Gianrico Carofiglio

 4 Sterne bei 313 Bewertungen
Autor von Reise in die Nacht, In freiem Fall und weiteren Büchern.
Autorenbild von Gianrico Carofiglio (© Ingo Kniest)

Lebenslauf von Gianrico Carofiglio

Hochspannung aus Italien: Gianrico Carofiglio wird im Mai 1961 in Bari geboren, wo er auch heute noch mit seiner Frau und seinen beiden Kindern lebt. Er arbeitet hauptsächlich in der Justiz als Richter und Staatsanwalt, bis er sich im Jahr 2000 seinen Lebenstraum erfüllt und einen Roman schreibt. Bei seiner Veröffentlichung 2002 wird sein Debüt „Reise in die Nacht“ sofort ein Erfolg und erscheint 2006 auch in Deutschland. Das Buch bildet gleichzeitig den Auftakt zur Reihe um den Anwalt Guido Guerrieri, die bis heute die bekannteste Reihe Carofiglios ist. Was die Bücher besonders macht, ist die jahrelange Berufserfahrung des Autors als Staatsanwalt, die er in sein Schreiben miteinfließen lässt. Inzwischen ist Carofiglio ein gefeierter Schriftsteller, der mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde, darunter der Premio Bancarella im Jahr 2005.

Neue Bücher

Cover des Buches Zeit der Schuld (ISBN: 9783442316199)

Zeit der Schuld

Erscheint am 24.05.2021 als Hardcover bei Goldmann.

Alle Bücher von Gianrico Carofiglio

Cover des Buches Reise in die Nacht (ISBN: 9783442464296)

Reise in die Nacht

 (81)
Erschienen am 12.03.2007
Cover des Buches In freiem Fall (ISBN: 9783641185299)

In freiem Fall

 (59)
Erschienen am 30.09.2015
Cover des Buches Das Gesetz der Ehre (ISBN: 9783442467921)

Das Gesetz der Ehre

 (46)
Erschienen am 12.10.2009
Cover des Buches In ihrer dunkelsten Stunde (ISBN: 9783442473557)

In ihrer dunkelsten Stunde

 (30)
Erschienen am 15.04.2013
Cover des Buches Die Vergangenheit ist ein gefährliches Land (ISBN: 9783442473847)

Die Vergangenheit ist ein gefährliches Land

 (23)
Erschienen am 14.12.2010
Cover des Buches Drei Uhr morgens (ISBN: 9783852567693)

Drei Uhr morgens

 (14)
Erschienen am 20.08.2019
Cover des Buches In der Brandung (ISBN: 9783442473564)

In der Brandung

 (12)
Erschienen am 17.11.2014
Cover des Buches Am Abgrund aller Dinge (ISBN: 9783442473571)

Am Abgrund aller Dinge

 (11)
Erschienen am 17.10.2016

Neue Rezensionen zu Gianrico Carofiglio

Cover des Buches In freiem Fall (ISBN: 9783641185299)Marisa_Saianos avatar

Rezension zu "In freiem Fall" von Gianrico Carofiglio

Carofiglio in Höchstform
Marisa_Saianovor einem Monat

Ich liebe diese Reihe! Ich habe, warum auch immer, mit dem zweiten Band angefangen, aber das ist eigentlich egal, denn jeder Roman der Serie ist in sich abgeschlossen. Der Hauptprotagonist ist sympathisch, trotz, oder vielleicht gerade wegen seiner Ecken und Kanten. Die Geschichte ist gut aufgebaut, ich konnte den Roman nur schwer weglegen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Reise in die Nacht (ISBN: 9783442464296)julestodos avatar

Rezension zu "Reise in die Nacht" von Gianrico Carofiglio

Auftakt einer (für mich) neuen Reihe
julestodovor 7 Monaten

Ein Anwalt in einem spektakulären Fall... 


Mein Buch hat ein anderes Titelbild, Blick in ein heruntergekommenes Treppenhaus. Dieses Bild stellt den Hintergrund der Geschichte besser dar als das hier abgebildete.


Afrikaner, die in für unser Empfinden ärmlichen Verhältnissen leben, aber dennoch besser als in ihrer Heimat. Es geschieht ein Mord an einem kleinen Jungen, der sich selbst als Freund des Senegalesen Abdou Thiam bezeichnet.


Thiam wird des Mordes angeklagtund Avvocato Guido Guerrieri übernimmt seine Verteidigung.


Ein spannender Roman um die zunächst aussichtslos erscheinende Angelegenheit.


Der Roman zeigt die Abgründe auf, in die ein Mensch geraten kann, sowohl die des Avvocato wie auch des angeklagten Senegalesen.


Ich habe das Buch  verschlungen und kann es jedem empfehlen, der gerne Krimis liest, aber auch die sozialen Hintergründe nicht außer Acht lassen möchte.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Drei Uhr morgens (ISBN: 9783852567693)Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Drei Uhr morgens" von Gianrico Carofiglio

Marseille Tag und Nacht
Gwhynwhyfarvor 9 Monaten

Der Anfang: «Ich bin jetzt fünfzig, genauso alt wie mein Vater damals. Deshalb dachte ich, über diese zwei Tage und Nächte zu schreiben.»


Bei Antoino wird mit circa sieben Jahren erstmals eine leichte Form der Epilepsie diagnostiziert. Später muss er Medikamente nehmen, ist zwar symptomfrei, darf aber kein Fußball spielen usw. Der Spezialist, ein Professor aus Marseille, ist der Meinung, das alles könne ich in der Jugend «herauswachsen». Als der nun junge Mann 18 Jahre alt ist, fährt er mit seinen Vater nach Marseille zu einer neurologischen Untersuchung. Antoino scheint geheilt. Um das zu beweisen, muss er sich einem Stresstest unterziehen. Der Aufenthalt in Marseille wird verlängert: Zwei Tage und zwei Nächte muss er ohne Schlaf verbringen, alle alten Vorsichtsmaßnahmen und Tabletten sind nicht mehr nötig. Kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol ist erlaubt.


«Obwohl sie meist nicht den Mut haben, es offen zuzugeben, glauben viele Mathematiker gern, alles lasse sich auf Zeichen und Formeln reduzieren. Mehr oder weniger bewusst glaube ich das auch: Das Universum hat eine mathematische Struktur, man muss ihr nur auf die Spur kommen.»


Antoino Vater, Mathematikprofessor, hatte früh die Familie verlassen, immer ein freundschaftliches Verhältnis zur Mutter beibehalten. Der Junge war hin und wieder bei ihm am Wochenende. Doch letztendlich sind sie sich fremd. Zwei Tage und zwei Nächte müssen sie sich nun in der fremden Stadt die Zeit totschlagen, ohne zu schlafen. Sie kommen sich näher, auch Marseille, einer Stadt mit vielen Facetten. Es wird für die beiden immer schwieriger, den Wachzustand aufrechtzuerhalten, Erschöpfung macht sich breit. Feine Dialoge zwischen Vater und Sohn schwingen durch den Roman, lassen sie sich gegenseitig entdecken. Marseille, 1983, der Vater setzt sich während einer Jam Session in einer Jazzbar ans Klavier – ein völlig anderer Vater, als der, den Antoino kennt – Jazz eine unbekannte Musikrichtung für den jungen Mann. Kneipen, Restaurants, Strandleben, eine Party in einem verruchten Stadtteil – ein intensives Miteinander. Ein eindrucksvoller Roman für ruhige Stunden zum Genießen. 


«Wer hätte gedacht, dass Marseille so schöne Ecken hat. Und das mitten in der Stadt›, sagte mein Vater nach einer halben Stunde Fahrt und betrachtete die weißen und ockerfarbenen Klippen, die schwindelerregend steil ins Meer abfielen.»


Gianrico Carofiglio ist 1961 in Bari geboren, war viele Jahre Antimafia-Staatsanwalt in Bari, 2007 Berater des italienischen Parlaments im Bereich organisierte Kriminalität, 2008–2013 Senator. Autor zahlreicher preisgekrönter Krimis, die in 24 Sprachen übersetzt wurden.

https://literaturblog-sabine-ibing.blogspot.com/p/drei-uhr-morgens-von-gianrico.html


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Gianrico Carofiglio wurde am 30. Mai 1961 in Bari (Italien) geboren.

Gianrico Carofiglio im Netz:

Community-Statistik

in 274 Bibliotheken

auf 21 Wunschzettel

von 52 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks