Gianrico Carofiglio Die Illusion der Weisheit

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Illusion der Weisheit“ von Gianrico Carofiglio

Ein Polizist wartet nachts am Flughafen auf den Anschlussflug. Eine junge Frau sitzt ihm gegenüber, die beiden kommen ins Gespräch. Tage später liest er über sie in der Presse: Sie hat den gewalttätigen Mann ihrer Zwillingsschwester getötet. Wie aus dieser zufälligen Begegnung entstehen auch die anderen Geschichten in diesem Erzählband. Sie haben gelegentlich einen mysteriösen Charakter, handeln von Tod und Elend, aber auch von menschlicher Zuwendung und Liebe. Immer aber führen sie zu den tiefsten Abgründen unserer Gefühle.

Stöbern in Romane

Die Herzen der Männer

Ein sehr guter Roman, der verschiedene Männertypen in den Fokus rückt ohne dabei aufdringlich zu sein.

MrsAmy

Als die Träume in den Himmel stiegen

Atemberaubend erzählt! Hat mich mit Gänsehaut Lachen und einer ganzen Menge Tränen 100% überzeugt!

Alina97

Kleine große Schritte

Mittelmäßiger Schreibstil, aber dafür wird ein sehr wichtiges Thema aufgegriffen! Das Lesen wert!

Buecherimherz

Mr. Widows Katzenverleih

Schön schräg und liebenswert, ich denke jeder von uns hätte gern einen Mr.Widow und einen Katzenverleih!

drmellnick

Das Leuchten der Erinnerung

Spannender Reisebericht mit Hindernissen

Diana182

Underground Railroad

An sich ist die Idee nicht schlecht und das Thema sehr wichtig, allerdings hat mich die Umsetzung kaum berührt.

MilaW

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Illusion der Weisheit von Gianrico Carofiglio.

    Die Illusion der Weisheit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. March 2013 um 21:04

    Kurzgeschichten aus dem Krimigenre, bzw. mit Krimielementen, zusammengefasst zu einem Band. Mal mysteriös, mal grausam, ab und zu sogar heiter, führt Carofiglio durch die Welt seiner Prosa. Oft an der Seite der Ordenshüter, doch ab und zu auch dem Gesetzesbrecher über die Schulter schauend. Schwer ist es, das Rezensieren von Büchern, die weder schlecht noch besonders beeindruckend waren. Dieser Erzählband gehört leider dazu und stellt mich so vor eine besondere Herausforderung. Denn eigentlich waren die Geschichten ganz eingängig, manchmal sogar spannend, weder zu kurz noch zu langatmig, in der Regel mit ein paar Krimielementen oder einer Hauptfigur bei der Polizei. Insofern bleibt der Autor seinem Genre treu und wer ihn schon vor diesem Buch kennen lernte, der dürfte sich darin gleich wie zu Hause fühlen. Mich als Krimiunlustige konnte Carofiglio mit seinen Geschichten allerdings nicht aus dem Lesesessel hauen. Denn als Kurzgeschichten-Profi habe ich, um ehrlich zu sein, schon besseres, künstlerisch versierteres gelesen. Man merkt, wenn man sich damit auskennt zumindest, dass die Spannung in der Kürze nicht unbedingt zu Carofiglios Spezialgebieten zählt, diese Geschichten sich vielleicht über die Jahre angesammelt haben und der Verleger meinte man könne ja noch etwas Geld damit verdienen und so erscheint dann ein solcher Band. Vielleicht tue ich dem verkannten Kurzprosa Aficionado Carofiglio damit auch Unrecht, aber so lesen sich diese Geschichten nun mal, so als wären sie ganz ohne Ehrgeiz, mal so nebenbei verfasst worden. Demnach würde ich Lesern, die sich vor allem für den Kurgeschichten Aspekt dieses Bands interessieren, an dieser Stelle lieber artverwandte Werke empfehlen. Wer allerdings bei dem Namen Gianrico Carofiglio in einen krimiinduzierten Rauschzustand verfällt, der darf hier zugreifen, schwelgen und schwärmen. Denn auch wenn ich noch keine weiteren Bücher des Autors gelesen haben, nehme ich einfach mal an, dass er mit diesem Band seinem Gesamtwerk gerecht wird und so keinen seiner Stammleser enttäuschen dürfte, wobei ich wohl nie zur Gruppe dieser gehören werde. Ein Erzählband für Freunde des Autors und Krimileser im Allgemeinen, die sich nach ein bisschen Genreprosa für zwischendurch, bzw. unterwegs sehnen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Illusion der Weisheit" von Gianrico Carofiglio

    Die Illusion der Weisheit

    tedesca

    14. March 2013 um 14:37

    Ich lese ja eigentlich keine Kurzgeschichten, aber für Carofiglio, wie auch meine anderen Lieblingsautoren, mache ich mittlwerweile auch Ausnahmen, wenn mir die Wartezeit bis zum nächsten Roman zu lang wird. Und in diesem Fall hat es sich wirklich gelohnt. Jede Geschichte eine Perle, ich hab mich kein einziges Mal dabei erwischt, nachzuschauen, wie lang sie noch ist, das mach ich nämlich sonst immer. Wie auch schon in der Serie rund um den Anwalt Guido Guierrieri stehen in diesen Geschichten immer die Menschen im Vordergrund. Er beschreibt Momente eines kurzen Aufeinandertreffens genauso intensiv wie eine Kindheitserinnerung oder das Verschwinden eines kleinen Mädchens. Spannend, berührend, wunderbar geschrieben. Aufgrund seiner Vergangenheit als Ermittler gegen die Mafia auch durchaus glaubhaft. Und natürlich als Bonus immer noch seine Süditalienische Heimat, die in so gut wie jeder Erzählung eine eigene Rolle erhält. Und damit es nicht allzu ernsthaft wird, gibt's gleich am Anfang ein Interview mit einer Comic-Figur, das einfach nur zum Zerkugeln ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks