Gideon Born

 4.9 Sterne bei 10 Bewertungen
Gideon Born

Lebenslauf von Gideon Born

Von Beruf bin ich Wissenschaftler und wohne in Deutschlands sonnigem Süden. Fantasy, Science-Fiction, das Spinnen von Geschichten aller Art hat mich schon immer fasziniert. Vielleicht gerade wegen der Gegensätze zur Wissenschaft? Ich habe heute noch den Geruch des Herrn der Ringe unter dem Tannenbaum in der Nase, wenn ich die Augen schließe. Wichtig ist mir trotz Fantasie und Magie die in sich geschlossene Logik meiner Welten. Das Schreiben und Vorbereiten für meine Rollenspielgruppen hat sich im Laufe der Jahre so sehr verselbstständigt, dass aus Rahmenhandlungen und Charakterstudien eigene Geschichten wurden. Bis hin zu Büchern…

Alle Bücher von Gideon Born

Gideon BornSteam Master / Schwarzer Aether
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Steam Master / Schwarzer Aether
Steam Master / Schwarzer Aether
 (10)
Erschienen am 01.03.2018

Neue Rezensionen zu Gideon Born

Neu
AmberStClairs avatar

Rezension zu "Steam Master / Schwarzer Aether" von Gideon Born

Steam Master / Schwarzer Aether
AmberStClairvor 18 Tagen

Klappentext:

Es ist Weihnachten in der goldenen Stadt. Während der Adel in Prunk, Dekadenz und Orgien schwelgt, tobt im Verborgenen der Kampf zweier Geheimgesellschaften. Mittendrin: Markos Bodhmall, Student der Aetherwissenschaften, auf der Suche nach dem geheimnisvollen Johann von Kladen. Was als persönliche Auseinandersetzung begann, wird schon bald zu einem Spiel mit höherem Einsatz. Dabei muss er sich mächtigen Steam-Panzern, ebenso schönen wie unanständigen Fürstentöchtern und eifersüchtigen Kontrahenten stellen.
Eines Tages jedoch rettet Markos das opiumsüchtige Mädchen Alicia aus den Fängen seiner Widersacher. Und setzt damit Ereignisse in Gang, die entweder seine Rettung oder aber seinen Untergang bedeuten.

„Schwarzer Aether“ spielt zeitlich vor den Geschehnissen im viktorianischen BDSM-Hotel Aethernanox, bekannt aus „Steam Master – Die Anthologie“, und nimmt den Leser mit zu den Anfängen der Mission des Aetherfakte-Jägers und Masters Lucius Lokken.

Abgerundet wird das Prequel aus dem Steam Master-Universum durch Fotografien von Alexander Schlesier - www.skulls-n-gears.com (nur in der Printausgabe enthalten).



Meine Meinung:

Das Cover ist sehr interessant gestaltet und paßt auch sehr gut zu dieser spannenden Geschichte. Im Buch selbst sind farbige Bilder mit abgebildet, wo man einzelne Personen die in dem Buch vor kommen, wieder erkennt. In allgemmeinen ist das Buch sehr schön gestaltet. Auch das Lesebändchen finde ich passend.

Diese Stemapunkromane sind eine Mischung aus Zukunft und Vergangenheit, was ich persönlich sehr faszinierend finde. Auch der Schreibstil war sehr flüssig, sehr fesselnd und gut zu verstehen um was es in dieser Geschichte ging. Die Charaktere hervorragend ausgearbeitet, so das man sich jeden einzelnen gut vorstellen konnte. Auch die Umgebung die mystisch angehaucht ist, war sehr gut beschrieben.

Die Geschichte selbst war sehr spannend und mit Erotischen Szenen versehen. Ich mag persönlich die umfangreiche Erzählung der Sex-Szenen nicht, aber ich fand auch das sie sehr gut in dieser Geschichte paßten und auch dort hin gehörten. Es rundete das ganze ab.

Für mich war das Buch wieder ein abolutes Lesevergnügen.Hier kommt kein Leser zu kurz, wenn es um Technick und Eotik geht.

Kommentieren0
1
Teilen
Chibi-Chans avatar

Rezension zu "Steam Master / Schwarzer Aether" von Gideon Born

Ein Abenteuer, dass die Zeit vergessen lässt
Chibi-Chanvor 2 Monaten

Meine Meinung

Allgemein

Es kommt nicht häufig vor, dass ich mich in die wunderbare Welt des Steampunks verirre. Nach diesem Buch merkte ich mal wieder, was für ein Fehler es ist, sich nicht in diesem Genre herum zu treiben, denn die Welt dort ist magisch, außergewöhnlich. Der Realismus in vergangener Zeit. Eine vergangene Zukunftsvision.
Schon nach wenigen Seiten war mir klar, dass dieser Steam Punk Roman einzigartig ist. Der Schreibstil und die Art, wie die Geschichte erzählt wurde, nahm mich vom ersten Moment an ein.
Gefühlt gibt es aktuell nur noch Buchreihen. Umso erfrischender war es, dass diese Geschichte mit einem Einzelband zu Ende geht. Obwohl mir genau hier klar wurde, warum viele Einzelbücher zu Reihen werden: Man möchte einfach mehr aus dem Universum lesen. Man möchte nicht loslassen. Genau das Gefühl gab mir „Steam Master“.
Wer sich an diese Geschichte ran wagt, sollte sich bewusst sein, dass das Buch viele sexuelle Elemente enthält. Ich habe nichts gegen Sex in Büchern und auch hier störte es mich nicht. Im Gegenteil. Ein Lob geht an den Autor, der eine sexuelle Vorliebe, mit der wahrscheinlich nicht jeder etwas anfangen kann, so beschrieben hat, dass trotzdem jeder ihn genießen kann. Detailliert und ein anregender Mix aus harscher und sinnlicher Sprache. Selten habe ich im sexuellen Bereich so gute Szenen gelesen.
Doch auch der Erfindungsreichtum kommt hier nichts zu knapp. Born erschafft sich eine neue Welt, die durch ihre Individualität heraus sticht. Die Überlegungen, die hinter Borns Maschinen steckt und die Details, mit denen er sie beschreibt, sind ausgefeilt und einzigartig.
Die Geschichte an sich ist gespickt mit unwiderstehlichen Charakteren, sensationellen Kampf- und Aktionsszenen und mitreißenden Hintergrundgeschichten. Einfach brillant.
Das Finale rundete das ganze Buch perfekt ab, doch persönlich muss ich gestehen, dass ich die ein oder andere Wendung gerne anders gesehen hätte. Das jedoch macht all den anderen Punkten keinen Abbruch und ist nur ein Punkt der persönlichen Zufriedenheit.

Charaktere

Schon der Protagonist brachte frischen Wind das „Teenager-Klischee“. Endlich mal jemand, der nicht mit nervtötenden Problemen rumläuft, jemand den man ernst nehmen kann.
Doch mit ihm war es nicht genug. Ein Mädchen, in dessen Gedankenwelt der Leser Einblick bekommt, doch die sie nie ihren Mitmenschen öffnet, konnte sich schnell einen Weg in mein Herz bahnen.
Selbst Charaktere, die nur wenige Seiten erwähnt wurden, bekamen einen Platz im Buch, der sie nicht in Vergessenheit geraten ließ. Ich hatte das Gefühl, mit ihnen mitfiebern zu können, da alle miteinander sich nach nur wenigen Seiten wie eine Familie anfühlten.

Schreibstil & Sichtweise

Ich liebe den Schreibstil. Angepasst an einen Handlungsort, der einige Zeit zurück liegt, ist auch die Sprache etwas altmodischer. Ich brauchte nur wenige Zeilen, um mich daran zu gewöhnen und nicht wieder loslassen zu können. War ich einmal am Buch dran, so konnte mich nur ein wirklich guter Grund davon wegholen.
Geschrieben ist das Buch in erster Linie aus der Sicht von Markos in der dritten Person. Ab und zu sind einige Abschnitte aus der Sicht von anderen Charakteren verfasst.

Cover & Titel

Definitiv ein Cover, zu dem ich sofort greifen würde in der Buchhandlung. Ich liebe die dunklen Farben und die Aufmachung, die sofort das Gefühl verleiht, in der Zeit zurück zu reisen.
Der Titel ist passend und erklärt sich während des Buchverlaufes. Er erzählt nicht zuviel und trifft den Nagel dennoch auf den Kopf.

Zitat

„Verrat ist das, was einen umbringt, und zwischen Manipulation und Verrat klafft eine Lücke so groß wie die Welt.“
– Seite 224

Fazit

Ein wirklich toller Steampunk Roman, der von dem ersten bis zum letzten Wort gut durchdacht und mit viel Spannung, sowie Wendungen gespickt ist. Empfehlenswert!

Kommentieren0
2
Teilen
wattwurm18s avatar

Rezension zu "Steam Master / Schwarzer Aether" von Gideon Born

Kampf um den Aether und ein privater Rachefeldzug
wattwurm18vor 3 Monaten

Markos Bodhmall, Student der Aetherwissenschaften, ist auf der Suche nach dem geheimnisvollen Johann von Kladen. Er hat noch eine private Rechnung mit diesem offen und wird bald in einen Kampf zweier Geheimgesellschafen, welcher im Verborgenen entbrannt ist zu einem Spiel mit höherem Einsatz gezwungen. Um seine Rache zu bekommen muss er sich mächtigen Steam-Panzern, schönen wie unanständigen Fürstentöchtern und eifersüchtigen Kontrahenten stellen.
Bei einer dieser Aktionen begegnet er dem opiumsüchtigen Mädchen Alicia und befreit es aus den Fängen seines Widersachers von Kladen. Damit sind die Karten neu gemischt und das Ende nicht abzusehen.

Dies war meiner erster Roman im Bereich SteamPunk und ich war gespannt wie sich die Geschichte einer Alternativwelt im alten Prag liest und entwickelt. Ich wurde nicht enttäuscht. Gideon Born hat eine sehr handlungsreiche spannende Geschichte um die Geschichte und Entwicklung der Aetherwissenschaft geschrieben, die auch das Genre BDSM mit einbaut. Die Geschichte und seine Protagonisten insbesondere Markos und Alicia entwickeln einen Sog (ähnlich dem Aether) welchem ich mich nicht entziehen konnte. Die Handlung hat immer wieder unerwartete Wendungen, die es schwer machen, das Lesen zu beenden und baut einen sehr abwechsungsreichen Spannungsbogen auf. Die technischen Beschreibungen der Aetherwissenschaft lesen sich flüssig und machen Lust auf mehr Informationen und Details.

Für mich insgesamt eine überragende Geschichte, die Lust auf mehr SteamPunk gemacht hat, gerne auch über die Protagonisten dieser Geschichte. Die Mischung aus Fantasie, Technik und Erotik ist eindrucksvoll gelungen und hat mir mich alles was eine gute Geschichte braucht. Sehr empfehlenswert!

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
GideonBorns avatar
Hallo liebe Lesefreunde,

ich veranstalte eine Leserunde zu meinem erotischem Steampunk Roman  Schwarzer Aether.

Zum Inhalt:

Es ist Weihnachten in der goldenen Stadt. Während der Adel in Prunk, Dekadenz und Orgien schwelgt, tobt im Verborgenen der Kampf zweier Geheimgesellschaften. Mittendrin: Markos Bodhmall, Student der Aetherwissenschaften, auf der Suche nach dem geheimnisvollen Johann von Kladen. 

Was als persönliche Auseinandersetzung begann, wird schon bald zu
einem Spiel mit höherem Einsatz. Dabei muss er sich mächtigen Steam-Panzern, ebenso schönen wie unanständigen Fürstentöchtern und eifersüchtigen Kontrahenten stellen.

Eines Tages jedoch rettet Markos das opiumsüchtige Mädchen Alicia aus den Fängen seiner Widersacher. Und setzt damit Ereignisse in Gang, die entweder seine Rettung oder aber seinen Untergang bedeuten.

Schwarzer Aether“ spielt zeitlich vor den Geschehnissen im viktorianischen BDSM-Hotel Aethernanox, bekannt aus „ Steam Master – Die Anthologie“, und nimmt den Leser mit zu den Anfängen der Mission des Aetherfakte-Jägers und Masters Lucius Lokken.

Das Buch bildet den Auftakt zu den Steam Master Romanen, von denen jedes einen anderen Master behandelt.

Zur Teilnahme:

Falls ihr jetzt Lust zu Lesen bekommen habt und auch im Anschluss eine Rezension hier und bei Amazon veröffentlichen könnt, dann meldet euch und nennt eure(n) liebste(n) Erotik oder Steampunk Autor(in).

Zu verteilen sind

5 Printexemplare (signiert) und
5 eBooks (ePub; mobi).

Anmelden kann sich jeder bis zum 14. Juni, die Auslosung und Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 15. Juni.

Der Versand erfolgt dementsprechend am 16. Juni. Die Leserunde beginnt, sobald
alle Gewinner ihre Bücher haben. Natürlich darf auch jeder andere gerne daran
teilnehmen.

Ich freue mich auf spannende Wochen,

Gideon Born
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks