Neuer Beitrag

annlu

vor 3 Monaten

Kapitel 32 - 39
Beitrag einblenden

Bei dem Ende des Abschnittes bleibt einem ja nichts anderes übrig, als über Sex zu schreiben :-)
Jetzt wirds heiß und Irina hält, was sie versprochen hat. Markos kennt das bisher nur vom Zusehen. Gut auch seine Erklärung, dass er die sexuellen Praktiken bisher mit dem verhassten Adel in Verbindung gebracht hat. Hier bekommt Irina ihre Bestrafung. Schon allein das Verstecken ihrer Spielzeuge zeigt, dass Markos eben nicht einer der anderen Männer ist. Das Haareabschneiden setzt dem Ganzen dann noch eins drauf.

Noch ein Wort zu Stephan und Alicia. Bisher kam sie mir überlegen vor. Aber das Rauschmittel bringt sie in die Fänge von Stephan, der wahrscheinlich noch nicht ahnt, wie sehr von Kladen das Mädchen will. Schade, dass er so eine negative Entwicklung durchmacht und dass sich Alicia so einfach fangen lässt. Ein bisschen enttäuscht bin ich auch von Markos, dass er über den Verbleib von Alicia nicht näher nachforscht.

Der Ammonit von Prag wurde empfindlich gestört (vielleicht auch getötet) und nun folgen die ersten Auswirkungen. Der schwarze Aether ist einfach zu begehrt. Irgendwie ist das ja auch sinnbildlich dafür, wie sich die Menschen immer verhalten. Anstatt über endliche Rohstoffe überlegt zu verfügen wollen sie immer mehr und mehr.

GideonBorn

vor 3 Monaten

Kapitel 32 - 39
@annlu

Ja, von seinem Charakter her hätte Markos sicher auch eine große Suche nach Alicia starten können, sofern er mehr Hinweise auf eine gewaltsame Entführung gefunden hätte. Es war so ein hin und her und vielleicht war er durch Irina zu sehr abgelenkt. Vielleicht eine Schwäche von ihm.

Ich hoffe, er kann sich bis zum Buchende wieder bei dir rehabilitieren.

Ja, das mit den Rohstoffen ist ein guter Vergleich. Es gibt zwei Wege, der schnelle und einfache Weg, der großen Ruhm und Macht verspricht und der langsame, schwierigere.
Die Parallele zu heute gibt Von Kladen hoffentlich noch mehr charakterliche Tiefe.

Fantasy Girl

vor 2 Monaten

Kapitel 32 - 39
Beitrag einblenden

War es nicht toll wie Irina und Markos sich beim Sex verstehen und anschließend das Gespräch der beiden. Allein in die Fenster zu schauen deckte auf, wer wie mit wem. Aber so hat er einen tieferen Einblick in diese MS Szene gehabt um Irina so zu behandeln wie sie es möchte.
Aber das Irina anschließend ihre Cousine so schlecht behandelt geht gar nicht, und alles nur weil sie sagt das Markos nett zu Ihr war. Ich hätte mich mit Händen und Füßen gewehrt. Ob als Ex Partnerin oder als Cousine. Zumal sie vorher noch die Zimmerwächterin wahr.

Und dann wieder Stephan, wie tief muss man fallen um Menschen mit Drogen so klein zu machen. Und warum ist Alicia so unvorsichtig gewesen. Habe gedacht sie hätte gelernt niemanden wirklich zu vertrauen, Und schon gar nicht Ihm!
Nein er bringt sie auch noch zu von Kladen, der ja nichts anderes wollte als sie in die Hände zu bekommen. Hoffe sie kommt relativ gut aus dem ganzen Schlamassel.

GideonBorn

vor 2 Monaten

Kapitel 32 - 39
@Fantasy Girl

Ja, Irina schießt etwas über das Ziel hinaus bei ihrer jüngeren Cousine. Immerhin ist sie Frau genug es zu zugeben.

Alicia erhofft sich von Stephan zu erfahren, wo Markos ist.
Zu dem Zeitpunkt sieht sie ihn auch noch nicht als Bedrohung, schließlich ist er Markos Freund. Das Vertrauen zu Markos wird ihr in der Szene mit Stephan also gleich in zweifacher Hinsicht zum Verhängnis.

Mich würde noch interessieren, wie ihr in dem Abschnitt mit dem Bau des Skells zurechtgekommen seid? War das verständlich? Langweilig?

Fantasy Girl

vor 2 Monaten

Kapitel 32 - 39
Beitrag einblenden
@GideonBorn

das mit dem Skells hat mich schon interessiert, aber warum hat er ihn nicht während dem Stell dich ein ausgezogen. Er muss doch gestört haben. Obwohl sie sind ja noch gestört worden von den Steam Panzern.

Chibi-Chan

vor 2 Monaten

Kapitel 32 - 39
Beitrag einblenden

Ein relativ kurzer Abschnitt und der Leser kommt wieder sehr auf seine Kosten mit dem letzten Kapitel. Obwohl der familiäre Aspekt mit Sicherheit sehr gewagt war. Aber ich finde es ebenfalls schön, dass die guten Seiten dieser Sexpraktiken aufgezeigt wird. Das eben deutlich wird, dass der eine nicht so extrem dominiert, dass die andere Person egal wird, sondern dass es trotz der Rollenverteilung ein Zusammenspiel ist. Ich glaube, lesbisch werde ich in diesem Leben aber nicht mehr :D

Mich interessiert Alicia ja jetzt brennend. Ich hatte gehofft, dass sie Markos schnellst möglich finden wird, stattdessen scheint Stephan sie jetzt doch in seine Fänge zu bekommen und das würde mir gar nicht gefallen... Andererseits hat Alicia mit Sicherheit noch viel zu bieten, vor allem durch ihre Willensstärke.

Zu Stephan muss man wohl nicht viel sagen. Ich mag es eigentlich nicht, wenn Leute nicht miteinander reden, aber Markos und Stephan hatten ja bislang keine Zeit, demnach verstehe ich Stephans Hass. Aber das er all die Jahre der Freundschaft einfach so wegwirft ist schon ein Stich in das Leserherz, kommt aber nicht unerwartet.

Von dem Skell haben wir ja nun zum ersten Mal gehört. Markos hat etwas fertig gestellt, von dem wir nur bedingt wussten, dass es im Prozess war. Auf jeden Fall sehr interessante Überlegungen. Dass der Ammonit nun doch ein Tier sein soll, weicht ein wenig von der sehr realistischen Schiene ab. In einer Welt voll Mechanik ist das Tier der Schlüssel? Ich bin dennoch sehr gespannt, wie es weiter gehen wird. :)

GideonBorn

vor 2 Monaten

Kapitel 32 - 39
@Chibi-Chan

Ja der Ammonit...
Im Grunde genommen ist es eine Frage des Standpunktes, wie man an die Quelle des Aethers herangeht. Doch selbst wenn man auf dem Standpunkt des Aethersknotens (Also Von Kladens und mehrerer anderer Aetheringenieure) steht, bleibt die Frage ist es gut den Knoten "abzufarmen" ;)
Auf der anderen Seite, ist ein Tier natürlich auch kein Perpetuum mobile.

Vielleicht gibt es eine andere Quelle und der Ammonit ist nur dort und ernährt sich von ihm, wie ein Parasit? Oder ist es eine Symbiose....und er wandelt die Quelle zu Aether um?

Die Antworten darauf, haben die Protagonisten der SteamMaster in diesem Moment allerdings noch nicht. :D

wattwurm18

vor 2 Monaten

Kapitel 32 - 39
Beitrag einblenden

Chibi-Chan schreibt:
Mich interessiert Alicia ja jetzt brennend. Ich hatte gehofft, dass sie Markos schnellst möglich finden wird, stattdessen scheint Stephan sie jetzt doch in seine Fänge zu bekommen und das würde mir gar nicht gefallen... Andererseits hat Alicia mit Sicherheit noch viel zu bieten, vor allem durch ihre Willensstärke.

Mich hat Alicia von Anfang an sehr angesprochen und ich finde ihren Werdegang in dieser Geschichte außergewöhnlich. Schade, das eine Droge ein solche starke Wirkung erzeugen kann, das der eigentliche Wille in den Hintergrund tritt.

wattwurm18

vor 2 Monaten

Kapitel 32 - 39

Von Kladden's Vorgehen erinnert viel an einen Narzisten. Er tut das, was für ihn richtig ist ohne sich der Konsequenzen für seine Umgebung bewusst zu sein oder dies auch nur ansatzweise in Frage zu stellen. Alles wird mit dem großen Ziel begründet, welches nur in den Abgrund führen kann.

Schade das Stephan dies mit seinem Tun und der Entführung von Alicia noch unterstützt. Ist er nun ein schwacher Charakter oder hat er das gleiche Machtstreben wie von Kladden, Beides kein schöner Gedanke und zum Nachteil seines Freundes Marko und vorallem Alicia. Sehr unschöne Entwicklung.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.