Gideon Lewis-Kraus

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(1)
(0)
(6)
(8)
(4)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Pilgerreisen des Gideon

    Die irgendwie richtige Richtung: Eine Pilgerreise (suhrkamp taschenbuch)
    Langeweile

    Langeweile

    03. February 2016 um 13:12 Rezension zu "Die irgendwie richtige Richtung: Eine Pilgerreise (suhrkamp taschenbuch)" von Gideon Lewis-Kraus

    Gideon ,ein junger Mann der eigentlich ziemlich planlos in immer anderen Städten lebt,begleitet seinen Freund Tom auf dem Jacobsweg nach Santiago de Compostela. Er hat damit zu kämpfen ,daß sein Vater ,(ein schwuler Rabbi) ,seine Familie verlassen hat ,um mit seinem Freund zusammenzuleben.Er hat den Kontakt zu senem Vater fast vollständig abgebrochen. Auf dem Pilgerweg lernen Gideon und Tom die verschiedensten Menschen mit vielen Geschichten kennen. Ein Pilger erzählt Gideon von dem Weg der Tempel von Shikoku in Japan ,wovon ...

    Mehr
  • Lange Reise - laaaaaaange lesen

    Die irgendwie richtige Richtung
    badwoman

    badwoman

    16. August 2015 um 15:51 Rezension zu "Die irgendwie richtige Richtung" von Gideon Lewis-Kraus

    Gideon hat seinen Platz in dieser Welt noch nicht gefunden. Er ist jüdischer Amerikaner, der Schriftsteller sein möchte, und sich mit Artikeln für Magazine über Wasser hält, eigentlich jedoch von seinem Bruder finanziell abhängig ist. Als er ein Stipendium erhält, zieht er für ein Jahr nach Berlin, dessen mutmaßliche grenzenlose Freiheit ihn anzieht. Hier lebt er in den Tag hinein, nachts erst in verschiedenen Clubs, wird er richtig wach. Irgendwann genügt ihm dieses Leben aber nicht mehr und er verabredet sich mit seinem Freund ...

    Mehr
  • Die eindeutig falsche Richtung

    Die irgendwie richtige Richtung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. June 2015 um 16:25 Rezension zu "Die irgendwie richtige Richtung" von Gideon Lewis-Kraus

    Dieses Buch war eine wirkliche Enttäuschung . Allein des Themas wegen , habe ich mich wirklich sehr auf das Buch gefreut . Ich habe ein poetisches , frisches , vielleicht sogar witziges Buch über die Selbstfindung einer jungen Generation erwartet ... Der Autor dieses Buches berichtet hier über sein Leben in Berlin , über die Selbstfindung , denn er weiß mit seinem Leben nicht so recht etwas anzufangen . So wie es wohl vielen jungen Leuten heutzutage geht , wo hin soll ich , wohin wird mich das Leben führen ?! Insgesamt sind es ...

    Mehr
  • Eine Pilgerreise der etwas anderen Art

    Die irgendwie richtige Richtung
    Cari93

    Cari93

    13. March 2015 um 10:31 Rezension zu "Die irgendwie richtige Richtung" von Gideon Lewis-Kraus

    Dieses Buch ist eine Abwechslung zu dem ständig thematisierten Stoff über Liebe und Romanzen. Hier geht es darum, wie ein junger Mensch auf dem Jakobsweg seine Familie und letztendlich auch sich selbst wiederfindet. Ich hatte zu Beginn andere Vorstellungen von diesem Buch, wurde daher etwas negativ überrascht. Ich dachte, es geht darum, neuen Lebensmut auf dem Jakobsweg zu finden, doch es geht eher um die deprimierend traurige Beziehung zwischen Vater und Sohn, die allmählich aufgearbeitet wird.

  • Nicht empfehlenswert

    Die irgendwie richtige Richtung
    buechermaus88

    buechermaus88

    30. March 2014 um 16:21 Rezension zu "Die irgendwie richtige Richtung" von Gideon Lewis-Kraus

    Der Titel dieses Buches hat mich schon interessiert und die Leseprobe fand ich ganz ok. Der Titel zeugt davon, dass diese Pilgerreise der Selbstfindung zu dienen scheint. Man merkt zu Beginn des Buches auch, dass der Autor zunächst ruhelos ist und nicht so richtig weiß, was er vom Leben will und zu erwarten hat. Das Cover gefällt mir gut. Durch die roten Stiere bemerkt man, dass es sich wohl um eine Reise durch Spanien handelt, da es dort ja Stierkämpfe gibt. Allerdings finde ich die roten chinesischen Schriftzeichen auf dem ...

    Mehr
  • Pilgerreise mit Langeweile ....

    Die irgendwie richtige Richtung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. March 2014 um 21:17 Rezension zu "Die irgendwie richtige Richtung" von Gideon Lewis-Kraus

    Dies ist eine Geschichte über den Autor selbst . Über den Weg der Selbstfindung eines jungen Mannes , der einfach nicht weiß in welche Richtung des Lebens es gehen soll . Dieses Gefühl hatte ich auch bei diesem Buch . Wie gesagt geht es hier um den Autor selbst , dieser lebt ein ziemlich trostloses und unzufriedens Leben in der Mitte Berlins . Er weiß einfach nicht so recht wo hin mit sich selbst , weiß nicht was für einen Sinn sich hinter seinem Leben verbirgt und was er in Zukunft machen möchte . Die ersten 50 -100 Seiten waren ...

    Mehr
  • Die irgendwie falsche Richtung ...

    Die irgendwie richtige Richtung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. February 2014 um 23:35 Rezension zu "Die irgendwie richtige Richtung" von Gideon Lewis-Kraus

    Dieses Buch war eine wirkliche Enttäuschung . Allein des Themas wegen , habe ich mich wirklich sehr auf das Buch gefreut . Ich habe ein poetisches , frisches , vielleicht sogar witziges Buch über die Selbstfindung einer jungen Generation erwartet ... Der Autor diese Buches berichtet hier über sein Leben in Berlin , über die Selbstfindung , denn er weiß mit seinem Leben nicht so recht etwas anzufangen . So wie es wohl vielen jungen Leuten heutzutage geht , wo hin soll ich , wohin wird mich das Leben führen ?! Insgesamt sind es ...

    Mehr
  • Zuviel des Guten

    Die irgendwie richtige Richtung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. December 2013 um 00:52 Rezension zu "Die irgendwie richtige Richtung" von Gideon Lewis-Kraus

    Kurz zum Inhalt: Gideon Lewis-Kraus irrt planlos durch sein Leben und gelangt durch (un)glückliche Umstände auf den Jakobsweg und seine erste Pilgerreise. Dort findet er auch im wahrsten Sinne seinen Weg im Leben und begibt sich auf 2 weitere Pilgerreisen. Der Beginn seiner Geschichte war etwas schwierig für den Einstieg, aber als er dann auf dem Jakobsweg unterwegs war, hatte er mich. Es war interessant zu lesen, denn ich konnte seine Gedanken und sein Leben in Berlin, als Teil der heutigen Generation oft nachvollziehen. Er ...

    Mehr
  • Pilgern und Konflikte

    Die irgendwie richtige Richtung
    lesebiene27

    lesebiene27

    22. December 2013 um 14:43 Rezension zu "Die irgendwie richtige Richtung" von Gideon Lewis-Kraus

    Gideon ist ein Mann, der im Leben nicht angekommen zu sein scheint. Er zieht von einer Stadt in die nächste und es hält ihn niergendwo sonderlich lange. Auch fühlt er sich nirgendwo daheim und hat auch kein Lebensziel vor Augen. Als er beschließt mit seinem Freund Tom den Jakobsweg zu pilgern, wendet sich sein Leben. Die beiden pilgern los, befreien sich von den Lasten ihres alten Lebens und suchen den Sinn im Leben. Dass das gar nicht so einfach ist, erfahren die beiden recht bald. Gideon versucht sich gedanklich seinem Vater zu ...

    Mehr
  • Falsche Richtung, irgendwie

    Die irgendwie richtige Richtung
    Herbstrose

    Herbstrose

    Rezension zu "Die irgendwie richtige Richtung" von Gideon Lewis-Kraus

    Gideon, 27jähriger Sohn einer begüterten jüdisch/amerikanischen Familie, hat es noch nicht weit gebracht. In New York bestreitet er seinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben von kleineren Artikeln für diverse Magazine. Dann zieht er zu seinem Bruder nach San Francisco, wo er sich auf dessen Kosten ein angenehmes Leben macht. Er „erschleicht“ sich ein Stipendium und geht nach Berlin. (O-Text: „Ich bewarb mich um ein Fulbright-Stipendium, weil ich den Segen so einer Institution zumindest für nützlich hielt. Mein Vorhaben – irgendein ...

    Mehr
    • 2
  • weitere