Gil Ribeiro

 4.4 Sterne bei 467 Bewertungen
Autor von Lost in Fuseta, Schwarzer August und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Gil Ribeiro

Lost in Film und Fuseta: Ganz zufällig landet Gil Ribeiro 1988 bei einer Interrail-Reise quer durch Europa an der Algarve. Hier verliebt er sich in das kleine Städtchen Fuseta und die Gastfreundschaft der Portugiesen und es kommt ihm die Idee zu "Lost in Fuseta". Gil Ribeiro ist ein alias für Holger Karsten Schmidt, der am 24.09.1965 in Hamburg zur Welt kommt. Nach seinem Abitur studiert er Germanistik und Politikwissenschaft in Mannheim. Im Anschluss daran absolviert er an der Filmakademie Baden-Württemberg von 1992–1997 ein Drehbuchstudium. Mittlerweile gehört Schmidt zu den erfolgreichsten Drehbuchautoren Deutschlands - im Jahr 2010 sind gleich drei seiner Filme für den Adolf-Grimme-Preis nominiert. Für "Mörder auf Amrum" bekommt er den Preis. 2011 erscheint sein Romandebüt "Isenhart", ein fesselnder Thriller, der im Mittelalter spielt. Schmidt lebt bei Ludwigsburg und ist seit 1998 als Dozent an der Filmakademie Baden-Württemberg tätig.

Neue Bücher

Schwarzer August

 (104)
Neu erschienen am 10.06.2020 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch. Es ist der 4. Band der Reihe "Leander Lost".

Schwarzer August

 (3)
Neu erschienen am 24.06.2020 als Hörbuch bei Argon.

Weiße Fracht

 (10)
Neu erschienen am 27.05.2020 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Gil Ribeiro

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Lost in Fuseta (ISBN: 9783462051629)

Lost in Fuseta

 (148)
Erschienen am 12.04.2018
Cover des Buches Schwarzer August (ISBN: 9783462052695)

Schwarzer August

 (104)
Erschienen am 10.06.2020
Cover des Buches Weiße Fracht (ISBN: 9783462054248)

Weiße Fracht

 (68)
Erschienen am 07.05.2020
Cover des Buches Lost in Fuseta - Spur der Schatten (ISBN: 9783462051247)

Lost in Fuseta - Spur der Schatten

 (72)
Erschienen am 12.04.2018
Cover des Buches Spur der Schatten (ISBN: 9783839894156)

Spur der Schatten

 (39)
Erschienen am 22.05.2019
Cover des Buches Lost in Fuseta (ISBN: 9783839815540)

Lost in Fuseta

 (21)
Erschienen am 27.04.2017
Cover des Buches Weiße Fracht (ISBN: 9783839894521)

Weiße Fracht

 (10)
Erschienen am 27.05.2020

Neue Rezensionen zu Gil Ribeiro

Neu
M

Rezension zu "Schwarzer August" von Gil Ribeiro

Spannende Ermittlungen an der Algarve
MonaLenavor 7 Stunden

          In dem Portugalkrimi des Autors Gil Ribeiro  'Schwarzer August', dem 4. Teil einer Reihe um den deutschen Austauschermittler Leander Lost, geht es diesmal um mehrere Bombenanschläge an der Küste von Portugal nahe der Küstenstadt Faro. Das bereits erprobte Ermittlerteam um Leander Lost, wird durch einen sonntäglichen Bombenanschlag auf eine Bankfiliale mitten in einsamer Landschaft, auf den Plan gerufen. Leander Lost, der Ermittler mit dem Asperger Syndrom ist mit Soraia der Schwester seiner Chefin Graciana Rosado gerade am Anfang einer Liebesbeziehung. Durch den Anruf seiner Chefin wird er unsanft aus der neu gewonnenen Zweisamkeit gerissen. Das Team um Leander, das sich schnell wieder zusammenfindet, hat zuerst noch keinen Anhaltspunkt, warum gerade diese Filiale Schauplatz des Geschehens wurde, schon explodieren im Hafen mehrere Fischtrawler. Nachdem es diffuse Bekennerschreiben, neue Bombenanschläge sowie eine Lösegeldforderung gibt, ist das Team gefordert und kann letztendlich den Fall lösen, ohne dass ein Menschenleben geopfert wird. 

Ein Krimi mit Tiefgang und mit toller Beschreibung des wunderbaren Küstenstreifens rund um Olhao und Fuseta. Auch das Zwischenmenschliche unter den Ermittlern kommt nicht zu kurz. Es bleibt immer ausreichend spannend. Man kann zwar erahnen, wer dahinter stecken könnte, aber letztendlich kommt es doch immer ein wenig anders als man denkt. Ein insgesamt stimmiger und relativ unblutiger Krimi.


        

Kommentieren0
0
Teilen
H

Rezension zu "Schwarzer August" von Gil Ribeiro

Portugalliebe
HK1951vor 10 Stunden

Portugalliebe

Auch im vierten Band der Reihe um den aussergewöhnlichen Austauschkommissar Leander Lost besticht die Geschichte wieder durch eine Mischung aus Spannung, Humor und die deutlich spürbare Liebe zu Portugal, die fast in jedem Wort steckt.

„Ganz Fuseta freut sich: Leander Lost, der so ungewöhnliche wie liebenswerte Austauschkommissar aus Deutschland, darf weiter in Diensten der portugiesischen Polícia Judicária in Faro ermitteln – und Soraia, die Schwester seiner Kollegin Graciana Rosado, folgt endlich ihrem Herzen und zieht zu Lost in die Villa Elias. Doch ihre Zweisamkeit wird jäh gestört, als im Hinterland der Algarve eine Autobombe explodiert…“

Gil Ribeiro schafft es, Portugal so nah und direkt vor Augen zu bringen, wie es nur wenige Autoren hinbekommen. Man hat das Gefühl, vor Ort zu sein, selbst wenn man noch niemals dort war.

Zudem ist Leander Lost ein Kommissar, den es so meines Wissens nach auch noch nicht wirklich gab (oder ich habe das Buch dann mal ausgelassen...); er ist schon sehr besonders und „trägt“ für mich auch einen Großteil der Reihe. Weil er unangepasst ist, aussergewöhnlich, besonders, anders eben. Aber liebenswert, das immer.

Dieses Mal steht auch seine Liebe ein wenig mehr im Fokus, doch natürlich kommt wieder ein Fall dazwischen. Und der ist sehr spannend geschildert und das bis zum Schluss.



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Weiße Fracht" von Gil Ribeiro

Bleiben oder gehen?
Hortensia13vor 2 Tagen

Langsam neigt sich Kriminalkommissars Leander Losts Austauschjahr an der portugiesischen Algarve zu Ende. Doch der Kuss von Soraia Rosado hat in ihm etwas bewegt. Kann er einfach wieder zurück nach Hamburg oder hat er wirklich seine grosse Liebe gefunden? Lost kommt nicht dazu sich damit richtig auseinanderzusetzen, denn in Fuseta wird die Leiche des deutschen Aussteigers Uwe Ronneberg gefunden. Als eine weitere Leiche entdeckt wird, scheint ein Serienkiller sein Unwesen zu treiben. Ausgerechnet da kommen zwei seiner Kollegen aus Hamburg nach Fuseta und Lost muss sich seiner Vergangenheit stellen. Was wird ihm die Zukunft bringen?

Im dritten Fall rund um den autistischen Ermittler Leander Lost geht es hauptsächlich um Liebe. Kann ein Mensch, der Schwierigkeiten mit zwischenmenschlichen Interaktionen lieben und auch geliebt werden?

Die Geschichte fängt ruhig und unspektakulär an. Ab der Mitte gehts dann actionreich und spannend so zur Sache, dass die Seiten nur dahinfliegen. Besonders gut fand ich, dass neue Charaktere hinzukommen und über Landesgrenzen hinaus ermittelt wird.

Mein Fazit: Nach wie vor ist der Umgang untereinander bemerkenswert echt und herzlich zugewandt. Lost kommt immer mehr in Fuseta an. Die Geschichte brauchte etwas Schwung, aber danach gings ab. 4 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Lost in Fuseta

Frühlingsgefühle in Fuseta: Leander Lost in Love


Auch der zweite Fall von Gil Ribeiros "Lost in Fuseta"-Krimis entführt uns nach Portugal. Für das sympathische Ermittlerteam um den deutschen Kommissar Leander Lost gibt es wieder viel zu ermitteln vor dieser herrlichen Kulisse. Euch erwartet ein besonderer Hörgenuss, mitreißend und eindringlich gelesen von Andreas Pietschmann.

Mehr zum Buch:
»Ich habe das Gefühl, ich bin jetzt angekommen«, hatte Leander Lost schwer verletzt, aber glücklich seinen portugiesischen Kollegen nach ihrem ersten erfolgreich gelösten Fall gesagt. Nun stürzt sich der schlaksige deutsche Kommissar und Asperger-Autist gemeinsam mit Graciana Rosado und Carlos Estevez in die Ermittlungen um eine ermordete Kollegin – zumal er auch fasziniert ist von der Tochter der Toten, die ähnlich eigenwillig auf die Welt zu blicken scheint wie er. Die Zeugenbefragungen führen das Trio auf die Spur einer politischen Aktivistin aus Angola, die zu Besuch in Lagos ist und deren Aufenthalt in der ehemaligen Kolonialmacht Portugal sogar das Innenministerium aufschreckt.

Zusammen mit dem Argon Verlag suchen wir 25 Testhörer für Leander Losts neuen Fall. Ihr liebt Krimis mit besonderen Ermittlern und Lokalkolorit? Dann seid ihr bei dieser Hörrunde genau an der richtigen Stelle. Beantwortet uns die folgende Frage bis zum 15.4.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und schon habt ihr die Chance auf eins von 25 Exemplaren von "Lost in Fuseta - Spur der Schatten".

Was macht für euch in einem Krimi einen interessanten Ermittler aus?


Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke fest die Daumen!

Bitte beachtet für eure Bewerbung unsere Richtlinien für Lese- und hörrunden!
559 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Gil Ribeiro wurde am 24. September 1965 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Gil Ribeiro im Netz:

Community-Statistik

in 335 Bibliotheken

auf 38 Wunschzettel

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks