Gila Almagor

 3.8 Sterne bei 14 Bewertungen

Alle Bücher von Gila Almagor

Gila AlmagorAuf dem Hügel unter dem Maulbeerbaum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Auf dem Hügel unter dem Maulbeerbaum
Auf dem Hügel unter dem Maulbeerbaum
 (9)
Erschienen am 01.10.1999
Gila AlmagorAlex, Dafi und ich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alex, Dafi und ich
Alex, Dafi und ich
 (3)
Erschienen am 01.01.2005
Gila AlmagorDer Sommer von Aviha
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Sommer von Aviha
Gila AlmagorUnder the Domin Tree
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Under the Domin Tree
Under the Domin Tree
 (0)
Erschienen am 01.05.1995
Gila AlmagorDer Sommer von Aviah. ( Ab 14 J.)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Sommer von Aviah. ( Ab 14 J.)
Der Sommer von Aviah. ( Ab 14 J.)
 (0)
Erschienen am 01.06.1996

Neue Rezensionen zu Gila Almagor

Neu
W

Rezension zu "Alex, Dafi und ich" von Gila Almagor

Rezension zu "Alex, Dafi und ich" von Gila Almagor
WinfriedStanzickvor 7 Jahren

Seit langem habe ich kein so schönes und anrührendes Buch mehr gelesen. Gila Almagor ist eine Schriftstellerin aus Israel, wo dieses wunderbare Jugendbuch auch spielt. Sie ist dort seit über 25 Jahren ehrenamtlich tätig in der Betreuung und Begleitung von krebskranken Kindern und ihren Familien. Diese ganze schwere und zutiefst menschliche Erfahrung ist in ihr neues Buch eingeflossen. Es ist ein Buch über wirkliche Freundschaft und über das Abschiednehmen. Und es ist ein Buch über das Geheimnis, wie eines mit dem anderen zusammenhängt, daß man einem anderen Menschen erst wirklich nahe sein kann, wenn man ihn loslassen kann.

Avner Magan ist zwölfeinhalb Jahre alt. Er lebt als Einzelkind mit seinen Eltern in Tel Aviv. Sein Vater ist Jurist und lehrt als Professor an der Universität. Auch seine Mutter ist vom Fach und arbeitet bei Gericht. Avner spürt schon seit längerer Zeit, daß die Beziehung zwischen seinen Eltern kriselt und es macht ihm Angst. In diesen Szenen, in den Almagor die Gedanken und Gefühle Avners seinen Eltern gegenüber beschreibt, zeigt sie mit viel Gespür, wie sensibel und differenziert, aber auch mit wie viel Übernahme von Verantwortung Kinder reagieren, um ja die Beziehung ihrer Eltern zu retten.

Avner spürt aber schon früh, daß er machtlos ist. In diesen Abschnitt seines Lebens schneit von heute auf morgen ein Mensch in seinen Alltag, mit dem ihn über acht Monate eine Freundschaft verbinden wird, die ihres gleichen sucht. „Alex Lerner war mein Freund, Alex Lerner war mein bester Freund. Ich glaube, ich werde nie wieder einen so guten Freund haben wie ihn.“

Alex Lerner, mit seinen Eltern aus Russland nach Israel ausgewandert, lebt mit seiner Mutter allein in einer kleinen Wohnung, nachdem sein Vater sich von seiner Mutter hat scheiden lassen und mit einer anderen Frau nach Amerika gegangen ist. Er kann deshalb im weiteren Verlauf der Handlung seinem Freund Avner gute und hilfreiche Tipps geben, als dessen eigener Vater wegen einer anderen Frau die Familie verlässt und Avner darüber bald verrückt wird.

Kaum hat sich Alex Lerner etwas in seine Klasse eingelebt und diese ihn mit Hilfe der wundervollen Lehrerin Noga als einen der ihren aufgenommen, bricht er beim Sport zusammen und kommt ins Krankenhaus. Diagnose: Alex hat Krebs. Nun beginnt die wirkliche Bewährungsprobe einer Freundschaft zwischen drei Kindern (Jugendlichen), in der jeder den anderen auf seine Weise liebt, so stark und intensiv , wie man in diesem Alter nur lieben kann. Alex, das Mädchen Dafi und eben Avner, der lernt, seine Freundschaft zu den beiden über seine eigene Liebe zu Dafi zu stellen.

Gila Almagor schildert zunächst den Kampf der Lehrerin Noga um die Kinder in ihrer Klasse und um ein menschliches Klassenklima und dann den Kampf von Kindern und Erwachsenen gegen die Krankheit von Alex mit einer Sprache und Einfühlsamkeit, die mich sehr angerührt hat. Über viele Seiten ist sind mir beim Lesen Tränen der Betroffenheit das Gesicht hinuntergeflossen. Ich habe versucht nachzuspüren, woher eine solche starke Emotion herkommt und ich habe herausgefunden, daß es nicht die Krankheit und der tapfere Kampf der beschriebenen Menschen dagegen war. Sondern es war die innere Haltung dieser Menschen, die in einem Land, das quasi in einem permanenten Kriegszustand sich befindet und dessen Kinder täglich in ihren Schulen und Bussen von tödlichen Terroranschlägen bedroht sind. Eine innere Haltung, die viel Menschlichkeit ausstrahlt, viel Hoffnung setzt auf das Mitgefühl. An machen Stellen habe ich mich kritisch gefragt: hatte Gila Almagor Vorbilder für ihre Figuren ? Gibt es eine solche Lehrerin wie Noga ? Gibt es zwölfjährige Kinder wie Alex, Dafi und Avner, die so differenziert denken und handeln können ?

Gibt es Eltern, die über alle Krisen hinweg, den echten Kontakt zu ihren Kindern halten können und sie als echte Lebenspartner sehen können mit eigenen Zielen und eigenem Willen ?

Als Vater eines zweijährigen Sohnes hoffe ich, daß es solche Menschen wirklich gibt. Ich wünsche es ihm und ich wünsche es mir selbst, daß wir zu solchen Menschen werden können und auch solchen begegnen auf unserem Lebensweg. Ich wünsche mir gelingendes Leben, auch wenn der Tod sich dazwischen stellt.

Ein Buch, das solche Gefühle und Wünsche, solche Gedanken und Sehnsüchte auslöst, kann man nur weiterempfehlen.

Kommentieren0
10
Teilen
Pantheons avatar

Rezension zu "Auf dem Hügel unter dem Maulbeerbaum" von Gila Almagor

Rezension zu "Auf dem Hügel unter dem Maulbeerbaum" von Gila Almagor
Pantheonvor 11 Jahren

Sehr schöne, ein wenig aufwühlende Geschichte, allerdings nichts so sehr außergewöhnliches.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks