Gila Norman Flucht in die Karibik

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flucht in die Karibik“ von Gila Norman

Der 13-jährige Jaques übernimmt die weibliche Sopranstimme, wenn sein Vater Jacob ein Duett aus der Oper 'Carmen' probt. Relativ unerwartet flüchten Vater und Sohn im Jahr 1938 vor den Nationalsozialisten nach Évian-les-Bains. Als Jacob einer jungen attraktiven Golda Meir begegnet, entwickelt sich eine Romanze zwischen den Beiden. Die erotischen Eskapaden lassen die Tragik der Flucht, die in der Karibik endet in einem anderen Licht erscheinen. Wenn der heute über neunzigjährige Jaques in die damaligen Geschehnisse seines Vaters eintaucht und seiner Phantasie freien Lauf lässt, vergisst man für einen Augenblick die Schwere der Zeit. Er plaudert bei einer Flasche Beaujolais mit Isabell, einer Zufallsbekanntschaft aus dem Nähkästchen. Dabei genießen beide das Ambiente des Breitengrades einer Karibikinsel mit seiner unendlichen Weite eines aufgewühlten Meeres. Historischer Hintergrund Golda Meir - damals Meyerson - wurde 1938 als palästinensische Botschafterin von Präsident Roosevelt zum Évian Comité einberufen. Golda Meir war von 1956 bis 1965 Außenministerin und von 1969 bis 1974 Ministerpräsidentin Israels.

Stöbern in Romane

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen