Gilbert S. Rosenthal Das Judentum hat viele Gesichter

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Judentum hat viele Gesichter“ von Gilbert S. Rosenthal

Es gibt nicht das eine Judentum - das Judentum hat viele Gesichter: Die Rabbiner Gilbert S. Rosenthal und Walter Homolka stellen die Entstehung und Geschichte der wesentlichen Strömungen im Judentum in Wort und Bild dar. Beispiele aus dem Alltagsleben und der ritualen Praxis vermitteln ein Bild lebendigen religiösen Lebens und zeigen, dass es im Judentum eine geschlossene Lehre genausowenig gibt wie im Christentum.

Das Judentum hat ein liberales Gesicht. Die anderen Strömungen werden nämlich nur kurz abgehandelt.

— rimon

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Guter Einstieg, aber nicht tiefgehend

    Das Judentum hat viele Gesichter

    rimon

    21. November 2014 um 12:15

    Das Buch von Gilbert Rosenthal hat den Anspruch, die modernen Strömungen des Judentums vorzustellen. Auch mit einem Seitenblick nach Deutschland. Wir finden die Orthodoxie, das konservative Judentum, liberales Judentum und Rekonstruktionismus. Alle werden kurz vorgestellt und charakterisiert. Das ist informativ, aber aber nicht objektiv. Die Nähe des Autors zum liberalen Judentum drückt sich dadurch aus, dass diese Strömung den meisten Platz und die wohlwollenste Behandlung erfahren hat. Natürlich ist es nicht möglich, alle Strömungen der modernen Orthodoxie aufzulisten, jedoch wirkt die Orthodoxie hier mehr als eine Art Vorwort zum liberalen Judentum und dieses wird in vielen Facetten geschildert. Wer eine schnelle Übersicht sucht, für den ist das Werk geeignet. Wer sich tiefergehend damit beschäftigen möchte, müsste sich wohl mit individuellen Darstellungen auseinander setzen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks