Gilda Laske Bist du mein Kind?

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(6)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bist du mein Kind?“ von Gilda Laske

Während eines Familien-Urlaubs in der Bretagne wird der vierjährige Maxi vor den Augen seiner Eltern entführt. Die Polizei und der charismatische Jean-Marie versuchen fieberhaft das Kind zu finden. Vergeblich. Fast zehn Jahre später erscheint im Rahmen eines Schüleraustausches ein Jugendlicher, der das Herz von Monika, der Mutter des entführten Kindes, sofort berührt. Könnte dieser Franzose wirklich ihr Sohn sein? Die Reise geht nun wieder nach Frankreich, wo erneut Jean-Marie in die Geschehnisse involviert ist. Können die Eltern ihren vermeintlichen Sohn mit nach Hause nehmen? Welche Gründe bewegen Jean-Marie, Monika erneut zu unterstützen?

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

wunderschön

KRLeserin

Das Glück meines Bruders

Zwei Brüder über Familie, Glück, Lebenssinn und Liebe: eine Geschichte zum Nachdenken und Reflektieren.

Jessy1189

Ein Gentleman in Moskau

Ich habe ein Lieblingsbuch gefunden, das ich sicher immer wieder zur Hand nehmen werde

Bibliomarie

Sonntags in Trondheim

Leicht und witzig aber mit vielen ernsten Themen

marpije

Underground Railroad

Eine sehr eindringlich erzählte Geschichte der schrecklichen Zeit der Sklaverei in den USA.

Gelinde

Das zweite Gesicht

Bedrückende Atmosphäre die mich gefesselt hat

DiewirklichwichtigenDinge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Story, anstrengende Protagonistin

    Bist du mein Kind?
    Silkchen2909

    Silkchen2909

    27. September 2016 um 11:45

    Mich hat das Grundthema des Buchs wirklich interessiert, ich mag die Story auch in weiten Teilen. Leider finde ich Protagonistin Monika zuweilen irre anstrengend, sie ist mir zu hysterisch, zu wankelmütig. Wieso die Dreiecksgeschichte zwischen Monika, ihrem Mann und Jean-Marie noch sein musste, hat sich mir nicht weiter erschlossen. Wenn es eine Liebesgeschichte braucht, trotz des dramatischen Grundplots, hätte ich mir das anders gewünscht. Richtig oder gar nicht. Spannend finde ich, dass es sich um eine Trilogie handelt und die beiden anderen Bücher jeweils die Geschichten der Söhne behandeln - ich bin gespannt, ob die Bücher mich mehr packen.

    Mehr
  • Bist du mein Kind? - von Gilda Laske

    Bist du mein Kind?
    Herbstrose

    Herbstrose

    Familie Reiter macht mit ihren drei Jungs Urlaub in Frankreich. Sie haben sich auf einem idyllischen Bauernhof in der Bretagne einquartiert und erleben dort unbeschwerte Urlaubstage … bis plötzlich der 4-jährige Maxi entführt wird. Die Polizei verfolgt eine Spur, die führt über Belgien und verliert sich in Ungarn. Nun ist nichts mehr, wie es vorher war. Es dauert Jahre, bis in der Familie wieder einigermaßen Normalität einkehrt. Auch die vorher glückliche Ehe des Paares leidet unter dem Verlust des Kindes. Zehn Jahre später nimmt die Familie einen französischen Austauschschüler auf, der allen seltsam vertraut zu sein scheint ... Was sich anfangs wie ein vergnüglicher Urlaubsroman liest, entwickelt sich bald zu einer spannenden Kriminalgeschichte. Was ist mit dem Jungen geschehen? Ist er in den Fängen eines Kinderschänderrings? Die Verzweiflung und Hilflosigkeit der Eltern erfasst den Leser, die gegenseitigen Schuldzuweisungen sind real und glaubhaft. Die Geschichte ist chronologisch gut und verständlich aufgebaut und wirkt, durch die Ich-Erzählweise der Mutter, wie eine Autobiographie. Einige Längen im Roman kann man getrost verschmerzen, unnötig jedoch aus meiner Sicht sind die "Untergrund-Organisation" und die Liebelei mit Jean-Marie. Die letztendliche Lösung des entstandenen Problems kommt mir etwas unrealistisch vor und der Schluss ist ziemlich abrupt ausgefallen. Trotz kleiner Schwächen ein flüssig und einfühlsam geschriebener, sehr spannender Roman.

    Mehr
    • 3