Giles Milton According to Arnold

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „According to Arnold“ von Giles Milton

A madcap novel of humourous inventiveness from the author of Nathaniel's Nutmeg

Stöbern in Historische Romane

Das Fundament der Ewigkeit

Mit Interesse an Europas Geschichte ist "Das Fundament der Ewigkeit" ein großartiges Werk, in dem genau diese Geschichte lebendig wird.

Renken

Die letzten Tage der Nacht

Unterhaltsame Geschichte mit interessantem Hintergrund. Es gab einige unerwartete Wendungen, aber das Ende ist dennoch früh klar.

leucoryx

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

Die Brücke über den Main

Wenn man Würzburg kennt, ein tolles Buch.

SnoopyinJuly

Das Haus der schönen Dinge

Ein ganz tolles Buch!

Eliza08

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "According to Arnold" von Giles Milton

    According to Arnold
    liebling

    liebling

    05. August 2010 um 14:41

    Ich hatte mich wirklich auf dieses Buch gefreut, weil die Geschichte einfach mal etwas ganz anderes ist. Eigentlich finde ich auch jetzt noch, dass das Buch alle Voraussetzungen erfüllt, um eines meiner Lieblingsbücher zu werden. Trotzdem hat es einfach nicht geklappt. Genau genommen habe ich es gerade mal geschafft, 50 Seiten zu lesen. Das Hauptproblem war dann auch, dass diese 50 Seiten gerade mal den Prolog und einen Teil des 1. Kapitels umfassten. Dieser Teil wiederholte dann in großen Teilen auch das, was man schon wusste. Und es passierte und passierte einfach nichts. Die Geschichte plätscherte so vor sich hin, man hat x-mal die Insel, die das Zuhause von Arnold ist, vor seinem geistigen Auge gesehen und für schön befunden. Man konnte sich auch schon lebhaft die Beziehung zwischen Arnold und seiner Ex-Frau vorstellen. Man wusste auch schon ganz genau, wie sehr Arnold Pilze liebt. Aber was genau jetzt eigentlich passiert, das wusste man nicht. Auch die wenigen "geheimnisvollen" Andeutungen, dass es da irgendein ganz großes Geheimnis gibt, brachten mich dann einfach auch nicht mehr dazu, dass ich erfahren wollte, was als nächstes passiert. Bereits nach den ersten paar Seiten war mir klar, dass sich dieses Buch seeehr ziehen würde. Und ich habe es ehrlich versucht, in der Hoffnung, dass es doch besser wird. Aber das wurde es nicht und jetzt bin ich leider an dem Punkt angelangt, dass ich eigentlich gar nicht mehr wissen will, was da noch kommt...

    Mehr