Gill Hornby

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(3)
(6)
(3)
(2)

Bekannteste Bücher

Mutter des Monats: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Mutter des Monats

Bei diesen Partnern bestellen:

All Together Now

Bei diesen Partnern bestellen:

All Together Now

Bei diesen Partnern bestellen:

All Together Now

Bei diesen Partnern bestellen:

The Hive

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Satire

    Mutter des Monats
    Andreayyy

    Andreayyy

    09. March 2015 um 23:18 Rezension zu "Mutter des Monats" von Gill Hornby

    Ich dachte ja, das Buch wäre eine richtige Satire. Am Anfang kam es allerdings so daher, dass ich gar nicht wusste, was ich davon halten sollte. Es war schwierig, die Charaktere auseinanderzuhalten, díe haben auch alle so ähnliche Namen. Nachdem ich schon überlegt hatte, das Buch an die Seite zu legen, wurde es so nach einem Drittel besser. Sehr niedlich  war die Liebesgeschichte zwischen Rachel (?) und dem Rektor, da konnte man ja schon neidisch auf Rachel werden :-).  Also, es ist wohl eine Satire, aber nicht so bitterböse.  ...

    Mehr
  • Sehr witzig!

    The Hive
    Sunshine_Books

    Sunshine_Books

    Rezension zu "The Hive" von Gill Hornby

    Inhalt: Welcome to St Ambrose Primary School. A world of friendships, fights and feuding. And that's just the mothers. It's the start of another school year at St Ambrose. But while the children are in the classroom colouring in, their mothers are learning sharper lessons on the other side of the school gates. Lessons in friendship. Lessons in betrayal. Lessons in the laws of community, the transience of power...and how to get invited to lunch. Beatrice - undisputed queen bee. Ruler, by Divine Right, of all school fund-raising, ...

    Mehr
    • 2
  • Fade Bienenkönigin

    Mutter des Monats
    bookscout

    bookscout

    16. March 2014 um 14:40 Rezension zu "Mutter des Monats" von Gill Hornby

    Ich schätze Gill Hornbys Mann Robert Harris, ebenso wie ich ihren Bruder Nick Hornby schätze. Leider scheint jedoch ein Naheverhältnis zu guten Schriftstellern kein Garant für ebenso gute Literatur zu sein.   Ich hatte mich lange auf Gill Hornbys Debüt für Erwachsene gefreut und vielleicht waren deshalb meine Erwartungen zu hoch. Dennoch empfand ich ihre Schilderung der englischen Kleinstadt-Übermütter hauptsächlich als flach, vorhersehbar und streckenweise sogar richtig nervig.  Anfangs scharwenzeln alle (mir unverständlich) um ...

    Mehr
  • Wenn sich Mütter für zu ernst nehmen und zu wichtig halten..

    Mutter des Monats
    superkeks94

    superkeks94

    04. October 2013 um 12:54 Rezension zu "Mutter des Monats" von Gill Hornby

    Klappentext : Auf, auf zum fröhlichen Mütterkampftag! Wer sammelt am meisten Geld, backt den köstlichsten Kuchen, schreibt die besten Protokolle, hat den innigsten Kontakt zum Schulrektor, kurz: Wer wird Mutter des Monats? Der Förderverein der St Ambrose Church Primary School ist für manche Mutter überlebenswichtig – schließlich passiert in der englischen Provinz ansonsten nicht viel. Bea ist Vorsitzende und unangefochtene Königin, und als sie von neuen Müttern mit neuen Ideen in ihrer Macht bedroht wird, schlägt sie ...

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und ...

    Mehr
    • 1362
  • Heilige Mutter Gottes

    Mutter des Monats
    Theresi

    Theresi

    19. July 2013 um 20:46 Rezension zu "Mutter des Monats" von Gill Hornby

    Ein wirklich charmant witziger und realistischer Roman, der zeigt was Mütter alles so veranstalten um präsent zu sein und als beste Vorzeigemutter dazustehen. Dabei sind die einzelnen Geschichten echt witzig und auch die Konkurrenzkämpfe zwischen den verschiedenen Müttern sind klasse. Auch die TATSACHE,dass manch eine lernt nach vorne zu blicken oder über ihren eigenen Schatten zu springen zeigt, dass auch eine Mutter immer mal etwas wagen muss.

  • Buchverlosung zu "Mutter des Monats" von Gill Hornby

    Mutter des Monats
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Mutter des Monats" von Gill Hornby

    "Mutter des Monats" heißt der erste Roman der Autorin Gill Hornby, die übrigens die Schwester von Nick Hornby und die Frau von Robert Harris ist. Sie hat hiermit einen wunderbar komischen und durchaus auch bösen Roman über Mütter aller Arten geschrieben. Bestimmt findet jeder in den Figuren dieses Buches auch mal seine eigene Mutter wieder ;-) Und wenn viele Mütter aufeinander treffen, dann wird es nur umso komischer oder sollten wir lieber gefährlicher sagen? Mehr zum Inhalt: Auf, auf zum fröhlichen Mütterkampftag! Wer sammelt ...

    Mehr
    • 185
  • Desperate Housewives Abklatsch mit Steigerungspotential

    Mutter des Monats
    Glanzleistung

    Glanzleistung

    11. July 2013 um 11:45 Rezension zu "Mutter des Monats" von Gill Hornby

    MUTTER DES MONATS Gill Hornby   Das Buch sieht vielversprechend aus. Obwohl es auf den ersten Blick vielleicht eher an einen Pioniernachmittag aus den 80er Jahren erinnert. Im Grunde genommen geht es um hoch ambitionierte Frauchen und ihre lieben Kinderlein, die alle dieselbe Schule besuchen oder müsste man eher Tempel sagen!? St. Ambrose, die heilige Einrichtung, die der ein oder anderen Mutter den Takt vorgibt und nach der sich das komplette Leben dann zu richten hat. Um die Kinder geht im Grunde eher weniger. Ein bunt ...

    Mehr
  • Lahme Muttertiere

    Mutter des Monats
    Teewurst

    Teewurst

    10. July 2013 um 17:23 Rezension zu "Mutter des Monats" von Gill Hornby

    Es hätte so schön sein können: Echte Muttertiere, die mit geblähten Nasenlöchern und Schaum vorm rotgeschminkten Maul nur das Beste für ihre Kinder (und vor allem sich selbst) wollen. Übertrieben, überspitzt und doch entlarvend dicht an der Realität – so hätte ich mir die Figuren gewünscht. Leider, leider fehlt den Protagonistinnen in Gill Hornbys „Mutter des Monats“ der rechte Pfiff. Die Dicke, die alles tut, um dazuzugehören, die Schöne mit „ellenlangen Beinen“ (gefühlt zehnmal gelesen), die den Ton angibt, die kürzlich ...

    Mehr
  • Rezi: Mutter des Monats

    Mutter des Monats
    Nachas

    Nachas

    10. July 2013 um 16:37 Rezension zu "Mutter des Monats" von Gill Hornby

    Mir scheint es, als gäbe es in diesem Buch keine Hauptfigur. Da ist zum einen Rachel, Mutter zweier Kinder, vom Mann verlassen, von der Mutter für sozialunfähig gehalten, von der besten Freundin (oder Feindin?) abgeworfen worden. Dann gibt es noch Heather, eine weitere Mutter, sie hat nur ein Kind und sie ist die Dumpfbacke unter den Müttern. Georgina, Mutter von 6? 7? 8? Kindern, in ihren Mann verliebt wir am ersten Tag. [...] Diese Liste könnte man noch ein ganzes Ende weiterführen. Natürlich gibt es auch eine "Super-Mommy", ...

    Mehr
  • weitere