Gilles Legardinier Monsieur Blake und der Zauber der Liebe

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 79 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 8 Leser
  • 21 Rezensionen
(37)
(15)
(12)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Monsieur Blake und der Zauber der Liebe“ von Gilles Legardinier

Andrew Blake, erfolgreicher Geschäftsmann aus London, hat den Tod seiner geliebten Frau Diane nicht überwunden. Er braucht dringend eine Veränderung. Und so lässt er sein altes Leben hinter sich und nimmt in einem Herrenhaus in Frankreich inkognito eine Stelle als Butler an. Dort arbeiten mit ihm: die feldwebelhafte Köchin Odile, der exzentrische Gärtner Phillipe und das junge Hausmädchen Manon. Bald schon bringt Andrew die entfremdeten Bewohner des Hauses durch seine weise, humorvolle Art einander näher. Und wer weiß, vielleicht erlebt auch er selbst noch einmal den Zauber der Liebe?

selten so gelacht. Total authentische Geschichte

— Naturchind
Naturchind

Ich glaube, ich habe einen weiteren neuen Lieblingsautor. Freue mich auf die anderen Bücher, wenn sie genauso zauberhaft geschrieben sind.

— Maus71
Maus71

Zauberhaft, wie ein Mensch so viel verändern kann.

— Buchpfote
Buchpfote

Ja, war nett.

— gomezg100
gomezg100

Zauberhaft

— Marie1971
Marie1971

Eine unaufgeregte Geschichte, die mir dennoch ein paar schöne Lacher bescherte. "Bezaubernd" trifft es ganz gut.

— EFST79
EFST79

Intelligent, unterhaltsam, tröstlich und sehr charmant geschrieben, französich, praktisch, gut

— Samtpfote
Samtpfote

Kurzweilig, flüssig zu lesen und erfrischend witzig. Das war die perfekte Lektüre für mich! :-)

— Janine2610
Janine2610

Ich hatte mir mehr Liebesgeschichte erhofft, aber für Zwischendurch war es dennoch ganz schön.

— Katja_Wolke
Katja_Wolke

Ein Traum von einem Buch!

— Monika58097
Monika58097

Stöbern in Liebesromane

Herzmuscheln

Ein Neubeginn im Norden Irlands, der einiges an Schwierigkeiten mit sich bringt. Eher anspruchslose Urlaubslektüre

Leserin3

Verrückt nach einem Tollpatsch

Hirn aus! Herz an!

I_like_stories

Das Leben fällt, wohin es will

Nicht ganz so locker, flockig, witzig wie die Vorgänger. Es behandelt ein ernsteres Thema. Trotzdem absolut empfehlens- und lesenswert.

I_like_stories

Liebe findet uns

Abbruch nach 150 Seiten! Anfang war angenehm + spannend,seit 100 Seiten langweilig + überhaupt nicht das, was der Klappentext verspricht!

LadyOfTheBooks

Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung

! Emotionell ! Erotisch ! Liebevoll ! Fesselnd !

Buch_Versum

True North - Wo auch immer du bist

Ein Gutelaunebuch ;)

Shadow2709

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abenteuer-Lesemarathon in Panem

    Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs
    Luftpost

    Luftpost

    Dies ist ein Abenteuer-Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge-Gruppe "Zukunft vs Vergangenheit".______________________________________Sehr verehrte Einwohner von Panem! Es ist mir eine Freude, euch begrüßen zu dürfen! Dieses Jahr finden die ersten Lesespiele statt und die Distrikte müssen ihre Tribute in die Arena schicken. Es beginnen nun also die Vorbereitung für diese grandiosen Spiele und wenn ihr für euer Distrikt antreten wollt, dann meldet euch ab sofort im Thema "Ich melde mich freiwillig". Zur Einschreibung als Tribut ist zudem euer voraussichtliches Leseziel anzugeben. Dies ist bei diesen Lesespielen so wichtig wie noch nie - solltet ihr dies versäumen, dann kann ich leider für nichts garantieren und euch könnte es zum Nachteil werden! Bitte erstellt zudem noch KEINEN Sammelbeitrag. - Präsident Blue  ************************************************************ ************************************************************ Es sind keine Kenntnisse zu den Büchern "Die Tribute von Panem" notwendig, um an diesem Lesemarathon teilzunehmen, auch wenn es euch eventuell einen kleinen Vorteil verschafft. Zu unseren Werwolfrunden hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Größtenteils wird es thematisch um "Die Tribute von Panem" gehen, weil dies das Thema unserer kommenden Werwolfrunde ist.Die Wahl euer Lektüre ist absolut euch selbst überlassen und wird nicht vorgegeben. Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen.************************************************************ ✨ DIE REGELN ✨Wie vielen wahrscheinlich schon von den letzten Lesemarathons bekannt ist, sind unsere Marathons wahrlich abenteuerlich. Und auch diesmal haben wir uns wieder etwas Spannendes ausgedacht. Bitte gebt unbedigt bei eurer Bewerbung an, wie viel ihr vorraussichtlich lesen werdet, da es für uns diesmal planungsrelevant ist. (Ob ihr letztendlich mehr oder weniger lest, ist natürlich nicht ganz so wichtig, hilft uns aber bei der Einschätzung enorm). In den nächsten Tagen werden wir eine Liste mit Waffen in einem Extra-Thread veröffentlichen. Bis Mittwochabend um 21:00 Uhr müsst ihr euch eine von denen ausgesucht haben. Hierbei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht gewählt hat, bekommt zufällig eine Waffe von uns ausgelost. Was ihr für eure gelesenen Seiten erhaltet und welche Auswirkungen es hat, erfahrt ihr allerdings erst später. ✨ DAS ENDE ✨Es kann nur einen geben! (Nein, moment - falscher Film ^^) Aber auch hier gilt: Es gibt nur einen Sieger der Lesespiele. Wie ihr dieser Sieger werdet, erfahrt ihr später. ✨ DER SHOP ✨Auch dieses Mal wird es einen Shop geben, der allerdings nicht immer geöffnet ist. Die genauen Öffnungszeiten und die Bedingungen zum Kauf der angebotenen Ware stehen dann im Startbeitrag des Shops. ✨ FRAGEN ✨Solltet ihr Fragen haben, so schaut doch zunächst im entsprechenden Unterthema nach. Dort könnt ihr eure Fragen, sofern sie noch nicht beantwortet sind, stellen und wir bemühen uns, sie schnellstmöglich zu beantworten.Das FAQ wird zudem regelmäßig geupdatet. Es kann passieren, dass wichtige Infos erst nachträglich dort erscheinen. ************************************************************************Es sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.✨ WANN STARTEN WIR? ✨Der Marathon startet am Donnerstag, dem 25.5.2017 um 10:00 Uhr und endet am Sonntag, den 28.5. um 24:00 Uhr. (Bis wann die gelesenen Seiten gezählt werde wird ebenfalls später noch einmal spezifiziert).Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt.In regelmäßigen Abständen werden wir euch Aufgaben und Rätsel stellen, die ihr beantworten könnt und euch somit eventuell einen Vorteil in der Arena verschafft. ✨ Die Spielleiter ✨Stebectölpel (Stebec)Kathniss Everdeen (katha_strophe)Plutarch Hennysbee (Henny)Präsident Blue (BlueSunset)🙋 Teilnehmerliste: - Snorki | 250- Mitchel | 280- Knorke | 300- LadySamira | 300- Tatsu | 300- elfentroll | 300- Annika | 320- Traubenbaer | 330- sternchennagel | 400- Vucha | 500- Vanillis_world | 500 - mysticcat | 500- papaverorosso | 555- Pippo | 750- Janemely | 777- samea | 800- Melanie | 800- kaytilein | 900- Buchgeborene | 1111 Vergangene Runden:Piraten | Märchenland | Vampire Diaries | Wunderschöne Winterzeit | Supernatural | Game of Thrones | Asterix - Der Gallier | Alice im Wunderland

    Mehr
    • 3548
  • Zauberhaft

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    Marie1971

    Marie1971

    24. July 2016 um 18:38

    Monsieur Blake glaubt die Liebe in seinem Leben verloren durch den Tod seiner Frau. Abgeschlossen auch mit der Freude am Alltag giert es in ihm nach Veränderung. Er nimmt eine neue Herausforderung an. Der Zauber dieses Buches liegt in vielem. Einer wunderbaren Geschichte, über die Liebe, das Leben, Freundschaft, Glück aber auch Trauer und Loslassen. Einem Schreibstil der süchtig macht denn Emotionalität verhindert nicht Witz. Und vor allem aber Protagonisten die einem sofort ans Herz wachsen und die man nicht mehr missen möchte. Gilles Legardinier ist es gelungen, grosse Gefühle zu transportieren und dieses Buch ist mir definitif ans Herz gewachsen. Es enthält viele wunderbare Lebensweisheiten die berühren. Schön dass es Bücher wie dieses gibt! Sehr empfehlenswert!

    Mehr
    • 2
  • Liebe und ein einfühlsamer Hausgeist

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    Samtpfote

    Samtpfote

    23. April 2016 um 00:44

    "Ja...die letzten Male, damit kenne ich mich aus. Aber du bist noch zu jung, um das Leben aus diesem Blickwinkel zu betrachten. Ich rate dir, Manon, dein Herz nur an die ersten Male zu hängen." S. 184 (mehr Buchzitate in der Zitatesammlung)   Meine Meinung:  Nach "Julie weiss, wo die Liebe wohnt" ist "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" mein zweiter Roman von Gilles Legardinier und ich muss sagen, dass ich einfach nur total begeistert bin von diesem Buch. Noch mehr, als bei Legardiniers Erstling, sofern dies überhaupt möglich ist. Der wunderschöne Schreibstil, die poetische Sprache, der tolle und intelligente Humor - was habe ich gelacht - die tragischen Hintergründe, die vielen Lebensweisheiten, witzigste Streiche, die sich Monsieur Blake und Phillipe liefern und feinfühlig skizzierte Figuren, Orte und Begebenheiten werden zu einem Gesamtkunstwerk, einem Schmuckstück, vereint. Ich musste dieses Buch in Abschnitte einteilen, um es nicht in einem Atemzug zu verschlingen, denn dies wäre richtig schade um die kleine Kostbarkeit gewesen. Ich kann nichts, wirklich gar nichts an "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" aussetzen. Nur vielleicht, dass der nächste Band nicht schon bei mir zu Hause liegt. Schreibstil und Handlung: Ich weiss nicht genau, was Legardiniers Geheimnis ist, aber ich weiss, dass sein Schreibstil absolut einzigartig ist. Poetisch, zauberhaft, magisch, tiefgründig, intelligent, sehr französisch, humorvoll und einfach nur wunderschön. Die Personen erhalten von Anfang an eine Rolle, einen Charakter und sind sofort mehrschichtig und wandelbar. So taut die strenge Köchin Odile zwar nach und nach auf, aber bleibt trotzdem ihrer Natur treu. Auch der Gärtner Phillipe, der wieder einen Sinn in seinem Leben zu sehen beginnt verliert trotzdem nie seine melancholische Art. Menschen, die durch Verluste und Schicksalsschläge geprägt worden sind, müssen ihre Trauer und die verlorenen Lieben nicht vergessen, aber sie lernen, auch noch andere Türen in ihrem Leben zu öffnen. Ein märchenhaftes Schloss im Herbst und Winter und der charmante und schlagfertige Monsieur Blake lassen da zusätzlich noch viel Wärme, Wohlbehagen und Menschlichkeit aufkommen. Was mir an diesem Buch neben der Sprache besonders gut gefallen hat, sind die vielen lustigen Szenen. Der feinsinnige Humor des Autors spricht da aus jeder Zeile heraus und auch die Fähigkeiten, aus allem das Beste zu machen und über sich selber lachen zu können, kommen nicht zu kurz. Vor allem die patriotisch angehauchten Schlagabtausche zwischen dem Engländer Blake und der Köchin Odile oder auch dem Gärtner Phillipe haben es in sich. Auch nicht ganz ohne aber definitiv sehr amüsant sind die Streiche, die Phillipe und Monsieur Blake aushecken. "Ihr Franzosen gart das Fleisch sehr viel weniger als wir in England. Bei euch ist alles halb roh und innen blutig." "Und bei euch bevorzugt man die Schuhsohlenvariante. Ihr Engländer habt ein echtes Problem mit Fleisch, es ist immer viel zu durchgebraten. Schon von alters her. Schauen Sie nur, was Ihre Vorfahren mit unserer Johanna von Orléans gemacht haben. Sie haben sie so lange gebraten, bis sie verbrannt war." S. 273 (mehr Buchzitate in der Zitatesammlung) Meine Empfehlung: Ich lege euch allen dieses Buch mit den besten Wünschen ans Herz. Es stellt so eine wunderbare Insel im Alltag dar, ein Stück Schokolade, wenn gerade alles nicht so gut läuft und natürlich auch gerade dann, wenn alles zusammen passt. Damit man nie vergisst, dass man sich selber und seinen Mitmenschen Sorge tragen muss. Gerade in der Winter- und Weihnachtszeit passt "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" sehr gut. Es kann aber natürlich auch im Sommer gelesen werden. Zusätzliche Infos: Titel: Monsieur Blake und der Zauber der Liebe Originaltitel: Complètement cramé! Autor: Gilles Legardinier Taschenbuch, Broschur: 416 Seiten Sprache: Deutsch Originalsprache: Französisch Übersetzt von: Karin Ehrhardt Verlag: Goldmann Originalverlag: Fleuve NoirUnivers Poche ISBN: 978-3-442-48076-0 Erschienen: 21.07.2014 € 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50

    Mehr
  • eine lustige Geschichte eines Geschäftsmanns der zum Butler wird und nach Frankreich zieht.

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    Aleena

    Aleena

    02. October 2015 um 19:51

    Andrew Blake, Geschäftsmann aus London, will ein neues Leben- und fängt als Butler in einem Chateau in Frankreich an. Bis zum Tod seiner geliebten Frau war das Leben von Andrew Blake normal. Den Tod seiner geliebten Frau jedoch, konnte Andrew nie überwinden und nun braucht er dringend eine Veränderung im Leben. Er gibt die Firma ab, an seine Assistentin und nimmt eine Stelle in einem alten Herrenhaus als Butler an. Dort arbeiten mit Ihm: die feldwebelhafte Köchin Odile, die für einen Kater besser bekocht als, für Madame. Der exzentrische Gärtner Phillipe und das Hausmädchen Manon. Nach und nach lernt Andrew alle besser kennen und schätzen und kann noch so einiges an Hilfe anbieten, auch der Madame, die sich nicht gern in die Karten sehen lässt. Auch mit der Liebe ist das so eine Sache, ob Andrew diese noch einmal erleben darf? Der Einstieg in die Geschichte fiel leicht, ist entspannend zu lesen, witzig und gescheit, gespickt mit Lebensweisheiten eigentlich die perfekte Mischung um mal eben abzuschalten. Die Charaktere fand ich liebenswert drollig und wachsen einen mit dem Fortgang der Geschichte, ans Herz. Ich hab mich aber in einen Kater verliebt der einfach Zucker war. Dass die Köchin für den Kater jeden Tag nur das Beste gekocht hat, das selbst Andrew neidisch wurde, auf das Essen und es dem Kater weggenascht hat. Herrlich amüsant zu lesen. Ich mochte das Buch so zum zwischendurch lesen, da auch die Kapitel nie allzu lang waren, war das Buch auch sehr schnell weggelesen.

    Mehr
  • Eine zauberhafte Komödie

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    Janine2610

    Janine2610

    03. August 2015 um 01:35

    Die Buchrückseite: Andrew Blake, erfolgreicher Geschäftsmann aus London, hat den Tod seiner geliebten Frau Diane nicht überwunden. Er braucht dringend eine Veränderung. Und so lässt er sein altes Leben hinter sich und nimmt in einem Herrenhaus in Frankreich inkognito eine Stelle als Butler an. Dort arbeiten mit ihm: die feldwebelhafte Köchin Odile, der exzentrische Gärtner Phillipe und das junge Hausmädchen Manon. Bald schon bringt Andrew die entfremdeten Bewohner des Hauses durch seine weise, humorvolle Art einander näher. Und wer weiß, vielleicht erlebt auch er selbst noch einmal den Zauber der Liebe? Meine Meinung: Ich glaube, ich war noch nie so schnell von einer Geschichte begeistert, wie von dieser hier. Direkt ab der ersten Seite wird man hineingeworfen in die Welt von Andrew Blake. Andrew ist ein 66-jähriger erfolgreicher, englischer Geschäftsmann, der den bereits sieben Jahre zurückliegenden Tod seiner Ehefrau Diane nicht verwunden hat. Und aus einer Unzufriedenheit heraus, beschließt er nun nach Frankreich zu gehen, um dort (inkognito) eine Stelle als Butler anzunehmen. Ich mochte Andrew total gerne. Er hat nämlich einen ziemlich gelassenen, freundlich höflichen und witzigen Charakter. Sein Humor ist ganz nach meinem Geschmack und auch seine hilfsbereite Ader möchte ich nicht unerwähnt lassen. All das, und auch die Tatsache, dass Andrew das Kuscheltier seiner bereits erwachsenen Tochter Sarah immer mitnimmt, wenn er auf Reisen geht, und neben seinem Bett sitzen lässt, haben ihn für mich zu einem außerordentlich sympathischen Protagonisten gemacht. Auch die anderen Protagonisten sind alle mehr oder weniger liebenswerte Personen, die ich schnell ins Herz schließen konnte. Besonders gut hat mir das Herumgeplänkel zwischen Andrew und dem Gärtner Phillippe gefallen. Man hat gemerkt, dass die beiden von Kapitel zu Kapitel enger zusammengewachsen sind und daraus eine richtige Freundschaft entstanden ist - und das, obwohl sie sich immer wieder gegenseitig geneckt und geärgert haben. Den Spaß, den die beiden hatten, hatte ich beim Lesen ebenso. Andrew ist ja nicht nur besonders hilfsbereit und liebevoll, sondern auch weise (mit seinen 66 Jahren darf er das ruhig sein^^), denn in dem Anwesen, in dem er als Butler zu arbeiten beginnt, sind kluge Ratschläge und Hilfsangebote nicht nur bei der Hausherrin von Nöten, nein, auch die Angestellten (Phillippe, der Gärtner, Odile, die exzentrische Köchin und Manon, das schwerverliebte, junge Hausmädchen) haben die eine oder andere Weisheit bitter nötig. Wie gut, dass Andrew für jeden das Passende auf Lager hat. Nur sich selbst vergisst er leider bis zuletzt ... Eine flüssig zu lesende, romantische Komödie, in die ich ganz fix eintauchen und die mich zum Lachen, aber auch zum Nachdenken bringen konnte. - Über die Weisheiten, die mir beim aufmerksamen Lesen aufgefallen sind, habe ich mich besonders gefreut, da ich eine leidenschaftliche (Buch)zitatesammlerin bin. Diese kurzweilige Unterhaltungslektüre hat mich mit ihren skurrilen, aber absolut liebenswerten, Charakteren und ihrem erfrischenden Humor jedenfalls völlig überzeugen können und deshalb gibt es von mir auch eine ganz dicke Leseempfehlung dafür!

    Mehr
  • Auf Umwegen ins Glück

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    Shunya

    Shunya

    14. June 2015 um 16:03

    Andrew Blake, erfolgreicher Geschäftsmann aus London, hat den Tod seiner geliebten Frau Diane nicht überwunden. Er braucht dringend eine Veränderung. Und so lässt er sein altes Leben hinter sich und nimmt in einem Herrenhaus in Frankreich inkognito eine Stelle als Butler an. Dort arbeiten mit ihm: die feldwebelhafte Köchin Odile, der exzentrische Gärtner Phillipe und das junge Hausmädchen Manon. Bald schon bringt Andrew die entfremdeten Bewohner des Hauses durch seine weise, humorvolle Art einander näher. Und wer weiß, vielleicht erlebt auch er selbst noch einmal den Zauber der Liebe? (Quelle: Amazon) Allein schon der Klappentext hat mich neugierig gemacht, denn wer gibt als erfolgreicher Geschäftsmann seine Firma auf und arbeitet freiwillig als Butler? Da muss doch mehr dahinter stecken! Andrew Blake war mir von der ersten Seite an sympathisch. Ich fand es erstaunlich, dass er all seine Aufgaben abgegeben hat um ein einfacheres Leben in der französischen Provinz zu führen. Er hat einen herrlichen englischen Humor und ich fand es toll, wie er den Leuten in dem Haus von Madame Beauvillier immer wieder aufs Neue geholfen hat. Auch die Bewohner konnte man gut auseinander halten. Jeder hatte so seine Macken und war auf seine Art liebenswert. Zum Beispiel die Köchin Odile, die anfangs sehr skeptisch gegenüber dem neuen Majordomus gewesen ist mit der Zeit aber immer zugänglicher wurde. Das Hausmädchen Manon, die neben ihren Prüfungen auch noch Beziehungsprobleme hat und von Blake immer wieder Hilfe braucht. Philippe, der Mann fürs Grobe, der mich in Kombination mit Blake öfter zum Schmunzeln gebracht hat und Madame selbst die für einige Geheimniskrämerei sorgte. Ich mochte alle auf ihre Art und Weise, nur Manon war mir ab und an etwas zu naiv. Irgendwie schwebte sie immer auf einer rosaroten Wolke und mich überkam das Gefühl als würde sie ohne ihren Freund absolut gar nichts allein auf die Reihe kriegen. Die Handlung spielt die meiste Zeit auf dem Anwesen. Auch das Haus birgt so ein paar kleine Geheimnisse und auch wenn nicht immer so viel passiert ist mochte ich das Buch kaum aus der Hand legen was vermutlich auch an den vielen kurzen Kapiteln lag und an den unterhaltsamen Interaktionen zwischen den Figuren. Es ist mein erstes Buch von Gilles Legardinier gewesen und ich war wirklich begeistert. Mir gefällt sein Schreibstil, die Liebesgeschichten innerhalb der Handlung waren niedlich umgesetzt, gerade auch, weil die Figuren so schrecklich unbeholfen gewesen sind, standen aber nie so sehr im Mittelpunkt als das es zu viel gewesen wäre. Der Autor hat die Geschichte interessant aufgebaut, immer mal ein paar Szenen beschrieben um Blake dann wieder Dinge tun zu lassen an die ich schon gar nicht mehr gedachte hatte. Jede Figur hat so ihr eigenes kleines Bündel mit sich zu tragen und Blake schafft es auf wundervolle und gewitzte Art und einer Portion Lebensweisheiten die Personen im Haus aus der Reserve zu locken und alle einander näher zu bringen. Das Buch hat mir von Anfang bis Ende sehr gut gefallen. Ich werde auf jeden Fall weitere Bücher von Gilles Legardinier lesen. Eine schöne Geschichte zum Schmöckern mit liebenswerten Charakteren und unterhaltsamen Momenten. Einen Andrew Blake könnten wir wohl alle ab und an mal brauchen.

    Mehr
  • Zauberhafte Geschichte

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    Ritja

    Ritja

    30. April 2015 um 17:18

    "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" ist ein unterhaltsames, ironisches und liebevolles Buch über das Leben, die Liebe und die Freundschaft. Der Titel könnte auf den ersten Blick täuschen, so dass es besser ist, den Buchdeckel aufzuklappen und in die Geschichte einzutauchen.  Alle Figuren sind mit viel Liebe zum Detail beschrieben und hatten das Glück vom Autor einen sympathischen Charakter zu erhalten. Der ironische Humor zwischen den Figuren ist herrlich und lässt die Geschichte noch bunter erscheinen.  Ich mochte den ganz gar wunderbaren Mephisto (der Kater, der Köchin) und Odile (die Köchin) besonders. Die ständigen bissigen Kommentare  zwischen den französischen Gutsverwalter und dem englischen Hausdiener sind stets mit einem Augenzwinkern zu sehen und sehr amüsant. Das Zusammenwachsen der Hausangestellten und deren große und kleinen Probleme stehen im Mittelpunkt der Geschichte.  Der Autor hat einen angenehmen und leicht zu lesenden Schreibstil. Die Geschichte ist wie der typische französische Film, unterhaltsam, etwas skurril, mit traurigen und nachdenklichen Momenten und trotzdem noch leicht und liebenswert.  Eine schöne Komödie auf die man sich am Abend freut, wenn man die Buchdeckel aufklappt. Fast schon bin ich traurig, dass nach knapp 400 Seiten schon Schluss ist.  

    Mehr
  • Ein Traum von einem Buch!

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    Monika58097

    Monika58097

    Andrew Blake hat auch nach Jahren den Tod seiner geliebten Diane nicht verwunden. Um endlich etwas Neues zu beginnen, übergibt er die Geschäftsleitung seines Unternehmens an seine Sekretärin. Er selbst reist nach Frankreich, um dort in einem alten Herrenhaus als Butler zu arbeiten. Schon nach kurzer Zeit kommen ihm die ersten Zweifel, ob er die richtige Entscheidung getroffen hat. Er bekommt ein kleines Zimmer unter dem Dach zugeteilt. Wird er zurechtkommen mit der strengen Köchin Odile, die jedem verbietet, ihre Küche zu betreten? Oder mit dem Gutsverwalter und Gärtner Phillipe, der am anderen Ende des Grundstücks lebt? Und dann ist da auch noch die junge und unglücklich verliebte Manon, das Hausmädchen. Sie alle arbeiten zusammen und doch sind ihre Lebensgeschichten ziemlich weit voneinander entfernt. Andrew versucht mit seiner zauberhaften und humorvollen Art, die Menschen um ihn herum einander näher zu bringen. Wird ihm das gelingen? Und wird er eventuell auch selbst jemanden finden, dem er sein Herz schenken kann? "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" - ein so wunderschöner Roman, der einfach jeden Leser verzaubern muss. Mit einem Dauerlächeln im Gesicht habe ich den Roman gelesen. Eine so tiefsinnige und doch unterhaltsame Geschichte über eine Handvoll Menschen, alle irgendwie auf der Suche nach einem kleinen bisschen Glück und Liebe. Ein bezauberndes Buch. Ein Glücklich-Mach-Buch, dem ein feiner Zauber inne wohnt. Andrews feinsinniger Humor - einfach göttlich! Odile, Philippe, Manon und auch die Hausherrin - wie förmlich und unnahbar sie erst sind und dann, wie durch ein Wunder, kommen die zusammen, die schon immer zusammen gehört haben. Und dann Andrew, der den formvollendeten Butler mimt, immer mit einem leisen Witz auf den Lippen. "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" - rettungslos romantisch. Der Traum von einem Buch. Für alle, die wie ich die leisen Bücher lieben. Unbedingte Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Der zauberhafte Monsieur Blake..!

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    FrolleinJott

    FrolleinJott

    14. March 2015 um 17:54

    Inhalt / Klappentext: Andrew Blake, erfolgreicher Geschäftsmann aus London, hat den Tod seiner geliebten Frau Diane nicht überwunden. Er braucht dringend eine Veränderung. Und so lässt er sein altes Leben hinter sich und nimmt in einem Herrenhaus in Frankreich inkognito eine Stelle als Butler an. Dort arbeiten mit ihm: die feldwebelhafte Köchin Odile, der exzentrische Gärtner Phillipe und das junge Hausmädchen Manon. Bald schon bringt Andrew die entfremdeten Bewohner des Hauses durch seine weise, humorvolle Art einander näher. Und wer weiß, vielleicht erlebt auch er selbst noch einmal den Zauber der Liebe? Meine Meinung: Ein erfolgreicher, englischer Unternehmer hat die Nase vom Geschäftsleben voll, er ist einsam, weil er seine verstorbene Frau vermißt und keinen Kontakt mehr zu seiner Tochter hat. Also braucht er dringend eine Auszeit und bewirbt sich als Butler in einem französischen Gutshaus. In Frankreich hat er früher mit seiner Frau gelebt, weshalb er auch die Sprache beherrscht. Dort trifft er auf die recht distanzierte Köchin Odile, die ebenfalls schon lange alleine ist und ihrer großen Liebe nachtrauert. Außer ihrem Kater Mephisto läßt sie niemanden in ihre Küche oder in ihre Nähe, schon gar nicht den Gutsverwalter Phillipe, der ihr mal zu zudringlich wurde. Dieser wohnt alleine in einem kleinen Gartenhaus und darf nicht mal zum Essen ins Haus kommen. Dann gibt es noch die Studentin Manon, die als Putzhilfe dort arbeitet, dann schwanger wird und von ihrem Freund verlassen wird. Und natürlich Madame Beauvillier, die Besitzerin des Herrenhauses, die den Tod ihres Gatten nie verwunden hat, jeden Kontakt mit ihrem Sohn ablehnt und mit großen finanziellen Sorgen belastet, kurz vor dem Ruin steht. Und diesen ganzen distanzierten Haufen von Leuten mischt dann der gute, alte Monsieur Blake so richtig auf. Die anderen ahnen dabei nicht, wer er wirklich ist, sondern nehmen ihm seine Rolle als "Majordomus" ab. Auf seine charmante Art und Weise findet er Zugang zu den anderen, steht mit Rat und Tat zur Seite, stiftet Freundschaften, so dass alle sich stetig näher kommen. Seine eigenen Lebenserfahrungen von Verlust und Trauer haben ihm eine gewisse Weisheit beschert, ein Gefühl dafür, was wichtig ist im Leben. Geschickt und immer sehr humorvoll lenkt er die Ereignisse, so dass sich Odile und Phillipe allmählich wieder näher kommen und Manon mehr oder weniger geduldig ihrem Freund ein wenig Zeit zum Nachdenken gibt, um sich mit der Situation des Vaterwerdens erst einmal auseinanderzusetzen. Und schließlich kann selbst die unnahbare Madame seinem Charme nicht widerstehen. Wo anfangs jeder für sich alleine war, sitzen letztlich alle gemeinsam beim Weihnachtsessen. Die Geschichte ist ein kleines, modernes Märchen, sehr warmherzig geschrieben, wenn auch ziemlich unrealistisch, aber das spielt hier keine große Rolle. Das französische Flair und der wunderbare Charme der Personen reißen einen beim Lesen mit und man hat reichlich zu Schmunzeln dabei. Ach ja und dann noch die  Sache mit dem Kater, einfach herrlich! Mehr möchte ich dazu nicht verraten, lest es selber! Sicherlich kein Buch für Freunde der großen, anspruchsvollen Literatur. Aber wer gerne mal eine leichte, schöne und humorvolle Geschichte lesen möchte, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Mich hat es sehr gut unterhalten.

    Mehr
  • Monsieur Blake ist dann mal weg

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    Valilu

    Valilu

    18. February 2015 um 12:44

    Hinter dem Titel "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" von Gilles Legardinier verbirgt sich die Geschichte um den 66-jährigen Andrew Blake, der seinem Alltag entflieht, um wieder ins "wahre" Leben zurückzufinden. Nachdem Andrew Blake seine Frau verloren hat und zusehen muss, wie sich die Distanz zu seiner Tochter immer weiter vergrößert, kann ihn auch die Leitung seines Unternehmen nicht von der entstandenen Leere ablenken. In dieser Sinnkrise entscheidet sich Andrew für eine Auszeit in Frankreich, wobei er sich als Majordomus ausgibt und auf einem französischen Anwesen anheuert. Schon bald stellt Andrew seinen neuen Arbeitsplatz gehörig auf den Kopf, mischt sich ein, lässt nicht locker und bringt so die unterschiedlichen Bewohner einander näher. Meine Meinung Ich habe bereits "Julie weiß wie die Liebe wohnt" von Gilles Legardinier gelesen; ein Buch, das mir damals gut gefallen hat. Leider fand ich die Handlung um Monsieur Blake dagegen schon nach kurzer Zeit recht langatmig und lahm. Nachdem Andrew in Frankreich angekommen ist und alle Personen nach und nach eingeführt wurden, passiert einfach nichts Wesentliches mehr - bzw. nichts, was mich in irgendeiner Weise überrascht, amüsiert oder berührt hätte. Die fehlende Spannung könnte dadurch wettgemacht werden, dass das Buch einen irgendwo zum Nachdenken anregt. Aber auch das war hier kaum der Fall. Andrew wirkt während der Dialoge eher wie ein Clown. Möglicherweise lag es auch an der Übersetzung, aber ich konnte mich über die "lustigen" Szenen und Dialoge im Buch nicht wirklich amüsieren; sie wirkten meist eher albern. Andrews "Weisheiten" dagegen erschienen mir zu weiten Teilen altklug und banal. Die anderen Charaktere im Buch waren mir durchaus sympathisch. Ich fand es gut, dass man ein bisschen über den Hintergrund der Personen erfahren hat und ihre Eigenarten so noch besser verstehen konnte. Schön zu verfolgen fand ich auch die Entwicklungen, die jeder Bewohner im Laufe des Buches durchläuft. - Dennoch blieb das Buch auch hier noch recht oberflächlich und war mir an einigen Stellen ganz einfach zu kitschig. Fazit Die Geschichte um den falschen Majordomus ist eine leichte Kost mit einem Schuss Kitsch, die ohne größere Überraschungen oder Wendungen auskommt und mich leider nicht gut unterhalten hat.

    Mehr
  • Ein Roman, der einfach verzaubert

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    sommerlese

    sommerlese

    31. January 2015 um 20:14

    "*Monsieur Blake und der Zauber der Liebe*" ist der zweite Roman vom französischen Autor "*Gilles Legardinier*". Der Roman erschien 2014 im "*Goldmann Verlag*". "*Wissen Sie, mein Vater sagte oft, dass manche Menschen, die in unser Leben kommen, wie Sonnenstrahlen, andere wiederum wie Wolken sind. Für unsere kleine Familie sind sie eine ganze Sonne.*" Zitat Seite 397 Andrew Blake ist ein erfolgreicher englischer Geschäftsmann von 66 Jahren, dessen Frau verstorben ist und der gern neue Wege in seinem Leben gehen möchte. So nimmt er eine Stelle als Butler in einem Herrenhaus in Frankreich an. Seine weise und humorvolle Art verändert die Bewohner des Hauses innerhalb kurzer Zeit. Aus anfangs distanziertem Verhalten wird langsam Freundschaft und Vertrauen und vielleicht sogar Liebe. Dieser Roman hat mich regelrecht verzaubert. So eine wundervolle harmonische Geschichte habe ich nicht erwartet. Die Protagonisten begeistern mit der höflichen Bescheidenheit von Dienstboten, zeigen aber genialen Humor und geistreichen Tiefgang. Die Dialoge sind einfach köstlich und zergehen auf der Zunge. Hier blitzt nicht nur britischer Humor auf, nein, auch die Franzosen sind in dieser Weise sehr beschlagen. Es ist eine echte Freude, die witzigen Wortgefechte und Scherze im Buch zu beobachten. Andrew Blake und sein Kollege Phillipe sind immer für einen Schabernack gut, doch diese Kindereien haben immer ein gut gemeintes Ziel. Sie wollen anderen helfen oder Freude bereiten, Kindern Nachhilfe geben und ein Liebespaar zusammen bringen. Dabei verlassen sich die Männer auf ihre Lebenserfahrung, haben für sich selber aber nicht den Mut, ihrem Leben den letzten Schliff zu geben. Doch da sind ja ihre Freunde, die ihnen auf einmal ihre eigenen Lebensweisheiten vor die Nase halten. Bei diesem Buch ist zu dem Humor auch eine Art Wohlfühl-Charakter zu spüren. Als Leser gibt man sich der Geschichte hin und verfolgt sie lächelnd. Letzten Endes fügt sich alles zum Guten, ohne jedoch kitschig zu wirken. Die Sprache ist beeindruckend durch einige Spitzfindigkeiten und unterhaltsame Dialoge, die wirklich überraschen. Hier wird mit Bonmots nicht gespart. Die Kernaussage des Buches liegt in der Tatsache, dass ältere Menschen ihre Weisheit, die sie das eigene Leben gelehrt hat, auch an jüngere Menschen weiter geben sollen. Dabei kommen in der Handlung emotionale Momente auf, die wirklich berühren. Mir hat dieser Roman große Freude bereitet und ich gebe meine vollste Leseempfehlung für alle, die gern lachen und sich über die Weisheit des Alters bewusst sind oder es werden wollen.

    Mehr
  • Eine absolute Wohlfühl-Geschichte

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    Nabura

    Nabura

    11. January 2015 um 14:52

    Andrew Blake leitet eine Firma in London, die Metalldosen produziert. Seit seine Frau vor einigen Jahren gestorben ist und er sich in der folgenden Zeit von seiner Tochter entfremdet hat, ist er zunehmend unglücklich mit seinem Leben. Mit Hilfe seines Freundes Richard führt er daher einen ungewöhnlichen Tapetenwechsel durch: Er übergibt die Firma an seine Assistentin und nimmt stattdessen in einem Herrenhaus in Frankreich eine Stelle als Butler an, ohne seine wahre Identität zu enthüllen. In der „Domaine de Beauvillier“ herrscht eine kühle Atmosphäre, denn die Hausherrin und die drei Angestellten leben allesamt ihr eigenes Leben, ohne den anderen zu nah kommen zu wollen. Andrews Eingreifen sorgt dafür, dass sich dies bald ändert. Das Buch beginnt mit Andrews Entschluss, London und seiner Firma den Rücken zu kehren. Rasch wird die Übergabe der Firma und Andrews letztes Gespräch mit Richard erzählt, in dem er seinem Freund mitteilt, dass er nun tatsächlich nach Frankreich gehen möchte. So fand ich mich schon nach wenigen Seiten in der „Domaine de Beauvillier“ wieder und lernte deren Bewohner kennen. Die Hausherrin sowie die drei Angestellten wirken zu Beginn eher kühl und distanziert, und so ist auch ihr Umgang untereinander und mit Andrew. Dieser sieht es jedoch gar nicht ein, sich still und unauffällig zu verhalten. Stattdessen macht er von Beginn an Verbesserungsvorschläge, was praktische Dinge, aber auch Zwischenmenschliches angeht. Mit seiner offenen und pragmatischen Art und seinem Sarkasmus ist er mir schnell sympathisch geworden. Als Leser erlebt man Andrew in wechselnder Interaktion mit meist einem der anderen Charaktere. Die einzelnen Episoden – mal unterhaltsam, mal skurril, mal nachdenklich stimmend - die in kurzen Kapiteln berichtet werden, hängen nur locker zusammen, sodass das Buch bisweilen fast wie eine Kurzgeschichtensammlung wirkt. Dabei machen die Charaktere jedoch eine schleichende Entwicklung durch, und es hat Spaß gemacht, zu verfolgen, wie sie immer aufgeschlossener werden. Gleichzeitig fragte ich mich, wie lange Andrew seine wahre Identität noch geheim halten will und kann. Zum Ende hin kommt schließlich auch ein bisschen Spannung in die lockere Geschichte, denn die Charaktere müssen wichtige Entscheidungen treffen, die ihre Zukunft entscheidend prägen werden. Was leider überhaupt nicht zum Buch passt, ist das Cover, das eine junge Frau mit zwei Vögeln zeigt. Zum einen steht mit Andrew ein älterer Mann im Mittelpunkt der Geschichte, zum anderen kommt im Buch kein einziger Vogel vor. Das französische Cover ziert hingegen eine Katze, was schon deutlich besser passt, denn der Kater Mephisto spielt in der Geschichte eine nicht unbedeutende Rolle. In „Monsieur Blake und der Zauber der Liebe“ wird in kurzen, unterhaltsamen Episoden davon berichtet, wie Andrew, der mit seinem eigenen Leben unzufrieden ist, die Menschen in der „Domaine de Beauvillier“ einander näher bringt und sich dabei auch selbst weiterentwickelt. Mir hat das Buch unterhaltsame Lesestunden beschert, weshalb ich diese absolute Wohlfühl-Geschichte gerne weiterempfehle!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Für die Liebe ist man nie zu alt

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    20. November 2014 um 10:38

    "Gab es ein Alter,in dem man die Fähigkeit zu fühlen verlor?War das menschliche Leben inzwischen so lang geworden,dass das Herz nach einer gewissen Zeit für das Zukunftige keinen Platz mehr übrig hatte und nur noch das empfand,was einmal erlebt hätte?" (Seite 126)   Inhalt: "Andrew Blake, erfolgreicher Geschäftsmann aus London, hat den Tod seiner geliebten Frau Diane nicht überwunden. Er braucht dringend eine Veränderung. Und so lässt er sein altes Leben hinter sich und nimmt in einem Herrenhaus in Frankreich inkognito eine Stelle als Butler an. Dort arbeiten mit ihm: die feldwebelhafte Köchin Odile, der exzentrische Gärtner Phillipe und das junge Hausmädchen Manon. Bald schon bringt Andrew die entfremdeten Bewohner des Hauses durch seine weise, humorvolle Art einander näher. Und wer weiß, vielleicht erlebt auch er selbst noch einmal den Zauber der Liebe?"     Meinung: Andrew Blake ist 66 Jahre alt,als er beschließt.das er unbedingt eine Veränderung in seinem Leben braucht.In seinem Alter hat man eigentlich nichts mehr zu verlieren,denkt er,und zieht kurzerhand von London nach Frankreich um,um dort als Buttler zu arbeiten.Während er versucht den Sinn des Lebens für sich neu zu entdecken ,verändert er auch Leben den anderen Bewohner der Residenz und findet sogar neue Liebe. Andrew Blake ist ein sehr liebenswürdiger Protagonist,der  sehr gerne alles analysiert,nachdenkt und seine Weisheit und Lebenserfahrung gerne mit anderen teilt.Die Figur hat etwas von einem liebesvollen Großvater und ich fand Monsieur Blake sehr sympathisch.Die ganze Geschichte ist warmherzig,humorvoll und charmant,sehr schön und leichtfüßig geschrieben.Mir hat aber bisschen Gefühl gefehlt und leider hat mich das Buch auch nicht so verzaubert wie "Julie weiß wo die Liebe wohnt".Aber auch wenn die Geschichte nicht besonders berührend oder romantisch ist,beschert sie doch angenehme,gemütliche Lesestunden.

    Mehr
  • Warmherzig und britisch-trocken-witzig!

    Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    woll-garten

    woll-garten

    15. October 2014 um 14:40

    Andrew Blake, erfolgreicher Geschäftsmann aus London, hat den Tod seiner geliebten Frau Diane nicht überwunden. Er braucht dringend eine Veränderung. Und so lässt er sein altes Leben hinter sich und nimmt in einem Herrenhaus in Frankreich inkognito eine Stelle als Butler an. Dort arbeiten mit ihm: die feldwebelhafte Köchin Odile, der exzentrische Gärtner Phillipe und das junge Hausmädchen Manon. Bald schon bringt Andrew die entfremdeten Bewohner des Hauses durch seine weise, humorvolle Art einander näher. Und wer weiß, vielleicht erlebt auch er selbst noch einmal den Zauber der Liebe? Um aus der Leere seines Lebens auszubrechen lässt er seinen besten Freund eine Anstellung als Butler in Frankreich arrangieren – eine krasse Veränderung. Er will die Probezeit auf jeden Fall inkognito durchhalten, und es beginnt recht holprig. Doch die Hauptfiguren in diesem Buch – so unterschiedlich und eigen sie auch sind – finden mit jedem Tag weiter zu einander. Mit Hilfeund aus dem „Jeder-für-sich-allein“ wird ein herzliches „Alle-zusammen-und-für-alle“, das uneigennützige Kümmern hält Einzug. Die Protagonisten hat der Autor so wunderbar gezeichnet, ich habe sie alle ins Herz geschlossen. Am allerbesten ist aber Blake selbst. Besonders mit seinem trockenen britischen Humor mischt er die kleine Gesellschaft des französischen Gutshauses auf, liefert sich besonders mit Köchin und Verwalter so spritzige Dialoge, dass ich oft laut aufgelacht habe und mich an „Blackadder“ von und mit Rowan Atkinson erinnert fühlte. Dass ein Franzose diesen so darstellen kann! ;-) Mein Fazit: Eine warmherzige Geschichte, wunderbar erzählt. Ich habe das Buch noch während des Lesens oft weiterempfohlen.

    Mehr
  • weitere