Gillian Bradshaw Das Königreich des Sommers

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 69 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(12)
(12)
(10)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Königreich des Sommers“ von Gillian Bradshaw

Für seinen Vater ist er ein Versager. Für seine Mutter, die Zauberin Morgas, besitzt er jedoch verborgene Kräfte: Statt sich im Schwertkampf zu üben, lernt Gawain, der Königssohn, lesen und Harfe spielen. Doch als Artus sich zum Hohen König von Britannien ernennt, entscheidet er sich, sein Leben dem großen Heerführer zu weihen - gegen seine Mutter, die dunkle Magierin, die fortan zu seiner gefährlichsten Gegnerin wird.

Der Kampf des Lichts gegen die Finsternis wird hier eindrucksvoll beschrieben, finde ich.

— Mairi

Solide, klassische Ritter-Fantasy. Ein durchaus lesenswerter Klassiker!

— FlintstonesRequiem

Historie, Mythos und Fantasy in einem Buch

— sommerlese

Stöbern in Historische Romane

Abschied in Prag

Eine tragische, packende Liebes- und Lebensgeschichte.

Katzenauge

Winter eines Lebens

Eine Familiensaga, die sich so spannend wie ein Krimi liest. Auch das Finale ist sehr gelungen und hat mich komplett überzeugt.

-nicole-

Von Elise

Dieser Roman gehört eindeutig zu meinen Lesehighlights des Jahres! Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

tinstamp

Die Nightingale Schwestern - Ein Weihnachtsfest der Hoffnung

Über Millie habe ich mich gefreut aber London fehlt mir trotzdem

Inge78

Das Gold des Lombarden

Ein super toller historischer Roman,gut recherchiert,spannend!

Katzenmicha

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten

Gelungener Auftakt der Lust auf mehr macht

Kiki-Stella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene Erzählung über Ritter, Helden und mittelalterliches Leben

    Das Königreich des Sommers

    sommerlese

    28. June 2015 um 19:58

    "*Gillian Bradshaw*" schrieb den zweiten Teil ihrer Artus-Trilogie "*Das Königreich des Sommers*" im Jahre 1981. Meine Ausgabe ist ein Hardcover aus der "*Büchergilde Gutenberg*" von 1983. Dieser Roman ist eine gelungene Mischung aus historischem Roman und Fantasy. Das Grundthema ist die Heldensaga um König Artus. Protagonist dieses 2. Teils ist Gawain von den Orkneys, ein junger Ritter bzw. der Erzähler dieses Buches, sein Knappe Rhys ap Sion. Dieser begleitet Garwain auf seinen Wegen als Ritter der Tafelrunde im Dienst von König Artus an der Seite des Ritters Agravain, der sein älterer Bruder ist.  Gawain zieht mit Rhys seiner großen Liebe hinterher. Es ist die tragische Königin Gwynhwyfar. Die Ritter behaupten, Gawain sei vom Krieg besessen und daher nicht mehr vertrauenswürdig. Doch Rhys steht weiterhin treu zu seinem Herrn. Morgas, Gawains Mutter, ist eine Zauberin und versucht Rhys auf ihre Seite zu ziehen. Auch sein Bruder Medraut ist seinem Halbbruder Gawain übel gesonnen. Hasserfüllt und von seiner Mutter dazu angetrieben, versucht er Artus Reich zu zerstören. Dieser Roman hält mit seiner Sprache und den althergebrachten walisischen Namen eine besondere Atmosphäre von Mysthik und Sage bereit. Es ist unterhaltsam, spannend durch die vielen dramatischen familiären Intrigen und ein gelungener Einblick in die Artussage. Besonders gut gelungen sind die Schilderungen der Ausbildung im Schwertkampf der Ritter und Knappen,  das Alltagleben am Hofe König Artus, sowie das Leben von Priestern. Es wird alles sehr bildhaft beschrieben und man wird automatisch in die Zeit des Mittelalters hinein versetzt.   Historisch Interessierte werden gut unterhalten werden und das Ritterleben in der Tafelrunde wird nachvollziehbar. 

    Mehr
  • Rezension zu "Das Königreich des Sommers" von Gillian Bradshaw

    Das Königreich des Sommers

    landsby

    30. April 2009 um 12:02

    "Der Falke des Lichts"; "Königreich des Sommers" und "Die Krone von Camelot". Historischer Roman oder Fantasy? Oder vielleicht fast ein Sachbuch? Es geht um König Artus. Meiner Meinung nach eine der schönsten Interpretationes dieses Mythos. In drei Bänden erzählen drei Personen als "Zeitzeugen" Ihre Sicht der Dinge: Die Erzählung beginnt Gawain von der Orkneys, Ritter der legendären Tafelrunde, Ihm folgt Rhys, der Diener Gawains und schlussendlich spricht Gwynhwyfar, die tragischen Königin. Ich habe das Buch im Abstand von etwa 10 Jahren zweimal gelesen und bin begeistert, weil ich beim zweiten Mal das Gefühl hatte, ein völlig anderes Buch in den Händen zu halten, da mir als Leser viel Raum für Interpretationen bleibt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks