Gillian Flynn

(2.908)

Lovelybooks Bewertung

  • 3368 Bibliotheken
  • 45 Follower
  • 109 Leser
  • 495 Rezensionen
(939)
(992)
(657)
(224)
(96)

Lebenslauf von Gillian Flynn

Die US-amerikanische Autorin Gillian Flynn wurde 1971 in Kansas City im Bundesstaat Missouri geboren. Im Anschluss an ihren Highschool-Abschluss absolvierte Flynn ein Journalismus-Studium an der University of Kansas und Northwestern University. Nach Beendigung ihres Studiums war sie zunächst als Fernsehkritikerin bei Entertainment Weekly tätig, ehe sie sich ihrem Traumberuf Schriftstellerin widmete. Bereits Gillian Flynns Debütroman Sharp Objects (2006) bekam einige kleinere Preise, bevor ihr mit Finstere Orte und vor allem der US #1 Gone Girl (2012) der große Durchbruch gelang. Inzwischen steht bereits fest, dass alle drei Werke verfilmt werden, der Regisseur von Finstere Orte wird Gilles Paquet-Brenner sein. In ihren Werken setzt sich die Schriftstellerin mit sehr düsteren Themen wie Serienkillern und Satanismus auseinander, als Schauplatz dient ihre Heimat, der Mittlere Westen der USA. Zu ihrer stetig wachsenden Anhängerzahl zählen auch Thriller-Größen wie Steven King.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Manchmal ist der Film eben doch besser

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    LilaDine

    LilaDine

    24. May 2017 um 11:51 Rezension zu "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    Auf den ersten paar 100 Seiten passiert einfach gar nichts, nur langweiliges bla bla. Dann wird es sehr spannend mit vielen Wendungen, die man nicht erwartet, man fiebert richtig mit den Protagonisten mit. Und dann ist das Ende halb offen, der letzte Satz lässt erahnen das etwas passiert sein könnte, aber ob es wirklich passiert ist muss der Leser für sich selbst entscheiden. Alles in allem ist der Film mehr zu empfehlen als das Buch.

  • Spannender Psychothriller über eine fadenscheinige Ehe

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    schnaeppchenjaegerin

    schnaeppchenjaegerin

    22. May 2017 um 17:52 Rezension zu "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    "Gone Girl - Das perfekte Opfer" ist ein Thriller, der polarisiert und sehr kontrovers diskutiert wurde. Selten hat ein Buch so viele gute, aber auch so viele schlechte Bewertungen erhalten. Auch ich muss zugeben, dass ich lange gebraucht habe, um mich in den Roman hineinzufinden, was vor allem daran liegt, dass die handelnden Protagonisten grundlegend unsympathisch dargestellt sind. Der Thriller gliedert sich in drei Teile: 1. Junge verliert Mädchen, 2. Junge trifft Mädchen, 3. Junge bekommt Mädchen zurück (oder ...

    Mehr
  • Gillian - Darkplaces Gefährliche Erinnerung

    Finstere Orte
    BuecherEuleHH

    BuecherEuleHH

    18. May 2017 um 10:23 Rezension zu "Dark Places - Gefährliche Erinnerung" von Gillian Flynn

    Nach dem mir Gone Girl und Cry Baby schon gut gefallen hatten, wollte ich mir Darkplaces nicht entgehen lassen. Ich finde dieses Buch kommt nicht ganz an die anderen ran. Am Anfang fand ich es ziemlich langweilig, hatte das Gefühl es kommt keine Spannung auf. Ich habe es dann trotzdem weiter gelesen. Irgendwann so ab mitte des Buches ging es dann. Ich fand es dann doch ein wenig Spannender als am Anfang. Mit den Personen Wechsel war ich anfangs etwas irritiert, was dann im Verlauf der Geschichte wesentlich besser wurden. Vom Ende ...

    Mehr
  • Plauderecke zum FISCHER Leseclub 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen im FISCHER Leseclub! Nach dem fulminanten Start 2016 geht der FISCHER Leseclub 2017 in die zweite Runde! Wir freuen uns sehr, dass ihr uns auch in diesem Jahr wieder durch ein spannendes Jahr mit vielen tollen Aktionen aus den S. FISCHER Verlagen begleiten möchtet! Der FISCHER Leseclub bietet euch einen gemütlichen Platz, um gemeinsam Bücher zu lesen, darüber zu diskutieren und neue Bücher zu entdecken!Alle Infos zum FISCHER Leseclub findet ihr hier.Mitglied werden ist ganz einfach und bringt euch viele großartige ...

    Mehr
    • 1529
  • Zerbrochene Frauen

    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    Gungl

    Gungl

    03. May 2017 um 11:34 Rezension zu "Cry Baby - Scharfe Schnitte" von Gillian Flynn

    KLAPPENTEXT:»Babydoll« steht auf ihrem Bein. »Petticoat« auf ihrer linken Hüfte. »Böse« findet sich ganz in der Nähe. »Girl« prangt über ihrem Herzen, »schädlich« ist in ihr Handgelenk geritzt. Camille Preakers Körper ist übersät mit Wörtern. Wörtern, die sie sich in die Haut geritzt hat. Das letzte Wort, das sie sich einritzte, hieß »verschwinden«. Danach stellte sie sich. Den Therapeuten, aber auch ihrer Vergangenheit. In ihrer alten Heimatstadt Wind Gap wurden zwei Teenager entführt und ermordet. Camille Preaker soll den Fall ...

    Mehr
  • Erschreckend und faszinierend

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    annsophiemue

    annsophiemue

    01. May 2017 um 19:28 Rezension zu "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    Alle sagen, Nick und Amy Dunne seien das perfekte Ehepaar. Er, ein gutaussehender Journalist, sie, das Vorbild der Bestseller-Buchreihe "Amazing Amy". Am Tag ihres fünften Hochzeitstages findet Nick nach seiner Heimkehr von der Arbeit ein verwüstetes Wohnzimmer vor. Mit Schrecken stellt er fest, dass Amy verschwunden ist. Die Polizei startet ihre Ermittlungen und sämtliche Menschen wollen helfen, "Amazing Amy" zu finden. Doch nach und nach bekommt das perfekte Bild des Ehepaars Risse und Nick rückt mehr und mehr ins Visier der ...

    Mehr
  • Ein Muss für jeden Thriller Fan

    Finstere Orte
    nicekingandqueen

    nicekingandqueen

    28. April 2017 um 21:29 Rezension zu "Finstere Orte" von Gillian Flynn

    Gillian Flynn wie sie leibt und lebt! Ein Klassiker unter den Thrillern. Zwar ist "Finstere Orte" noch nicht bis ins letzte Detail in die Perfektion umgesetzt worden wie "Gone Girl", aber dennoch ist "Finstere Orte" ein wirklich gelungener Thriller. Inhaltlich geht es um eine Frau, der in ihrem jungen Leben so viel Schmerz widerfahren ist, dass sie nichts in die Reihe bekommen hat - als junge Waise, die zusehen musste, wie ihre Familie brutal ermordet wird - kein Wunder. Man bekommt als Leser nur Mitleid und will ihr helfen - ...

    Mehr
  • Zähe Lektüre mit spannendem Ende

    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    Loryli

    Loryli

    19. April 2017 um 15:25 Rezension zu "Cry Baby - Scharfe Schnitte" von Gillian Flynn

    Ich erinnere mich das Buch in der Sommerzeit gekauft zu haben und für die Hälfte der Lektüre bis zum Frühjahr zu brauchen. Das Buch wurde immer wieder angefangen zu lesen, konnte meine Aufmerksamkeitsspanne aber kaum halten und wurde im Anschluss immer wieder weg gelegt, bis ich mich eines erneuten Sommers dran wagen wollte, einfach um das Buch vom Nachtisch räumen zu können. Als ich dann nach einem guten dreiviertel Inhalt des Buches endlich in die Story reingekommen bin, las es sich für mich persönlich sehr gut. Das Ende hat ...

    Mehr
  • Gillian Flynn weiß, wie sie den Leser verwirren soll

    Broken House - Düstere Ahnung
    BloggingRenate

    BloggingRenate

    12. April 2017 um 09:41 Rezension zu "Broken House - Düstere Ahnung" von Gillian Flynn

    Broken House ist mein erstes Buch der Autorin Gillian Flynn. Ich entschied mich diese Kurzgeschichte der Autorin als eine Probe zu lesen, um mich letztendlich entscheiden zu können ob ich auch die anderen ihrer Bücher lesen möchte.Zu Beginn des Buches wird unsere Protagonistin Nerdy, dessen wirklicher Name nie enthüllt wird, sehr ausführlich ausgeführt. Was auf einen ersten Blick als sehr unwichtig und langweilig scheint, entpuppt sich im Verlauf der Geschichte als sehr wichtig. Denn letztendlich ist die im Buch erzählte ...

    Mehr
  • Wenn aus Liebe Hass wird... Ein böses, abgründiges und verwirrendes Ehedrama

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    ClaudiasWortwelten

    ClaudiasWortwelten

    31. March 2017 um 21:57 Rezension zu "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    Inhalt: Nick und Amy Dunne haben sich vor sieben Jahren kennengelernt, zwei Jahre später geheiratet und galten als absolutes Vorzeigepärchen, zumindest als sie noch in New York lebten und beruflich erfolgreich waren. Sie waren beide als Journalisten tätig, verloren jedoch durch den fortschreitenden Niedergang der Printmedien innerhalb weniger Monate ihre Jobs. Bislang musste sich Amy keine Sorgen um ihr finanzielles Auskommen machen, denn ihre Eltern sind erfolgreiche Schriftsteller, haben die Kindheit ihrer Tochter sehr ...

    Mehr
  • weitere