Gillian Flynn

(2667)

Lovelybooks Bewertung

  • 3079 Bibliotheken
  • 40 Follower
  • 91 Leser
  • 460 Rezensionen
(864)
(909)
(607)
(200)
(87)

Lebenslauf von Gillian Flynn

Die US-amerikanische Autorin Gillian Flynn wurde 1971 in Kansas City im Bundesstaat Missouri geboren. Im Anschluss an ihren Highschool-Abschluss absolvierte Flynn ein Journalismus-Studium an der University of Kansas und Northwestern University. Nach Beendigung ihres Studiums war sie zunächst als Fernsehkritikerin bei Entertainment Weekly tätig, ehe sie sich ihrem Traumberuf Schriftstellerin widmete. Bereits Gillian Flynns Debütroman Sharp Objects (2006) bekam einige kleinere Preise, bevor ihr mit Finstere Orte und vor allem der US #1 Gone Girl (2012) der große Durchbruch gelang. Inzwischen steht bereits fest, dass alle drei Werke verfilmt werden, der Regisseur von Finstere Orte wird Gilles Paquet-Brenner sein. In ihren Werken setzt sich die Schriftstellerin mit sehr düsteren Themen wie Serienkillern und Satanismus auseinander, als Schauplatz dient ihre Heimat, der Mittlere Westen der USA. Zu ihrer stetig wachsenden Anhängerzahl zählen auch Thriller-Größen wie Steven King.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Amy und Nick - ein Traumpaar?

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    FAMI_Anke

    FAMI_Anke

    20. September 2016 um 11:39 Rezension zu "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    In meiner Bibliothek ging das Buch unter den Kollegen umher. Alle hatten es entweder gelesen oder wollten es noch. Eine Freundin hatte ebenfalls sehr von der Story rund um Nick und Amy geschwärmt. Als dann letztendlich auch noch der Film auf DVD in der Bibliothek erschien, konnte ich es mir dann doch nicht mehr verkneifen und musste das Buch lesen. Allerdings weiß ich jetzt am Ende leider nicht so richtig, was ich davon halten soll.Amy und Nick lernen sich in jungen Jahren auf einer Party in New York kennen. Beide sind ...

    Mehr
  • Wenn der Teufel ruft

    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    Laramaria

    Laramaria

    18. September 2016 um 21:08 Rezension zu "Dark Places - Gefährliche Erinnerung" von Gillian Flynn

    Eines nachts werden die Mutter und die beiden Schwestern der kleinen Libby Day, auf grausame Weise hingerichtet, tot aufgefunden. Libby sagt aus, ihr eigener Bruder Ben habe sie ermordet. Rund dreizig Jahre später knüpft sie Kontakt zu einem grotesken Fanclub, der Libby von Bens Unschuld überzeugen will. Es beginnt die Suche nach der Wahrheit, in der Libby in eine rätselhafte Vergangenheit taucht und dabei selbst zum Opfer wird. Kann sie den Fall aufklären?Nachdem ich von "Gone Girl" jede Seite nur so verschlang, fing ich mit ...

    Mehr
  • Spannung pur

    Gone Girl
    Nachteule94

    Nachteule94

    18. September 2016 um 01:20 Rezension zu "Gone Girl" von Gillian Flynn

    Das Buch hat mich total geschockt, Spannung pur. Voellig unerwartete Wendung in der Mitte der Geschichte. Sowas muss man mal gelesen haben. Ende hat wahrscheinlich jeder eine andere Meinung darueber, ich fande es sehr stark doch nicht sehr zufriedenstellend

  • Wie die Mutter, so die Tochter

    Sharp Objects
    Soeren83

    Soeren83

    23. August 2016 um 09:38 Rezension zu "Sharp Objects" von Gillian Flynn

    Reporterin Camille Preaker wird von ihrem Chefredakteur in ihre Heimatstadt zurückgeschickt, um dort über die Morde an zwei Mädchen zu berichten, denen der Täter die Zähne gezogen hat. Camille ist unwohl dabei, denn sie schätzt sich nicht gerade als gute Journalistin ein und ein Wiedersehen mit Mutter Adora, Stiefvater Alan und Halbschwester Amma ist eigentlich nicht erwünscht - ein Telefonanruf an Weihnachten würde auch reichen. Aus Kostengründen muss Camille aber nun sogar im "Hotel Momma" einchecken. Flynns Thriller kommt ...

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Gone Girl - Das perfekte Opfer von Gillian Flynn

    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    Sabine eder

    Sabine eder

    via eBook 'Gone Girl - Das perfekte Opfer' zu Buchtitel "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn

    Hm also es lässt mich unzufrieden zurück. Die Geschichte ist gut aber irgendwie fühlt man sich doch nicht wohl damit. Das Ende ist ungenügend! Ich würde es nicht nochmal kaufen, Sorry

    • 25
  • Thriller durch und durch

    Gone Girl
    Schwabenmaedchen

    Schwabenmaedchen

    14. August 2016 um 15:41 Rezension zu "Gone Girl" von Gillian Flynn

    Die Geschichte von Amy und Nick, aufgeteilt in 3 Teile im Buch. Während ich Teil 1 noch recht fad und langweilig fand, muss ich zugeben das ich ab Teil 2 das Buch kaum noch aus der Hand bekam. Die Beziehung von Nick und Amy, so krank und Psycho das selbst ein Neu-Thriller Leser wie ich aufs extremste davon gefesselt ist. Der einzigste Negativ Punkt für mich ist das Ende, denn das kam dann doch zu schnell und für mein Geschmack dann wieder viel zu langweilig wenn man bedenkt wie das Buch so handelt. Den Film darüber kenn ich ...

    Mehr
  • Total überbewertet! Oder doch nicht?

    Gone Girl
    radmoth

    radmoth

    11. August 2016 um 10:34 Rezension zu "Gone Girl" von Gillian Flynn

    3,5 SterneAmy und Nick sind verheiratet, doch eines Tages verschwindet Amy. Mord?! War es der Ehemann? Könnte tatsächlich eine spannende Story werden und immerhin haben alle so von diesem Buch geschwärmt. Das Buch ist in drei Teile aufgebaut, wobei Teil eins der größte, aber auch langweiligste Teil ist. Ich habe so viele Pausen gemacht, weil es so träge war, doch da ich dem Buch eine Chance geben wollte, las ich fleißig weiter. Und ich wurde belohnt. Wie sich die Story in Teil zwei entwickelte, wow, damit habe ich echt nicht ...

    Mehr
  • Es lässt einen nicht mehr los!

    Gone Girl
    Nadl17835

    Nadl17835

    03. August 2016 um 13:32 Rezension zu "Gone Girl" von Gillian Flynn

    Amy und Nick führen von außen hin eine gute Ehe, bis Amy eines Tages spurlos verschwindet und das gerade an ihrem 5.Hochzeitstag. Sie hinterlässt ein verwüstetes Wohnzimmer und eine mutmaßliche Blutlache in der Küche. Alles deutet auf einen Kampf hin und die Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft. Bald schon sucht die ganze Stadt nach Amy und regional sowie überregional senden die Nachrichten ständig über den Fall Amy. Es geschehen merkwürdige Dinge und Beweise werden gesichtet, die nur auf einen möglichen Täter rückschließen ...

    Mehr
  • übertriebener Hype

    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    Sylzei

    Sylzei

    03. August 2016 um 03:22 Rezension zu "Dark Places - Gefährliche Erinnerung" von Gillian Flynn

    Die Geschichte an sich wäre super gewesen.Nur schweifen die Gedankengänge der Personen ständig soooo weit ab, das wird dann doch zäh...

  • Der erste Streich

    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    Book_Bug

    Book_Bug

    30. July 2016 um 17:46 Rezension zu "Cry Baby - Scharfe Schnitte" von Gillian Flynn

    Das erste Buch von Gilian Flynn habe ich als letztes gelesen, bin aber genauso begeistert wie von den anderen beiden. Camille kehrt als Reporterin in den Ort zurück, in dem sie aufgewachsen ist, da dort zwei Mädchenleichen auftauchen. Als sie in dem Fall anfängt, die Hintergründe zu ermitteln, sieht sie sich mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert. Ihre eigene Familiengeschichte birgt einige seltsame Merkwürdigkeiten, sowohl in Bezug auf ihre junge Schwester als auch auf ihre Mutter, die es ebenfalls zu ergründen gilt. Die ...

    Mehr
  • weitere