Gillian Flynn Dark Places

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 11 Rezensionen
(8)
(17)
(15)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dark Places“ von Gillian Flynn

Your brother murdered your family. Your evidence put him away. But what if he didn't do it? The thrilling new novel from the award-winning author of SHARP OBJECTS.

Ehrlicher Schreibstil, interessante Geschichte mit Potential zu „mehr“.

— Calipa

Hat mich leider nicht beeindruckt, obwohl Gillian Flynn einer meiner lieblingsautoren ist.

— sassthxtic

Die Charaktere waren mir eher unsympathisch, aber irgendwie hat mich die Geschichte doch gefesselt.Ich wollte unbedingt wissen was passiert

— Amely_loves_books

Ein Buch, was knapp 400 Seiten braucht, bis es spannend wird. Unsympathische Charaktere und ein vorhersehbares Ende.

— PeytonS

Spannende und düstere Familientragödie, die sich aber erst ab der Mitte des Buches so richtig entfaltet!

— JulieMalie

Die meiste Zeit eher langweilig und dann am Ende zu viel auf einmal...

— Nightflower

Sympathische Charaktere geht anders, aber spannend ist es!

— Neuneuneugierig

This is NOT a feel-good story but damn it's highly recommended.

— Lonechastesoul

spannend!!!

— Sandrine1503

Tolle Geschichte. Leider nicht so spannend erzählt wie erhofft.

— liebling

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Etwas langatmiger und völlig spannungsfreier britischer Krimi

Rees

Stalker

Leider gibt es ungefähr in der Mitte des Buches eine Wendung, die ich sehr seltsam und unrealistisch fand.

Colorful_Leaf

Blutzeuge

Ein fesselnder Plot, Nervenkitzel und Adrenalin pur, perfekt umgesetzt.

Ladybella911

Das Original

Spannender Anfang, dann lange lähmend, hintenraus wieder spannend, das Ende enttäuschend.

Jana68

Flugangst 7A

Spannender Thriller, von dem ich etwas anderes erwartet hätte und der mich am Ende nicht komplett Über zeugen konnte.

corbie

Das Apartment

Langweilig. Thriller? na daran üben wir noh mal :)

Sternlein

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dark Places

    Dark Places

    Calipa

    20. November 2017 um 19:57

    Ehrlicher Schreibstil, interessante Geschichte mit Potential zu „mehr“. Gillian Flynn ist eine meiner Lieblingsautorin dessen Bücher ich jedem weiterempfehlen würde, der düstere  und überraschende Bücher mag. Auch „Dark Places“ hat einige Dinge sehr richtig gemacht, andere wieder rum wurden einfach zu überspitzt und zu oft dargestellt.So richtig konnte mich das Buch nicht fesseln obwohl der Einstieg durchaus interessant und eingehend beschrieben wurde.

    Mehr
  • Hat mich leider nicht mitgerissen

    Dark Places

    sassthxtic

    12. November 2017 um 14:06

    Klappentext:Sie war sieben als die Schüsse fielen. Als sie in die kalte Nacht hinauslief und sich versteckte. Als ihre Mutter und ihre beiden Schwestern umgebracht wurden. Als ihre Zeugenaussage ihren Bruder für immer hinter Gitter brachte. Jetzt, 25 Jahre später, gibt es Leute, die an der Schuld ihres Bruders zweifeln. Libby muss noch einmal ihre Vergangenheit aufrollen: Was hat sie in jener verhängnisvollen Nacht wirklich gesehen? Ihre Erinnerungen bringen sie wieder in Lebensgefahr - so wie damals.Meinung:Gillian Flynn ist wirklich einer meiner lieblingsautoren. Gone Girl hat mich zum Beispiel wegen des atemberaubenden Schreibstils und einer überzeugenden Geschichte mit unterschiedlichen Wendungen total beeindruckt. Dark Places konnte mich, trotz des guten und ausführlichen Schreibstils, überhaupt nicht abholen. Die Zeit, in der das Buch spielte und die Umgebung fand ich gelungen, weil die Geschichte dadurch einen düsteren Effekt erhielt.Die Charaktere waren mir von Seite eins an alle unsympathisch und ich konnte mich nicht mit ihnen identifizieren. (Patty war aber echt erträglich). Deshalb konnte ich auch keine Bindung zu den Personen im Buch aufbauen und mir war es total egal, was ihnen passierte. WENN dann mal was geschah..., denn das Buch war bis auf die letzten 50 Seiten total langweilig und dümpelte nur so vor sich hin. Ich habe deshalb ca. 2 Wochen zum Lesen gebraucht und wollte eigentlich schon abbrechen.Das Ende konnte ich auch nicht nachvollziehen. Um es Spoilerfrei auszudrücken, konnte ich mich mit einigen Handlungen und Gedanken einiger Charaktere nicht anfreunden und hätte definitiv anders gehandelt.Auch wenn der Klappentext aufregend klang, kam eine ganz andere Geschichte zum Vorschein und ist leider keine spannende Leseempfehlung für Thriller-Fans.Von mir gibt es für Dark Places nur 2,4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Schade...

    Dark Places

    PeytonS

    04. November 2017 um 22:04

    Nachdem ich Gone Girl von Gillian Flynn gelesen habe, habe ich hohe Erwartungen an das Buch gehabt. Spannende Wendungen und ein ausgetüftelter Plan sollten die Geschichte auszeichnen. Leider hatte ich nach vielen Seiten noch nicht das Gefühl in der Geschichte drin zu sein. Ich bin nicht der Mensch, der ein Buch angefangen abbricht. Es könnte ja noch spannend werden. So hoffte ich auf den einen Clou, den Flynn für die Leser in Petto hatte.  Leider wartete ich vergebens. Auf Seite 400 kam ein wenig Spannung auf, die schnell wieder abebbte. Der grobe Rahmen der Geschichte ist nicht schlecht - versteht mich nicht falsch - aber man hätte viel mehr draus machen können. Die Charaktere sind alle unnahbar. Die Persönlichkeit von Libby erschließt sich mir nicht. Ihr Haustier ist ein überflüssiger Nebeneffekt. Der Charakter von Ben ist auch nicht rund. Manchmal ist er liebenswürdig, manchmal bemitleidenswert, jedoch auch meist aggressiv und dumm. Die Handlung um seine Person wurde mir irgendwann zu absurd. Dem Buch fehlt, wenn man es bis zum Ende durch geschafft hat, ein klareres Ende. Mir fehlte ein wenig das "...2 Jahre später...". Schade.

    Mehr
  • Die Spannung blieb völlig aus

    Dark Places

    DesireeMe

    14. September 2017 um 11:29

    Entgegen der allgemeinen hier vertretenden Meinung hat mich das Buch leider etwas enttäuscht, vielleicht bin ich aber auch, nachdem ich Gone Girl gelesen habe, mit zu großen Erwartungen in das Buch eingestiegen. Neben unsympathischen Charakteren hat sich bei mir leider absolut keine Spannung aufgebaut. Vor allem dieser Überraschungsmoment, wie er mich in Gone Girl umgehauen hat, blieb aus. Vielleicht geht es nur mir so, aber mir war ziemlich schnell klar, wie die Geschichte ungefähr ausgehen wird. Daher gebe ich dem Buch leider nur zwei Sterne. 

    Mehr
    • 2
  • Ein düsterer und origineller Thriller, der leider erst ab der Hälfte überzeugen kann

    Dark Places

    JulieMalie

    13. September 2017 um 23:13

    "Dark Places" erzählt die Geschichte von Libby Day, deren Mutter zusammen mit ihren Schwestern in einer bitterkalten Winternacht vor 25 Jahren kaltblütig ermordet wurden. Nur Libby kann dem Mörder entkommen. Ihr goßer Bruder Ben wird für die Tat verurteilt - durch Libbys Zeugenaussage. Doch auch nach 25 Jahren ist der Fall noch nicht in Vergessenheit geraten und so werden immer wieder Stimmen laut, dass Ben zu Unrecht verurteilt wurde. Libby muss sich nun erneut die Frage stellen, was sie in der schlimmsten Nacht ihres Lebens wirklich gesehen hat. Dabei weckt sie allerdings auch die Geister der Vergangenheit und begibt sich in eine große Gefahr. Der dritte Roman von Gillian Flynn erzählt eine wirklich grausame und düstere Geschichte, die dem Leser unter die Haut geht. Allerdings erst ab der Mitte des Buches. Der Einstieg in die Handlung ist mir sehr schwer gefallen, was vor allem daran lag, dass Libby zunächst eine eher unsympathische Figur ist, der ich mich zwar im Verlauf des Buches angenähert habe, die mich aber dennoch auch am Ende der Geschichte nicht voll und ganz von sich überzeugen konnte. Weiterhin wird die Vergangenheit sehr genau in Rückblenden dargestellt, wobei auch auf Details eingegangen wird, die meiner Meinung nach für den weiteren Verlauf des Buches nicht unbedingt notwendig sind. Dadurch entstanden zu Beginn der Handlung einige Längen. Nachdem ich mich aber in die Geschichte eingefunden hatte, erwartete mich wieder eine gewohnt spannende Handlung, die für Gillian Flynn typisch ist. Nach und nach baut sie die Geschehnisse jener Nacht vor den Augen des Lesers auf und man möchte unbedingt erfahren, wer der Täter war und was genau passiert ist. Der Schreibstil unterstützt dabei die düstere Stimmung, die das ganze Buch über vorherrschend ist und auch den Leser in ihren Bann zieht. Trotzdem mir das Buch am Ende doch ganz gut gefallen hat, kann es mit den anderen beiden Büchern der Autorin leider nicht ganz mithalten. Dennoch werde ich auch in Zukunft mit Freude weitere Bücher von Gillian Flynn lesen. Ihre Geschichten sind immer originell, andersartig und stellen den Leser vor eine Herausforderung im positiven Sinn. Fazit: Nicht das beste Buch der Autorin, aber dennoch ein toller Thriller, der mit einigen Überraschungen punkten kann. Leider überzeugt die Geschichte aber nicht von Anfang an, sondern nimmt erst ab der Hälfte des Buches an Fahrt auf.

    Mehr
  • Fesselt einen sofort

    Dark Places

    beknikci

    23. July 2017 um 20:38

    Mich stören eigentlich mehrere Perspektiven in Büchern, dies hier ist aber voll gelungen und ein Genuss. 

  • A Dark Place to be

    Dark Places

    Cattie

    12. February 2017 um 18:29

    Like a lot of people, I read Flynn’s bestseller Gone Girl. Unlike many, I did not enjoy it much. A couple of years later I have picked up her previous book, Dark Places, and am really glad I did. For me, books are all about the characters. When I do not find the characters interesting, I do not find the book interesting. It does not really matter whether the characters are likeable or unpleasant, but they must be able to move readers and make them feel something. Besides boredom, obviously. Reading the blurb, you would maybe thing Libby Day arouses pity. She did not. Yes, something terrible has happened to her. Yes, she has been robbed  not only of her family, but also of her childhood and in some way, of her life. Nevertheless, she does not let this drag her down, at least not anymore. After spending years taking each day as it comes, she realizes she has to confront her past – even if only to earn some money. I do not particularly like Libby as a person. She was a weepy child and she is still weak. She imposes on other people’s kindness and does not even feel bad about it. But she also keeps going, she never really gives up. She is determined to get her brother out of prison once she is convinced of his innocence. I enjoyed reading about her, proving once again that an interesting but unlikeable character is worth a read way more than a pleasant but uninteresting one. I enjoyed the two timeframes of the story. The present from Libby’s point of view, and the past from Ben’s and Patty’s. Flynn made a good job of including details and happenings important for the proceeding of the story, while leaving the important ones for the ending. I would not have guessed the outcome, because there were not real indicators beforehand. Sometimes things just come up unexpected, that’s just the way life is. In general, the atmosphere was described rather realistic. I hope to never find myself in any of the situations the characters are in, from Libby to Ben to Krissy. I only enjoy reading about it, it makes me feel safe and appreciate my current position in life and society. The Days’ poverty was painful to read about, because I know there are a lot of people living under similar conditions. Struggling from day-to-day with nearly no possibility to ever live a carefree life. Seeing Diondra as the counterpart was even worse to read about, the way she treated Ben and supported satanic Trey. No wonder she ended up the way she did. The pace at which the thriller evolved was moderate and it made the book more realistic. It did not waste time with unnecessary subplots, a problem many books I read have. Romance was no part of Libby’s storyline (I guess her relationship to Lyle is a matter of interpretation). I often thought I had detected a future plot twist and started to feel a bit disappointed as it seemed so obvious. Then, I found out that I was off the track completely. This indicates good writing, in my opinion. Subtly leading your reader in a direction and when they think they have it all figured out, new evidence comes up and your theory is not even in the slightest reality. I would like to have this more often while reading. It is what makes a book fun, enjoyable, and difficult to put down. Dark Places is probably not something for the faint-hearted. It features satanic rituals, a bloody family massacre and a broken protagonist. This made it an entertaining and thrilling read I consider picking up again, though takes time to process.

    Mehr
  • Gripping.

    Dark Places

    Lonechastesoul

    26. August 2015 um 20:11

    "You gotta believe in something, right? Everyone has their thing." Dark Places alternates between the present day and 1985 when Ben Day allegedly massacred three members of his family, his sister, Libby, being the only one to escape and testify as a witness, sending Ben to a life in prison. Now, after years of living on the donations made by concerned members of the public, Libby Day has finally run out of money and is forced to earn some cash by making an appearance at a group meeting where the members believe Ben is innocent. At first, Libby is willing to write them off as crazy fanatics with a grisly obsession but as more information is presented to her, she starts to question what really happened all those years ago. The suspenseful journey, as the plot intensely glides through past and present, alternating between a first and third person perspective. The plot is so “out-there”, yet way too close, creating a palpable level of discomfort for the reader. Gillian Flynn knows how to stretch the creep-factor to its limits, just short of over-the-top, delivering a crazy, yet still fathomable plot. She masters descriptions until the details begin materializing. Dark Places is a book capable of leaving a nasty aftertaste and vague uncomfortable feeling for days after finishing it.  This is NOT a feel-good story but damn it's highly recommended.

    Mehr
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to earn points for writing a review. Also, you can earn points for every review you write about an English book (either in German or English). Thereby, you're totally free in your choice of books: there are no restrictions concerning author, genre, publisher or publishing date. You can find further information on the challenge and the prices here! Every month we will count your points and update the ranking on the website Let's read in English Challenge. It is important that you post the links to your reviews here. Reviews that aren't linked here will not be counted. Of course you can also chat with others, recommend books and ask questions in this topic. If you have specific questions about the challenge, feel free to write me a message! Now everything that is left to say: Ready, set, go! Let's start a year full of books and English and literature! Have fun! :)

    Mehr
    • 1047
  • Gillian Flynn - Dark Places

    Dark Places

    miss_mesmerized

    06. August 2015 um 17:03

    Libby Day, jüngstes von vier Kindern ist gerade einmal sieben als ihre Familie ausgelöscht wird. Als Täter kommt nur ihr großer Bruder Ben in Frage, der daraufhin für Jahrzehnte ins Gefängnis wandert. Viele Jahre später wird Libby mit ihrer Vergangenheit erneut konfrontiert und stellt erstmals die Frage, ob das, was sie glaubt in der verhängnisvollen Nacht beobachtet zu haben, tatsächlich das war, was wirklich geschah. Zwischen Vergangenheit und Heute zeichnet sie die Ereignisse des kalten Januartages nochmals nach, stellt Nachforschungen an und erkennt, dass manchmal offensichtliche Dinge doch ganz anders sein können als sie scheinen. Gillian Flynns zweiter Roman ist noch weit von dem entfernt, was ihr später mit „Gone Girl“ gelingt. Das Grundkonzept – aus verschiedenen Perspektiven dieselben Ereignisse erzählen und mit den unterschiedlichen Möglichkeiten der Realitätswahrnehmung spielen – verwendet sie auch hier schon, doch bleibt die emotionale Einbindung des Lesers, wie es „Gone Girl“ meisterlich gelingt, schlichtweg aus. Die Figuren sind durch die Bank unsympathisch aber in einer Weise, die sie einem egal werden lässt. Es fehlt die durchtriebene Schläue, die sie späteren Figuren verleiht und bleibt nur eine gewisse Asozialität, die das Buch über weite Strecken ziemlich abstoßend macht. Der Plot ist zwar insgesamt tatsächlich schlüssig (daran glaubte ich zwischendurch sehr lange nicht), aber gegen Ende hin zu aufgebläht, um realistisch zu erscheinen. Fazit: kann „Gone Girl“ bei weitem nicht das Wasser reichen, keine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Ein weiterer guter Flynn-Thriller

    Dark Places

    WildRose

    14. December 2014 um 14:22

    Insgesamt hat "Dark Places" mir in etwa so gut gefallen wie "Gone Girl" und "Sharp Objects". Daher bekommen alle drei Flynn-Thriller von mir drei Sterne. Die Idee von "Dark Places" hat mir ziemlich gefallen. Dennoch dauerte es ein wenig, bis ich in die Geschichte hereinkam. Dies lag sicherlich auch an der Protagonistin Libby Day, die es dem Leser natürlich nicht leicht macht, sich eine Meinung über sie zu bilden. Mir wuchs sie erst im Laufe der ersten 200 Seiten wirklich ans Herz. Darum wurde die Geschichte für mich um die Mitte herum auch erst  interessanter. Dass immer wieder Rückblenden in die Vergangenheit gemacht werden, fand ich grundsätzlich gut, da man so die Charaktere im Buch ein wenig besser kennenlernte und anfing zu rätseln, was denn nun tatsächlich geschehen ist in jener blutigen Nacht, als Libbys Mutter und ihre beiden älteren Schwestern umgebracht wurden. Allerdings zogen sich die Rückblenden ab und zu ganz schön in die Länge. Sehr interessant ist vor allem der psychologische Aspekt des Buches: Gillian Flynn macht es dem Leser nicht zu einfach, zwischen den Guten und den Bösen zu unterscheiden. Ihre Bücher sind voller Grauschattierungen, das fand ich besonders bei "Dark Places"  ansprechend und gut gelungen. Ben Day, beispielsweise, wird sehr gut als ein Mensch mit Stärken und Schwächen charakterisiert, er ist Täter und Opfer in einem. Libby ist ebenfalls eine Person, die man nur schwer einschätzen kann. Alles in allem hat das Buch durch die ausführlichen Rückblenden ein paar langatmigere Stellen, dies wird aber durch eine psychologisch geschickte Geschichte wieder wettgemacht. Ab einem bestimmten Zeitpunkt will man einfach unbedingt wissen, was in jener Nacht Anfang 1985 tatsächlich geschehen ist.

    Mehr
  • Dark Places

    Dark Places

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. May 2014 um 17:05

    Inhalt: Libby Day was just seven years old when her older brother massacred her family while she hid in a cupboard. Her evidence helped put him away. Ever since then she has been drifting, surviving for over 20 years on the proceeds of the 'Libby Day fund'. But now the money is running out and Libby is desperate. When she is offered $500 to do a guest appearance, she feels she has to accept. But this is no ordinary gathering. The Kill Club is a group of true-crime obsessives who share information on notorious murders, and they think her brother Ben is innocent. Ben was a social misfit, ground down by the small-town farming community in which he lived. But he did have a girlfriend - a brooding heavy metal fan called Diondra. Through her, Ben became involved with drugs and the dark arts. When the town suddenly turned against him, his thoughts turned black. But was he capable of murder? Libby must delve into her family's past to uncover the truth - no matter how painful... (Quelle: Amazon) Dies ist nach "Gone Girl" das zweite Buch, welches ich von Gillian Flynn gelesen habe und dementsprechend hatte ich eine hohe Erwaltungshaltung an dieses Buch, welche sich nicht erfüllt hat. Hat mich "Gone Girl" mit einem verstörten Gefühl zurückgelassen, habe ich "Dark Places" mit einem gleichgültigen Achselzucken zugeklappt. Ein Buch, welches man lesen kann, aber nicht lesen muss. Das Hauptproblem bei diesem Buch sehe ich in der Erzählstruktur. Die Geschichte wird aus der Sicht von drei Personen erzählt: In der Jetzt-Zeit folgt man Libby, die das Geheimnis ihrer Familie aufdecken möchte. Ca. 25 Jahre vorher folgt man Libbys Mutter und Bruder und der verhängnisvolle Tag wird minutiös nacherzählt. Und was soll ich sagen: Die Szenen, die 1985 spielen, haben mich überhaupt nicht interessiert und dadurch ist "Dark Places" doch ein etwas mühsames Leseunterfangen geworden. Zudem bekommt man, wie bei "Gone Girl" auch, keine positive Identifikationsfigur vorgesetzt, an der sich der Leser orientieren kann. Alle Charaktere sind verquere und gestörte Persönlichkeiten, die mich in diesem Buch leider teilweise richtig genervt haben.  Vielleicht hätte ich das Buch besser gefunden, wenn ich "Gone Girl" nicht zu erst gelesen hätte. So kommt "Dark Places" nicht über eine solide 3-Sterne-Wertung hinaus.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks