Gillian Philip Chronik der Silberelfen 1: Zeit der Rebellen

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Chronik der Silberelfen 1: Zeit der Rebellen“ von Gillian Philip

Seth und Conal, zwei Brüder vom Volk der Elfen, werden von der grausamen Herrscherin Kate in die Menschenwelt, das England des späten 16. Jahrhunderts, verbannt. Dort entkommen sie nur knapp der Hexenverfolgung und Seth begegnet seiner großen Liebe - einem Menschenmädchen. Gemeinsam fliehen sie zurück ins Reich der Elfen und ziehen so den Zorn der Herrscherin auf sich. Nur ein sagenumwobener magischer Stein kann die Liebenden und das Elfenreich jetzt noch retten ...

Hat mich nicht überzeugt.

— DerUnfertigeRoman
DerUnfertigeRoman

ich hab mir das buch damals in london gekauft und war von der ersten seite an gefesselt, superspannend und zum glück endlich mal nicht kitschig...ich lechtze nach dem 2. teil

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Fangirl

Bestes Buch dieses Jahr! Witzig, charmant, mit einem Hauch Romantik und einer Heldin, die es so noch nie gegeben hat! Unbedingt lesen!

Cassia-chan

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Zu beginn ein wenig langatmig, am Ende jedoch abwechslungsreich und ein großartiger Wandel der Prota!

Cassia-chan

Blutrosen

Spannend und nervendzerreißend, obwohl man schnell weiß, welches Spiel gespielt wird...

Cassia-chan

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Traumhaft schöne Geschichte, die Fantasy und Geschichten aus "1001 Nacht" mit der Wirklichkeit und teilweise hochaktuellen Themen verknüpft.

Lise95

Moon Chosen

Leider eine einzige Qual. EIne sehr gute Grundidee, die in der Umsetzung soo unlogisch aufgebaut war, dass ich es schrecklich nenne...

annso24

AMANI - Verräterin des Throns

Mein Lesehighlight für dieses Jahr.

KaMaMi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu Chronik der Silberelfen: Zeit der Rebellen von Gillian Philip

    Chronik der Silberelfen 1: Zeit der Rebellen
    Lornasbuecherwelt

    Lornasbuecherwelt

    17. March 2017 um 20:10

    Von Beginn an konnte mich die Geschichte fesseln und im Laufe der Handlung kam es immer wieder zu sehr spannenden Stellen. Zuerst einmal musste ich mich ein bisschen an die Namen gewöhnen, was sich dann aber schnell legte. Ich fand es aber gut, dass ich am Anfang direkt mit der vorgezogenen Seite in das Geschehen hinein geworfen wurde und dass sich diese Stelle erst in der Mitte des Buches aufgelöst hatte. Der Hauptcharakter Seth (Murlainn) gefiel mir von Beginn an sehr, seine starke Art, das er sich nie unterkriegen ließ und seine Witze an den unpassendsten Stellen. Ich verfolgte das Geschehen gespannt, wie er im ersten Teil zu seinem Vater kam und die Probleme, die sich da ergaben. Bis zu der Verbannung und natürlich das finale Ende. Mir gefielen auch die anderen Charaktere, jeder hatte etwas für sich und ich bewunderte Conal im ersten Teil besonders. Die Liebesgeschichte war abzusehen, aber rundete die Geschichte ab und gab ihr noch den bestimmten Touch. Die Bezüge der damaligen Zeit mit der Hexenverbrennung und dem ganzen Wahnsinn passten echt gut und es war sehr interessant, wie man die Menschen so hinbiegen konnte, dass sie den Unsinn für Realität hielten. Allerdings hätte man meiner Meinung nach, mehr darauf eingehen können, was denn so ein Unterschied zwischen Mensch und Silberelf ist, außer dem Offensichtlichen. Allgemein hätte ich mir an mancher Stelle ein bisschen mehr Erklärung gewünscht. Dazu muss ich noch sagen, dass mich das Buchcover und der Klappentext nicht so angesprochen haben. Aber letztendlich wurde ich überrascht, was mal wieder zeigt, dass ein Cover nicht gleich der Inhalt ist.                                                                                Insgesamt hat mir die Geschichte doch sehr gut gefallen, trotz der kleinen Ecken und Kanten. Der Schreibstil war auch sehr flüssig und schnell lesbar. Deshalb kriegt Chronik der Silberelfen: Zeit der Rebellen 4/5 Sternen von mir.

    Mehr
  • Absolut fesselnd und rührend

    Chronik der Silberelfen 1: Zeit der Rebellen
    Its_only_me_thats_it

    Its_only_me_thats_it

    01. February 2016 um 15:59

    Worum geht´s? In einer durch den Schleier verborgenen Welt lebt das Volk der Sithe. Eine Rasse dem Menschen ähnlich und doch anders. Sie werden viel älter, doch sieht man es ihnen nicht an. Sie können Gedanken lesen und einen geistigen Schutzwall errichten um zu verhindern, dass ihre Gedanken gelesen werden. Sie sind ausgezeichnete Kämpfer und Reiter. Und sie haben einen ganz besonderen Schimmer im Auge. Unter ihnen lebt auch der junge Seth. Er ist der uneheliche Sohn eines Königs im Volk der Sithe, der wiederum der Königin Kate untersteht, die die Herrscherin der Sithe. Am Hof trifft Seth seinen Halbbruder Conan. Kate schickt die Seth und Conan in die Verbannung in die Menschenwelt. Und das ausgerechnet zur Zeit der Hexenverfolgung. Von Anfang an wirkt dieses Buch fesselnd, da es mit einer vorgegriffenen Szene beginnt, die erst später im Buch aufgelöst wird. Auch danach las ich gebannt jede weitere Seite. Von der Reise Seths zum Hof seines Vaters, über sein Leben dort bis zur Verbannung und den weiteren Geschehnissen. Die umfassende Schilderung seiner Gefühlswelt machte es mir noch einfacher mich in ihn hineinzuversetzen und seine Gedankengänge und Handlungen nachzuvollziehen. Auch die restlichen Angehörigen der Sithe sind überaus interessante Charaktere. Perfekt sind auch die Verhältnisse der zur damaligen Zeit stattfindenden Hexenverfolgung dargestellt. Die Dummheit und Bösartigkeit dieser Menschen wurden schonungslos dargelegt. Die Liebesgeschichte war meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig, hat aber der Story nicht geschadet und Seth sogar ein bisschen "menschlicher" gemacht. Zusammengefasst ein unglaublich gutes Buch und die Fortsetzung landet auf jeden Fall auch in meinem Regal.

    Mehr
  • Konnte nicht überzeugen

    Chronik der Silberelfen 1: Zeit der Rebellen
    DerUnfertigeRoman

    DerUnfertigeRoman

    31. January 2016 um 11:51

    Geschickt wurde mit einer spannenden Szene begonnen, die natürlich mit einem Cliffhanger endete. Anschließend begann die Vorgeschichte, bis ungefähr auf der Hälfte des Buchs die Einstiegsszene aufgelöst wurde. Es wird die Geschichte zweier Halbbrüder aus der Sicht des "Bastards" erzählt. Sie gehören zu einem Volk, welches sich von den Menschen darin unterscheidet, dass sie Gedanken lesen können und wohl um einiges Älter werden. Eine weitere Unterscheidung findet nicht statt. Tiere spielen nur eine untergeordnete Rolle. Die Brüder finden zwar irgendwann zwei Wolf Welpen, die sie fortan begleiten, aber in der Geschichte nur schmückendes Beiwerk sind. Neben "normalen" Pferden taucht eine Rasse auf, die Pferden ähnlich scheint, aber wohl auch unter Wasser taucht. Hier braucht es viel Phantasie beim Leser, weil die Tiere nur dürftig ausgearbeitet sind. Dagegen zieht sich die Gefühlswelt des "Bastards" durch das gesamte Buch. Die Liebesgeschichte mit der Menschin zog sich hin und führte bei mir zur Ungeduld. Manche Ereignisse fand ich im Gegensatz dazu nicht hinglänglich ausgeführt. Zum Ende geschieht zum Beispiel etwas Dramatisches, was aber irgendwie Folgenlos bleibt. Das war dann auch der Punkt, an dem ich beschloß, keine Fortsetzung zu Lesen. Meiner Ansicht nach böte der Plot genug Potential für eine spannende und fesselnde Geschichte. Es wird aber zuviel drum herum erzählt. So bleibt es etwas Oberflächlich und wird dadurch Langatmig. Vielleicht ist die gewählte Erzählperspektive unglücklich gewählt. Eine knisternde Spannung baut sich leider nicht auf.

    Mehr
  • Rezension zu "Chronik der Silberelfen 1: Zeit der Rebellen" von Gillian Philip

    Chronik der Silberelfen 1: Zeit der Rebellen
    Twilight1996

    Twilight1996

    14. June 2012 um 19:24

    „Spannend und absolut herzzerreißend!“ (The Guardian) Inhalt: Die beiden Brüder Seth und Conal vom Elfenvolk wurden von der grausamen Herrscherin Kate in die Menschenwelt verband, genauer gesagt ins 16. Jahrhundert nach England. Als sie dort angekommen, entgehen sie nur knapp einer Hexenverfolgung. Dann lernt Seth auch noch ein Menschenmädchen kennen, in das er sich verliebt. Zusammen fliehen alle ins Elfenreich und ziehen den Zorn von Kate – der Herrscherin – auf sich. Das einzige was die Liebe der beiden retten kann ist ein sagenumwobener, magischer Stein. Wird am Ende noch alles gut? Autorin: Gillian Philip wurde 1964 in Glasgow/Schottland geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie in Aberdeen/Schottland. Zeitweise lebte sie auch auf der Insel Barbados. Schon früh war ihre große Leidenschaft das Schreiben und sie verfasste Kurzgeschichten, die in verschieden Magazinen erschienen. Seit 1989 ist sie mit ihrem Mann verheiratet. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Zurzeit lebt Gillian Philip mit ihrer Familie in Elgin/Schottland. Eigene Meinung: Vom Klappentext und vom Cover hatte mich „Die Chronik der Silberelfen-Zeit der Rebellen“ nicht so stark angesprochen und deshalb habe ich das Lesen des Buches ein bisschen vor mich hingeschoben. Doch dann die große Überraschung. Der Inhalt des Jugendbuches hingegen war genau das Gegenteil. Ich fand ihn wirklich gut und hätte nicht erwartet, dass er mir so zusagt. Es gibt auch eine Liebesgeschichte im Roman, mit der ich nicht gerechnet hätte. Diese ist nicht kitschig, dafür aber sehr glaubwürdig geschildert. Die Handlungszeit dieser Geschichte ist das 16. Jahrhundert in England, was ich sehr interessant fand, da die Autorin sich meiner Meinung nach gut auskennt und alles sehr detailliert beschreibt. Dadurch konnte ich viel Neues über diese Epoche erfahren. Die zwei Hauptpersonen – die zwei Brüder Seth und Conal fand ich beide glaubwürdig und facettenreich. Ich konnte mit ihnen Empathie empfinden, weil sie von ihrer Welt – dem Elfenreich – verbannt wurden und somit keine richtige Heimat mehr haben und sich in der Menschenwelt zurechtfinden müssen. Empfehlen würde ich das Buch Jugendlichen – sowohl Jungen als auch Mädchen – ab 14 Jahren, die gerne einen etwas anderen Roman über Elfen lesen möchten. Auch für Erwachsene ist diese Lektüre empfehlenswert. Ich gebe dem Buch „Chronik der Silberelfen 01 – Zeit der Rebellen“ 4,5 von 5 Monden, weil mir das Cover des Romans nicht gefällt und der Klappentext unpassend ist und mich beinahe vom Lesen des Jugendbuches abgehalten hätte. Eigentlich sehr schade. Ich kann es aber euch allen weiterempfehlen (es ist aber eher noch ein Geheimtipp ;)).

    Mehr
  • Rezension zu "Chronik der Silberelfen 1: Zeit der Rebellen" von Gillian Philip

    Chronik der Silberelfen 1: Zeit der Rebellen
    Millie

    Millie

    28. October 2011 um 07:55

    (noch) ist dieser Roman ein Geheimtipp im Bereich High Fantasy: Sehr spannend und trotzdem sehr einfühlsam geschrieben fesselt das Buch von der ersten Seite bis zur letzten. Die Hauptcharaktere sind sehr plastisch dargestellt und wirken äußerst real. Ohne Kitsch und ohne Sentimentalität erzählt - aber nicht ohne Gefühl - auf diese Art erschafft die Autorin eine Welt, die so fremd und gleichzeitig so vertraut ist, dass man als Leser gar nicht das Buch zuklappen mag, obwohl es schon längst ausgelesen ist... Zum Glück erscheint der 2. Teil schon im Frühjahr 2012 - also ist das Warten darauf nicht endlos lang :)

    Mehr