Gillian White Das Ginsterhaus

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(4)
(12)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Ginsterhaus“ von Gillian White

Augen scheinen sie aus den Nichts anzustarren,sie fühlt sich verfolgt und ein Unbekannter ist im Haus eingedrungen:Die Sozialarbeiterin Georgie Jefferson begint an ihrem Verstand zu zweifeln.Seit ihr Schüzling Angela umgebracht wurde,ohne dass sie es verhindern konnte,hat sie sich nach Dartmoor zurückgezogen,in das einsame Gottage ihres verstorbenen Bruders. Doch irgend jemand scheint ihr keine Ruhe zu gönnen...

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

Durst

Sehr spannender, literarischer skandinavischer Kriminalroman

Magicsunset

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Ginsterhaus" von Gillian White

    Das Ginsterhaus
    maronkusakabe

    maronkusakabe

    23. September 2011 um 23:09

    Ich muss wirklich zu geben,dass ich beim Lesen Gänsehaut bekam (auch wenn sich das jetzt richtig dumm anhört) aber weil man einfach als Leser ständig nur sowas wie die tür knarrt, geräusche aus dem nichts kommen und die merkwürdigen Bewohner in diesem Dorf, das alles verleitet wirklich einem Angst. Aber das Buch war im Großen und Ganzen gut bzw. in Ordnung, kurz gesagt ich würde es nicht noch mal lesen wollen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Ginsterhaus" von Gillian White

    Das Ginsterhaus
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    22. November 2009 um 11:23

    Augen scheinen sie aus den Nichts anzustarren,sie fühlt sich verfolgt und ein Unbekannter ist im Haus eingedrungen:Die Sozialarbeiterin Georgie Jefferson begint an ihrem Verstand zu zweifeln.Seit ihr Schüzling Angela umgebracht wurde,ohne dass sie es verhindern konnte,hat sie sich nach Dartmoor zurückgezogen,in das einsame Gottage ihres verstorbenen Bruders. Doch irgend jemand scheint ihr keine Ruhe zu gönnen... Ich muß gestehen , ich habe nur 20 Seiten gelesen. Der Anfang war mir zu langweilig. Gähn. Die Sprünge in der Zeit haben mich genervt und ich habe überhaupt nicht in die Geschichte hineingefunden

    Mehr
  • Rezension zu "Das Ginsterhaus" von Gillian White

    Das Ginsterhaus
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. November 2009 um 20:23

    Als Jugendliche habe ich das Buch zum ersten Mal gelesen und vor ein paar Wochen nocheinmal. Beim zweiten Lesen hat das Buch einen besseren Eindruck hinterlassen (was wohl damit zu erklären ist, dass ich älter geworden bin). Der Roman ist super spannend und so genial geschrieben, dass man beim Lesen das ständige Gefühl hat, selbst verfolgt zu werden. Einfach top! Gänsshautfeeling pur garantiert. Sowas erwartet man von einem guten Thriller.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Ginsterhaus" von Gillian White

    Das Ginsterhaus
    November

    November

    22. July 2008 um 14:18

    Zum Inhalt: Die Sozialarbeiterin Georgie flüchtet nach dem Tod eines kleinen Mädchens in die Einsamkeit und wird dort auf unheimliche Weise bedroht. Die ersten 2/3 des Buches waren nicht so toll zu lesen. Mir wurde ein bisschen zu sehr hin und her gesprungen zw. Gegenwart und Vergangenheit.. Das letzte Drittel jedoch hat es wirklich in sich! Sehr spannend geschrieben und auch recht graulich (wenn man das mal auf sich beziehen würde). Schade, dass der 1. Teil nicht schon so gut geschrieben ist. Deshalb 3 Sterne.

    Mehr