Gilly Macmillan

 3,8 Sterne bei 488 Bewertungen
Autorin von Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit, Die Nanny und weiteren Büchern.
Autorenbild von Gilly Macmillan (©Céline NieszawerLeextr)

Lebenslauf von Gilly Macmillan

Hochspannung aus England: Die britische Autorin Gilly Macmillan wuchs in Swindon in der Grafschaft Wiltshire auf und lebte eine Weile in Nordkalifornien. Sie studierte Kunstgeschichte an der Bristol University und am Courtauld Institute of Art in London. Anschließend arbeitete sie für The Burlington Magazine und verschiedene Kunstgalerien. Auch war sie als Dozentin für Fotografie tätig. Parallel dazu begann sie mit dem Schreiben. Schon ihr erster Roman „What she knew“ (2015; dt.: „Toter Himmel“, 2016) wurde ein internationaler Bestseller. In dem beklemmenden Thriller geht es um eine junge Mutter, die sich nach dem mysteriösen Verschwinden ihres achtjährigen Sohnes zwischen ihrem Schmerz, den vergeblichen Ermittlungen eines Kommissars und den auf sie gemünzten Hasstiraden im Internet zu zerreiben droht. Mit ihren nachfolgenden Romanen „The perfect Girl“ (2016), „Odd Child out“ (2017) und „I know you know“ (2018) schrieb sich Macmillan weiter in die Herzen von Thrillerfans in aller Welt. Ihre Bücher wurden in über 20 Sprachen übersetzt, landeten auf den Bestsellerlisten von Spiegel oder der New York Times und wurden bereits für verschiedene Preise nominiert. Gilly Macmillan lebt mit ihrem Ehemann, drei Kindern und zwei Hunden im englischen Bristol.

Im Januar 2022 erschien ihr Buch "Die Vertraute" bei Blanvalet.

Neue Bücher

Cover des Buches Ein langes Wochenende (ISBN: 9783764508098)

Ein langes Wochenende

 (7)
Neu erschienen am 26.10.2022 als Taschenbuch bei Blanvalet.
Cover des Buches Die Vertraute (ISBN: 9783734111808)

Die Vertraute

 (81)
Neu erschienen am 19.10.2022 als Taschenbuch bei Blanvalet.
Cover des Buches Ein langes Wochenende (ISBN: 9783837162240)

Ein langes Wochenende

 (2)
Neu erschienen am 24.10.2022 als Hörbuch bei Random House Audio.
Cover des Buches Ein langes Wochenende: Und dein Mörder wartet schon (ISBN: B0BGM3VFD9)

Ein langes Wochenende: Und dein Mörder wartet schon

Neu erschienen am 24.10.2022 als Hörbuch bei Random House Audio, Deutschland.

Alle Bücher von Gilly Macmillan

Cover des Buches Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit (ISBN: 9783426520567)

Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit

 (177)
Erschienen am 01.02.2017
Cover des Buches Die Nanny (ISBN: 9783734110726)

Die Nanny

 (125)
Erschienen am 18.10.2021
Cover des Buches Die Vertraute (ISBN: 9783734111808)

Die Vertraute

 (81)
Erschienen am 19.10.2022
Cover des Buches Bad Friends - Was habt ihr getan? (ISBN: 9783426522585)

Bad Friends - Was habt ihr getan?

 (18)
Erschienen am 02.07.2018
Cover des Buches Sieben Wahrheiten (ISBN: 9783426523049)

Sieben Wahrheiten

 (17)
Erschienen am 01.03.2021
Cover des Buches Ein langes Wochenende (ISBN: 9783764508098)

Ein langes Wochenende

 (7)
Erschienen am 26.10.2022
Cover des Buches Die Nanny: Roman (ISBN: B086V475HR)

Die Nanny: Roman

 (2)
Erschienen am 01.07.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Gilly Macmillan

Cover des Buches Ein langes Wochenende (ISBN: 9783764508098)
ClaudiasBuecherhoehles avatar

Rezension zu "Ein langes Wochenende" von Gilly Macmillan

Ein langes Buch
ClaudiasBuecherhoehlevor 16 Tagen

Ein langes Wochenende von Gilly Macmillan

erschienen bei Blanvalet

 

Zum Inhalt

 

Drei Frauen treffen in einem abgelegenen Ferienhaus ein, tief in der Moorlandschaft von Northumbria an der schottischen Grenze. Es ist der erste Abend ihres langen Wochenendes, am nächsten Morgen erwarten sie ihre Ehemänner. Doch auf dem Küchentisch von Dark Fell Barn finden sie einen Brief, in dem jemand behauptet, einen ihrer Ehemänner umgebracht zu haben. Die drei Frauen glauben zuerst an einen perfiden Scherz. Doch sie haben keinen Handyempfang. Es gibt kein Internet – und ein Sturm zieht auf. Die Frauen sind von der Außenwelt abgeschnitten, und als jede von ihnen versucht herauszufinden, was passiert ist – ob überhaupt etwas passiert ist – werden ihre Freundschaften auf eine harte Probe gestellt. Die Situation droht, zu eskalieren ... 

(Quelle: Verlag)

 

Zum Buch

 

Diese Geschichte wird in der dritten und ersten Person erzählt. Der personale Erzählstil gehört hier dem Täter. In der Klappe vorne ist der Brief abgedruckt, der unter den Freundinnen für Aufregung sorgt und leider gibt es keine Kapitel in diesem Buch – lediglich Absätze.

 

Es kommen in dieser Geschichte eine Menge Personen vor, die manchmal schwer auseinander zu halten waren. Gerade die drei Frauen zeichneten sich kaum durch besondere Merkmale voneinander ab, was schade war. Emily ist die Jüngste von ihnen und noch nicht so lange in diesem Kreis unterwegs. Sie hat den wesentlich älteren Paul geheiratet, der mit den anderen Männern seit Ewigkeiten befreundet ist. 

Ruth empfand ich als besonders nervig. Sie ist mit ihrem Leben nur am Hadern und macht sich furchtbare Gedanken um alles und jeden. Ihr Baby ist gerade einmal ein paar Monate alt, was sie insofern von den anderen Frauen abhebt. Von Ruth habe ich tatsächlich am meisten erfahren. 

Von Jayne hingegen am wenigsten. Bei ihr ist eigentlich nur hängengeblieben, dass ihr Mann Mark heißt und er wie die anderen Männer an diesem speziellen Wochenende erst einmal verhindert sei.

Dann gibt es noch das Ehepaar Maggie und John, deren Rolle ich anfangs nicht wirklich verstand. Sie vermieten die Scheune an Gäste – an diesem Wochenende sind es unsere drei Frauen. 

Und dann spielt noch Edie eine Rolle, deren Mann vor einigen Monaten tragisch ums Leben kam und sie keinen Mut hatte, das Wochenende mit den anderen zu verbringen. Insgesamt lässt sich sagen, dass mir die Figuren allesamt suspekt waren und keine wirklich sympathisch. Letzteres ist nicht so ein großes Problem, aber mit der Zeit interessierte mich der Weg der Frauen einfach nicht mehr. Leider. 

 

Gilly Macmillan hat mich mit diesem Buch enttäuscht. Ihre früheren Bücher fand ich wesentlich besser, aber dieses war irgendwie unkoordiniert und langatmig. Dazu noch keine Kapitelabgrenzung, was mir das Lesen und das Konzentrieren auf die Story richtig schwer machte. So sprang man als Leser wild hin und her und eine Sache wurde anfangs so deutlich gemacht, dass ich den Sinn in den restlichen Seiten nicht gesehen habe. In dem Punkt gibt es zwar noch eine überraschende Wendung, aber so ganz ohne Kapitel entfallen die Cliffhanger komplett und es dauert, bis man wirklich mitbekommt, wer jetzt gerade womit am Zug ist … Die Geschichte spielt an nur zwei Tagen, aber diese kamen mir unendlich vor. Vor allem unendlich verwirrend. Zum Ende hin kommt noch einmal richtig Spannung auf, aber da hatte ich innerlich schon abgeschaltet. Die Autorin springt zum Schluss noch einmal ein Jahr in die Zukunft, aber was dies sollte, hat sich mir bis jetzt noch nicht wirklich erschlossen. Für mich leider das schlechteste Buch der Autorin, ich hoffe auf das nächste Werk. 

 

 

 

Zum Autor

 

Gilly Macmillan wuchs in Swindon, Wiltshire auf und lebte in ihrer Jugend einige Jahre im Norden Kaliforniens. Sie arbeitete beim Burlington Magazine, für die Hayward Gallery und als Dozentin für Fotografie. Heute widmet sie sich ganz dem Schreiben. Gilly Macmillans Romane erfreuen sich besonders in Großbritannien großer Beliebtheit und sind allesamt Bestseller. Sie lebt mit ihrer Familie in Bristol, England. 

 

 

WERBUNG
 Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

 

416 Seiten

übersetzt von Sabine Schilasky

ISBN 978-3-7645-0809-8

Preis: 15 Euro

erschienen bei https://www.penguinrandomhouse.de/Verlag/Blanvalet/1000.rhd 

Leseprobe https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Ein-langes-Wochenende/Gilly-Macmillan/Blanvalet/e601905.rhd 

 

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

 

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein langes Wochenende (ISBN: 9783764508098)
rosee_la_bookss avatar

Rezension zu "Ein langes Wochenende" von Gilly Macmillan

Fesselnd ab der ersten Seite
rosee_la_booksvor einem Monat

Drei Frauen treffen in einem abgelegenen Ferienhaus ein, tief in der Moorlandschaft von Northumbria an der schottischen Grenze. Es ist der erste Abend ihres langen Wochenendes, am nächsten Morgen erwarten sie ihre Ehemänner. Doch auf dem Küchentisch von Dark Fell Barn finden sie einen Brief, in dem jemand behauptet, einen ihrer Ehemänner umgebracht zu haben. Die drei Frauen glauben zuerst an einen perfiden Scherz. Doch sie haben keinen Handyempfang. Es gibt kein Internet – und ein Sturm zieht auf. Die Frauen sind von der Außenwelt abgeschnitten, und als jede von ihnen versucht herauszufinden, was passiert ist – ob überhaupt etwas passiert ist – werden ihre Freundschaften auf eine harte Probe gestellt. Die Situation droht, zu eskalieren ...

.📚

Das Buch ist in 3 große Teile eingeteilt, welches nochmal in unterschiedlich lange Abschnitte eingeteilt ist. In diesen Abschnitten findet auch der Perspektivwechsel (Charaktere und Ich-/ Erzählperspektive) statt. 

Die Hauptpersonen der Geschichte sind die Freundinnen Emily, Jayne und Ruthe. Die Charaktere sind absolut stark, krass individuell und jeder auf seiner Art authentisch. Genau dies liebe ich an der Autorin. Die großartige Charaktergestaltung! Ich liebe diesen Tiefgang, welche sie den Protagonisten verleiht.

All dies spürt man auch in den gesamten Nebencharakteren.

Der Schreibstil ist fließend, leicht und angenehm verfolgbar. Ich kam tatsächlich beim Lesen wieder schnell voran. Was auch an der Spannung lag und den Cliffhangern , an den Enden der Abschnitten. Ich musste einfach immer weiter lesen, um zu erfahren, wie die Story ausgeht. So zeigt sich auch deutlich eine Spannung, die auf Anhieb vorhanden ist und mich als Leser nicht los lässt.

Das Ende ist absolut sensationell. Ich war wirklich fassungslos und blieb kopfschüttelnd zurück.

Auch das Cover war für mich direkt ein Blickfang und es war klar, dass ich dieses Buch lesen muss!

Für mich ist dieses Buch definitiv unter den Jahreshighlights!

. 📚

Fazit:  Wieder ein sensationeller Roman, der einen nicht nur erschüttert sondern auch tief berührt. Ich vergebe 5 von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein langes Wochenende (ISBN: 9783764508098)
Alex121274s avatar

Rezension zu "Ein langes Wochenende" von Gilly Macmillan

Packender Roman um Freundschaft und Geheimnisse
Alex121274vor einem Monat

Nachdem mir Gilly MacMillans letzter Roman "Die Vertraute" gut gefallen hat, habe ich bei ihrem neuen Buch direkt zugegriffen. Auch diesmal hat die Autorin mir spannende, unterhaltsame und kurzweilige Lesestunden beschert.

War "Die Vertraute" sehr personenzentriert aufgebaut, ist die Story diesmal breiter angelegt. Hier gibt es vergleichsweise viele Personen - und jeder scheint Probleme und/oder Geheimnisse zu haben. Bis ich alles richtig zuordnen konnte, hat es ein bisschen gedauert. Diese Zeit hat Gilly MacMillan ausgenutzt, um mich mit Atmosphäre und hochköchelnder Spannung in den Bann zu ziehen.

"Hi, die Damen [...] Wenn ihr dies hier lest, werde ich einen eurer Ehemänner umgebracht haben" (Zitat S. 39). Diese Nachricht empfängt die Freundinnen Emily, Jayne und Ruth in einer abgelegenen Scheune. Was hat es damit auf sich? Ein schlechten Scherz? Oder doch bitterer Ernst? Die Unruhe ist geweckt und steigert sich zusehends. Dabei reagieren die Frauen erst mal recht lethargisch, was aber für den Spannungsaufbau förderlich ist. Der Handlungsverlauf ist wie ein Fluss, der erst dahin plätschert, dessen Strömung dann unmerklich zunimmt, immer stärker wird und einen schließlich mitreißt. Auf einmal wusste ich kaum noch wo Vorne und Hinten, Oben und Unten ist. Die Geschichte legt plötzlich massiv an Tempo zu. Die Perspektiven wechseln immer schneller, so dass ich gar nicht mehr zur Ruhe gekommen bin.

Auf zwischenmenschlicher und psychologischer Ebene wird nicht gekleckert, sondern geklotzt. Jeder Charakter ist individuell gezeichnet - und trotzdem muss ich sagen, dass mich keiner zu 100% getoucht hat. Fast wahnsinnig gemacht haben mich wiederum Szenen mit einer Person, deren Name einfach nicht genannt wird. "Wer bist du?" hat alles in mir geschrien und die Spannung höher und höher getrieben. Und dann gibt es noch eine besonders starke Storyline, die aber streng genommen nicht mehr als Staffage ist und für die zentrale Geschichte eigentlich nichts zur Sache tut. 

Fazit: "Ein langes Wochenende" hat mir trotz kleinerer Abstriche gut gefallen. Ich mag, wie der Plot augebaut, Atmosphäre geschaffen und der große Showdown anvisiert wird. Immer wieder gibt es die Diskussion um vermeintliche Thriller, die keine sind. Und hier? Steht so lapidar "Roman" auf dem Cover, wobei sich dahinter ein astreiner Psycho-Sog verbirgt. Meinen Geschmack hat Gilly MacMillan auf jeden Fall wieder getroffen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Was ist Wahrheit und was ist Fantasie? Die kleine Lucy kann Realität und ihre blühende Fantasie nicht auseinander halten. Ihre Zeugenaussage zum Verschwinden ihres kleinen Bruders ist daher wenig aussagekräftig. 30 Jahre später wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt, als ihr Ehemann ein altes Haus am Wald kauft. Ausgerechnet an dem Wald, in dem ihr kleiner Bruder verschwand – und
nie gefunden wurde ...

Unser nächstes Crime Club Highlight ist der packende und
atmosphärische neue Roman von Bestsellerautorin Gilly Macmillan!

Als Lucy ein Kind war, ist ihr kleiner Bruder spurlos verschwunden. Drei Jahrzehnte später wird die gefeierte Bestsellerautorin von ihrer Vergangenheit eingeholt, als ihr Mann Dan ausgerechnet ein Haus in der Nähe des Waldes kauft, in dem ihr Bruder verschwand. Und dann verschwindet auch noch Dan ... Lucy muss sich den Geschehnissen stellen und beginnt sich zu fragen, wozu sie wirklich fähig ist ... 

Unsere neue Crime Club Leserunde verspricht Gänsehaut und atemlose Spannung: Gemeinsam mit Blanvalet verlosen wir 30 Exemplare von Gilly Macmillans neuem Roman "Die Vertraute".

Bitte beantwortet folgende Frage, um an der Verlosung teilzunehmen:

Welches Gefühl habt ihr, wenn ihr im Wald unterwegs seid?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Wenn ihr keine Aktionen von Blanvalet verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite auf LovelyBooks.

1049 BeiträgeVerlosung beendet
E
Letzter Beitrag von  eleisouvor 9 Monaten

Vielen Dank fürs Lesen! Hier nun meine Rezi:


https://www.lovelybooks.de/autor/Gilly-Macmillan/Die-Vertraute-3014913014-w/rezension/4796510743/


Habe das Buch etwas spät erhalten und konnte mich nicht zeitnah bei der Runde beteiligen so viel ich wollte...



Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks