Gin Phillips

 3.8 Sterne bei 180 Bewertungen
Autorin von NACHTWILD, Nachtwild und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Gin Phillips

Packende Spannung bis zum Schluss: Gin Phillips besitzt das Talent, einen schönen Sommertag im Zoo in einen wegen seiner atemberaubenden Spannung nahezu nicht auszuhaltenden Thriller zu verwandeln. In ihrem Roman „Nachtwild“ wird eine junge Mutter zur Gejagten und kämpft wie eine Löwin um ihr eigenes Leben und um das ihres Sohnes. Der Roman, der in Deutschland 2018 bei dtv premium erschien, erhielt vor seiner Veröffentlichung hervorragende Kritiken, unter anderem von der „New York Times“ und vom „The New Yorker“-Magazin. Bei dem Buch, mit dem ihr der internationale Durchbruch gelang, handelt es sich um das bereits fünfte Buch der Amerikanerin, die heute mit ihrer Familie in der Stadt Birmingham in Alabama zu Hause ist. Die Autorin studierte politischen Journalismus, arbeitete ein Jahrzehnt lang als Autorin für verschiedene Magazine und lebte in Irland, in New York und in Washington, D.C. Für ihr 2007 veröffentlichtes Erstlingswerk „The Well and the Mine“ gewann sie den hoch dotierten Discover Award des Buch-Großhändlers Barnes & Noble.

Alle Bücher von Gin Phillips

NACHTWILD

NACHTWILD

 (165)
Erschienen am 29.03.2018
NACHTWILD: Thriller

NACHTWILD: Thriller

 (1)
Erschienen am 29.03.2018
Wenn die Nacht anbricht

Wenn die Nacht anbricht

 (0)
Erschienen am 01.12.2010
Nachtwild

Nachtwild

 (13)
Erschienen am 29.03.2018
Fierce Kingdom

Fierce Kingdom

 (1)
Erschienen am 25.07.2017
The Hidden Summer

The Hidden Summer

 (0)
Erschienen am 12.06.2014
The Well and the Mine

The Well and the Mine

 (0)
Erschienen am 21.07.2011

Neue Rezensionen zu Gin Phillips

Neu

Rezension zu "NACHTWILD" von Gin Phillips

Megaspannendes Setting
PeWavor 3 Monaten

Joan besucht mit ihrem vierjährigen Sohn Lincoln wie so häufig den Zoo. Kurz bevor der Zoo schließt, machen sie sich auf den Weg zum Ausgang. Dann hört Joan Schüsse und sie sieht Tote auf dem Boden liegen. Sie weiß nicht, wo der Täter ist. Sie weiß nur, dass sie sich und Lincoln in Sicherheit bringen muss. Sie flieht kurzerhand in ein leer stehendes Gehege. Ihr Leben und das ihres Sohnes hängt nun davon ab, dass der Täter sie nicht entdeckt. Jedes Geräusch und jede Bewegung kann tödlich sein. 

Dieser Thriller hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist wahnsinnig authentisch und fesselnd, so dass ich das Gefühl hatte, mit Joan gemeinsam im Zoo zu sein. 
Die Bemühungen von Joan, sich still und versteckt zu verhalten und vor allem auch Lincoln zur Ruhe zu bringen, damit der Täter sie nicht entdeckt und tötet, waren unglaublich spannend. Immer wieder muss Joan ihren Sohn bitten, nur zu flüstern. Da Lincoln gerade mal vier Jahre ist, ist das natürlich ein äußerst schwieriges Unterfangen. Und dann muss Joan zum Schutz ihres Sohnes auch noch wahnsinnig schwere Entscheidungen treffen, bei denen ihr Zwiespalt nachvollziehbar dargestellt wird. 
Neben den Passagen um Joan gibt es auch Abschnitte des Täters. Dadurch bekommt man als Leser so langsam einen Einblick, was der Hintergrund für diese Tat ist. Das fand ich sehr interessant. 
Sehr gelungen fand ich es auch, dass die Kapitel jeweils die Uhrzeit als Überschrift tragen. Dadurch wurde immer wieder bewusst, wie viel in der relativ kurzen Zeit passiert. 
Die Spannung wurde sofort sehr gut aufgebaut und gehalten. Das Buch war so spannend, dass ich es nicht beiseite legen wollte. 

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "NACHTWILD" von Gin Phillips

Leseherausforderung für mich...
TiaraFlyablevor 5 Monaten

Zu Beginn, muss ich zugeben, musste ich erst einmal mit dem Schreibstil der Autorin klar kommen. Ich habe mehrere Kapitel gebraucht, bis ich mich wirklich in das Buch und somit auch in die Geschichte und die Charaktere einfinden konnte.
Die Idee, die hinter allem steht, finde ich wirklich sehr cool. Alleine mit Kind im Tierpark eingeschlossen zu sein und ums nackte Überleben kämpfen, während ein paar Irre durch die Gegend streifen und jeden Menschen jagen und töten, der ihnen vor die Flinte kommt.
Man bekommt Einblicke in die Situationen und Gedanken anderer Beteiligten, abseits der Protagonistin, was ich jedoch sehr verwirrend fand. Mir hätte es gereicht, wenn die Autorin sehr viel intensiver auf die Gedanken, Ängste und Handlungen der Protagonistin eingegangen wäre. Schon alleine weil sie ihren Sohn bei sich hatte und somit komplett unter Strom stand.
Alles in allem jedoch ist der Thriller sehr gelungen und sehr spannend geschrieben!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Nachtwild" von Gin Phillips

Wenn man offene Enden bei Thrillern mag, ist man hier absolut an der richtigen Stelle.
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Monaten

Ich hatte die Geschichte um Joan und ihren Sohn Lincoln schon länger auf der Wunschliste. Vorgestern habe ich mich dann an das Hörbuch getraut und wurde positiv überrascht.

Die Geschichte hat mich von Anfang an vollkommen in ihren Bann gezogen. Die Geschichte beginnt, als Joan und Lincoln sich im Zoo auf den Weg zum Ausgang machen müssen, denn über die Lautsprecher wurde mitgeteilt, dass der Zoo schließt. Auf einmal fallen jedoch weit entfernt Schüsse, die Joan zuerst für Feuerwerk oder andere ähnliche Geräusche hält, bis sie blutende Menschen sieht, die auf dem Boden liegen, von denen sich manche nicht mehr rühren. Dann erkennt sie den Ernst der Lage und sucht ein Versteck für sich und Lincoln und die Geschichte beginnt.

Die Faszination für mich lag darin, wie gut Joan ihren Sohn kennt, und so gut auf ihn einwirken kann, damit er sich leise verhält. Aber Lincoln ist natürlich "nur" ein Kind und hat gewisse Bedürfnisse, wie Toilettengänge oder Hunger, die er irgendwann nicht mehr leise kundtut. Joan muss also handeln, auf welche Weise sie das tut, verrate ich jedoch nicht, das müsst Ihr selbst heraus finden.

Ich war überrascht, wie abwechslungsreich Andrea Sawatzki der Mutter und dem Sohn die Stimme verleiht. Die beiden haben eine besonders innige Beziehung zueinander, was auch großartig herausgearbeitet wird. Es wurde nie langweilig und war immer spannend, das hat einiges dazu beigetragen, dass ich so schnell gefesselt war und immer lange an einem Stück zugehört habe.

Die Handlung an sich war sehr gut ausgearbeitet, es gab viele unerwartete Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet habe. Des Öfteren habe ich gebannt zugehört und den Atem angehalten, "Nachtwild" ist meiner Meinung nach absolut richtig im Genre Thriller. Ebenfalls sehr gut gefallen haben mir die vier verschiedenen Perspektiven. Eine davon ist Joan, die zweite ist einer der Täter, und die anderen beiden kann ich nicht verraten, weil ich sonst spoilern würde.

Die Geschichte bewegte sich für mich von Anfang bis fast zum Ende im 5-Sterne-Bereich, leider war das Ende aber ein offenes, was mir so gar nicht zugesagt und mich ein wenig unzufrieden zurück gelassen hat.

Fazit:
Wenn man offene Enden bei Thrillern mag, ist man hier absolut an der richtigen Stelle. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Dunkler als die Nacht. Wilder als ein Tier. Näher als du glaubst.

Aus einem fröhlichen Ausflug mit ihrem kleinen Sohn in den Zoo wird binnen Sekunden ein bitterer Kampf ums Überleben für Joan. Schüsse fallen. Doch woher kommen sie? Wie kommt sie gemeinsam mit ihrem Sohn aus der Gefahrenzone? Joan muss Ruhe bewahren ... aber wie gut wird ihr das gelingen, wenn jedes Geräusch den Tod bedeuten kann?

Ihr liebt spannungsreiche Lektüren und wollt gemeinsam mit uns ein Wochenende zwischen den Seiten von "Nachtwild" verbringen?

Vom  13.04. bis 15.04.2018 veranstalten wir ein Lesewochenende zu "Nachtwild" von Gin Philipps und suchen dafür noch 50 interessierte Thriller-Leser. Klingt gut? Dann bewerbt euch direkt!

Über das Buch      
Es ist ein herrlicher Tag und Joan besucht mit ihrem vierjährigen Sohn Lincoln den Zoo – da hört sie plötzlich Schüsse. Am Ausgang sieht sie Tote auf dem Boden liegen. Sie weiß nicht, ob die Polizei unterwegs ist, ob der oder die Täter noch in der Nähe sind. Als weitere Schüsse fallen, flüchtet sie mit Lincoln in ein leer stehendes Gehege. Das Leben ihres Sohnes hängt jetzt allein von ihr ab und davon, ob sie einen Weg finden wird, sie beide zu retten. Jedes Geräusch, jede Bewegung kann tödlich sein. Sie muss Entscheidungen treffen und Dinge tun, die sie nie für möglich gehalten hätte.

>> Hier gibt es die Leseprobe und weitere Infos zum Buch für den ersten Eindruck

Gemeinsam mit dtv vergeben wir für unser Lesewochenende vom 13.04.2018 bis 15.04.2018 50 Exemplare von  "Nachtwild"

Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 08.04.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:

Stellt euch vor, ihr müsstet euch gemeinsam mit einem Kind verstecken – wie würdet ihr vorgehen?

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und freue mich sehr auf das gemeinsame Lesewochende!

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Gin Phillips im Netz:

Community-Statistik

in 239 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks