Gina Ciocca Last Year's Mistake

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 34 Rezensionen
(10)
(25)
(7)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Last Year's Mistake“ von Gina Ciocca

Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?

Toll geschrieben! Kann ich nur weiterempfehlen :-)

— linda1693
linda1693

Hat mich sehr berührt!

— JennyTr
JennyTr

Der Konflikt der Geschichte wurde zu sehr aufgebauscht und die Lovestory konnte mich leider nicht abholen.

— bookblossom
bookblossom

Gegen Ende waren ein paar Dinge zu einfach, aber insgesamt ein sehr schönes Buch mit einer süßen Geschichte.

— steinchen80
steinchen80

Ich fand das Buch gut geschrieben aber viel zu traurig und verletzend. Das Happy End hatte für mich einen etwas zu bitteren Beigeschmack.

— SteffiPM79
SteffiPM79

Die Geschichte ist besser als erwartet!

— buecher_bewertungen1
buecher_bewertungen1

superkalifragilistikexpialigetisch fantastisch gibts da nur noch zu sagen

— paulakleo
paulakleo

Schöne kurzweilige Geschichte

— peggy
peggy

Eine wundervolle Liebesgeschichte zum süchtig machen.

— bookizzle
bookizzle

Eine schöne Liebesgeschichte, die jedoch ein wenig anstrengend ist. Dennoch kann man nicht aufhören zu lesen.

— buecherwurmsophia
buecherwurmsophia

Stöbern in Jugendbücher

Harry Potter und das verwunschene Kind

Recht gute Fortsetzung auch wenn ich den gewohnten Schreibstil von J. K. Rowling vermisse, weil alles scriptartig ist. Von mir 4,5 Sterne. ☺

Lily911

Romina. Tochter der Liebe

Eine originelle und mitreißende Idee, Figuren, die man ins Herz schließen muss, und eine richtig süße Geschichte zum Wohlfühlen.

Lila-Buecherwelten

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Unfassbar schlecht und langatmig! Diesen Teil hätte man einfach weg lassen können.

PaulinaterS

The Cage - Gejagt

Gute Fortsetzung mit neuem Setting!

Tine_1980

Goldener Käfig

Bin komplett verliebt in die Reihe. Die Spannung ist von der ersten bis zur letzten Sekunde vorhanden. Kann den letzten Teil kaum erwarten!!

crmmls

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herzschmerz in der High School

    Last Year's Mistake
    bookblossom

    bookblossom

    03. July 2017 um 16:53

    Klappentext:Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?Meine Meinung:Ein Umzug der es ermöglicht sich selbst neu zu erfinden und die nicht immer so rosige Vergangenheit hinter sich zu lassen. Wer würde diese Chance nicht ergreifen wollen? Kelsey jedenfalls ist überglücklich und fest entschlossen ihr Leben endlich umzukrempeln. Doch kaum hat sie es geschafft sich in ihrer neuen High School einzurichten, taucht plötzlich David wieder auf, ihr bester Freund aus Kindertagen. Was ist so schreckliches zwischen den beiden vorgefallen, dass sie nun nicht mal mehr miteinander sprechen möchten? Diesem Rätsel geht der Leser in Last Year's Mistake auf den Grund und tappt dabei sehr lange im Ungewissen. Der Spannungsbogen bleibt dadurch bis zum Ende konstant und hält souverän bei der Stange. Erst nach und nach erfährt man Aufgrund dem Wechsel zweier Zeitstränge, Vergangenheit und Gegenwart, was zu Kelseys und Davids Zerwürfnis geführt hat.In der Vergangenheit lernt man viel über Kelsey und ihre Familie und natürlich den Jungen von nebenan, der unerwartet ihr Herz höher schlagen lässt. Dabei ist die Stimmung die meiste Zeit eher drückend, denn Kelsey wird von ihren Mitschülern schlecht behandelt und auch ihre Familie kämpft mit Problemen. Eine ganze menge Szenen rührten mich beinahe zu Tränen, denn ich konnte mich sehr gut in Kelsey hineinversetzen und verstand ihre Verzweiflung. David erscheint zu dieser Zeit als ihr Fels in der Brandung, als einziger Freund an den sie sich wenden kann. Doch ehrlich gesagt wollte sich meinerseits keine rechte Sympathie für den Jungen einstellen. Schließlich kam es nicht selten vor, dass er Kelsey einfach im Regen stehen ließ und absolut gar nichts gegen die fiesen Schikanen unternahm, obwohl er das gekonnt hätte.Ein Jahr nachdem Kelsey ihre alte Heimat verlassen hat, lernt man eine völlig andere, selbstbewusste und beliebte Protagonistin kennen, die ein unbeschwertes High School Leben zu führen scheint. Bis sie die Vergangenheit einholt und sich schlagartig alles ändert. Kelsey weiß in dieser neuen Situation oft nicht was sie sagen oder wie sie handeln soll. Dadurch geraten sie und David häufig aneinander und sind wahre Meister darin, sich gegenseitig zu verletzen. Auch ich musste mir manchmal die Haare raufen, weil mir das hin und her der beiden den letzten Nerv kostete. Das lag - wenig überraschend - wiederholt an David. Irgendwie hat er es geschafft in diesem einen Jahr noch unsympathischer zu werden. Irgendwann konnte ich absolut nicht mehr nachvollziehen, was Kelsey eigentlich so toll an ihm findet. Als schließlich ans Licht kommt, was hinter dem großen Konflikt der beiden steckt, war ich ziemlich enttäuscht. Die Autorin hat es geschafft aus einer Mücke einen Elefanten zu machen und die gesamte Handlung einfach völlig über dramatisiert. Ich hatte schon total die schlimmen Vermutungen und dann war der eigentliche Grund so nichtssagend und unwichtig... Das war wirklich schade!Fazit: Die authentischen Kelsey und ihre Vergangenheit konnten mich berühren. Trotzdem war Last Year's Mistake eher eine Enttäuschung für mich. Der Konflikt der Geschichte wurde zu sehr aufgebauscht und die Lovestory konnte mich wegen des unsympathischen Protagonisten leider nicht abholen. Vielen Dank an cbt für dieses Rezensionsexemplar!© BookBlossom

    Mehr
  • Süß für Zwischendurch

    Last Year's Mistake
    Haihappen_Uhaha

    Haihappen_Uhaha

    02. May 2017 um 11:45

    https://www.youtube.com/watch?v=wih294o8O1QCover: Ich mag es gern. Das gelbe Auto und der Rest der Farben harmonieren einfach super. Auch die geschwungene Typografie gefällt mir. Die Szene, die wir auf dem Cover sehen, spielt auch eine wichtige Rolle im Buch.Handlung: Kelsey und David sind beste Freunde. Irgendwann scheint jedoch noch etwas anderes zwischen ihnen zu sein. Doch dann muss Kelsey wegziehen und die Trennung verläuft nicht so gut, wie beide es sich vorgestellt hatten. Zwei Jahre später begegnen sie sich auf dem Schulflur wieder. Zwischen ihnen ist so vieles unausgesprochenund Kelsey nicht mehr das schüchterne Mädchen von damals. Sie ist beliebt, geht auf Partys und hat einen Freund.Meinung: Der cbt- Verlag hat einfach die besten „locker-leichten“ Lovestories. Ich weiß immer genau, dass ich super unterhalten werde und kann mich auf die „Schmetterlinge im Bauch“ freuen. Auch dieses Buch lässt sich super schnell lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Der Schreibstil der Autorin hatte manchmal was von einem Tagebuch- Eintrag, was mal erfrischend neu war.  Die Geschichte war zwar nicht neu, aber spannend und berührend. Es hatte seine unglaublich romantisch, prickelnden Stellen und zwei Szenen, die mir die Tränen in die Augen getrieben haben. Nicht immer war das Verhalten, der Charaktere schlüssig und das Hauptproblem des Buches total aufgebauscht, aber dennoch hatte ich Spaß beim Lesen.Die 350 Seiten waren etwas zu kurz um eine „tiefgründige“ Story zu erzählen und die Charaktere blieben deshalb relativ oberflächlich und blass. Zusätzlich muss ich gestehen, dass ich die Protagonistin gerne mal geschüttelt hätte, damit sie sich endlich mal in den Griff bekommt und sich entscheidet. Sie hat mich in den Wahnsinn getrieben! Auch am Ende war ich wehmütig, was letztendlich mit ihrer Entscheidung zu tun hatte, da ich den „einen“ Jungen doch in mein Herz geschlossen habe. Die Nebencharaktere waren auch sehr süß gestaltet und ich mochte Candy sehr. Eine super beste Freundin.Fazit: Ein süßes Buch für Zwischendurch, dass viel Tam Tam um einen nicht wirklich vorhandenen Konflikt macht und das Problem unnötig aufbauscht. Trotzdem wurde ich super unterhalten und hatte viel Spaß beim Lesen. Die Geschichte konnte mich berühren und mein Herz zum Flattern bringen!

    Mehr
  • Die Geschichte ist besser als erwartet!

    Last Year's Mistake
    buecher_bewertungen1

    buecher_bewertungen1

    27. April 2017 um 10:27

    ZusammenfassungFrüher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein? CoverDas Cover von "Last Year´s Mistake" finde ich nicht schön. Es hat mich nicht angesprochen, als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe und ich finde es jetzt immer noch nicht besonders schön.Allerdings "stört" mich die Aufmachung jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, nicht mehr so sehr. Die Szene, die wir zu sehen bekommen, ist ähnlich auch im Buch vorhanden, auch wenn sie da besser und romantischer ist.Auch den Titel kann ich jetzt besser verstehen und verstehe erst jetzt, wie gut er gewählt ist. Aber dazu möchte ich hier keine weiteren Spoiler einbauen XDSonias MeinungDer Anfang von "Last Year´s Mistake" war für mich etwas schwierig, ich konnte nicht so richtig in die Geschichte finden. Die Autorin schreibt aus Kelseys Sicht, allerdings gibt es zwei Zeitebenen; die Geschichte ist so gut für diese Art des Erzählens gemacht! Der Leser erfährt somit alles Wichtige aus Kelseys und Davids gemeinsamer Vergangenheit, wie sie sich kennengelernt haben und was da alles passiert ist. Auch die Gefühle von Kelsey hat der Leser somit immer vor Augen. Nach einigen Kapiteln hatte mich die Geschichte aber vollständig gefangen und mir war schnell klar, dass in der "Vergangenheit" etwas passiert sein musste, das nicht schön war - ich hatte recht. Obwohl es sich hier um eine Liebesgeschichte handelt, ist auch eine Spannung vorhanden, die nicht auf die Liebe zurückgeht. Die Autorin hat in ihrem Buch einige Themen aufgegriffen, die sie sehr gut beschrieben hat; darunter sind auch Themen, über die nicht gerne gesprochen wird und von denen die Gesellschaft schon ein fixes Bild hat. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet, ich habe jedem seine Rolle abkauft und alle waren sehr authentisch. Kelsey ist ein Mädchen, für das sich sehr schnell ganz viel ändert - und zwar nicht nur einmal. Davids Verhalten konnte ich sehr gut nachvollziehen, wenn ich "als männliche Person gedacht" habe sozusagen. Als "Mädchen" würde ich seine Reaktionen manchmal nicht verstehen, genauso wie Kelsey sie nicht versteht. Ich hoffe, ihr versteht was ich damit meine. Die Geschichte ist anders verlaufen, als ich erwartet habe, ganz anders. Sie war besser, als ich es mir vorgestellt habe; der Verlauf ist doch anders als in sonstigen Liebesromanen und es bleibt bis zum Ende hin spannend. Mir war auf keiner Seite langweilig, denn die Story hat sich nicht gezogen. Was ich aber schade fand, war das Ende: mich würde es sehr interessieren, wie es weitergeht! Ich vergebe 4,5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension: Last Year's Mistakes

    Last Year's Mistake
    mara_loves_books

    mara_loves_books

    18. April 2017 um 16:09

    Meine Meinung:  Da mich der Klappentext dieses Buches sehr angesprochen hat, wollte ich unbedingt dieses Buch lesen. Es hat sich eigentlich ziemlich vielersprechend angehört und der Titel hat auch sehr interessant geklungen. Das Cover fand ich zwar nicht so besonders ansprechend, da es irgendwie nichts anziehendes hat. Außerdem finde ich jetzt im nach hinein, dass man ein passenderes Cover hätte wählen können, dafür passt der Titel aber eigentlich recht gut zum Buch. Ich hatte vieles von dem Buch erwartet, da ich es mit einem Buch das ich schon gelesen hatte verglichen habe, jedoch war das ein Fehler, da es überhaupt nicht so ähnlich war.  Der Einstieg in das Buch war recht gut und ich dachte, es wird ein Buch das mich überzeugen kann. Nur leider gab es da ein Problem, denn das Buch blieb nicht so gut, wie ich es am Anfang empfunden habe. Zum Anfang wurde man gut in die Geschichte hineingeführt, wenn es auch an machen Stellen etwas komisch war, war es dennoch sehr gut und man denkt, das es eine Hammer Geschichte wird.  Nach dem ersten 100 Seiten ist aber nicht wirklich was anderes passiert, was das Geschehen wieder spannender macht und ich bin leicht enttäuscht gewesen. Danach wird meiner Meinung nurnoch um den heißen Brei geredet, da nichts wirkliches mehr passiert, was mich irgendwie in das gesehen rein gezogen hat und ich habe es irgendwie den Glauben an die Geschichte verloren. Es war kontinuierlich langweilig und es war überhaupt nicht spannend. Leider zog sich das bis zum Ende des Buches durch und es kam überhaupt nichts spannendes mehr. genau aus diesen Grund, bin ich mehr als enttäuscht von dem Buch, da es überhaupt nicht so wie der Klappentext einen erwarten lässt war. Eigentlich kannst du das mit einem Film Vergleichen wo du den Trailer kennst und denkst das der Film mega gut wird, du aber im nachhinein merkst, dass sie einfach die besten Szenen in den Trailer gepackt haben und der Rest des Filmes einfach Todeslangweilig ist. Genau so habe ich mich danach auch gefühlt. Eigentlich finde ich das ziemlich schade, da es ein richtig gutes Buch hätte werde können, da der Klappentext wie gesagt ziemlich gut war, nur leider wurde das aus Gründen, die ich selbst nicht weiß, nicht so richtig umgesetzt. Bewertung: Da mir da mir das Buch nicht so wirklich gefallen hat und mich nichts davon jetzt im ende so wirklich überzeugt hat, außer der Anfang, bekommt das Buch von mir auch nur 2/5 Punkten. Bemerkung: Natürlich möchte ich mich aber trotzdem bei dem cbt Verlag und dem Bloggerportal bedanken, für die Zusendung dieses Rezensionsexempalres.

    Mehr
  • Rezension zu Last year's Mistake

    Last Year's Mistake
    paulakleo

    paulakleo

    13. April 2017 um 13:17

    Autor: Gina Ciocca Verlag: CBT Preis: D=9,99€          A=10,30€ Genre: Liebesroman Am Anfang waren Kelsey und David nur Freunde, die aller besten Freunde die man sich vostellen kann, sie waren unzertrennlich. Doch plötzlich war da doch mehr als Freundschaft. Kelsey musste weg ziehen, sie beschloss ein neues Leben anzufangen, ein besseres Leben. Nicht nur ihr Style veränderte sich sondern auch ihre Art wie sie mit Menschen umging, freunde veränderten sich. Ein Jahr später, tauchte David wieder auf. All ihre verdrängten Gefühle kamen wieder zurück. Doch sie hat sich verändert, ihr leben hat sich verändert. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend. Ob sich David und Kelsey auf die vergängliche Liebe einlassen und ob es ihre Zukunft sein wird, gegenseitig zu lieben müsst ihr selbst lesen. Meine Meinung: Das Buch war Fantastisch, so viel Drama, so viel Liebe, so viel Leidenschaft war in das Buch gesteckt worden. Es hat mir wirklich gut gefallen weshalb ich dem Buch auch 4,5 Sterne gebe. Die Geschichte ist einfach nur so wunderschön, es hat etwas zärtliches an sich. Man kann das Buch nur weiterempfehlen. Man muss dieses Buch wirklich gelesen haben, sonst würde man womöglich nicht wissen was ich hier damit meine. Ein riesen Dankeschön an Gina Ciocca sie hat aus einem einfachen Buch ein fantastisches Buch gemacht. Also kauft euch das Buch, setzt euch in euer Sessel, Bett oder wo auch immer ihr am liebsten liest, und fängt an alle seiten nach einander zu lesen und lasst euch inspierieren von dieser Liebe, die in diesem Buch steckt. auf meinem Blog: https://sarahreadingxo.wordpress.com/2017/04/13/rezension-zu-last-years-mistake-von-gina-ciocca/

    Mehr
  • Rezension zu "Last Year's Mistake" von Gina Ciocca

    Last Year's Mistake
    FluesterndeWorte

    FluesterndeWorte

    09. April 2017 um 21:42

    Klappentext:Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?(Quelle: Cbt)Meinung:Das Buch hat einen sehr lockeren Einstieg in die Geschichte, wir befinden uns ein Jahr nachdem Kelsey und ihr bester Freund den Kontakt zueinander abgebrochen haben. Die Kapitel wechseln sich zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit ab und vermitteln dem Leser somit einen besseren Einblick in deren Vorgeschichte und erleichtert das Verständnis wie sich Kelsey und David einander behandeln. Je weiter die Geschichte voranschreitet, desto interessanter und deutlicher wurde mir alles. Das Ende fand ich etwas vorhersehbar und obwohl der Schreibstil flüssig und sich die Seiten schnell lesen lassen, hat mir dieser gewisse Reiz gefehlt der mich dazu verleitet immer weiterzulesen. Im Gesamten ist es eine süße Liebesgeschichte für zwischendurch. Ich bin mir allerdings nicht sicher ob es sich hierbei um einen Einzelband handelt. Denn einige Fragen wurden nur sehr oberflächig behandelt und nahmen dem Buch dadurch auch den Tiefgang, aber ich gehe davon aus das die Geschichte hiermit abgeschlossen ist.zur vollständigen Rezension > http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/2017/04/rezension-zu-last-years-mistake-von.html <

    Mehr
  • Last Year's Mistake - Gina Ciocca

    Last Year's Mistake
    bookizzle

    bookizzle

    07. April 2017 um 15:27

    Inhalt:Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?Titel: Last Year's Mistake Autor/in: Gina Ciocca ISBN:  978-3-570-31112-7 Verlag: Cbt Preis: 9,99 Euro Seitenzahl: 352 Eigene Meinung:Ach dieses Buch war so toll. Hier in diesem Buch geht es um Kelsey und David, deren Ihr Liebesgeschichte bisschen kompliziert ist. Sie haben eine 'miese' Vergangenheit, was eigentlich nicht so schlimm ist meiner Meinung nach. SIe sehen sich 1 Jahr nicht doch dann taucht David auf Kelsey Schule auf. Während Kelsey sich ein neues Leben aufgebaut hat. Neue Freunde, Neuer Stil und einen neuen Freund und Kelsey's Meinung nach hat David in Ihrem neuem Leben nichts zu suchen. Doch alles kommt anders. Ich fand das Buch richtig gut, hatte es in 2 Tagen durch. Wieso ich ein Stern abgezogen habe liegt daran das ich das Geheimnis komisch fand. Ich hatte was richtig krasses erwartet, aber als es raus kam war ich unter Schock dachte mir nur, hää das soll jetzt das Gehmeinnis sein? Da war ich schon leicht enttäuscht. Aber fand das Buch trotzdem toll.Fazit:Ich empfehle euch es vom ganzen Herzen leute wirklich. HOLT ES EUCH !!! OMG CRY GEHT UND HOLT ES !!! DIE MIR AUF INSTAGRAM FOLGEN WISSEN WIE TOLL ICH DAS BUCH FAND!!Danke für das Rezensionsexemplar. :)

    Mehr
  • Eine eher anstrengende Liebesgeschichte

    Last Year's Mistake
    buecherwurmsophia

    buecherwurmsophia

    02. April 2017 um 13:04

    Ich hatte hohe Erwartungen an das Buch, da es auf verschiedenen Seiten als sehr gelungenes Jugendbuch gelobt wurde. Dennoch bin ich ein wenig enttäuscht worden. Zunächst würde ich gerne über die Hauptcharaktere Kalsey und David schreiben. Auf den ersten Blick wirken die beiden wirklich wie toll ausgearbeitete Figuren, in die man sich sehr gut hineinversetzen kann, da auch aus der Sicht von Kalsey erzählt wird. Dennoch gingen mir beide irgendwann auf die Nerven, da sie nicht wussten, was sie wirklich wollen. Wenn sie beide dann mal auf den Punkt kommen, lassen sie sich entweder nicht ausreden oder sie deuten die Zeichen des anderen falsch. Diese sprunghaften Gedanken und Aktionen waren für mich an manchen Stellen nicht nachvollziehbar. Genau so wie die Naivität von David gegenüber seinen früheren Freundinnen. Also bitte, so ungläubig kann man doch nicht sein. Da muss man schon ein dickes Brett vor dem Kopf haben. Desweiteren finde ich Kalseys Freund echt toll. Er hat zwar seine schlechten Seiten, aber er liebt sie wirklich. Das Cover sieht hübsch aus und hat eine tiefergehende Bedeutung, die im Verlaufe des Buches offenbart wird. Daher passt es sehr gut! Die Geschichte an sich fand ich sehr gelungen aufgebaut, da die Sicht immer zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit gewechselt hat. Dennoch wurde das ganze ein wenig zu sehr in die Länge gezogen. Die beiden haben sich immer wieder verpasst, aber ich wollte bis zum letzten Punkt wissen, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Eher einen Enttäuschung für mich...

    Last Year's Mistake
    saras_bookwonderland

    saras_bookwonderland

    30. March 2017 um 16:52

    Inhalt:Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?Quelle: cbtCover:Ich finde das Cover ganz gut. Am besten gefällt mir der farbliche Kontrast und das gelbe Auto, das total heraussticht und ein wirklicher Eyecatcher ist.Meine Meinung:Der Klappentext hatte mich auf eine leichte Teenieschnulze hoffen lassen. Doch dann erwartete mich etwas ganz anderes. Auffallend war als erstes die Erzählperspektive. Das Buch wird zwar durchgehend aus der Sicht von Protagonistin Kelsey erzählt, springt aber immer zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her. Dabei orientieren sich diese Zeitsprünge immer an einem bestimmten Tag im Sommer vor einem Jahr. Während Kelsey und David vor diesem Tag die besten Freunde waren, haben sie danach für ein ganzes Jahr kein einziges Wort mehr miteinander gesprochen. Das hört sich erst mal schwierig an, ist es aber aufgrund der Tatsache, dass Kelsey nach besagtem Tag umgezogen ist, eigentlich gar nicht.So locker-leicht und verliebt, wie der Klappentext das Buch beschreibt ist es dann aber im Endeffekt gar nicht. Es dreht sich viel um die Liebe, aber eher in ihrer schmerzhaften Version. Kelsey und David sind Meister darin, sich gegenseitig vor den Kopf zu stoßen oder auf dem Herzen des anderen herumzutrampeln.Auch die Eifersucht nimmt einen großen Part der Geschichte ein, Sturheit und vielleicht sogar ein wenig Hass kommen stellenweise an die Oberfläche.Die Emotionen schwappen ständig über. Und während das Knistern zwischen Kelsey und David wirklich spürbar ist, konnte es mich irgendwie nicht einfangen und abholen.Vielleicht liegt das daran, dass Kelsey sich total verschließt, was ihre Gefühle gegenüber David angeht.Oder daran, dass David sich mit Mädchen abgibt und einfach nicht durchschaut, wie unfair und teilweise böse sie eigentlich sind. David hat mir von seiner grundlegenden Art irgendwie schon gefallen, weil man immer gemerkt hat, dass Kelsey sowohl in der Vergangenheit, als auch in der Gegenwart, einfach alles für ihn ist.Mit Kelsey bin ich dagegen eher weniger warm geworden. Ich mochte ihr neues Ich nicht und auch ihren Freund Ryan konnte ich nicht leiden.Der Verlauf der Geschichte war wenig durchschaubar und zumindest spannend bist zu dem Punkt, an dem sich aufklärt, was eigentlich Kelseys Problem ist.Danach ging es für mich einfach nur bergab. Nach dem Drama was sich zwischenzeitlich innerhalb der Geschichte abspielt, hatte ich gedacht, dass zwischen Kelsey und David etwas total Schlimmes passiert ist.So wie Kelsey sich verhält könnte man denken, David hatte ihr Haustier auf dem Gewissen oder sie ernsthaft emotional tief verletzt. Was dann aber der Grund war, ist einfach nur lächerlich. Natürlich ist man als junger Mensch verwirrt oder sogar überfordert, aber gerade dann sollten sich die Protagonisten doch jetzt zusammenreißen, vor allem, wo sie doch so sehr aneinander hängen. Das Buch beschreibt zwar klasse diese Teenagerprobleme à la nicht wissen wohin oder lieber nicht damit auseinandersetzen oder darüber reden, macht für mich die Story aber zum Ende hin immer langweiliger. Im Prinzip bauscht sich die Geschichte nach und nach auf. Aus einer Mücke wird ein Elefant gemacht, bis man sich dann doch mal überlegt, einfach offen zu reden.Die Nebencharaktere habe auch nicht unbedingt dazu beigetragen, die Story bei mir beliebter zu machen. Ich konnte mich mit den wenigstens von ihnen identifizieren und ebenso wie zu den Protagonisten keine Bindung aufbauen.Abschließend kann ich sagen: emotional ist das Buch allemal. Aber nicht so, wie ich es mir gewünscht habe. Das ganze Hin und Her zwischen Kelsey und David ist eigentlich total unnötig. Stattdessen hätte ich lieber funkensprühende Liebe und große Wiedersehensfreude auf kleinen Umwegen gehabt. Bewertung:Ich bin etwas enttäuscht. Statt großer Liebe, die nach einem Jahr wie von Geisterhand wieder zum Leben erwacht, erwartete mich kopfloses und unnötiges Teenie-Hin und Her. Selbst die schönen, knisternden Momente konnten mich da nicht mehr überzeugen.

    Mehr
  • Wie gehen wir mit unseren Fehlern um? - Rezension "Last Year's Mistake"

    Last Year's Mistake
    booksaremybestfriends

    booksaremybestfriends

    24. March 2017 um 12:19

    Titel: Last Year’s MistakeAutor: Gina CioccaSeitenzahl: 352 SeitenVerlag: cbt VerlagGenre: Young Adult/ LiebesgeschichteErscheinungstermin: 13.Februar 2017Neupreis Dt: 8,99€ e-Book/ 9,99€ TaschenbuchISBN: 978-3570311127Das Cover: … von „Last Year’s Mistake“ ist für mich etwas ganz besonderes. Man sieht oft Zeichnungen, Abstraktes oder bearbeitete Bilder auf Buchcovern und eher selten Fotografien. Das hübsche Pärchen, das da auf der Motorhaube des gelben Cabrios liegt sieht nicht nur verliebt aus, sondern wirkt auf mich wirklich so. Solche Momente, Blicke und Gesten fängt man oft bei echten Paaren ein und nicht auf einen Buchcover. Erst wenn man das Buch dann auch gelesen hat, versteht man die große Bedeutung der Szene. Darum finde ich das Cover um so schöner. Also ich träume von genau so einem Moment, einem tollen Date an einem Sommerabend, wo man auf den Nachhauseweg einfach anhält an einem Feld oder eine Wiese, den Wagen abstellt und sich auf die Motorhaube kuschelt und gemeinsam in die Sterne guckt.Der Inhalt: „Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?“Den altbekannten Spruch „New Year, new Me“ fasst Kelsey etwas anders auf, als wir es an Silvester tun. Sie nutzt den Umzug ihrer Familie als eine willkommene Chance für Veränderung.Zu Beginn des 12. Schuljahres holt ihre Vergangenheit sie aber doch wieder ein, denn ihr alter bester Freund David tritt wieder in ihre Leben. Kelsey weiß gar nicht wie ihr geschieht, denn mit David kommen auch alte, unerwünschte Gefühle und Erinnerungen wieder hoch. Ein Jahr lang hat sie jeden Kontakt zu David unterbrochen, sie wollte ein ganu neues Leben und ein neues Ich.Natürlich fragt man sich als Leser sofort „Hä? Wieso haben die ehemaligen besten Freunde denn nicht miteinander geredet? Was ist das los?“Gina Ciocca hat natürlich dafür gesorgt, dass die Fragezeichen bei uns im Kopf nicht allzu groß werden. Neben der 12. Klasse in Newport, spielt Kelseys und Davids Geschichte nämlich auch in der 9.Klasse in Connecticut, wo ihre Geschichte eigentlich so richtig begann.In den einzelnen Kapiteln wechseln sich die Vergangenheit und die Gegenwart ab. Das „schreckliche Ereignis“, dass Kelseys und Davids Gegenwart bestimmt, kommt also immer näher und während ihre Gegenwart und die 12. Klasse weitergehen.Kelsey ist in ihrem neuen Leben glücklich, sie hat mit Ryan einen tollen Freund und mit Candy eine noch tollere beste Freundin. Kein Vergleich zu ihrem „alten“ Leben in Connecticut. Sie ist, wie man so schön sagt, mitten im Leben angekommen. Wie jetzt David in ihr neues Leben passen soll, weiß sie nicht wirklich. Als ihre Freundin Vi anfängt mit David anzubändeln sollte sie erleichtert sein, sollte sie, aber sie ist es nicht. Sie hat mit Ryan doch einen tollen Freund, wieso ist sie dann nicht einfach glücklich für David? Kelsey versteht die Welt nicht mehr.Auch David scheint sich nicht mehr zu sehr für Kelsey zu interessieren, wie es mal war. Er erkennt seine ehemalige beste Freundin in Newport gar nicht mehr wieder, das Mädchen, das ihn durch seine Jugend begleitet hat und das sich für Äußerlichkeiten viel weniger interessiert hat als für den Menschen dahinter.Beide sehen sich mit den Fehlern in ihrer Vergangenheit konfrontiert, wissen aber nicht, wie sie damit umgehen sollen und versuchen einfach ihr Leben weiterzuleben und die komischen Gefühle zu ignorieren. Aber nicht nur Kelsey und David, sondern auch viele von euch wissen, dass das nicht funktionieren wird…Mein Fazit: Ich habe mir ein paar Tage Bedenkzeit gegeben, nachdem ich „Last Year’s Mistake“ beendet hatte, bevor ich meine Meinung zu Papier fleißen lasse. Dieses herzige, lebensnahe und so ehrliche Buch hat mich einfach in seinen Bann gezogen.Ich hab gelacht, gelitten, mich geärgert, den Kopf geschüttelt und, und, und.. Die Geschichte hat mich einfach mitgerissen. Wie der Titel „Last Year’s Mistake“ schon sagt, geht es um Fehler und um Vergebung. Jeder hat irgendwann mal einen Fehler gemacht und sich dadurch absichtlich oder unabsichtlich bestimmt auch schon mal von einem lieben Menschen entfernt, genauso ist es auch im Buch. Eine Verkettung aus vielen kleinen Dingen bringt diese beiden Menschen auseinander, aber das Schicksal gibt ihnen eine zweite Chance, ein Jahr später.Kelsey und David stehen an verschiedenen Polen, Kelsey ist einfach nur enttäuscht und verletzt von ihrem David und der versteht einfach nicht, was eigentlich zwischen ihm und Kelsey passiert ist. Die Beiden haben aber ein ziemlich quirrliges, süßes Gewissen namens Miranda, in Person von Kelseys kleiner Schwester.    „Warum musst du nach Newport gehen, um den Mann deiner Träume zu finden, wen er doch hier ist?“Miranda will sich nicht damit abfinden, dass die Freundschaft von Kelsey und David sich so verändert hat, sie spürt, dass da noch etwas ist, genau wie Kelseys Freundin Candy. Aber es stehen nicht nur ihre neuen Partner, Ryan und Vi, zwischen ihnen, sondern auch viele Gefühle.Ein spektakuläres Feuerwerk der Gefühle, bei dem man einfach nur mitfiebern kann und immer mit David und Kelsey hofft.5 Sterne kann ich für „Last Year’s Mistake“ aber leider nicht vergeben, denn manchmal hat Kelsey mich mit ihrer Unentschlossenheit auf die Palme gebracht und ich hätte sie am liebsten geschüttelt und ihr gesagt „Mensch, jetzt hör endlich auf dein Herz! Entscheid dich endlich für ihn!“Alleine für den Schreibstil und auch diesen angenehmen Übergang zwischen den Zeiten macht „Last Year’s Mistake“ einfach nur lesenswert und mit so viel Gefühl.

    Mehr
  • Solide Contemporary Lovestory!

    Last Year's Mistake
    schokigirl

    schokigirl

    20. March 2017 um 19:22

    Der Schreibstil war einfach, aber dadurch auch angenehm lesbar. Die Geschichte wird dabei aus Kelseys Sicht erzählt & springt zwischen Gegenwart & Vergangenheit hin & her. Die Charaktere waren an sich sympathisch & ihre Handlungen nachvollziehbar. Ich konnte auf jeden Fall mitfiebern. Jedoch haben sie ab & zu überreagiert oder grundlos rumgezickt. Oder auch einfach seltsame Entscheidungen getroffen. Ich weiß nicht, ob man das auf die Pubertät schieben kann & sich damit abfinden sollte, oder sich daran stören muss. Ich kann mich nicht so recht entscheiden. Je nach Intensität & Häufigkeit habe ich anders reagiert. Aber grundsätzlich rechne ich schon bei so einem Buch damit. Dementsprechend ist der Plot auch oft voll von den Zickereien. Ein bisschen Neckereien habe ich an sich gerne, aber hier war es mir doch etwas zu viel. Hier & da war es für meinen Geschmack ein bisschen übertreiben & die Charaktere etwas zu gemein. Irgendwann war es nicht mehr ganz so nachvollziehbar, weil sie sich nicht langsam verändert hatten, sondern stagniert haben & sich plötzlich auf die Schnelle geändert haben. Eine graduelle Entwicklung wäre mir lieber gewesen. Auch manche Handlungen bezüglich der Wahl der Partner der beiden Protagonisten konnte ich nicht nachvollziehen. Wenn man doch in jemanden verliebt ist, wieso ist man dann ständig mit anderen Mädchen bzw Jungen zusammen (als Paar)? Das sendet doch das völlig falsche Signal. Außerdem sollte man das doch eigentlich gar nicht wollen oder? Ich empfand es einfach als unnötig & nervig. Ich weiß aber nicht, ob die Geschichte so funktioniert hätte, wenn diese Kritikpunkte anders gewesen wären. Vermutlich wäre der Konflikt dann nicht so zustande gekommen, wie die Autorin ihn gebraucht hat. Deshalb passt es auf jeden Fall zum Plot. Die Geschichte hat aber auch viele positive Seiten, die mich letztendlich einfangen konnten. Emotional konnte es mich mitnehmen. Ich habe es trotz der Kritikpunkte gern & zügig gelesen. Gegen Ende konnte ich sogar nicht aufhören zu lesen, bis ich am Ende ankam. Es hat Spaß gemacht & seinen Zweck erfüllt. Vor alle fand ich gut, dass man nicht direkt den Fehler vom letzten Jahr erfährt, sondern mit raten kann, da die beiden Zeitstränge parallel erzählt werden. Und dadurch bleibt es auch einigermaßen spannend. Auch die Entwicklungen der Charaktere von Jahr zu Jahr konnte man so nach & nach besser verstehen. Das hat mein Interesse geweckt. Fazit: Trotz der zwei Kritikpunkte war es eine solide Contemporary Lovestory, die ihren Zweck erfüllt hat & mich gut bei der Stange halten konnte. Deshalb hat das Buch 4 Sterne bekommen.

    Mehr
  • Tolles Buch mit einer menge Teenager Gefühle

    Last Year's Mistake
    clareliest

    clareliest

    19. March 2017 um 14:43

    Schon beim ersten Kennenlernen entsteht zwischen Kelsey und David eine tiefe Freundschaft & die beiden sind vom ersten Tag an unzertrennlich. Doch dann zieht Kelsey weg & sie ist der festen Überzeugung, dass sie David nie wieder sehen wird. Ein Jahr nachdem sich ihre Wege trennten, kreuzt David am Anfang der 12. Klasse in ihrer neuen Schule auf. Und alle Gefühle, die Kelsey versuchte zu unterdrücken, drohen wieder an die Oberfläche zu kommen. Die beiden Hauptcharaktere, Kelsey und David, sind von der Autorin so menschlich dargestellt mit all ihren Macken, dass sie mir beide sofort sympathisch waren. Das Buch ist so aufgeteilt, das es zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin- & herspringt. Und das finde ich klasse, denn so bekommt man viel mehr Hintergrundinformationen weshalb Kelse und David so auseinander gingen und was zwischen ihnen schief gelaufen ist. So bekommt der Leser auch einen besseren Überblick.Der Schreibstil von Gina Ciocca ist so super leicht & locker, dass man nur so flockig durch das Highschool Leben fliegt & das Buch im Nu ausgelesen hat. Vollständige Rezension auf: https://the-booklounge.blogspot.de/

    Mehr
  • Einmal die erste Liebe!

    Last Year's Mistake
    Liss

    Liss

    18. March 2017 um 13:49

    Einmal die erste Liebe!Kelsey und David sind ein Herz und eine Seele und die besten Freunde. Bis etwas Entscheidendes passiert und Kelsey in eine andere Stadt zieht. Ein Jahr später sehen sie sich wieder und es ist schwer für die beiden darüber hinwegzukommen. Dabei muss ich ehrlich sagen, dass ich dachte, dass das Ganze dramatischer und schlimmer gewesen wäre. Denn man erfährt in Rückblenden immer nur Stück für Stück, was damals passiert ist. Begonnen an den Zeitpunkt, als sie sich kennen lernten.Kelseys Verwandlung ist dabei wohl das erstaunlichste. Früher war sie ein zurückhaltendes Mädchen, das sich eher im Hintergrund aufhielt. An der neuen Schule gehört sie zu den Beliebten und hat sich ein neues Leben aufgebaut. David war schon damals ein Frauenschwarm.Das Besondere an diesem Buch ist wohl, dass sich die beiden immer wieder verpassen. Sie verpassen es sich wichtige Dinge zu sagen und darüber zu reden, was passiert ist. Und oftmals ist es dann schon zu spät. Man will die beiden am Liebsten zueinander zerren und sie in einen Raum stecken, damit sie sich endlich mal aussprechen.Außerdem ist es schön, wie Dinge vom Anfang des Buches später noch einmal ausgebuddelt werden bzw. eine Rolle spielen und den Protagonisten im Gedächtnis bleiben. So hat man das Gefühl, die beiden schon sehr lange zu begleiten und Stück ihres Lebens zu sein. Die Liebe zwischen den beiden ist sehr früh spürbar und es ist so süß anzuschauen, wie sich alles entwickelt und wie sie es merken, aber immer zu schüchtern sind. Zuckersüß!Fazit „Last Year’s Mistake“ ist ein Buch über die erste Liebe und den Mut einen Schritt weiter zu gehen. Die Entwicklung der beiden Protagonisten und die stückweise offenbarte Vergangenheit sind furchtbar süß anzuschauen. Aber manchmal wollte ich die beiden auch mal ordentlich durchschütteln, weil sie sehr lange gebraucht haben um Dinge zu begreifen. 4/5 Punkte.

    Mehr
  • Highschool Love...Top!

    Last Year's Mistake
    danceprincess

    danceprincess

    16. March 2017 um 14:35

    InhaltFrüher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein? MeinungAuf dieses Buch habe ich mich, sobald ich es bei den Neuerscheiningen entdeckt habe, total gefreut. Ich liebe einfach Highschool Liebesgeschichten. Die sind perfekt zum abschalten.Und ich wurde zum Glück nicht enttäuscht."Last Years Mistake" hat alles was eine gute Jugendlovestory braucht.Eine Mischung aus Liebe, Freundschaft, Famielie, Problemen und Humor.Die Handlung gefällt mir sehr gut und ist perfekt zum lesen zwischendurch. Es ist zwar auch ein wenig Drama vorhanden, aber wie bei den meisten Jugendbücher ist dies nicht allzu schlimm.Mir hat auch sehr gefallen, dass die Geschichte abwechselnd in der Vergangenheit und in der Gegenwart spielte. So konnte man die Taten und das Benehmen der Charaktere immer mehr verstehen und ist dem, was in der Vergangenheit passierte, Schritt für Schritt näher gekommen. Gesamt haben mir aber dann doch die Kapitel aus der Gegenwart besser gefallen.Die Autorin kann ich definitiv loben. Sie hat einen flüssigen und gut lesbaren Schreibstil. Sie kann außerdem die unterschiedlichsten Gefühle rüberbringen und trotzdem noch Humor einfließen lassen. Dies finde ich wirklich beeindruckend.Die Charaktere habe ich durch die Reihe weg ins Herz geschlossen. Kelsey ist ein super tolles Mädchen, die aber durch die Vergangenheit ein paar Selbstzweifel hegt und sich daher komplett verändern möchte. David ist im Gegenzug das komplette Gegenteil und ist einfach er selbst.Auch die Freunde von Kesley sind super. Ohne sie wäre das Buch wirklich nicht dasselbe.Das Cover finde ich auch schön. Es erinnert sofort an eine leichte, sommerliche Jugendliebesgeschichte. Daher ist das Buch perfekt getroffen.FazitEine super schöne Highschool Liebesgeschichte, die ich jederzeit wieder lesen würde.Ganz lieben Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Eine zuckersüße Teenager-Liebesgeschichte

    Last Year's Mistake
    myriliest

    myriliest

    15. March 2017 um 14:59

    ~ KLAPPENTEXT ~"Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?"~ BEWERTUNG ~Als "Last Year's Mistake" auf Englisch erschienen ist, dachte ich mir: "Das Buch musst du unbedingt lesen!" Nur leider habe ich es dann total vergessen, mir zu kaufen. Deshalb bin ich jetzt umso glücklicher, dass das Buch endlich auf Deutsch erschienen ist und dass ich es vom cbt Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Das Cover ist hübsch anzusehen und passt sogar zu Geschichte, in der das Szenario fast identisch geschildert wird. Schon die Originalversion hat diese Gestaltung gewählt, die der cbt Verlag exakt so übernommen hat, was ich absolut gut finde. Inhalt: Zwischen Kelsey und David entsteht schon ab dem ersten Kennenlernen eine enge Freundschaft. Nachdem Kelsey mit ihrer Familie weggezogen ist, ist sie der festen Überzeugung, dass sie David nie wieder sehen würde. Doch falsch gedacht! Am ersten Schultag der 12. Klasse begegnet sie ihm auf den Korridoren ihrer Highschool. Famit verbunden kommen plötzlich alte Gefühle in ihr hoch, die sie - wie sie dachte - tief vergraben hat ... Kelsey hat in ihrem jungen Leben schon einiges erlebt. Obwohl sie sich seit ihrem Umzug sehr verändert hat, wie man während des Buches schnell merkt, bleibt sie ein liebenswürdiger Charakter. Typisch Teenager steckt sie voller widersprüchlicher Gefühle und weiß manchmal nicht recht, was sie möchte oder wie sie handeln soll. Auch David habe ich gern gemocht. Er hält immer zu seiner besten Freundin Kelsey und steht ihr in jeder Lebenssituation bei. Als sich die beiden allmählich voneinander entfernen, hätte ich ihm jedoch sehr gerne mal einen Tritt in den Hintern verpasst. Beide Charaktere haben mir sehr gefallen, da die Autorin ihnen Tiefgang einverleibt hat und sie authentisch hat handeln lassen. Sie wirken lebendig und in jeder Hinsicht menschlich, weil sie ihre Macken haben. Der Schreibstil von Gina Ciocca hat mir auf Anhieb gut gefallen. Flüssig, leicht und locker kommt die Highschool-Geschichte von Kelsey und David daher. Man ist sofort mitten im Geschehen - auch, weil das Buch aus Kelseys Sicht erzählt wird. Daher habe ich auch oft mit ihr mitgelitten und konnte somit absolut alles, was geschehen ist, nachvollziehen. Der Aufbau des Buches hat mich sehr an "Ich gebe dir die Sonne" von Jandy Nelson erinnert. Man merkt als Leser, dass in der Vergangenheit der Protagonisten etwas vorgefallen sein muss, das sie entfremdet hat. In den Kapiteln, die abwechselnd in der Gegenwart und Vergangenheit spielen, wird nach und nach aufgedeckt, wieso Kelsey und David nichts mehr miteinander zu tun haben. Dieses Konzept finde ich spannend, da man unbedingt wissen möchte, was denn vorgefallen ist. Die Geschichte entwickelt somit eine Sogwirkung und der Spannungsbogen bleibt immer auf einem hohen Level. Eine zuckersüße Teenager-Liebesgeschichte, die gefühlvoll die erste große Liebe erzählt. Ich habe jede einzelne Seite geliebt zu lesen und zu erfahren, was zwischen den Freunden Kelsey und David vorgefallen ist.

    Mehr
  • weitere