Gina L. Maxwell Flames of Love - Erik & Olivia

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(3)
(11)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flames of Love - Erik & Olivia“ von Gina L. Maxwell

Erik geht in seinem Job als Lieutenant beim Boston Fire Department voll auf. Doch als ihn immer häufiger Flashbacks von seinem letzten Einsatz für die US-Army einholen, setzt sein Chef ihm ein Ultimatum: Erik darf sein Team erst wieder anführen, wenn er sein Trauma verarbeitet hat. Aber Erik traut seinen Augen nicht, als er Olivia, seiner neuen Psychiaterin, gegenübersteht - denn sie ist die Frau, mit der er kurze Zeit zuvor den heißesten One-Night-Stand seines Lebens hatte ...

Ich sag nur tolles Buch!!!

— laurasworldofbooks

Tolles Cover, tolles Buch !

— lilia

Erik & Olivia ~ So hot!

— JuliB

"Flames of Love" bietet vor allem eines: Erotik, Erotik, Erotik.

— Wonder_

Die lodernde Flamme blieb leider aus und konnte mich im gesamten Storyverlauf nicht überwältigen...

— Sarih151

Stöbern in Erotische Literatur

Bossman

Es wollte einfach nciht zünden...

book_lover01301

Du bist mein Feuer

Ein Protagonist der ein Bad Boy ist und alles für seine Herzdame tun würde.

Soley-Laley

Deadly Ever After

Hat mich am Ende doch sehr überrascht

Sturmhoehe88

Sugar & Spice - Glühende Leidenschaft

spannend und leidenschaftlich

Buti

Paper Prince

Ich brauche SOFORT Band 3. 😅

sunshineandbooks1410

Mit allem, was ich habe

Mitreißend und Fesselnd - Sexy. Spannend. Unglaublich - Lesehighlight

Sarih151

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erik und Olivia eine tolle Geschichte und ein tolles Paar

    Flames of Love - Erik & Olivia

    lilia

    12. February 2017 um 15:38

    Oh dieses Cover ist so toll und es passt wunderbar zum Inhalt. Erik und Olivia lernen sich abends beim Weggehen kennen und Erik ist sofort von der scharfen Blondine hin und weg. Die beiden haben ein One Night Stand und er erfährt am nächsten morgen, dass sie seine Psychotherapeutin ist. Olivia weiß davon nichts, sie erfährt es erst als Erik, der Feuerwehrmann, mit postraumatischer Belastungsstörung vor ihr steht. Olivia behandelt Erika natürlich nicht, aber Erik möchte sie wieder sehen, denn sie geht ihm nicht aus dem Kopf. Auch Olivia, als Therapeutin hat ein Ereignis aus ihrer Vergangenheit, dass sie bis heute noch beschäftigt, deshalb hat sie auch die Methode mit dem One Night Stand gewählt um damit besser abschliessen zu können. Aber schnell merkt sie, dass ihr das nicht viel bringt. Eriks Spitzname ist Wolf und das passt sehr gut zu ihm, er ist in manchen Dingen sehr dominant und weiß genau was er will. In Flames of Love knistert es von Anfang an und ich mochte die Dialoge zwischen Erik und Olivia. Sie sind einfach so erfrischend und auch ganz lustig. Mir hat die Geschichte ganz gut gefallen. Es ist ein erotischer Roman mit prickelnden Szenen, aber nicht zu viel. Auch die Feuerwehrtruppe rund um Erik lernt man als Leser kennen (da wird es besitmmt noch weitere Teile geben). Fazit Ein erotische Story, mit Protagonisten die sehr sympathisch sind und allem drum und dran, dass mir gut gefallen hat. Wer etwas unkompliziertes sucht, mit einem hauch Drama und schönen Neckerei zwischen den Protagonisten, wird sich hier gut unterhalten fühlen.

    Mehr
  • Flames of Love - Erik & Olivia

    Flames of Love - Erik & Olivia

    JuliB

    05. February 2017 um 13:52

    Heiß. Heißer. Erik.  Als Feuerwehrmann und ehemaliger Ranger bei der Army weiß Erik "Wolf" Grady genau, dass man bei gewissen Entscheidungen im Leben nicht lange fackeln sollte. Vor allem dann nicht, wenn eine unbekannte blonde Schönheit einem den Kopf verdreht, bis man vergisst, warum man eigentlich so gerne eingefleischter Junggeselle ist... Süß.Begehrenswert. Olivia. Als engagierte Therapeutin gibt sie ihren Patienten jeden Tag die Mittel in die Hand, die sie brauchen, um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Nur ihr eigenes ist nach einem tragischen Verlust vor zwei Jahren immer noch völlig durcheinander. Um das zu ändern, soll eine Holzhammermethode helfen, doch da hat Olivia die Rechnung ohne den heißen Feuerwehrmann gemacht, der ihr von der ersten Sekunde an völlig den Atem raubt... <><><> In Flames of Love geht es von der ersten Seite an knisternd zur Sache. (Manchmal will man sich erkältet und genervt von einem langen Arbeitstag einfach nur berieseln lassen und im Fernsehen ist für mich nur selten was drin) Mir hat die Story um Erik und Olivia so gut gefallen, dass ich das Buch erst vierzig Seiten vor Schluss weggelegt habe, weil es wirklich Zeit war, das Licht auszumachen und zu schlafen.  Sowohl die Hauptprotagonisten als auch die Nebenfiguren fand ich allesamt sympathisch, das Drama nicht too much und die erotischen Szenen, in denen es Eriks Spitznamen "Wolf" nach auch gern mal ein bisschen rauer zuging, sehr passend.  In dem Genre für mich auf jeden Fall ein sehr gelungener Roman, dem ich gerne eine Empfehlung ausspreche und fünf von fünf möglichen Punkten gebe. 

    Mehr
  • Heiß wie Feuer

    Flames of Love - Erik & Olivia

    Wonder_

    03. February 2017 um 21:19

    Heiß wie Feuer. Das trifft es ziemlich auf den Punkt. "Flames of Love" bietet vor allem eines: Erotik, Erotik, Erotik. Und zwar so richtig. Shades of Grey kann einpacken dagegen, denn Erik Grady ist einfach nur heiß, mächtig und löscht jeden klaren Gedanken aus. Ich würde dem Buch ohne zu zögern den Stempel "Heißeste Lovestory aller Zeiten" aufdrücken. Auch die Story drumrum ist wirklich nicht schlecht, dafür, dass es sich eigentlich um ein reines Bums-Buch handelt. Erik und Olivia haben beide ihre Päckchen zu trage. Erik durch seine traumatischen Erlebnisse im Irak und Olivia hält der Tod ihres Mannes fest im Griff. Beide brauchen sich in dieser schicksalshaften Nacht, in der sie sich kennenlernen. Doch während Olivia alles daran setzt, anonym zu bleiben und die Sache auf einmaliger Basis zu halten, weiß Erik sofort: Er hat eine ganz besondere Frau vor sich. Zwar respektiert er Olivias Wunsch nach Anonymität, doch er zögert nicht, seine Chance zu ergreifen, als sich ihm die Gelegenheit bietet, herauszufinden, wer die geheimnisvolle Schönheit ist, die ihn so in ihren Bann gezogen hat. Und er staunt nicht schlecht, denn die Frau, mit der er die heißeste Nacht seines Lebens hatte, ist keine geringere als seine Therapeutin. So kreuzen sich die Wege der beiden erneut und Erik wirft sich ins Zeug, um das Herz seiner Angebeteten zu erobern. Doch er hat die Rechnung ohne seine PTBS gemacht..

    Mehr
  • Hocherotsicher Roman mit einer schönen Story!

    Flames of Love - Erik & Olivia

    -Luna

    13. January 2017 um 11:22

    Der Schreibstil von Gina L. Maxwell ist flüssig und angenehm zu lesen, was mich jedoch etwas gestört hat, waren teilweise die Übersetzungen. Olivia und Eric tragen beide ein Laster aus ihrer Vergangenheit mit sich rum und sind keinesfalls perfekt, aber genau das macht sie authentisch. Olivia wurde sehr früh zur Witwe, was ihr noch immer zu schaffen macht. Sie versucht sich im Dating, aber immer wenn es ernster wird blockt sie ab, sie kann keine Nähe zulassen. Sie fühlt sich dann immer als würde sie ihren verstorbenen Mann betrügen. Deshalb beschließt sie einfach ins kalte Wasser zu springen und sich beim fortgehen einen One-Night-Stand aufzureißen. Wer konnte auch ahnen das Eric so hartnäckig ist??Eric ist ein Kriegsveteran, er hat bei seinem letzten Einsatz im Irak zwei seiner Männer verloren und gibt sich selbst die Schuld dafür. Sein Chef hat ihn für die Zeit, bis er sein Trauma überwunden hat, suspendiert. Für ihn vergleichbar wie der Weltuntergang. Nichts bedeutet ihm so viel wie sein Job und jetzt muss er darauf hoffen, dass ihn seine Therapeutin so schnell wie möglich wieder freispricht um er seinen Job wieder ausüben kann. Doch diese Therapeutin ist nicht irgendjemand, es ist die heiße Frau von letzter Nacht, die ihm alle Sinne geraubt hat.Olivia ist eine starke wundervolle Frau die mit Leib und Seele Therapeutin ist. Eric liebt seinen Job, er riskiert sein Leben, um Personen aus dem Feuer zu befreien. In diesem Punkt sind sie sich sehr ähnlich, beide leben dafür anderen zu helfen und genau das macht sie liebenswert.Eric ist ein sehr dominanter Mann. Mir persönlich war es fast etwas zu viel, da ich der Meinung bin dass kein Mensch einen anderen Menschen besitzen kann/sollte, aber naja.. Es fiel ihm durch seine starke Persönlichkeit, sehr schwer Schwäche zu zeigen und Hilfe von außerhalb anzunehmen. Gerade am Anfang hat man nicht gemerkt, wie schlecht es ihm wirklich geht. Man hat auch erst ganz zum Schluss erfahren, was wirklich im Irak geschehen ist. Die Story an sich hat mir gut gefallen und die Autorin hat sehr schön beschrieben was die beiden für einander fühlen. Was jedoch leider gänzlich gefehlt hat war die Spannung, sie hätte noch viel mehr aus der Geschichte rausholen können.Das Buch ist hocherotisch. Die sexuelle Spannung zwischen den Charakteren war beinahe zum Greifen und auch der Akt an sich wurde sehr angenehm und ansprechend beschrieben.Neben Olivia und Eric, durfte man auch noch seine gesamte Mannschaft kennenlernen und Olivias Freundin. Ich mochte sie alle sofort, die Neckereien zwischen den Feuerwehrmännern waren grandios. Ich bin schon gespannt, wie die Geschichte zwischen Gavin und Angelina weitergeht, einen kleinen Einblick hat man ja schon bekommen. FazitEin hocherotischer Roman mit einer schönen Story und tollen Charakteren. Leider reicht es nicht für die volle Punktzahl, da mir die Spannung einfach gefehlt hat.  

    Mehr
  • Rezension zu Flames of Love

    Flames of Love - Erik & Olivia

    Lyjana

    06. January 2017 um 15:58

    Autor: Gina L. MaxwellTitel: Flames of Love – Erik & OliviaOriginaltitel: Flames of LoveGattung: RomanErscheinungsdatum: 09.12.2016Verlag: LYX Verlag (Bastei Lübbe)ISBN: 978-3736302235Preis: 10,00 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)Seitenzahl: 352Inhalt:Eric Grady ist am Tiefpunkt seines Lebens angekommen! Gerade wurde er von seinem Chef suspendiert. Er darf seine Einheit beim Fire Department Boston erst wieder anführen, wenn er das Trauma aus seinem letzten Einsatz als Soldat im Irak verarbeitet hat - mit Hilfe einer Psychotherapie! In dieser Stimmung lässt er sich auf den heißesten One-Night-Stand seines Lebens ein und staunt nicht schlecht, als er der geheimnisvollen Frau kurz darauf wieder gegenübersteht: Olivia ist seine Therapeutin -Cover:Ich muss gestehen, dass ich dieses Cover wirklich schön finde. Nicht nur die beiden Personen spiegeln meiner Meinung nach die beiden Hauptprotagonisten, Erik und Olivia, wieder, sondern auch deren innige Berührung passt perfekt zum Inhalt des Buches.Charaktere:Zu den Charakteren aus Flames of Love, lässt sich gleich zu Beginn sagen, dass die beiden Protagonisten Olivia und Erik beinahe wie Feuer und Wasser sind. Erik „Wolf“ Grady ist ein selbstsicherer, sturer, aber auch loyaler und kluger Mann. Mit Sicherheit lässt sich zwar sagen, dass Olivia als Therapeutin keinesfalls dumm ist, jedoch ist sie nach dem Tod ihres Mannes eher zurückhaltend und an einigen Stellen sogar ein wenig ängstlich, zudem glaubt sie, dass sie ihren toten Ehemann betrügen könnte, wenn sie sich mit einem anderen Mann einlässt. An dieser Stelle sollte ich wohl auch noch erwähnen, dass Erik an PTBS leidet, was man zu Beginn des Buches leicht vergessen könnte, aber wie sagt man so schön? Man sollte den Tag nicht vor dem Abend loben.Fazit:In meinen Augen ist Flames of Love – Erik und Olivia ein wirklich tolles Buch. Beide Charaktere sind toll ausgearbeitet und haben sowohl ihre Schwächen, als auch ihre Stärken. Zu Beginn des Buches wird recht schnell klar, dass Erik ein sehr dominanter Mann ist, der es zudem gewohnt ist, das zu bekommen was er will. Im Laufe des Buches kann man allerdings sehr leicht vergessen, dass Erik unter PTBS leidet, dafür hat mich das Ende umso mehr überzeugt, da es der Autorin doch noch gelungen ist, dieses Thema gelungen aufzugreifen.Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Gefühlvoller Reihenauftakt

    Flames of Love - Erik & Olivia

    Books-like-Soulmate

    02. January 2017 um 18:20

    Preis TB: € 10,00 Preis eBook: € 8,99 Seitenanzahl: 352 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-7363-0223-5 Erschienen am 09.12.2016 =========================== Klappentext: SAFEWORD FIRE: DIE HEIßESTEN MÄNNER BOSTONS Eric Grady ist am Tiefpunkt seines Lebens angekommen! Gerade wurde er von seinem Chef suspendiert. Er darf seine Einheit beim Fire Department Boston erst wieder anführen, wenn er das Trauma aus seinem letzten Einsatz als Soldat im Irak verarbeitet hat – mit Hilfe einer Psychotherapie! In dieser Stimmung lässt er sich auf den heißesten One-Night-Stand seines Lebens ein und staunt nicht schlecht, als er der geheimnisvollen Frau kurz darauf wieder gegenübersteht: Olivia ist seine Therapeutin – =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: „Erik Grady lebt für seinen Job beim Boston Fire Department. Doch als ihn immer häufiger Flashbacks von seinem letzten Einsatz für die US Army einholen, setzt ihm sein Chef ein Ultimatum: Erik darf sein Team erst wieder anführen, wenn er sein Trauma verarbeitet hat. Dass er dafür Hilfe bei einer Psychotherapeutin suchen muss, behagt Erik gar nicht. Der ehemalige Soldat ist es gewohnt, keine Schwäche zu zeigen und seine Dämonen auf seine Weise in Schach zu halten. Um seinen Frust zu bewältigen, lässt er sich auf einen heißen One-Night-Stand mit einer schönen Unbekannten ein. Doch schon bei der ersten Berührung merkt er, dass Olivia ihm unter die Haut geht wie keine Frau zuvor. Als sie am nächsten Morgen verschwunden ist, ohne eine Nachricht zu hinterlassen, ist er verzweifelt – bis er zu seiner ersten Therapiesitzung erscheint. Denn seine Psychologin ist niemand anders als die geheimnisvolle Frau, die ihm gezeigt hat, dass es für ihn mehr geben könnte als belanglose Affären …“ =========================== Mein Fazit: Ich habe bereits die „Fighting for Love“ Reihe der Autorin begeistert gelesen in war sehr gespannt auf Ihre neueste Reihe. Das Cover hat Wiedererkennungswert, wenn man sich die Cover aller ihrer Bücher anschaut. Es ist sofort erkennbar, wer die Autorin ist, da die Cover sich alle sehr ähneln. Der Klappentext macht neugierig und überzeugt. Wie man im Laufe der Geschichte bemerkt ist auch der Titel passend gewählt. Der Schreibstil ist flüssig und gefühlvoll, sodass man sofort mitten im Geschehen ist. Sämtliche Protagonisten waren zu jeder Zeit authentisch. Gavin (Dozer) der seit 17 Jahren Eriks bester Freund ist. Aber auch seine anderen Kollegen Smoke, Preacher und Bowie. Für Erik sind die 4 Jungs wie seine Brüder und das merkt man auch. Erik macht sich schwere Vorwürfe für das was im Irak geschehen ist. Noch heute erleidet er Flashbacks und Albträume. Das alles zu verarbeiten fällt ihm nicht leicht. Olivia ist schon lange mit Angelina (Angie) befreundet. Olivia ist wegen Brett einerseits verletzlich, hat andererseits auch wenn es drauf ankommt ein starkes Selbstbewusstsein. Angie ist eher chaotisch und hat jede Menge Feuer. Hier erfährt man auch, dass es bereits eine Vorgeschichte von Gavin und Angie gibt, die sich hoffentlich in weiteren Büchern aufklären lässt. Olivia und Erik lernen beide sich gegenseitig Halt zu geben und stark für den jeweils anderen zu sein, auch wenn das nicht immer einfach ist. Witzig fand ich ihre Katzen die sie doch tatsächlich Ben und Jerrys genannt hat. Ein wirklich gefühlvoller, spannender und prickelnder Reihenauftakt. Ich hoffe es kommen noch Bände für jeden einzelnen der Jungs. Eine Geschichte die mit viel Gefühl auf ganzer Linie überzeugt. Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Teile. Alle Fans der Fighting for Love Reihe oder der Remy Reihe werden mit diesem Buch bestimmt nichts verkehrt machen. 5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Die lodernde Flamme blieb leider aus

    Flames of Love - Erik & Olivia

    Sarih151

    29. December 2016 um 11:31

    Auch noch Jahre nach seinem Einsatz im Irak wird Erik von den schrecklichen Ereignissen heimgesucht. Suspendiert von seinem Job in der Feuerwache, ist Erik Grady gezwungen sich einer Psychotherapie zu unterziehen und die traumatischen Ereignisse endgültig hinter sich zu lassen. Doch seine Psychotherapeutin ist niemand geringeres als Olivia, die Frau mit der Erik in der Nacht zuvor einen heißen One-Night-Stand verbracht hat.Ein heißes Feuer der Leidenschaft entfacht zwischen ihnen, doch Erik wird immer wieder von Albträumen heimgesucht, die nicht nur ihn sondern auch die Beziehung der Beiden gefährden...Schon in der Vorschau des LYX-Verlags ist mir „Flames of Love – Erik & Olivia“ von Gina L. Maxwell vor allem durch sein Cover, Titel und der Autorin ins Auge gestochen. Da die „Fighting For Love“-Reihe der Autorin für prickelnde Lesestunden sorgte, war ich sehr gespannt auf ihre neue Buchreihe.Die Hauptidee der Geschichte, ein Feuerwehrmann mit posttraumatischer Belastungsstörung und seine Psychotherapeutin, fand ich sehr interessant, leider konnte mich das Buch im Verlauf dann jedoch nicht überzeugen.Der Beginn war zunächst unterhaltsam und gab dem Buch so eine solide Grundbasis. Leider ließ die Geschichte dann jedoch nach.Das anfängliche Prickeln erlosch und die Geschichte zog sich unnötigerweise in die Länge. Etwas Enttäuschung stellte sich ein, als die Geschichte dann vom Klappentext abwich und einen ungeahnten Verlauf nahm. Ich hatte die genaue Handlung der Liebesgeschichte schon im Kopf, weshalb mich der Verlauf dann nicht mehr Packen konnte.Leider konnte ich auch mit den Protagonisten, Erik und Olivia, keine echte Bindung herstellen. Den Charakteren fehlte es an Tiefe und die gegenseitige Anziehungskraft war für mich kaum spürbar.Beide haben eine bewegende Vergangenheit, doch obwohl vor allem Eriks in der ganzen Geschichte thematisiert ist, fehlte einfach das gewisse Etwas, das mich mich fesselte.Währenddessen die erste erotische Szene noch prickelnd war, spürte ich dieses mit zunehmendem Fortgang der Geschichte nicht mehr. Sie wirkten recht lieblos dargestellt, weshalb die Geschichte meiner Meinung nach auch gut ohne den kleinen erotischen Anteil ausgekommen wäre.„Flames of Love – Erik & Olivia“ wechselt sich kapitelweise mit den Sichtweisen der Protagonisten ab. Vor allem in den Abschnitten aus Eriks Blickwinkel, lernt man so einige Nebencharaktere kennen, die wohl Bestandteil der kommenden Teile sein werden. Die Szenen zwischen Erik und seinen Jungs konnten mich trotz der ansonsten eher lahmen Stimmung des Buches begeistern, und mir des Öfteren ein Lächeln entlocken.Das Buch ließ sich zwar schnell und gut lesen, dennoch konnte ich hier nicht vollkommen abtauchen, weshalb auch das schöne Kopfkino ausblieb.„Flames of Love – Erik & Olivia“ konnte trotz ansprechendem Titel und Klappentext leider nicht überzeugen. Für mich wäre hier definitiv noch „mehr“ aus der Story herauszuholen gewesen, ganz zu schweigen von einer Menge heißer Szenen mit attraktiven Feuerwehrmännern. Ich habe das Lesen zwar nicht bereut, aber im Gedächtnis wird die Story auch nicht lange bleiben. Von mir gibt es 3 von 5 Sterne.Vielen Dank an den LYX Verlag für das Leseexemplar via NetGalley.

    Mehr
  • Sympathisches Paar mit toller Chemie

    Flames of Love - Erik & Olivia

    Steffi_the_bookworm

    28. December 2016 um 10:57

    Da ich in diesem Jahr bereits eine Kurzgeschichte der Autorin gelesen habe, war ich sehr gespannt etwas neues von ihr zu lesen.Die Geschichte hat mich sehr schnell gefangen genommen und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen.Die Charaktere waren wirklich klasse. Erik ist vielleicht ein wenig typisches Alpha-Männchen, aber dennoch fand ich ihn sehr sympathisch und mochte seine liebenswerte Art. Olivia ist eine toughe Frau, die sich nimmt was sie will und genauso fordert wie gibt.Die beiden hatten eine großartige Chemie und man konnte das Prickeln zwischen den beiden regelrecht spüren. Die Sexszenen waren sehr heiß, auch wenn manches an die Grenzen meines persönlichen Geschmackes gestoßen ist.Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Allerdings sind mir einige Formulierungen und Wörter aufgefallen, die wie ich finde man nicht unbedingt heute noch nutzt. Manches wirkte ein wenig altbacken und gekünstelt übersetzt.

    Mehr
  • Lasst euch von der neuen Reihe berauschen...

    Flames of Love - Erik & Olivia

    Luna0501

    22. December 2016 um 17:22

    Sie schafft das. Sie kann das schaffen. Und doch macht sich Olivia fast ins Höschen, bevor sie ihren Plan einen heißen Mann für eine Nacht in einer Bar aufzureißen, umzusetzen kann. Und als ihr dann auch noch ein Riese von einem Mann heiße Nichtigkeiten ins Ohr flüstert geht die Nervosität durch die Decke. Aber Olivia will wieder leben und fühlen, also lässt sie sich von dem einsamen Wolf umgarnen.... Erik ist so heiß, dass ihr euch allein gedanklich die Finger an ihm verbrennen werdet. Sein Hang dazu seine Albträume mit hartem Sex oder Straftraining zu bewältigen, zieht sich schon eine ganze Weile durch seinen Alltag und so ist der sexy Feuerwehrmann eine Augenweide vom Feinsten. Er fällt überall auf, auch in dieser Bar an einem bestimmten Abend, als eine blonde Frau mit rotem Kleid die Bar betritt und seine Welt aus den Angeln hebt... Die Truppe von Erik und auch die Freundinnen von Olivia hab ich sofort ins Herz geschlossen. Ich bin mega gespannt auf jeden Einzelnen und seine Geschichte. Gina L. Maxwell ist zu den Feuerwehrmännern über gegangen. Nach den überzeugend attraktiven MMA Kämpfern dürfen wir nun vom Krieg gezeichnete Militärmänner begleiten, wie sie ihre ganz eigenen Kämpfe gewinnen müssen und so vielleicht wieder das Leben genießen können. Ihre Schreibweise ist locker und leicht, doch so manches Wort fand ich etwas seltsam und erschien mir etwas unüblich. Ich befürchte aber, daß liegt eher an der Übersetzung. Das Buch hat mich sofort gefesselt. Es ist echt amüsant und witzig, sehr erotisch und intensiv. Die Idee mag nicht die neueste sein, aber ich mag die Ausdrucksweise der Autorin und ihre Art zu erzählen nimmt mich mit und lässt mich ihre Bücher schnell verschlingen. Ich hätte mir ab und zu etwas mehr Tiefe bei Olivia ihrem Wesen gewünscht, nachdem was die junge Frau schon erlebt hat. Aber emotional gesehen war das eine richtig heftiges Auf und Ab. Ich habe mich gut in die Protagonisten versetzen können und mit ihnen gefühlt.  Ansonsten ist es eine echt heiße Story mit tiefgehenden, dramatischen Problemen, die authentisch rüber kommen und die Charaktere greifbar machen, super für Zwischendurch ohne viele komplexe Hintergründe.  Ich gebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks