Gina M. Swan

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autorenbild von Gina M. Swan (©Privat)

Lebenslauf von Gina M. Swan

Gina M. Swan ist eine deutsche Autorin, die seit der dritten Klasse ihr Herz ans Schreiben verloren hat. Mit ihrem Debüt »Nah wie fern - Tödliche Wahrheit« erfüllt sie sich einen großen Traum. Momentan arbeitet sie fleißig an der Fortsetzung des 1. Bandes von »Nah wie fern« und ihrem regionalen Thriller »Himmelwald«. Wenn sie nicht schreibt, ist sie mit ihrem Studium oder der Fotografie beschäftigt. Folgen Sie der Autorin gerne bei Instagram: @gms.autorin.

Alle Bücher von Gina M. Swan

Cover des Buches Nah wie fern - Tödliche Wahrheit9783750400412

Nah wie fern - Tödliche Wahrheit

 (5)
Erschienen am 24.10.2019

Neue Rezensionen zu Gina M. Swan

Neu

Rezension zu "Nah wie fern - Tödliche Wahrheit" von Gina M. Swan

Nah wie Fern
Cora_Jeffriesvor 2 Monaten

Das Cover hatte mich neugierig gemacht. Es sticht förmlich aus der Reihe zu den restlichen Covern in diesem Genre. Kaum hatte ich angefangen zu lesen, war ich gebannt. Durch den flüssigen Schreibstil der Autorin flogen die Seiten. Und dann hatte es mich erwischt! Die Suchtgefahr, dass Buch in einem Rutsch zu lesen, war sehr hoch. Ich wollte unbedingt wissen, wer hinter all den Sachen steckt und was diese tödliche Wahrheit ist. Innerhalb von drei Tagen war ich durch das Buch durch. Habe mit Saskia mitgelitten und gehofft, dass dieser kleine Strohhalm greifbar ist.

Unglaublich, dass das ein Erstlingswerk ist! Die falschen Spuren waren perfekt gelegt und ich hatte die verschiedensten Theorien im Kopf, was bei diesem Unfall passiert sein könnte. Das Buch hat mich im positiven Sinne einiges an Nerven gekostet und ich freue mich auf alle Fälle schon auf die Fortsetzung.

Kommentieren0
1
Teilen
N

Rezension zu "Nah wie fern - Tödliche Wahrheit" von Gina M. Swan

Es ist so als ob man eine Serie schaut
Nanc_yvor 2 Monaten

Puh.. erst mal muss ich durchatmen..

Wo fange ich am besten an ? Ich wurde gefragt, was ich nachdem ich mir den Klappentext durch gelesen habe erwarte - meine Antwort war : Ich erwarte ein Familiendrama, vielleicht etwas was mich auf die falsche Fährte lockt und mich am Ende sprachlos zurück lässt.
Soo.. das waren meine Erwartungen - wurden sie erfüllt ? OH JA ! Und zwar mehr als ich es erwartet habe.

Ich fange mit dem wunderbar leichten und flüssigen Schreibstil an. Ich bin durch die Kapitel geflogen, auch wenn diese recht lang (jedoch nicht langatmig!) waren. Ich hatte das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Das ganze Szenario rund um den Flugzeugabsturz und wie Saskia - eine unglaublich starke und wundervolle Protagonistin - das alles verarbeitet, hat mich so unglaublich berührt, dass ich an der einen oder anderen Stelle Tränen in den Augen hatte. Die Beschreibung des Flugzeugabsturzes selber, haben mir das Gefühl gegeben, die Autorin war direkt vor Ort und hat alles mit erlebt - unglaublich gut geschrieben !
Was den Schreibstil für mich noch persönlicher und authentischer gemacht hat, waren die Gedanken der Protagonistin die immer wieder zwischen den Zeilen hervor kamen. Zusammen mit schönen aber auch negativen Einblicken in die Ehe Saskias, ist die Geschichte mir wirklich ans Herz gewachsen.

Saskia - auf der nicht enden wollenden Suche nach ihrem totgeglaubten Ehemann, beginnt harmlos und spitzt sich immer mehr zu. Angefangen mit einer Verwechslung im Krankenhaus, die noch fatale Folgen haben wird. Dann sieht sie immer und überall seine wunderschönen türkisfarbenen Augen. Sie erhält ein Paket von ihm, in dem er ihr zugesteht ihr Leben trotz seines Ablebens glücklich weiter zu führen. Für Saskia unmöglich, da sie einfach nicht glauben kann, dass ihr Mann wirklich tot ist. Während sie die Suche nach ihm nicht aufgeben kann, zerbricht ihr ohnehin schon instabiles Leben völlig. Sie wird angefahren und landet im Krankenhaus. Ich sage nur Zimmer Elf. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt : Wer ist dieser Mann aus Zimmer Elf und warum verhält er sich so ihr gegenüber ? Tja.. die Antwort bekam ich am Ende des Buches. Das war doch die Antwort oder ? Es bleibt weiter spannend, ob meine Fragen und Vermutungen sich bewahrheiten. Saskia verliert das Sorgerecht für ihren ältesten Sohn. Und begegnet schließlich dem Mann aus Zimmer Elf. ER sieht aus wie Leo. ER spricht wie Leo. ER verhält sich so wie Leo. Behauptet jedoch felsenfest NICHT Leo zu sein - Sowohl Saskia, als auch ICH selber haben an unserer Wahrnehmung gezweifelt. Kann ER wirklich Leo sein ? Leo soll verbrannt sein. Leo ist tot. Leo würde Saskia und seine Kinder nicht im Stich lassen, würde er noch leben. Aber wieso behauptet ER nicht Leo zu sein ? Für mich wurde es ab dieser Stelle unheimlich spannend, denn ich habe mir insgeheim gewünscht, dass es Leo ist und das Saskia wieder glücklich wird. Doch natürlich wurden meine Hoffnungen nicht erfüllt. Denn der heimliche Vaterschaftstest den Saskia von IHM und ihrer neugeborenen Tochter ist negativ. Demnach kann ER nicht Leo sein.. oder ?
Als ER irgendwann von der Bildfläche verschwand, verschwand auch mein letzter Funke Hoffnung.

Im Laufe des Buches begann Saskia Stimmen zu hören. SEINE Stimme. Sie sprach mit ihm als wäre er noch da und ich habe diese Dialoge zwischen den beiden geliebt!! SO GELIEBT ! Ich habe mich zwischenzeitlich gefragt ob Saskia krank ist, weil sie ihn irgendwann auch gesehen und gespürt hat. Sie konnte ihn küssen. Ich war selber so verunsichert und wusste nicht ob ich meinen eigenen Gedanken und Vermutungen überhaupt noch trauen kann.

Besonders spannend und nervenaufreibend wurde es als Saskia Tom in einer Selbsthilfegruppe für Verwitwete kennenlernte. Er war besessen von der Idee, sie beide gehören zusammen. Er hat sich ganz schnell in Saskias Leben eingewanzt und bis zu einem unglaublich schrecklichen Unfall ist sie ihn auch nicht los geworden.

Saskia, die dennoch nie aufgehört hat nach ihrem Mann zu suchen, fand durch einen Defektiven die ganze TÖDLICHE Wahrheit heraus. Und glaubt mir eins - SOWAS gutes habe ich schon lange nicht gelesen ! Wie am Ende alles in einander verstrickt ist und wer, welche Rolle in der ganzen Flugzeugabsturztragödie spielt wird mehr oder weniger aufgeklärt (mehr oder weniger, weil noch einiges ungeklärt ist - es kommen ja noch zwei Bänder). Ob Leo nun wirklich tot ist oder ob die Stimme, mit der Saskia gesprochen hat doch zu ihrem lebenden Mann gehört - auf die Antwort muss ich mich selber noch gedulden. Wer Tom wirklich ist und welche Rolle er in der Geschichte wirklich spielt, hat mir den Atem komplett geraubt! Ich bin einfach so sprachlos über seine Wichtigkeit.

Abschließend kann ich sagen, dass dieses Buch gefüllt mit Trauer, Schmerz, großer Liebe, schockierenden Momenten, liebevollen Szenen und gefühlsechten Szenen ist. Ich liebe liebe liebe es und hätte niemals mit so eine sich wendenden Geschichte gerechnet. Diese Geschichte muss gehört und gelesen werden.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Nah wie fern - Tödliche Wahrheit" von Gina M. Swan

Leseabenteuer
TinaSKvor 7 Monaten

Es ist das Debüt der Autorin und ich habe glaub ich, genauso sehnsüchtig auf den Release gewartet wie sie. Zum Cover brauch ich gar nicht viel sagen, ich finde es einfach mega cool und es passt perfekt zur Geschichte 🤩

Inhaltlich war es ganz anders als erwartet. Es ist eine Achterbahnfahrt aus Wendungen und Geheimnissen. Jeder, der irgendeine Vorstellung vom Buch hat: Vergesst es: ihr liegt daneben 😅 

Von der ersten Seite an ist man voll im Geschehen dabei, leidet und fiebert mit Saskia mit. Wer mal ganz so nie Dagewesenes lesen will, wird die Geschichte lieben. Es ist ein ständiges Auf und Ab, irgendwann hab ich mich gefühlt, als würde ich selbst verrückt werden 🤪 der Plot ist mega ausgearbeitet und auf jeder Seite passiert etwas, womit keiner rechnet 😀 


Jetzt ist das Ende vom ersten Band da, und es macht mich verrückt, dass ich nicht weiterlesen kann. Wer das Buch kennt, der weiß, wovon ich spreche 😅 


Ihr findet mich auf Instagram: @tinask.autorin

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Gina M. Swan wurde am 18. Oktober 1998 geboren.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks