Gina Mayer Die falsche Schwester

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die falsche Schwester“ von Gina Mayer

Kaiserswerth, 1859: Martha arbeitet im Diakonissen-Krankenhaus, wo ein gastierender Organist ermordet wird. Die Hausleitung versucht zwar, das Verbrechen als natürlichen Tod zu kaschieren, doch Martha forscht nach: Die Mordwaffe stammt aus dem Amazonasgebiet, wo der Organist Verwandte hatte. Von Heimleitung und Polizei eingeschüchtert, vom Mörder bespitzelt, zieht Martha den Kreis der Verdächtigen immer enger. Dabei gerät sie selbst in größte Gefahr ...

Stöbern in Jugendbücher

Palast der Finsternis

Spannend aber nichts für schwache Nerven

winterkind-8

Die Spur der Bücher

Eines meiner Highlights! ♥

BeeLu

Nur noch ein einziges Mal

Mal so ganz anders, als ihre sonstigen Bücher :)

JeanneDawn

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Tolles Buch, mit kleinen Defiziten.

EllaWoodwater

Wolkenschloss

Ein Buch zum wohl fühlen, voller Liebe und Humor. <3

EllaWoodwater

Roofer

Obwohl ich den Schreibstil persönlich nicht so gut fand, war die Story nicht schlecht. Über die gelegentlichen Klischees kann man wegsehen.

JokersLaugh

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die falsche Schwester" von Gina Mayer

    Die falsche Schwester

    silbereule

    30. October 2012 um 21:52

    was sollte das sein? Ein Krimi? Ein Jugendbuch? Ein historischer Roman? vielleicht ein historischer Krimi für Jugendliche? Irgendwie von allem etwas und doch nichts Gescheites. Sorry, aber ich bin arg enttäuscht, da ich von Gina Mayer Besseres kenne. Es geht um Martha, die mit 16 als Küchenhilfe in der Diakonissenanstalt Kaiserswerth anfängt, in der Hoffnung, irgendwann Ärztin zu werden. Ob sie es wird, bleibt im Dunkeln, ja man erfährt noch nicht mal, ob sie sich von der Küchenhilfe zur Schwester hocharbeiten konnte. Kurz hintereinander gibt es 2 mysteriöse Todesfälle, die in ihren Augen Mord sind und sie beginnt, herum zu schnüffeln. Sie weiht Roswitha ein, eine Lernschwester mit der sie sich gut versteht, und schon bald merken sie, dass da etwas nicht stimmt. Aber sie finden nichts Brauchbares und debattieren in einer endlosen Wiederholungsschleife über die ganzen wenns und abers. Irgendwann fangen sie auch an, sich gegenseitig zu misstrauen. Das eiert sich dann etwa den ganzen Roman über hin, bis es dann endlich zur Auflösung kommt, die zugegeben dann doch sehr verblüffend ist. Die Gefahr bei diesem Roman ist, dass man dieses Ende gar nicht mehr mitbekommt, weil man vorher entweder entnervt aufgegeben hat oder eingeschlafen ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Die falsche Schwester" von Gina Mayer

    Die falsche Schwester

    merle81

    09. July 2011 um 11:29

    Martha lebt in Kaiserswerth im Jahre 1859. Sie hat einen Traum, nämlich Arztin werden. Für die damalige Zeit ein schier aussichtloses Unterfangen, da Frauen nicht für ein Studium zugelassen werden. Um ihrem Traum ein Stückchen näher zu kommen und zumindest einem Krankenschwester zu werden arbeitet sie als Küchenhilfe im Diakonissen Krankenhaus, denn eine Krankenschwesterleehre ist erst ab 18 möglich und Martha ist erst 16. Bald schon passieren ungewöhnliche Morde im Krankenhaus und Marthas Neugier treibt sie immer weiter hinein in das Geflecht aus Geheimnissen, Intrigen und Gefahren. Fantastischer Roman bei dem man unterhalten wird und gleichzeitig Geschichte lernen kann :-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks