Neuer Beitrag

Jules1988

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

"Ihr müsste es verschweigen", flüsterte Leonore. "Es ist unser Geheimnis, nur wir drei wissen davon."

Die Autorin Gina Mayer hat mit "Leonore und ihre Töchter" eine große Familiensaga über Liebe, Selbstbestimmung und das Schicksal geschrieben, das Leonore und ihre Töchter auf eine harte Probe stellt. Bis sie sich entschließen, es in die eigenen Hände zu nehmen...
Ihr habt jetzt die Chance gemeinsam mit der Autorin dieses emotionale
Buch kennenzulernen!

Mehr zum Buch:

Paris im Jahr 1900: Doras Ehe mit Gustave ist gescheitert, ihre Tochter Nanette ist dagegen zum ersten Mal richtig verliebt. Aber ist ihr Auserwählter auch der Richtige – oder macht sie den gleichen Fehler wie ihre Mutter, die ihr Glück in der Liebe nie gefunden hat? Als Nanette von dem geheimnisvollen Fluch erfährt, der seit Generationen auf ihrer Familie lastet, beginnt sie nachzuforschen. Ihre Spurensuche führt sie nach Deutschland, wo ihre Urgroßmutter Leonore einst um ihre eigene Liebe kämpfte.

Mehr zur Autorin:

Gina Ma
yer wurde 1965 in Ellwangen geboren und lebt jetzt in Düsseldorf. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Bevor sie angefangen hat zu schreiben, war sie als Werbetexterin tätig, obwohl Gina Mayer schon in der Grundschule davon träumte, Schriftstellerin zu werden.
"Schreiben ist mein Beruf. Ich wandere von einem Zeitalter ins andere, von einem Thema zum nächsten, von Buch zu Buch. Und immer nur wohin ich will. Ich lese und erfinde und lerne und   wachse. Das ist mein Leben."

Hier geht's zur Leseprobe!

Ihr wollt wissen, welches Schicksal die Frauen der Familie Boucher erwartet? Dann bewerbt euch gleich für die Leserunde!* Gemeinsam mit dem Aufbau Verlag verlosen wir 25 Leseexemplare von "Leonore und ihre Töchter" von Gina Mayer! Wenn ihr mitlesen wollt, dann beantwortet einfach folgende Frage:

Wolltet ihr schon einmal jemanden verwünschen? Und wenn ja, warum?

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

Autor: Gina Mayer
Buch: Leonore und ihre Töchter

Jules1988

vor 3 Jahren

Und jetzt geht's los mit der Bewerbung!

PrinzessinAurora

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Natürlich bin ich manchmal richtig wütend auf jemanden und steiger mich dann auch mal in diese Wut hinein.

Aber ich würde jemand anderem nie etwas schlechtes wünschen oder so etwas in der Art. Damit wäre ich nie besser als diese andere Person :)

Das Buch klingt wirklich toll und ich springe deshalb mit ganz viel Anlauf in den Lostopf :)

Beiträge danach
377 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

bruja

vor 3 Jahren

Vorstellungsrunde/Wer liest mit?

Hallo, leider ist mein Buch immer noch nicht angekommen.Ich wohne auf La Palma und warte nun schon seit Tagen sehsüchtig auf den Briefträger mit dem gelben Roller....

aba

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionen

Liebe Gina,

vielen Dank für dieses Buch!

Mich hat es sehr gefreut, an dieser Leserunde teilgenommen zu haben.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, und nicht nur das, ich bin begeistert.
Ein sehr berührendes Buch!

Ich freue mich jetzt schon auf deinen nächsten Roman!

Hier der Link zu meiner Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Gina-Mayer/Leonore-und-ihre-T%C3%B6chter-1112509624-w/rezension/1119395926/

Zuckerelfe

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionen

Leider viel zu spät, doch mein Soll wollte ich dann doch erfüllen!
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte :)

http://www.lovelybooks.de/autor/Gina-Mayer/Leonore-und-ihre-Töchter-1112509624-w/rezension/1119680668/

hier der Link zu meiner verspäteten Rezension :(

sonjastevens

vor 3 Jahren

Fragen an die Autorin

Hallo Gina,
ich möchte mich entschuldigen, dass ich mich so lange bei der Leserunde nicht gemeldet habe und auch noch nicht die Rezension geschrieben habe. Bei mir ging alles drunter und drüber in den letzten Woche und noch dazu kam ich eine Zeit lang nicht zu Hause ins Internet...
Ich habe das Buch längst verschlungen (und direkt danach noch Mörderkind gelesen, auch ein super Buch!) und bin absolut begeistert! Was für ein super Buch Du wieder geschrieben hast. Ich liebe einfach Deine historischen Romane - Deine Sprache und wie Du es schaffst mich in andere Zeiten zu versetzen. Meine Lieblingstellen sind natürlich die Episoden die in Düsseldorf spielen - als Düsseldorferin, aber auch alle anderen Orte sind toll darüber zu lesen.
Von mir wird es definitv 5 Sterne geben!

sonjastevens

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionen

LIebe Gina, hier nun endlich meine Rezension, ich werde sie noch auf amazon und anderen online Buchshops einstellen. Nur das muss warten bis heute abend oder nächste Woche. Vielen lieben Dank, dass ich diese tolle Buch lesen durfte!

Wieder mal ein Highlight, welches Gina Mayer mit den Roman „Leonore und ihre Töchter“ gesetzt hat. Ich bin begeistert: Gina Mayer schafft es immer wieder mich in ihren wunderbar geschriebenen historischen Romanen auf eine Zeitreise mitzunehmen und längst vergangene Zeiten so aufleben zu lassen, dass ich denke, ich stehe live neben dem Geschehen. Tolles Kopfkino, für mich, als Düsseldorferin vor allem die Szenen,, die in Düsseldorf spielen – aber auch in anderen Städten / Orten fühle ich mich wohl und sehe alles genau vor mir.
Es gelingt der Autorin eine tolle Atmosphäre zu schaffen, von Leid und Freud der Protagonisten, dass man ihre Gefühle wunderbar miterleben kann, sich freuen, aufregen, mitfiebern, trauern, verzweifeln, lieben – alles gehört mit dazu!
„Leonore und ihre Tochter“ ist für mich ein ganz besonderer Roman, da ich selten ein so strukturiertes Buch gelesen habe. Es handelt von einer Familie über mehrere Generationen, wie der Titel vielleicht schon verraten mag. Das Besondere ist, dass das Buch 1900 in Paris beginnt, dann nicht chronologisch weiter geht, sondern in eine Zeit um 1848 in Düsseldorf zurück geht und dann 1813 nach Ratingen. Danach ist das Buch erst chronologisch aufgebaut und der Leser geht (fast) die gleichen Schritte wieder zurück nach Paris in Jahr 1900. Zuerst dachte ich, dass diese Zeitführung doch bestimmt verwirrend sein mag, denn wie soll man eine Geschichte rückwärts erzählen, aber der Autorin ist es gelungen wunderbare Übergänge zu schaffen – wie? Das muss jeder für sich selber erfahren!
Auch sprachlich hat Gina Mayer sich übertroffen: die Zeit in der das Buch in Paris spielt, benutzt sie in der deutschen Sprache viele Synonyme, die aus dem französischen kommen, das macht das Buch so authentisch. In den Kapiteln, die in Düsseldorf und Ratingen spielen, schreibt sie anders. Es war eine tolle Leseerfahrung!
Zum Inhalt möchte ich eigentlich nicht zu viel verraten, denn jeder soll sich auf diese wunderbare Reise begeben können, ohne schon zu ahnen was kommen mag, daher beschränke ich mich hier auf den ersten, Pariser-Teil „Dora“: Dora erfährt, dass ihr Mann eine andere Frau liebt, und zu allem Übel verlässt er Dora. Sie kommt mir ihrer Trauer und dem Verlust nicht klar, besonders nicht, weil alle Menschen sich über sie den Mund zerreißen. Dann muss sie sich auch noch jeden Tag ihre frisch verliebte Tochter ansehen, ist aber nicht in der Lage sich für sie zu freuen. Aber wenn es schlimm kommt, kommt es noch schlimmer, denn Doras Mutter hat sich aus Düsseldorf angekündigt ihre Tochter zu besuchen. Dora will ihr die heile Welt vorspielen… obwohl gibt es überhaupt eine heile Welt, wenn Mutter und Tochter sich nicht verstehen? Die Enkelin versucht zu vermitteln und erfährt so einige Dinge über ihre Familie, die bis zu dem Zeitpunkt todgeschwiegen wurden…
Eine absolute Leseempfehlung, an alle Bücherwürmer, vor allem die, die gerne Familiengeschichten lesen und noch mehr an Leser, die sich für historische Romane interessieren. Ihr werdet alle begeistert sein!

lila_socken

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionen

Ich bin ja nachgelost worden und muss mich dafür nochmal bedanken! Ich fand das Buch wirklich toll und kann es nur weiterempfehlen.

Hier nun also meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Gina-Mayer/Leonore-und-ihre-T%C3%B6chter-1112509624-w/rezension/1122192451/

aba

vor 3 Jahren

Fragen an die Autorin

"Leonore und ihre Töchter" hat es auf die Shortlist des Leserpreises 2014 in der Kategorie "Historische Romane" geschafft!

Ihr könnt hier abstimmen:

http://www.lovelybooks.de/leserpreis/2014/abstimmungen/historische-romane/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks