Gina McIntyre

 5 Sterne bei 18 Bewertungen

Lebenslauf von Gina McIntyre

Gina McIntyre ist die Autorin des New York Times-Bestsellers Stranger Things: Worlds Turned Upside Down. Zu ihren weiteren Büchern zählen Guillermo del Toro’s The Shape of Water: Creating a Fairy Tale for Troubled Times, The Art of Ready Player One und Star Wars Icons: Han Solo. Beiträge von ihr erschienen in der Los Angeles Times, im Hollywood Reporter und in Entertainment Weekly. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter in Riverside, Illinois.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Rezensionen zu Gina McIntyre

Neu

Rezension zu "STRANGER THINGS: Das offizielle Begleitbuch – ein NETFLIX-Original" von Gina McIntyre

eine tolle Ergänzung zur Serie
meggies_fussnotenvor 2 Monaten

Die Serie "Stranger Things" auf Netflix hat eingeschlagen wie eine Bombe. Die ersten zwei Staffeln waren ein voller Erfolg und die dritte nachfolgende Staffel wurde ebenfalls hochgelobt. Nun warten viele - ich auch - auf die vierte Staffel der Horror-Mystery-Serie.

 

Um die Wartezeit zu überbrücken und um auch die ersten drei Staffeln wieder Revue passieren zu lassen, habe ich mir nun das offizielle Begleitbuch zur Serie angeschafft. Schon allein die Aufmachung ist klasse. Auf alt gemacht - eben besagte 80er Jahre mäßig - und so, als würde man es gerade in einem Antiquitätengeschäft vorfinden.

 

Das Buch wartet mit so vielen Hintergrundinfos auf und eine Info interessanter, als die andere. 

 

Angefangen wird natürlich mit den Brüder Ross und Matt Duffer, die die Idee zu "Stranger Things" hatten. Wie sie dazu kamen, wird ebenso erklärt, wie auch die Umsetzung der Idee zur Fernsehserie.

 

Als das Drehbuch stand, mussten natürlich die Schauspieler gesucht werden. Die Bewerbungen waren vielreich bis letztendlich die uns bekannten vier Jungs geachtet waren. Ebenso Elfie, die zu der Vierergruppe stößt. Aber auch Joyce, gespielt von Winona Ryder oder Hopper, dargestellt von James Harbour. Zwei für mich sehr herausragende Charaktere in der Serie, nicht nur schauspielerisch gut, sondern einfach von ihren Wesen her.

 

Neben Joyce und Hopper, die ich in der Serie feiere, gehört auch noch Dustin zu meinen Lieblingen. 

 

Die Brüder erzählen, dass viele Filme, die sie gesehen haben, ihre Serie prägen. Nicht nur die in den 80er Jahren gezeigten, auch neuere fließen mit ein. Ideen wurden übernommen, umgedichtet und an die Serie angepasst. So fallen einem viele kleine Details in der Serie auf und man denkt sich: Oh, wow. Das kenn ich doch irgendwoher und passt gerade wunderbar hier rein. 

 

Aber nicht nur die Serie wird vorgestellt, auch die einzelnen Schauspieler bekommen ihre Abschnitte. Mike Will, Lucas und Dustin, Elfie, Joyce, Hopper, Nancy, Steve und Jonathan. Es wird erzählt, wie sie zu der Rolle kamen, welche Eigenschaften sie einfließen ließen und wie sie selbst von ihrer Rolle geprägt wurden.

 

Das Buch ist eine tolle Begleitung zu der Serie. Es erschien 2018 und umfasst somit die ersten beiden Staffeln sehr ausführlich. Es gibt einen Ausblick auf die dritte Staffel, die ja aber schon veröffentlicht wurde. 

 

Ich mag solche Begleitbücher sehr, weil ich als Nerd gerne mehr über die Serie erfahre, die mir gefällt. Sei es "Game of Thrones", "Friends" oder eben hier "Stranger Things". Ich kann mich so mehr in die Serie hineinversetzen und evtl. sogar mal beim Schauen "klugscheißen" und dieses Hintergrundwissen auch an meine Mitschauer weitergeben.

 

Das Innere des Buches kann sich auch sehen lassen. Zu Anfang gibt es die Einführung in die Serie, wobei auch darauf eingegangen wird, dass die Kids zu Anfang ja das Spiel Dungeons & Dragons spielen. So werden dann die vier Jungs auch dementsprechend vorgestellt. 

 

Später gibt es sog. Einblicke in Akten, in denen dann die Erwachsenen vorgestellt werden. 

 

So derart zieht es sich durch das ganze Buch. 


Wenn man zur sog. "Anderen Seite" kommt, muss man das Buch auch umdrehen und eine zeitlang rückwärts blättern. 

 

Also ist der Inhalt nicht nur interessant, sondern auch das Lesen des Buches abwechslungsreich.

 

Meggies Fussnote:

Hintergrundwissen interessant und wunderbar verpackt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "STRANGER THINGS: Das offizielle Begleitbuch – ein NETFLIX-Original" von Gina McIntyre

Wahnsinnig schön sowie richtig nerdig 80er mäßig geschrieben & gestalten.
Jukovor 8 Monaten

Dass Stranger Things eine besondere sowie einzigartige Serie ist, sollte den meisten wohl klar sein oder zumindest denjenigen, die die Netflix Serie aktiv verfolgen. Wenn man nicht genug kriegt von dieser nahezu perfekten Serie, greift man zum Begleitbuch. Bereits am Anfang merkt man das dieses Buch natürlich kein Roman ist. Vielmehr ist es ein großes A4 Buch mit vielen Bildern, die oftmals über die ganze Seite gehen. 


Man hat die ganze Zeit das Gefühl, die Schöpfer der Serie sind neben einem und erklären bis ins kleinste Detail wie sie Szenen gedreht haben oder wie sie auf die Ideen kamen. Das ganze ist in einem so schönen Style geschrieben, dass ich das Buch kaum einmal aus der Hand legen wollte. Die Abwechslung zwischen Bildern, Szenenanalysen sowie Erklärungstexten war super gewählt.
Zusätzlich gibt es auch noch ein wunderschönes Buchcover, welches nochmal verdeutlicht das Stranger Things eigenartig ist. Genauso eigenartig wie das Upside Down, in dem die Serie zu großen Teilen spielt. Hopper‘s Karte aus der 1. Staffel ist auch mit dabei und am Ende des Buches zu finden, genauso wie Eleven‘s Morse Code Tafel aus Staffel 2. Am Ende wird auch noch grob die Handlung von Staffel 3 angeteasert, allerdings ist das mittlerweile nicht mehr nötig, da die 3. Staffel ja auch Netflix verfügbar ist :P


Kommentieren0
0
Teilen

Es ist keineswegs eine Selbstverständlichkeit, dass richtig gute TV-Serien auch richtig gute Begleitbücher hervorbringen. Manchmal kommt es vor, dass solche Bände nicht über einen simplen Episodenführer und den üblichen Blick hinter die Kulissen hinauskommen. Für ein mögliches Begleitbuch zum Netflix-Erfolg STRANGER THINGS liegt die Messlatte natürlich besonders hoch, denn STRANGER THINGS ist nicht nur als richtig gute Fernsehserie sondern auch als ein phänomenales TV-Ereignis zu bezeichnen. Soviel sei vorab verraten: DAS OFFIZIELLE BEGLEITBUCH wird mit jeder Seite diesem Phänomen gerecht. Und damit ist wirklich jede einzelne der knapp über 200 Seiten gemeint!

Sobald man zu STRANGER THINGS - DAS OFFIZIELLE BEGLEITBUCH greift, spürt man, dass dieser Band etwas ganz Außergewöhnliches darstellt. Das Werk scheint direkt aus den 80er Jahren zu stammen. Der Schutzumschlag des Hardcovers liefert nämlich ziemlich viele eingerissene und abgenutzte Stellen. Über dem Schutzumschlag befindet sich zusätzlich eine schützende Klarsichtfolie - das Buch könnte direkt aus dem Schulrucksack eines der vier jugendlichen Protagonisten Mike, Dustin, Lucas und Will hervorgezaubert sein. Wer nun den Mut hat, die beiden Schutzumschläge zu entfernen, wird belohnt: Auf der Innenseite befindet sich eine den Serienfans durchaus bekannte Zeichnung. Diese sieht so täuschend echt aus, als sei sie vor wenigen Augenblicken hastig mit schwarzen und roten Wachsmalstiften aufgezeichnet worden. Zu den weiteren Extras gehören ein ausfaltbarer Stadtplan von Hawkins sowie die Morsecode-Tafel von Elfi. 

Zwischen den Buchdeckeln finden sich Originalkommentare der beiden Serienerfinder, den Brüdern Matt und Ross Duffer, exklusive Interviews mit den Schauspielern, Einblicke in den Entstehungsprozess und massenweise, zum Teil auch ganzseitige, Fotos. Ein Highlight sind natürlich die zahlreichen Referenzen zu Film und Musik der 80er Jahre, welche an den passenden Stellen zumeist in Form von ausführlichen Fußnoten zu finden sind. Die wichtigsten Inspirationsquellen für die Serienmacher werden zusätzlich in Form von Doppelseiten großformatig präsentiert: Zu finden sind hier Filme wie POLTERGEIST, E.T. und DER WEISSE HAI sowie eine ganze Reihe von Stephen King-Romanen wie z.B. CARRIE, THE SHINING und ES. Besonders gelungen ist auch die Doppelseite “Mix-Tape” mit den wichtigsten Musiktiteln aus den ersten beiden Staffeln. Die mutigsten Leserinnen und Leser können versuchen, für den Stranger Things Musik-Club eine reguläre Mitgliedschaft zu erlangen. Zur Wahl stehen sechs Kassetten für nur einen Euro. Das Anmeldeformular muss einfach nur ausgeschnitten werden.

Auch die Präsentation der Hauptdarstellerinnen und Hauptdarsteller geschieht auf außergewöhnliche Art und Weise. Während die Informationen zu Mike, Dustin, Lucas und Will stilgerecht auf Dungeons & Dragons-Charakterbögen zu finden sind, werden zu den etwas älteren Charakteren Nancy, Barb, Jonathan und Steve Ausschnitte aus dem Hawkings-High-Jahrbuch 1984 geliefert. Die Informationen zu Eleven, Joyce Byers und Sheriff Jim Hopper finden sich hingegen in Form von offiziellen Akten wieder, welche zudem einen Top Secret-Vermerk der CIA tragen. Die Details, die hier zu den Schauspielerinnen und Schauspielern verraten werden, lassen keine Wünsche und keine Fragen offen. Besonders bei den Jungdarstellern ist es höchst interessant zu erfahren, wie sie zu ihren jeweiligen Rollen gekommen sind. 

Nach etwa 120 Seiten betreten die Leserinnen und Leser dann die Schattenwelt bzw. die andere Seite. Und das heißt wiederum, das Buch muss auf den Kopf gedreht werden. Auch dieser Einfall ist schlichtweg genial! Die entsprechenden Seiten sind genauso düster gestaltet wie es ihrem Inhalt entspricht. Doch der Ausflug in die Dunkelheit dauert nur wenige Seiten an; danach muss der Band ein weiteres Mal gedreht werden. Ein Ausblick auf die dritte Staffel beendet schließlich dieses grandiose Werk der Buchkunst.
Der langen Rede kurzer Sinn: STRANGER THINGS - DAS OFFIZIELLE BEGLEITBUCH ist ein unabdingbarer Pflichtkauf für die Fans der Serie. Was für die TV-Vorlage gilt, gilt auch für dieses Buch: Vorsicht, es besteht allerhöchste Suchtgefahr! Denn hat man einmal mit dem Lesen des Begleitbuchs angefangen, dann kann man so schnell nicht mehr damit aufhören. Das können wohl nur die wenigsten Serien-Begleitbücher von sich behaupten.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks