Gina Summers

 3.2 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Der Tauchlehrer.

Alle Bücher von Gina Summers

Gina SummersDer Tauchlehrer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Tauchlehrer
Der Tauchlehrer
 (13)
Erschienen am 15.03.2011

Neue Rezensionen zu Gina Summers

Neu
Das_Lesedings avatar

Rezension zu "Der Tauchlehrer" von Gina Summers

Die erotischen Tauchlehrer
Das_Lesedingvor 5 Jahren

Inhalt:
Sina Brooks macht Urlaub in Thailand. Neben der beeindruckenden Natur gibt es noch Alex und Nick, die beiden Tauchguides des Hotels, die Sina ihren Urlaub versüßen.

Schreibstil:
Der Stil von Gina Summers ist flüssig und lässt sich gut lesen. Teilweise wirkt die Handlung jedoch sehr gehetzt, was das Urlaubsfeeling etwas zerstört.

Charaktere:
Sina, die junge Amerikanerin, wirkt teilweise sehr naiv. Es ist doch wohl klar, dass die Tauchlehrer neben ihr noch andere Gespielinnen haben  Durch diese Eigenart konnte ich Sina zwar als Hauptfigur akzeptieren, aber wenig mit ihr fühlen.

Alex und Nick, die beiden Guides, hatten da schon eher etwas interessantes an sich. Die beiden haben versucht es jedem weiblichen Gast so angenehm wie möglich zu machen und auch dem Leser zu gefallen 

Cover:
Das Cover ist perfekt gewählt. Auch der Seestern in der Hand des starken Mannes erklärt sich in der Geschichte.

Fazit:
Ein erotisches Erlebnis, welches für Urlaubsstimmung sorgt. Die vielen Tauchgänge, die damit verbundenen Fachbegriffe und Erlebnisse werden einleuchtend erklärt und machen Lust auf heiße Zeiten und feuchte Abkühlung. Ich empfehle “Der Tauchlehrer” eher an Leserinnen, da viel auf die Bedürfnisse von Sina eingegangen wird. Mir hat das Buch gut gefallen, trotz der teilweise gehetzten Handlung, daher vergebe ich 4 Sterne.

Kommentieren0
9
Teilen
MissRose1989s avatar

Rezension zu "Der Tauchlehrer" von Gina Summers

Schade, da wäre mehr drin gewesen...
MissRose1989vor 5 Jahren

Eigene Meinung: Das Buch ist eher durch Zufall zu mir gekommen - es gab bei Ebay Mängelexemplare und da habe ich mal zugeschlagen. :-) Das Buch an sich ist mir einem Umfang von 192 Seiten nicht besonders dick, aber der Text auf dem Buchrücken hat mich angesprochen. Leider erwies sich das etwas als Fehlgriff - zumindest für mich. Der Schreibstil von Gina Summers ist ziemlich schlicht und teilweise sehr emotionslos. Das überträgt sich leider auch auf die Handlung - bei der ich nach dem Beenden des Buches immer noch einige Fragezeichen im Kopf hatte. Die gesamte Handlung des Buches wirkt ziemlich zusammengeschustert, bricht auch zeitweilige total ins Chaos ab und die "erotischen" Szenen beschränken sich leider auf "Rein und Raus" und das leider auch sehr gefühlsneutral. Vielleicht hatte ich auch einfach zu viel erwartet, aber leider schaffte es Gina Summers nicht mal, den Zauber Thailands in ihrer Handlung einzufangen, wobei es in dem Buch durchaus Stellen gibt, an denen das möglich gewesen wäre. Die Charaktere sind - meiner Meinung nach - nicht besonders gut durchdachte und habe leider auch sehr wenig Tiefgang. Viele Anspielungen lassen mich die ganzen Charaktere zusammensetzen, aber das finde ich eher unschön und für die Rahmenhandlung wenig förderlich. Alles in allem ein nicht besonders Schmuckstück unter den erotischen Romanen, das leider eher durch zusätzliche Leserkonstrukte einen Sinn ergibt.  Schade - aber man kann nicht immer nur Schmuckstücke erwischen. 
Fazit: Ein nettes Buch, obwohl es vielleicht ein netter Versuch eher trifft, mit eher durchschnittlicher Handlung, Erotik in der Form eines Quickies und an den man nicht zu große Erwartungen haben sollte.

Kommentieren0
2
Teilen
Elenas-ZeilenZaubers avatar

Rezension zu "Der Tauchlehrer" von Gina Summers

Rezension zu "Der Tauchlehrer" von Gina Summers
Elenas-ZeilenZaubervor 6 Jahren

** Klappentext **
Ein Urlaub - zwei Tauchlehrer - eine Liebe - und viel Sex ...
Sina erlebt in Thailand nicht nur ihren schönsten Urlaub, sondern auch erotische Massagen, aufregende Tauchgänge, romantische Nächste und hemmungslosen Sex mit zwei Tauchlehrern. Doch wer ist der Richtige für sie?

** Meine Meinung **
Nachdem ich von meinem ersten erotischen Roman seit langer Zeit so begeistert war, freute ich mich, als eine Freundin mir „Der Tauchlehrer“ lieh. Doch leider konnte mich dieses Buch gar nicht überzeugen. Die Rahmenhandlung war ein wenig skurril und die erotischen Szenen bestanden nur aus „rein und raus“. Da gab es sehr wenig fein nuanciertes Gefühl oder eine stilvolle Beschreibung des Aktes - geschweige denn eine niveauvolle Schilderung des Weges, bis es denn zum Akt und seinem Abschluss kommt.
Die Charaktere blieben auch recht eindimensional und waren ziemlich klischeebehaftet.
Tja, das kenne ich nun besser und vergebe aus diesem Grund für dieses Buch nur 2 Sterne.

Kommentieren0
32
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks