Ginny Aiken Design on a Crime (Deadly Décor Mysteries Book #1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Design on a Crime (Deadly Décor Mysteries Book #1)“ von Ginny Aiken

Sometimes decorating can be deadly serious Haley Farrell is taking a chance on herself. After earning her interior design certificate, she quits her retail job and opens a decorating business. But starting her own company may be tougher than she first thought. Just as Haley's first assignment gets underway, she suddenly finds herself as the prime suspect in a murder investigation. What's worse, the victim is Haley's best friend and mentor, Marge Norwalk. Reeling from Marge's death, Haley soon realizes that the only way to prove her innocence is to find the real murderer. Before long, Haley is collecting clues and suspects like other designers collect paint chips and fabric samples. But will contractor Dutch Merrill and detective Lila Tsu be swayed by her investigative talents? Or will she be the one punished for this perfectly designed crime?

ohne die ewigen Bekehrungsversuche und die lästige Beterei wäre das ein 5 Sterne Buch geworden

— takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • -1 Stern, weil das Buch einem Gottesfurcht lehren will und die Bekehrungsversuche nerven

    Design on a Crime (Deadly Décor Mysteries Book #1)

    takaronde

    25. June 2016 um 12:23

    Haley gefällt mir als Person - sie ist nicht so gradlinig und steif, wie man andere kleine Miss Marple. Auch ihren Hund und ihren Dauerfeind, der ihr gerne einen Mord anhängen würde, mag ich.Die ganze Geschichte ist toll geschrieben und würde noch besser, wenn die ganzen Versuche den Leser und/oder Haley zum Glauben zu bekehren nicht in diesem Buch vorhanden wären. Der Vater als Prediger/Priester reichte mir. Es musste nicht auch noch die Therapeutin mit Glaubensbekenntnissen anfangen. Wobei mir da Geschichte unrund wurde. Eine Frau, die von Glauben zu tiefst enttäuscht wurde, soll ausgerechnet mit einer ständig von Gott faselnden Therapeutin eine Psychotherapie machen --- nie im Leben!!!Und noch weniger wird sie von dieser bekehrt.Ansonsten las sich das recht nett. Etwas vorhersehbar -spätestens als die teure Statue auftauchte, wusste ich wer da, wem, warum, ermordet hatte.Nur diese übertriebene Beterei, Loberei von Gott hat mich echt Nerven gekostet.Dieses Buch verdient als Zusatz "übertriebene christliche Religion wird praktiziert und jedem aufgedrückt", ansonsten könnte sich manch einer nicht nur genervt fühlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks