Giorgio Todde Der Tod der Donna Milena

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tod der Donna Milena“ von Giorgio Todde

Ende des 19. Jahrhunderts: In einem abgelegenen Bergdorf Sardiniens glaubt man an das Gleichgewicht der Seelen. Wenn einer geboren wird, muß dafür ein anderer gehen. Das ist die Rechnung des Himmels. Die Schwangerschaft der jungen Piccosa verheißt also nichts Gutes. Daß es ausgerechnet die reiche, verbitterte Witwe Donna Milena trifft, scheint nur gerecht zu sein. Aber etwas stimmt nicht mit ihrer Leiche, fällt dem berühmten Einbalsamierer Efisio Marini auf, und so macht er sich daran, den Fall genauer zu untersuchen, denn es gibt bald eine weitere Tote »Das wild-romantische Sardinien, ein mysteriöser Mord und der legendäre Einbalsamierer Efisio Marini: Giorgio Toddes eleganter Krimi zeigt die faszinierend andere Seite dieser reizvollen Insel.«Rheinische Post

Stöbern in Krimi & Thriller

Die sieben Farben des Blutes

Spannender Thriller mit leichten Schwächen

ech

Corruption

Schneller, harter Milieu Thriller - Macht Lust auf mehr von Winslow

RolandKa

In tiefen Schluchten

Ansprechende Erzählung

DanielaGesing

Projekt Orphan

Ein sehr spannender, aktions- und detailreicher mit viel Nervenkitzel versehener Thriller, von einem klugen Autoren verfaßt.

Hennie

Die 13. Schuld

Manchmal etwas eintönig in Wortwahl und Satzbau!

Mira20

Spectrum

Eine interessante neue Serie. Die Figur des Dr. Burke gefällt mir sehr und ich freue mich auf weitere Bücher dieser Reihe.

Bonbosai

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Tod der Donna Milena

    Der Tod der Donna Milena
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. August 2014 um 09:46

    Das Buch ist durchweg im Präsens geschrieben – recht ungewöhnlich. Ich hab' mich beim Lesen relativ blöd angestellt, fand es irgendwie anstrengend. Rein inhaltlich war es durchaus akzeptabel. Wer es nicht liest, hat aber nichts verpasst. Sardinien, Ende des 19. Jahrhunderts. In dem abgelegenen Bergdorf Abinei glaubt man an das Gleichgewicht der Seelen. Denn nicht nur der Pfarrer weiß: Wenn einer geboren wird, muss dafür jemand anderes gehen. So lautet die Rechnung des Himmels. Die schwangere Piccosa Spìtzulu verheißt demnach nicht nur neues Leben. Dass es ausgerechnet die reiche, verbitterte Witwe Donna Milena trifft, scheint nur gerecht. Aus Missgunst und Rache wollte sie den letzten Willen ihres Mannes verhindern, der die schöne Graziana mit seinem gesamten Vermögen bedachte. Dass etwas nicht stimmt mit Donna Milenas Leiche, fällt jedoch nur dem berühmten Einbalsamierer Efisio Marini auf. Als auch die junge Graziana tot aufgefunden wird, macht er sich daran, den Fall genauer zu untersuchen …

    Mehr