Gipsy Payne

 4.4 Sterne bei 18 Bewertungen

Alle Bücher von Gipsy Payne

Sortieren:
Buchformat:
Gipsy PayneGEJAGT: BDSM - Thriller (Steens Hunting Prey)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
GEJAGT: BDSM - Thriller (Steens Hunting Prey)
Gipsy PayneGEFANGEN: BDSM Thriller (GEJAGT 3)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
GEFANGEN: BDSM Thriller (GEJAGT 3)
GEFANGEN: BDSM Thriller (GEJAGT 3)
 (3)
Erschienen am 09.07.2016
Gipsy PayneDAS ZEHNTE GEBOT: BDSM-Erotik
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
DAS ZEHNTE GEBOT: BDSM-Erotik
DAS ZEHNTE GEBOT: BDSM-Erotik
 (3)
Erschienen am 28.09.2016
Gipsy PayneUtopia²: BDSM-Erotik
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Utopia²: BDSM-Erotik
Utopia²: BDSM-Erotik
 (2)
Erschienen am 14.11.2016
Gipsy PayneGEHETZT: BDSM - Thriller (GEJAGT 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
GEHETZT: BDSM - Thriller (GEJAGT 2)
GEHETZT: BDSM - Thriller (GEJAGT 2)
 (2)
Erschienen am 16.06.2016
Gipsy PayneBrainfuck: Erotik-Thriller
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Brainfuck: Erotik-Thriller
Brainfuck: Erotik-Thriller
 (2)
Erschienen am 31.01.2017
Gipsy PayneSklaven Camp: BDSM-Erotik
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sklaven Camp: BDSM-Erotik
Sklaven Camp: BDSM-Erotik
 (1)
Erschienen am 08.12.2016
Gipsy PayneBahnhof-Schlampe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bahnhof-Schlampe
Bahnhof-Schlampe
 (1)
Erschienen am 25.02.2017

Neue Rezensionen zu Gipsy Payne

Neu
SimoneBs avatar

Rezension zu "Brainfuck: Erotik-Thriller" von Gipsy Payne

Kalt, dreckig, nicht mein Geschmack
SimoneBvor einem Jahr


Ein spannender, teilweise bedrückender Kurzroman mit kaltem Sex und finsterem Ende.



Die junge Studentin, die in eine verheiratete Frau verliebt ist, hat mir von Anfang an Leid getan. Es war schon auf den ersten Seiten klar, wie sehr sie betrogen und ausgenutzt wird. Die Ehefrau hat die naive, ehrliche Liebe der jungen Studentin eigentlich überhaupt nicht verdient.
Die Ehefrau selbst ist eine berechnende, manipulative, egoistische Person, deren Hauptmotivation Reichtum, Mode, Friseurtermine und guter Sex zu sein scheinen. Natürlich bietet sie damit gutes Konfliktpotential, aber ich habe sie das ganze Buch über gehasst, und das ist ein wenig ungünstig, wenn sie eine der Hauptrollen spielt. Mich in sie hineinversetzen konnte ich so gar nicht.
Ihr Ehemann ist keinen Deut besser.
Die hetero-Sex-Szenen waren in Ordnung, mir aber ein bisschen zu flach.
Der Plot führt die beiden Frauen dann auch konsequent abwärts, in einer Spirale von Verrat, Missbrauch und Intrige. Schon nach ca. 50% des (nicht sehr langen) Buchs hatte ich einen Verdacht, wie sich das Rätsel am Ende auflösen wird, und dieser hat sich dann auch bestätigt. Trotzdem blieb es bis zum Ende spannend, wenn auch eher auf eine abstoßend-faszinierende Weise.
Gipsy Payne schreibt direkt, unverblümt, geradezu dreckig. Das ist ihr Stil, und das gestehe ich ihr auch durchaus zu. Positiv hervorzuheben ist, dass sie nicht um den heißen Brei herumredet, die Story zügig voranschreitet und wir direkt gezeigt bekommen, was Sache ist.
Die absolute Verachtung für menschliche Gefühle, die zwei der drei Hauptfiguren an den Tag legen, fand ich gerade unrealistisch finster. In diesem Kontext konnte ich leider an den expliziten Sexszenen nichts Erotisches finden.
Ich vergebe drei von fünf Sternen für einen soliden Sex-Thriller ohne jede menschliche Regung, der mich mit einem leicht bitteren Gefühl im Mund zurückgelassen hatte. 

Kommentieren0
31
Teilen
Assis avatar

Rezension zu "Bahnhof-Schlampe" von Gipsy Payne

Versaut, schmutzig und heiß
Assivor 2 Jahren

Wieder eine sehr heftige Geschichte unserer lieben Gipsy, aber genau so mögen wir sie. Es geht wieder einmal um Demütigung und Erniedrigung aber auch Hingabe. Alison, die aus Liebe zu einem Mann von ihm zu perversen Spielen getrieben wird, ist bald als Bahnhofsschlampe bekannt, da sie dort die Reisenden bedient. Sie liebt den Kick und kann nicht genug bekommen. Aber kann sie Luca dadurch für sich gewinnen?
Ihr Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und nichts für zartbesaitete Leser. Wer es aber gerne versaut, derb, schmutzig und heiß mag, der ist bei dieser Geschichte genau richtig.

Fazit:
Wieder eine typische Gipsy Payne Geschichte, die das Kopfkino auf Hochtouren laufen lässt.

Kommentieren0
1
Teilen
ConnyS77s avatar

Rezension zu "DAS ZEHNTE GEBOT: BDSM-Erotik" von Gipsy Payne

Das 10. Gebot
ConnyS77vor 2 Jahren

Auf eine Lesechallage auf Facebook bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Das Buch ist recht kurz, dafür preislich kaum zu schlagen.

Auch wenn das Buch sehr kurz ist, kann man gut in die Geschichte eintauchen. Es wird alles erzählt, was zu erzählen gibt. Es gibt an keiner Stelle einen Part, der lang gezogen ist. Eine super nette Geschichte für zwischendurch.

Es ist ein BDSM-Buch und man bekommt einen guten Einblick, wie eine Session so abläuft.

Während des Lesens habe ich mir Gedanken gemacht, wie es wohl zu Ende geht. Ich werde hier auch nicht ins Detail gehen, aber das Ende war für mich überraschend. Und gefreut habe ich mich darüber auch.

Den Schluss hätte mich mir noch etwas ausführlicher gewünscht.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks