Gisa Pauly

 3.8 Sterne bei 902 Bewertungen
Autorin von Die Tote am Watt, Gestrandet und weiteren Büchern.
Gisa Pauly

Lebenslauf von Gisa Pauly

Gisa Pauly wurde 1947 in Gronau geboren und lebt seit 1949 in Münster. Nachdem sie jahrelang als Lehrerin an einer Berufsschule tätig war, gab sie ihren Beruf auf, um sich ganz dem Schreiben widmen zu können. Neben Romanen und Kurzgeschichten schreibt sie auch für Zeitschriften und das Fernsehen.

Neue Bücher

Die Leuchtturm-HAIE (4). Käpt’n Matjes und der verschollene Schatz

Erscheint am 29.07.2019 als Hardcover bei Arena.

Es wär schon eine Lüge wert

Erscheint am 05.08.2019 als Taschenbuch bei Pendo Verlag.

Sturmflut

 (8)
Neu erschienen am 02.05.2019 als Taschenbuch bei Piper.

Die Leuchtturm-HAIE – Käpt’n Matjes und der verschollene Schatz

Erscheint am 31.07.2019 als Hörbuch bei Audio Media.

Alle Bücher von Gisa Pauly

Sortieren:
Buchformat:
Die Tote am Watt

Die Tote am Watt

 (124)
Erschienen am 01.05.2007
Gestrandet

Gestrandet

 (57)
Erschienen am 01.06.2011
Tod im Dünengras

Tod im Dünengras

 (48)
Erschienen am 01.08.2009
Inselzirkus

Inselzirkus

 (53)
Erschienen am 01.05.2011
Küstennebel

Küstennebel

 (45)
Erschienen am 14.05.2012
Kurschatten

Kurschatten

 (44)
Erschienen am 19.03.2018
Die Hebamme von Sylt

Die Hebamme von Sylt

 (44)
Erschienen am 18.02.2013
Flammen im Sand

Flammen im Sand

 (35)
Erschienen am 01.06.2010

Neue Rezensionen zu Gisa Pauly

Neu

Rezension zu "Die Hebamme von Sylt" von Gisa Pauly

Eine Sturmnacht im Jahre 1872 auf Sylt
AngelaKvor 3 Tagen

„Die Hebamme von Sylt“ ist der Auftakt zu einer Triologie von Gisa Pauly und wird mit den Bänden „Sturm über Sylt“ sowie „Die Kurärztin von Sylt“ fortgesetzt.


In einer stürmischen Nacht im Jahre 1872 holt die Hebamme Geesche Jensen zwei Kinder auf die Welt: die Comtesse Elisa von Zederlitz sowie die Fischerstochter Hannah Boyken. Hannah wird mit einem Hüftschaden geboren. Doch das ist nicht das einzige Unglück. Geesche Jensen hat in dieser unglückseligen Nacht ihren Verlobten beim Bau der Inselbahn verloren. Und während die Fischersfrau Freda Boyken ihre Tochter Hannah geboren hat, ist ihr Mann in dieser stürmischen Nacht nicht mehr vom Fischfang nach Hause gekommen.


Die eigentliche Geschichte spielt 16 Jahre später. Geesche Jensen hadert mit sich und dieser stürmischen Nacht, die sie einfach nicht losläßt. Aber was ist in jener Nacht passiert? Hat sie damals einen Fehler gemacht und fühlt sich schuldig an dem Hüftschaden von Hannah? Im Verlauf der Geschichte beginnt man immer mehr zu ahnen, was damals passiert ist. Und im 1888 passieren auf Sylt einige Dinge, die den Inselvogt auf Trab halten. Hat das was mit der Sturmnacht von 1872 zu tun?


16 Jahre nach dem Tod ihres Verlobten verliebt sich Geesche Jensen ausgerechnet in den Bauingenieur Marinus, der mit dem Bau der Inselbahn beschäftigt ist. Und der ist auch noch der Halbbruder des Grafen von Zederlitz. Standesdenken und seine Arbeit bei der Inselbahn, die ihrem Verlobten das Leben kosteten, machen es Geesche schier unmöglich, diese Liebe zu genießen.


Obwohl man immer mehr eine Ahnung davon bekommt, was 1872 passiert sein könnte, bleibt die Spannung weiter erhalten. Wie wird sich das im Jahre 1888 entwickeln? Das Ende war für mich trotz Allem nicht vorhersehbar.


Die Protagonisten waren gut dargestellt. Das Inselleben, das sich durch den zunehmenden Fremdenverkehr verändert, war ebenfalls gut beschrieben.


Mein Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Obwohl man relativ früh ahnen kann, was in jener Nacht passiert sein könnte, bleibt man bis zum Schluß gespannt, ob und wenn welche Konsequenzen sich daraus im Jahre 1888 ergeben könnten.

Ich bin sehr gespannt, wie es mit Geesche Jensen in der Triologie weitergeht.



Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Hebamme von Sylt" von Gisa Pauly

Inselfeeling, aber die Geschichte hat mich leider nicht gepackt
FlotterAntonvor 4 Tagen

Ich kenne die Autorin Gisa Pauly von ihren Mamma-Carlotta-Büchern, die mein Leserherz immer sehr erfreuen. Da ich auch gerne historische Romane lese, erschien mir die Kombination von Historischem und einer Autorin, die mir zusagt, nahezu perfekt.

Die Hebamme von Sylt bildet den Anfang der Sylt-Saga, die im Aufbau-Verlag erschienen ist.

Leider konnte das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen. Mehr als die Hälfte des Buches fand ich ziemlich langatmig und es passiert wenig. Auch das Geheimnis, welches die Hebamme bewahrt, lässt sich sehr schnell erahnen und sorgt nicht für die notwendige Spannung. Ungefähr im letzten Drittel nimmt die Geschichte dann endlich an Fahrt auf und brachte dann auch noch eine überraschende Wende mit sich.

Auch mit den verschiedenen beteiligten Personen bin ich nicht richtig warm geworden. Keine ist mir wirklich ans Herz gewachsen.

Die Beschreibung der Flora und des Wetters auf der Insel sowie des Meeres ließen bei mir als ausgeprägtem Nordseefan sofort entsprechende Bilder vor Augen entstehen. Das hat mich mit dem Buch ein wenig ausgesöhnt.

Aufgrund des dann doch interessanten letzten Drittels vergebe ich noch drei Sterne. Für mich ist die Sylt-Saga jedoch hiermit bereits beendet.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Hebamme von Sylt" von Gisa Pauly

Geesche in Höhen und Tiefen
teilzeitbaeuerinvor 5 Tagen

Geesche Jensen lebt und arbeitet als Hebamme auf Sylt. Die Insel erlebt die ersten Touristenströme, unter anderem von berühmten Hoheiten. Es kommt zum ersten großen Diebstahl auf der Insel und leider entwickelt sich für Geesche nicht alles zum besten.


Ich hatte Mühe die ersten Seiten des Buches zu lesen, da die einzelnen Persönlichkeiten wirklich ausführlich charakterisiert wurden. Im Laufe des Buches verhalf mir aber diese Ausführlichkeit, dass ich völlig in die Geschichte eintauchen konnte. Ab der Mitte des Buches überschlagen sich die Ereignisse und ich konnte es kaum aus der Hand legen.


Wirklich toller Überblick über die Gesellschaftsschichten (arm - reich) und die Entwicklung einer unbekannten Insel zu einem Touristenzentrum. Wirklich empfehlenswert für alle, die sich gerne mit historischen Romanen mit wahrem Kern beschäftigen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Autoren oder Titel-Cover
Schatten der Vergangenheit.

Sylt 1872: Die junge Geesche ist die einzige Hebamme auf der Nordseeinsel. Als in einer stürmischen Nacht zwei Frauen vor ihrer Tür stehen, die beide ihre Hilfe brauchen, fällt sie eine schicksalhafte Entscheidung. Die Jahre vergehen, Marinus, ein angesehener Ingenieur, der beim Bau der Inselbahn mitwirkt, hält um ihre Hand an, und Geesches Glück scheint perfekt. Doch dann zeigt sich, dass die vergessen geglaubten Ereignisse der Sturmnacht ihr Leben für immer verändern werden. 

Ein dramatisches Epos vor historischem Hintergrund – Auftakt der großen Sylt-Saga

Über Gisa Pauly

Gisa Pauly, geboren 1947, ist freie Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Journalistin. Sie lebt in Münster und auf Sylt. Mit ihrer Mamma-Carlotta-Serie steht sie regelmäßig auf der Bestsellerliste. 
Im Aufbau Taschenbuch sind ihre Sylt-Romane "Reif für die Insel" und „Deine Spuren im Sand“ sowie aus der Insel-Saga „Sturm über Sylt“ und „Die Kurärztin von Sylt“ lieferbar.
Mehr zur Autorin unter www.gisa-pauly.de.

Jetzt bewerben! 

Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch hast du zuletzt gelesen? 

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch! 

Euer Team vom Aufbau Verlag 

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. 

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben. 

Zur Buchverlosung
Eine Hochzeit mit Hindernissen!

Gisa Paulys neuer Roman vereint romantische Geigenmusik, dunkle Geheimnisse und große Gefühle – ganz großes Lesevergnügen!
Als Maria die Vorbereitungen für die Hochzeit ihrer Tochter in Venedig übernimmt, ahnt sie nicht, dass sie es nicht nur mit Gästelisten und Tischdekoration zu tun bekommen wird, sondern vor allem mit ihrer Vergangenheit: Leander, der Mann, mit dem sie ein Geheimnis teilt, steht verkleidet auf dem Markusplatz und geigt! Maria wirft die High Heels von sich und läuft ihm nach. Dumm nur, dass sie nicht die Einzige ist, die ihn erkannt hat…

Mehr zum Buch:
Maria ist hingerissen, als sie erfährt, dass ihre Tochter in Venedig heiraten will, und reist in die schönste Stadt Italiens, um alles vorzubereiten. Doch schon am Tag ihrer Ankunft bricht das Chaos aus, als sie einen Mann wiedersieht, den sie seit vielen Jahren für tot hielt – und mit dem sie ein Geheimnis teilt, das auf keinen Fall ans Licht kommen darf. Dass Maria nicht die Einzige ist, die ein Hühnchen mit ihm zu rupfen hat, macht alles noch komplizierter. Und als dann noch ihr Exmann vor ihr steht und alte Gefühle in Maria hochkommen, ist das Verwirrspiel perfekt. Ob da noch jemand ans Heiraten denkt?

>>> Hier geht es zur Leseprobe


Habt ihr Lust auf eine unterhaltsame Komödie mit spannenden Verwicklungen? Dann macht mit bei unserer Leserunde!

Wir vergeben 40 Exemplare dieses romantisch-turbulenten Buches. Bewerbt euch * über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 17.09.2017 und antwortet auf folgende Frage:

In Venedig stürzt Maria Hals über Kopf ins Gefühlschaos. Was würdet ihr an ihrer Stelle tun um wieder einen klaren Kopf zu bekommen?

Wir freuen uns auf eure Antworten und wünschen euch viel Glück!

* Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

Zur Leserunde

Eine Frau, ein Wohnmobil und ein Sack voll Geld

In "Der Mann ist das Problem", dem humorvollen neuen Roman von Erfolgsautorin Gisa Pauly, bekommt Helene von ihrem Mann Siegfried ein Wohnmobil zum Geburtstag geschenkt - schade nur, dass sie nie eines haben wollte, sondern er sich damit bloß selbst einen Wunsch erfüllt hat. Und dazu auch noch einen viel zu teuren! Zuerst ist Helene stinkwütend, doch dann schnappt sie sich kurzentschlossen das Ungetüm auf vier Rädern und fährt damit nach Italien, wo sie sich mit dem Sack voll Geld, den sie im Wohnmobil findet, ein schönes Leben macht. Bis plötzlich ihr Mann vor der Tür steht...

Mehr zum Inhalt
Helene hat genug! Als ihr Mann sich zu ihrem Geburtstag seinen eigenen Wunsch erfüllt und ihr ein Wohnmobil schenkt, das sie nie wollte, ist das Maß gestrichen voll. Sie setzt sich in das wuchtige Gefährt und düst los, ohne Plan, ohne Ziel, ohne Kohle. Letzteres ändert sich jedoch, als sie im Einbauschrank ein kleines Vermögen findet. Wie ist Siegfried an so viel Geld gekommen? Aber pah, was soll‘s! Eine bessere Grundlage für einen Neustart kann es schließlich kaum geben! In einem toskanischen Städtchen beginnt für Helene ein aufregendes neues Leben. Als Siegfried plötzlich vor ihrer Tür steht, ist allerdings erstmal Schluss mit Dolce Vita. Doch will er wirklich sie zurück oder nur sein Geld?

Neugierig? Einen ersten Eindruck bekommt ihr im witzigen Buchtrailer mit der Autorin in der Hauptrolle!
###YOUTUBE-ID=HmVkAOln110###

Lust auf mehr? Dann geht's hier zur Leseprobe!

Zusammen mit dem Piper Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Der Mann ist das Problem" unter allen, die mit Helene auf Reisen gehen und das süße Leben in der Toskana genießen wollen. Wenn ihr diesen Roman im Rahmen einer Leserunde lesen, euch darüber austauschen und am Ende eine Rezension schreiben möchtet, dann bewerbt euch* bitte bis zum 09.09., indem ihr auf folgende Frage antwortet:

Habt ihr schon einmal ein richtig unpassendes Geschenk bekommen? Wie habt ihr reagiert?


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet außerdem, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas versenden können. 
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 711 Bibliotheken

auf 155 Wunschlisten

von 27 Lesern aktuell gelesen

von 28 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks