Gisa Pauly Die Kurärztin von Sylt

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Kurärztin von Sylt“ von Gisa Pauly

Dunkle Geheimnisse Sylt im Jahr 1927. Der Bau des Eisenbahndamms hält die Insel in Atem, als Tessa Meldorf dort ankommt. Sie soll die neue Kurärztin sein, doch sie stößt überall auf Vorbehalte. Als auf dem Damm ein Bauarbeiter stirbt, gibt man ihr die Schuld. Nur der Kurdirektor hält zu ihr – sie beginnt sich in ihn zu verlieben, begreift aber bald, dass ihn ein düsteres Geheimnis umgibt. Eine Saga um Liebe, Vergebung und Schuld vor der prächtigen Kulisse der prosperierenden Insel. Von der Autorin der „Mamma-Carlotta“-Serie. Im Jahr 1927 erhält Tessa Meldorf eine Anstellung als Kurärztin auf Sylt. Doch die Sylter sind skeptisch. Eine Frau als Kurarzt? Ohnehin ist die Atmosphäre angespannt. Der Bau des Eisenbahndammes sorgt für Unruhe. Als ein Arbeiter nach einem Unfall auf dem Damm stirbt, gibt man Tessa die Schuld. Angeblich hat sie zu spät und falsch reagiert. Sie wird fortan gemieden. Eine Frau jedoch sucht ihre Hilfe: Babette von Keller ist auf die Insel zurückgekehrt. Zum ersten Mal spricht sie über ihre Vergewaltigung. Den Mann, der ihr das angetan hat, kann sie nicht beschreiben, sie hat nur ein großes Muttermal an dessen Arm gesehen. Wenig später überschlagen sich die Ereignisse: Tessa muss einen Schiffbrüchigen aufnehmen, der sich in sie verliebt, und sie begegnet einem Mann mit einem großen Muttermal. Bald beginnt sie zu ahnen, dass Babette nicht einfach nur eine Patientin ist, sondern dass sie viel mehr mit ihr gemeinsam hat.

schönes Buch,hat mir sehr gut gefallen!

— Goldammer
Goldammer

Bewegende Schicksale in den wilden Zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts

— snowbell
snowbell

bewegende Menschenschicksale, gut ausgebaute Charaktere, dennoch konnte der Inhalt mich nicht fesseln

— Engel1974
Engel1974

Stöbern in Historische Romane

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

Nachtblau

historisch angehauchter Roman um die Entstehungsgeschichte des bekannten Delfter Porzellans

TeleTabi1

Der Jasmingarten

der Fokus liegt hier leider zu sehr auf geschichtliche und politische Ereignisse, als auf der eigentlichen Handlung

Engel1974

Abigale Hall

Erst ganz gut, dann leider zunehmend verwirrend, langweilig und schlecht ...

Cellissima

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein muss für alle Liebhaber nordischer Geschichte

kessi

Der Lord, der mich verführte

Nicht ganz so, wie erwartet

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Frau im Club - Die Welt geht unter!

    Die Kurärztin von Sylt
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    30. June 2016 um 15:47

    Sylt in den 20er Jahren: Während die Röcke in Berlin immer kürzer und die Frauen immer offener werden, scheint hier die Zeit stehen geblieben zu sein. Tessa Melford soll auf der Insel als neue Kurärztin arbeiten, doch ihr bleiben die Patienten aus. Zudem kommt, dass ihre freizügige Mutter ihr bald hinterher reist, doch das soll nicht das einzige Problem bleiben, das die junge Frau bekommt.Ich interessiere mich sehr für die Beginne des 20. Jahrhunderts und die Emanzipation der Frauen. Daher schien mir dieser Roman eine passende Lektüre zu sein. Ich möchte ihn auch sehr gerne allen Leserinnen weiter empfehlen, die sich für die gleichen Themen interessieren.Was mich ein bisschen stört sind die kleine, eng gedruckte Schrift und, dass es zum Ende hin etwas langatmig und weniger spannend wurde. Da sind knapp 450 Seiten vielleicht doch etwas zu viel des Guten.Doch das Positive überwiegt in diesem Roman. Man bekommt ein ganz tolles Bild vom wilden Berlin in den 20er Jahren und dem gegensätzlichen rauen Inselleben. Teilweise spürt man gar den Wind, der einem um die Nase weht.Wer das Inselleben, Geheimnisse und emanzipierte Frauen mag, der kann bei diesem Roman nichts falsch machen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Lasst das mal die Frauen machen!" von Bärbel Kiy

    Lasst das mal die Frauen machen!
    BaerbelKiy

    BaerbelKiy

    Ich möchte euch zu meiner 2. Leserunde einladen. Mein 6. Werk *Lasst das mal die Frauen machen!* ist nun seit einigen Tagen auf dem Markt und ich bin schon sehr gespannt, wie es euch gefällt. Zum Inhalt des Buches:  In den Medien hat sich die Darstellung der Frau in den letzten Jahrzehnten stetig gewandelt. Noch bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wurden Frauen hausbacken im Kittel oder in der Schürze als Übermutter präsentiert. Doch die Zeiten ändern sich – und mit ihnen die Vorstellungen und Ansprüche. Im 21. Jahrhundert wird in den Hochglanzmagazinen und im Fernsehen ein auf ewig junger, attraktiver, schlanker und sportlicher Frauentyp gezeigt. Doch was macht eine Frau im 21. Jahrhundert wirklich aus? Äußerlichkeit oder doch eher Persönlichkeit? Marie, Sofie, Ina, Marion, Hanna und Britt geben mit ihren Diskussionen einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung der Frauenbewegung und der weltweiten Stellung der Frau. Sie machen deutlich, dass die Emanzipation für die Frauen ein Zugewinn an Freiheit bedeutet, Chancengleichheit für beide Geschlechter!Mir war ganz wichtig das Thema Frauenrecht, Emanzipation und Gleichberechtigung zu thematisieren. Im 21. Jahrhundert scheint es überflüssig - und doch ist es aktuell wie nie! Überall auf der Welt werden Frauen einzig wegen ihres vermeidlich "falschen" Geschlechts diskriminiert, unterdrückt, und, und, und. Mir war wichtig, dieses ernste Thema so leicht als möglich zu verarbeiten. Ich erhebe nicht den Zeigefinger, sondern möchte den Leser/in mit auf eine geschichtliche Reise nehmen. Hättet ihr zum Beispiel gewusst, dass es in unserem zivilisierten Deutschland einen Gehorsamsparagrafen gab? JA/nein ... wollt ihr mehr über den Frauenkampf, Beate Uhse und Alice Schwarzer in Erfahrung bringen? Interessieren euch die kuriosesten Gesetze der Welt, die sich gegen Frauen richten? Dann bin ich gespannt auf die interessierten Leser/innen, die an meiner Leserunde teilnehmen möchten.Ich verlose 5 Taschenbücher im Sonderformat - auf Wunsch siginiert. Die Gewinner verpflichten sich zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch der 3 Leseabschnitte meiner Leserunde sowie innerhalb einer 4-Wochen-Frist (nach Erhalt des Buches) zu  einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks und auf Amazon.

    Mehr
    • 77
  • Wind um die Nase

    Die Kurärztin von Sylt
    snowbell

    snowbell

    01. April 2016 um 14:29

    Mit ihrem Roman "Die Kurärztin von Sylt" führt Gisa Pauly uns in das Jahr 1927, mitten in eine Zeit des gesellschaftlichen und politischen Umbruchs. Tessa Melford ist eine Junge Ärztin, die nach einer gescheiterten Beziehung froh ist, ihrer Heimatstadt Berlin entfliehen und erste berufliche Erfahrungen sammeln zu können. Warum sich der Kurdirektor gegen den erbitterten Widerstand der dort lebenden konservativen Menschen für sie eingesetzt hat, bleibt zunächst ein Rätsel. Die Stimmung auf der Insel ist angespannt, und als ein Arbeiter an den Folgen eines schweren Unfalls auf dem Hindenburgdamm stirbt, wird Tessa die Schuld in die Schuhe geschoben, weil sie zu spät reagiert und ihn falsch behandelt hätte. Auch ihre Mutter Marika, die Berlin wegen ihrer Verwickungen in einen gesellschaftlichen Skandal überstürzt verlassen und nach Sylt fliehen musste, gerät wegen ihres lockeren Lebenswandels in ein schiefes Licht und sieht sich von allen Seiten angefeindet und bedroht. Eine einzige Patientin hält der jungen Ärztin die Treue und vertraut ihr ein traumatisches Geheimnis an, das weit zurück in die Vergangenheit reicht und das Leben von Tessa in entscheidender Weise verändern wird.Das Geschehen wird aus wechselnden Perspektiven erzählt, alle Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet und die Spannung bleibt bis  zur letzten Minute erhalten. Ich empfehle dieses Buch allen Lesern, die sich für den geschichtlichen Hintergrund interessieren und gut unterhalten werden wollen.

    Mehr
  • Die Kurärztin von Sylt

    Die Kurärztin von Sylt
    Engel1974

    Engel1974

    31. March 2016 um 14:05

    „Die Kurärztin von Sylt“ von Gisa Pauly ist der 2. Teil der Insel-Saga. Die Autorin entführt ihre Leser hier in das Jahr 1927, eine Zeit des politischen wie auch gesellschaftlichen Aufbruchs. Autoreninfo: Gisa Pauly arbeitete über 20 Jahre im Schuldienst, bevor sie seit 1993 als Autorin tätig wurde. Sie schreibt Romane und Drehbücher und arbeitet als Print- und Hörfunkjournalistin. Inhalt: Tessa Melford ist Ärztin, für die damalige Zeit etwas seltenes. So fiel es ihr auch schwer eine Anstellung zu finden. Diese findet sie dann endlich als Kurärztin auf Sylt. Nur warum hat sich gerade der dortige Kurdirektor für sie eingesetzt und warum hält er als Einziger zu ihr, als man ihr die Schuld am Tod eines Bauarbeiters gibt? Licht in das Dunkel bringt ausgerechnet einen Kurgästin, die vor vielen Jahren schon einmal auf Sylt war und dort traumatische Dinge erlebt hat. Meinung: In ihrem Roman fügt die Autorin mehrere Menschenschicksale ein, die am Ende dann miteinander verbunden werden. Der Schreibstil ist detailreich, was die Hintergrundkullise sehr lebendig lässt, den Handlungsverlauf allerdings hemmt und stellenweise langatmig wird. Von Charakteren wird allerhand geboten, vom geheimnisvollen Kurdirektor, der ein düsteres Geheimnis mit sich rumträgt bis zur aufgeschlossenen sehr freizügigen Mutter der Kurärztin ist viel vertreten. Jeder einzelne Protagonist wurde dabei hervorragend ausgearbeitet und man kann sich gut in jeden hineinversetzten. Insgesamt sind die Schicksale sehr bewegend und der Roman liest sich gut, dennoch vermocht er mich auf Grund des Schreibstils und des geringen Spannungsaufbaus nicht ganz zu fesseln. In Kürze: Schreibstil: etwas zu detailliert, wirkt schnell langatmig Charaktere: wurden sehr gut dargestellt, so das man sich in jeden Einzelnen gut hineinversetzten konnte Inhalt: konnte mich aufgrund der fehlenden Spannung nicht fesseln Fazit: bewegende Menschenschicksale, gut ausgebaute Charaktere, dennoch konnte der Inhalt mich nicht fesseln

    Mehr