Gisa Pauly Inselzirkus

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(9)
(12)
(15)
(7)
(3)

Inhaltsangabe zu „Inselzirkus“ von Gisa Pauly

Eigentlich wollte sich Mamma Carlottas Enkelin Carolin als Komparsin für eine Telenovela bewerben, doch engagiert wird nicht sie, sondern die Oma. Schwiegersohn Erik Wolf hat derweil andere Sorgen: Die Leiche eines Klatschreporters wird aus dem Lister Hafen gefischt, und schon bald steht ein beliebter Schauspieler unter Verdacht. Dann gibt ein weiterer Todesfall Rätsel auf – der Chef der Filmproduktionsfirma wird tot aufgefunden. Zum Entsetzen von Mamma Carlotta sind die Hauptverdächtigen ihre Kolleginnen am Set …

Eine sehr amüsante, typische Mamma Carlotta-Geschichte!! Herrlich! Bitte mehr davon!!!

— Katze2410

Habe ich gerne gelesen von der ersten bis zur letzten Zeile. Wie schön, dass es noch mehr davon gibt.

— etelka

Regionalkrimi, leider ohne Inselflair, dafür aber mit viel Klischees und Humor.

— LeseJette

Kurzweilige Unterhaltung rund um eine italienische Mamma, die lustig sein will, jedoch oftmals leider nur nervt.

— Krimifee86

Fazit: Ein witziger, unterhaltsamer Sylt-Krimi, der jetzt nicht unbedingt sehr spannend ist, aber durch seine italienische Protagonistin überzeugt.

— Bellexr

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltsam und spannend

    Inselzirkus

    etelka

    23. December 2016 um 15:49

    Ich bin vielleicht kein Krimileser, aber unterhaltsame Lektüre mit viel Spannung lese ich sehr gern. Und das ist es, was ich hier bekommen habe. Sehr vergnüglich! Wie schön, dass es solche Romane gibt, zum Abschalten und sehr unterhaltsam.  Das wird nicht das einzige Buch mit Mama Carlotta sein, dass ich lesen werde.

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Regionalkrimi der anderen Art

    Inselzirkus

    LeseJette

    04. May 2015 um 05:27

    Das passiert: Mamma Carlotta, Italienerin aus Umbrien, besucht ihren Schwiegersohn und ihre Enkel auf Sylt. Dort wird gerade der Handlungsstrang einer erfolgreichen Daily Soap gedreht. Nonna und Enkel haben das Glück als Komparsen den Dreharbeiten sehr nahe zu kommen. Doch zumindest für Mamma Carlotta könnte das Glück bald zum Unglück werden, denn immerhin geschehen im Dunstkreis der Dreharbeiten auch zwei Morde, von denen einer Mamma Carlotta in die Schuhe geschoben werden soll. So gefällt mir das Buch: Eine Italienerin, wie sie im Buche steht, eine friesische Insel mitsamt der eher ruhigen Einwohnerschaft und zunächst ein Mord, das verspricht Spannung. Doch leider wird dieses Versprechen gebrochen. Carlotta Capella erfüllt wirklich jedes Klischee, dass wir Deutschen so von Italienerinnen haben. Das ist durchaus komisch, auf Dauer für eher ruhebedürftige Deutsche nervig. Zum Glück ist man aber als Leser nicht direkt betroffen, sondern kann an einigen Stellen schmunzeln und an anderen auch lachen. Von der Insel Sylt erfährt der Leser leider recht wenig. Die Handlung könnte auch an einem beliebigen anderen Ort an der Nordsee spielen. Da es sich aber bei diesem Roman um einen Krimi und keine Landschaftsbeschreibung handelt, ist der Ort weniger wichtig. Doch wo bleibt der Krimi? Der Anfang ist noch recht gut gelungen, denn ein Mord, zu dem die Mordkommission eher torkelt als sich anders fortzubewegen ist originell. Dem guten Anfang folgt leider keine ebensolche Fortsetzung. Durch die Schilderung Mamma Carlottas geht Spannung verloren. Mit einem zweiten Mord gewinnt der Roman wieder an Spannung. Doch auch diese Spannung flaut schnell wieder ab. Es folgt dennoch die Aufklärung des Mordes, die zwar nicht vorhersehbar ist, aber dennoch eher unlogisch. Fazit: Inselzirkus ist ein Regionalkrimi, dem leider das Inselflair fehlt. Auch die Krimi-Handlung kommt an vielen Stellen zu kurz. Dennoch ist die Handlung an keiner Stelle vorhersehbar. Das Aufeinandertreffen der Italienerin mit den Norddeutschen sorgt für etliche komische Momente.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • Eine italienische Mamma auf Sylt

    Inselzirkus

    Krimifee86

    Klappentext: Eigentlich wollten sich Mamma Carlottas Enkel als Komparsen für eine Telenovela bewerben, doch engagiert werden nicht nur sie, sondern auch ihre Oma. Schwiegersohn Erik Wolf hat derweil andere Sorgen: Die Leiche eines Klatschreporters wird aus dem Lister Hafen gefischt, und schon bald steht ein beliebter Schauspieler unter Verdacht. Dann gibt ein weiterer Todesfall Rätsel auf ein Mann wird ermordet in den Kulissen gefunden. Zum Entsetzen von Mamma Carlotta sind die Hauptverdächtigen ihre Kolleginnen am Set. Cover: Ich finde das Cover in Ordnung, aber auch nicht mehr. Vermutlich wurde es gewählt, um dem Leser direkt deutlich zu machen, dass es sich um einen Küstenkrimi handelt. Jedoch fehlt mir außer der Assoziation Küste / Sylt, der Bezug zum Buch. Hier hätte ich mir mehr Kreativität erwünscht. Schreibstil: Leider konnte mich die Art in der die Geschichte geschrieben war, nicht überzeugen. Ich kann auch gar nicht mal genau sagen warum, aber der Stil war einfach nicht meins. Davon abgesehen fand ich aber auch die Charaktere nicht sonderlich überzeugend, denn sie steckten von oben bis unten voller Klischees. Der etwas trottelige Dorfpolizist mit seinem genauso untalentierten Assistenten, die arroganten Schauspieler und dann auch noch der absolut versiffte Kneipenwirt. *gähn* Ja, alle Klischees von oben bis unten bedient. Zu allem Überfluss gibt es ja aber auch noch den Hauptcharakter: Mamma Carlotta. Sie setzt dem Ganzen die Krönung auf. Ich vermute mal, dass ihr Verhalten und ihre Art lustig sein soll, mich jedoch hat sie nur genervt. Auf der einen Seite strotzt sie nur so vor Überkorrektheit und Ehrlichkeit, auf der anderen Seite haut sie die Leute reihenweise in die Pfanne, verletzt die die ihr nahestehen und erwartet, dass der armen und schrulligen Omi jeder verzeiht. Nein, auf mich wirkte diese Dame leider kein bisschen sympathisch, was es auch schwierig machte, die Geschichte zu verfolgen. Die Story: Die Geschichte an sich war von der Grundidee her eigentlich ganz gut. Auf Sylt wird ein Journalist umgebracht und die Spuren führen an das Set einer Telenovela, wo hinter den Kulissen nichts so ist, wie es nach außen den Schein hat. Die Welt des Fernsehens eben. Jedoch passierte dann einfach zu viel und die Geschichte wurde von Seite zu Seite undurchsichtiger. Ein weiterer Mord, der aber nichts mit dem ersten Mord zu tun hat, eine ehemalige Prostituierte als Lehrerin, uneheliche Kinder, Stalking. Tausend Motive und Möglichkeiten und irgendwie wurde alles plötzlich ziemlich abstrus. Schade, denn man hätte aus dieser Geschichte mit dem ein oder anderen Skandal / Motiv weniger, sicherlich mehr machen und eine sehr viel realistischere Geschichte entwerfen können. Fazit: Zunächst möchte ich anmerken, dass ich den Namen des Romans absolut unpassend gewählt finde. Außer, dass die Geschichte „dort spielt, wo sonst immer der Inselzirkus steht“, sehe ich keinen Zusammenhang zwischen dem Titel und dem Inhalt des Romans. Davon einmal abgesehen fand ich die Geschichte ganz nett. Sie war kurzweilig erzählt und vergleichsweise spannend. Jedoch hat mich der Hauptcharakter Mamma Carlotta leider oftmals ziemlich genervt und war mir überhaupt nicht sympathisch. Ich glaube, dass die Autorin versucht hat, eine schrullige, aber jedem sympathische Oma zu entwerfen, herausgekommen ist für mein Dafürhalten jedoch eine besserwisserische und wie ich finde oftmals auch heuchlerische Frau, die mir persönlich einfach nur unsympathisch war. Auch die Handlung war stellenweise sehr schwach und die Auflösung des Falls unlogisch und zu komplex. Trotz aller Kritik muss ich aber auch sagen, dass ich mir vorstellen kann, dass vielen Lesern diese Art Charakter gut gefällt. Frau Pauly hat „ihr Ding“ konsequent durchgezogen, ich habe mich nicht wirklich oft gelangweilt und man konnte das Buch recht flüssig lesen. Insofern sind es dann doch noch drei Punkte.

    Mehr
    • 2

    parden

    06. January 2015 um 06:36
  • Rezension zu "Inselzirkus" von Gisa Pauly

    Inselzirkus

    sab-mz

    16. October 2011 um 13:10

    Nachdem die ersten Mamma Carlotta Krimis ganz nett waren,habe ich bei diesem den Eindruck,dass die Autorin nur noch Masse produziert.Da fehlt aber so alles ,es ist kein Krimi,Sylt kommt zu kurz und alles plätschert vor sich hin.

    Wenn man keine pfiffige Idee sollte man aus monetären nichts produzieren,das ist nur schade für den Leser und fürs Image,mein letzter Gisa Pauly-Krimi.

  • Rezension zu "Inselzirkus" von Gisa Pauly

    Inselzirkus

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. August 2011 um 18:40

    Mama Carlotta ist wieder auf Sylt zu Besuch. Dieses Mal dreht ebenfalls ein berühmter Schauspieler für eine Telenovela auf der Insel und genau für diese werden Komparsen gesucht. Plötzlich findet sich ein toter Reporter im Wasser und alle verdächtigen den berühmten Schauspieler. Ob Mama Carlotta wohl seine Ehre wird retten können ? Der neue Roman von Gisa Pauly trägt den Titel Inselzirkus und genau an den erinnert mich der Roman bei weitem. Slapstick, Parodie und Absurditäten ähnlich wie in einem Zirkus. Meine Vorraussicht das sich das Mama Carlotta Syndrom wie ich es nenne bald ablaufen wird hat sich mehr oder minder bestätigt. Zufälle reihen sich aneinander(natürlich bekommt Mama Carlotta eine Komparsenrolle)und Absurditäten werden eingemischt (das halbe Polizeirevier ist sturz betrunken und kaum handlungsfahig) nur um den Leser "bei der Stange " zu halten. Mama Carlotta entwickelt sich mehr und mehr zur Hauptfigur bleibt dabei aber ohne echte Entwicklung was ich sehr schade finde. Eigentliche Akteure hingegen werden als Randfiguren so durch den Roman gezogen obwohl da wirklich noch einiges an Potenzial wäre. Der Stil ist schon seit einigen Büchern der Gleiche was ich generell nicht als tragisch empfinden würde wenn die Geschichten selber nicht immer flacher werden würden. DAS ist dann tatsächlich wirklich ärgerlich und raubt einem den größten Teil des Lesevergnügens. FAZIT: Dieser Teil konnte mich überhaupt nicht überzeugen nachdem ich auch schon den letzten Tei kritisch gesehen habe. Schade eigentlich.

    Mehr
  • Rezension zu "Inselzirkus" von Gisa Pauly

    Inselzirkus

    Gospelsinger

    04. August 2011 um 16:20

    Mamma Carlotta begleitet ihre Enkel zum Casting für eine Telenovela und wird dabei auch gleich selbst engagiert, sogar für eine kleine Sprechrolle, was dafür sorgt, dass ihre Enkelin stocksauer ist. Auch Schwiegersohn Erik Wolf bekommt mit der Telenovela zu tun, allerdings nicht als Komparse, sondern weil die Leiche eines Klatschreporters aus dem Lister Hafen geborgen wird und ein Schauspieler unter Verdacht gerät. Eine zweite Leiche wird in den Kulissen gefunden, was es noch wahrscheinlicher macht, dass der Mörder am Set zu finden ist. Kein Wunder, dass Mamma Carlotta sich einmischt, muss sie doch ihre Enkel vor Bösem bewahren. Und überhaupt ist sie durch ihr übergroßes italienisches Kommunikationstalent wesentlich besser ausgerüstet, den Fall zu klären, als ihr Schwiegersohn. Merken darf der das natürlich nicht. Ich fand die Krimihandlung anfangs nur mäßig spannend und es gibt auch nicht besonders viel Sylter Lokalkolorit. Aber Mamma Carlotta reißt es heraus. Wunderbar skurrile Szenen entstehen durch sie, zum Beispiel, wenn sie dem Club der bösen Hennen beitritt oder ihre Emanzipation entdeckt. Das macht dieses Buch dann doch zu einem Lesevergnügen, zumal auch die Krimihandlung am Ende an Fahrt aufnimmt.

    Mehr
  • Rezension zu "Inselzirkus" von Gisa Pauly

    Inselzirkus

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. May 2011 um 20:25

    "Eigentlich wollten sich Mamma Charlottas Enkel als Komparsen für eine Telenovela bewerben, doch engagiert werden nicht nur sie, sondern auch ihre Oma. Schwiegersohn Erik Wolf hat derweil andere Sorgen: Die Leiche eines Klatschreporters wird aus dem Lister Hafen gefischt, und schon bald steht ein beliebter Schauspieler unter Verdacht. Dann gibt ein weiterer Todesfall Rätsel auf - ein Mann wird ermordet in den Kulissen gefunden. Zum Entsetzen von Mamma Carlotta sind die Hauptverdächtigen ihr Kolleginnen am Set..." (Quelle: Buchrücken) :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: Am Anfang war ich total begeistert von "Inselzirkus". Die ersten 100 Seiten konnte ich so "weg" lesen, aber dann fing es an schleppend zu werden. Ich konnte am Tag so maximal 30 Seiten lesen und dann musste ich es erst mal wieder weg legen. Am meisten an diesem Buch hat mich die Protagonisten Mamma Charlotta genervt. Mamma Charlotta hat das Bedürfniss sich überall einzumischen, in erster Linie, um ihre Neugierde zu befriedigen, aber dies würde sie niemals zu geben. Sie rechtfertig das damit, dass sie ja nur um die anderen besorgt sind. So eine Einstellung bzw. Verhalten finde ich echt ätzend. Gut gefallen hat mir, dass die Geschichte auf Sylt spielt, einem Ort der eigentlich mit einer gewissen Idylle behaftet ist. Vor allem ist es passend, dass auf der Promi-Insel ein Mord geschieht in dem ein Schauspieler eine tragende Rolle spielt. Es ist zwar klicheehaft, aber in diesem Fall überhaupt nicht störend.. Das wars auch schon, was ich zu "Inselzirkus" sagen kann. Es hat mir überhaupt nicht gefallen und von daher vergebe ich einen Stern.

    Mehr
  • Rezension zu "Inselzirkus" von Gisa Pauly

    Inselzirkus

    Bellexr

    18. April 2011 um 09:31

    Liebe, Leid und Leidenschaft . So kurz vor den Osterferien ist noch nicht viel los auf Sylt und so haben die Mitarbeiter der Mordkommission auch kein Problem damit, den 50. Geburtstag eines Kollegen ausgiebig zu feiern. Dumm nur, dass ausgerechnet mitten im ausgelassenen Feiern eine Leiche im Lister Hafen gefunden wird. Der ermordete Klatschreporter war angeblich hinter einer heißen Story her. Denn auf Sylt gastiert gerade die Filmcrew zu einer Telenovela, mit dabei in einer Gastrolle der bekannte Schauspieler Bruce Markreiter. Während die ersten Ermittlungen von Kommissar Eric Wolf und seinen Kollegen noch etwas beschwerlich anlaufen, ist Mamma Carlotta mit ihren Enkeln am Set der Telenovela, da Carolin und Felix sich für eine Komparsenrolle bewerben möchten. Doch nicht nur die beiden werden engagiert, auch Mamma Carlotta. Doch kaum hat diese sich richtig am Filmset eingelebt, geschieht ein weiterer Mord und die Hauptverdächtigen sind unter den neuen Kollegen von Mamma Carlotta zu finden. . Gewohnt witzig, spritzig und herrlich leichtfüßig beginnt Gisa Pauly einen weiteren Krimi ihrer Mamma Carlotta-Serie. Und so verfolgt man am Anfang amüsiert schmunzelnd die Versuche von Erik Wolf und seinen Kollegen, die Ermittlungen so professionell wie möglich durchzuführen, ohne dabei zu sehr durchblicken zu lassen, dass man ja eigentlich kaum noch geradeaus gehen kann. Zwar ist bei den Ermittlungen schnell ein Verdächtiger ausgemacht, doch dieser hat ein wasserdichtes Alibi und so stagnieren Erik Wolfs Nachforschungen anfangs. Selbst als schon bald ein zweiter Toter im Umfeld der Telenovela gefunden wird, kann man nicht sicher sein, ob hier ein oder mehrere Täter am Werk waren. . Gleichzeitig blüht Mamma Carlotta regelrecht am Filmset auf. Gibt es doch so viele interessante Neuigkeiten, die sie bei ihrer Rückkehr nach Umbrien den Nachbarn erzählen kann. Und dass ihre Schauspielkolleginnen sie auch noch als emanzipierte Frau bezeichnen, tut sein übriges dazu, dass Eric und die Enkel jetzt sogar ab und an auf ihr gewohntes Abendessen verzichten müssen. Denn Mamma Carlotta ist lieber mit ihren neuen Freundinnen zusammen und versucht zusätzlich natürlich auch, die Morde aufzuklären. Dabei liefert sie ihrem Schwiegersohn Erik wieder den einen oder anderen entscheidenden Hinweis, was sehr an seinem Ego kratzt. . Neben der neu entdeckten Emanzipation seiner Schwiegermutter muss sich Erik auch mit einer pubertierenden Tochter auseinandersetzen. Carolin fühlt sich zurückgesetzt, ausspioniert und natürlich total missverstanden. Selbst Mamma Carlotta’s Versuche, bleiben erfolglos. So flüchtet Carolin in die Welt der Minna von Barnhelm, lernt ganze Passagen auswendig und träumt von einer großen Filmkarriere. . Der Krimi gestaltet sich vor allem wieder sehr unterhaltsam, eine große Spannung kommt jedoch während des Lesens nicht unbedingt auf. Allerdings entwickelt sich die Geschichte wieder sehr abwechslungsreich und was auch die Auflösung des Falls angeht, überrascht sie und war so nicht unbedingt vorhersehbar. . Herrlich zu lesen sind natürlich wieder die ganzen Eskapaden, die Mamma Carlotta erlebt und dieses Mal gerät sie ziemlich zwischen die Fronten und muss sich einiges einfallen lassen, um ihrem Schwiegersohn bei der Aufklärung zu helfen. Natürlich immer so, dass Erik hiervon nichts mitbekommt. Denn so einige Freundschaften, welche die quirlige Italienerin pflegt, würden jetzt nicht unbedingt die Zustimmung des Kommissars finden. Was auch immer wieder zu Erheiterungen führt, sind Szenen, in dem die trockene, wortkarge Mentalität der Sylter auf den übersprühenden, lebhaften Charakter von Mamma Carlotta trifft. . Fazit: Ein witziger, unterhaltsamer Sylt-Krimi, der jetzt nicht unbedingt sehr spannend ist, aber durch seine italienische Protagonistin überzeugt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks