Gisbert Haefs Kein Freibier für Matzbach

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kein Freibier für Matzbach“ von Gisbert Haefs

Am Bonner Rheinufer liegt die 'Spelunke', ein zum Restaurant umgebauter – aber noch schwimmfähiger – Rheindampfer. Ein Cheyenne als Oberkellner, ein Ashanti als Koch, ein Zwerg als Rausschmeißer, ein Chinese hinter der Bar: Felix Yü, Kampfsportler und Mitbesitzer des Lokals. Der andere Eigentümer ist Baltasar Matzbach, einem seiner angeblichen Freunde zufolge 'Mischung aus Falstaff und Kater Garfield, als Hobbydetektiv auf die Menschheit losgelassen'. In einer lauen Spätsommernacht liegt ein Geköpfter – Stammgast – vor der Gangway, seine Schwester bittet Matzbach um Hilfe, die Kripo und militante Vegetarier belagern die 'Spelunke', die ein rabiater Spekulant unbedingt kaufen will, und zwischendurch muß Matzbach sich statt um seine neue Gespielin auch noch um einen toten Philosophieprofessor kümmern. Bis zum Salto Furioso des Finale Mortale bleiben ihm kaum Zeit für Wein und Zigarren, ohne die das Leben ohnehin nicht viel wert ist.

Stöbern in Krimi & Thriller

Stimme der Toten

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

wildflower369

SOG

Eine komplexe, intelligente Grundstory, eine stetig zunehmende Spannung, eine düstere Atmosphäre & extravagante Charaktere –ein Top-Thriller

BookHook

Durst

Sehr spannende Fortsetzung

Bjjordison

Die Party

Ein spannender Gesellschaftsroman, der die Seiten von Arm und Reich gut beleuchtet und zum Nachdenken anregt.

SteffiKa

Kalte Seele, dunkles Herz

Sehr spannend und psychologisch hoch-interessant. Das Buch hat mich völlig überzeugt und in den Bann gezogen!

MissRichardParker

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Wunderwerk des Sarkasmus!

    Kein Freibier für Matzbach
    kassandra1010

    kassandra1010

    14. December 2016 um 20:51

    Matzbach hat jetzt auch noch eine Kneipe. Sein Team ist wie immer bunt gewüfelt und jeder hat natürlich auch ein klein wenig Dreck am Stecken.

    Als er es mit radikalen Vegetariern zu tun bekommt, ist der Fall klar und eine Leiche liegt parat.

    Es hagelt Verdächtige und die Mafia ist auch noch mit an Bord, was Matzbach nicht schockiert, sondern eher noch begeistert.

    Ein Wunderwerk des Sarkasmus!

  • Rezension zu "Kein Freibier für Matzbach" von Gisbert Haefs

    Kein Freibier für Matzbach
    thursdaynext

    thursdaynext

    Mein bisheriger Favorit unter den Matzbachkrimis. Actionreich, skurril, witzige blödsinnsschwafelige pseudointellektuellen Dialoge , ein Kneipenschiff namens Spelunke unter Matzbachscher Ägide, politische Statements die noch heute gelten und als dickes Schmankerl Heidegger Übersetzungen die einem beim Lesen die Lachtränen in die Augen treiben. "Kein Freibier für Matzbach" ist ein glasklarer, kurzweiliger 5 Sterne Krimi der mehr verdient hätte.

    Mehr
    • 4