Gisela Böhne

 4.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Gisela Böhne

Wir sind in Paris, Gruß Jennifer

Wir sind in Paris, Gruß Jennifer

 (3)
Erschienen am 19.07.2018
Ich fliege nach Singapur, Gruß Jennifer

Ich fliege nach Singapur, Gruß Jennifer

 (2)
Erschienen am 15.07.2016
Unvergessliche Tage

Unvergessliche Tage

 (0)
Erschienen am 11.10.2011

Neue Rezensionen zu Gisela Böhne

Neu
S

Rezension zu "Wir sind in Paris, Gruß Jennifer" von Gisela Böhne

Einige Umwege auf dem Weg zum Glück
Sigrid1vor 4 Monaten

In diesem Roman begleiten wir die junge Frau Jennifer auf ihrem Lebensweg mit einigen unerwarteten Ereignissen. Jenny lebt mit ihrem Freund Bastian zusammen. Sie erwartet ein Kind und eigentlich sieht ihre gemeinsame Zukunft sehr glücklisch und vorhersehbar aus. Aber wie es so im Leben ist, passiert natürlich einiges unerwartetes. Jenny möchte gerne ihre Studium zur Lehrerin vollenden. So einfach geht das aber wohl nicht. Und nicht nur die Suche nach ihrem verschollenen Vater ist das  einzige Problem. Die Geschichte ist sehr interessant, denn es geschehen viele Dinge, die niemand vorhergesehen hat. Jennifer und ihr Freund Bastian haben es nicht so einfach. Auch die Ex-Frau von Bastian macht Stress. Aber es gibt auch schöne Zeiten. Evi, die kleine Tochter von Bastian  macht eigentlich dem jungen Paar Freude. Das Buch ist gut geschrieben und man kann es flüssig lesen. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und man verfolgt ihr Leben mit großem Interesse. Man freut  oder leidet mit ihnen. Die Geschichte ist sehr gut erzählt und sie hat einige sehr eindrucksvolle Erlebnisse. Man meint, das Ende sei nun da und dann passiert schon wieder das nächste. Dabei ist es aber sehr lebensnah. Der Leser kann den Personen gut folgen und wird nicht enttäuscht. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin schon auf den weiteren Verlauf von Jennifer und ihrer Famlie gespannt.

Kommentieren0
4
Teilen
efells avatar

Rezension zu "Wir sind in Paris, Gruß Jennifer" von Gisela Böhne

eine nette Geschichte
efellvor 4 Monaten

Dieser Roman ließ sich leicht und gut lesen - erst die Wochenendreise mit dem Kind Evi des geschiedenen Partners Bastian nach Paris - da kommt schon Sehnsucht nach dieser Stadt auf. Aber dann gehen die Probleme nach den schönen Momenten in Frankfurt weiter. Die Ex von Bastian ist furchtbar böse auf Jenny, auch und weil sie allein mit dem Kind diesen netten Ausflug gemacht hat. Überhaupt will sie Bastian wieder verwöhnen und zurückgewinnen? Der innere Zwiespalt von Bastian mit seiner neuen Frau Jenny eine harmonische Beziehung führen, ihre Schwangerschaft zu erleichtern, sein Kind Evi möglichst bestens zubetreuen, aber auch den Eltern am Bauernhof zuhelfen, weil sein Bruder einen schweren Unfall hatte - diese Figur war sehr aus dem Leben gegriffen, weil es vielen Männern so geht und es kaum möglich ist, allen Beteiligten gerecht zu werden, noch dazu muss er zwischen den einzelnen Beteiligten hunderte Kilometer fahren!
Jenny will das Studium abschließen - der betreuende Professor kümmert sich sehr intensiv um Jennny - da werden Bastian von seiner Ex Gerüchte in Ohr gesetzt, sodass dieser die Geburt und die ersten Tage seines Kindes mit Jenny verpasst und berufsmäßig im mexikanischen Unwetter lange verschollen bleibt....aber zum Schluss ist er doch der Retter in Not bei der Klassenfahrt nach Paris.
Eine andere Geschichte ist das Geheimnis, das den Vater von Jenny umspinnt, diese Suche nach der kompletten Familie habe ich gerne gelesen, geschmunzelt, war auch berührend.

In diesem Roman werden viele familiäre Probleme angesprochen, die sehr häufig in unserer Gesellschaft herrschen. Den Zwiespalt, die Gedankengänge, die Handlungsweisen und Reaktionen konnte ich meist gut nachvollziehen, aber nicht immer habe ich verstanden, warum der gerade Weg so schwierig ist zu gehen.
Jedenfalls eine nette Urlaubsgeschichte.

Kommentieren0
1
Teilen
abuelitas avatar

Rezension zu "Ich fliege nach Singapur, Gruß Jennifer" von Gisela Böhne

nett.....
abuelitavor 2 Jahren

Eine nette, schnell gelesene Love-Story – schnell gelesen, schnell wieder vergessen.

Es ist Jennys fünfunddreißigster Geburtstag. Jenny glaubt, dass Alexander ihr endlich einen Urlaub zu zweit schenkt. Doch er will wieder im Wohnmobil mit der Clique an die Nordsee fahren. Spontan bucht Jenny für sich eine vierzehntägige Kreuzfahrt durch Südostasien. Auf dem Schiff lernt sie den charismatischen Bastian kennen. Leider ist er nur sieben Tage an Bord, weil er in der zweiten Woche einen Kollegen in Bangkok, Hongkong und Singapur beruflich vertreten muss. Nachdem er das Schiff verlassen hat, hört sie nichts mehr von ihm. Warum meldet er sich nicht?(amazon)

Es geht hier nichts unter die Haut, aber wie gesagt, so einfach mal für „zwischendurch“ ist es eine nette Geschichte.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks