Gisela Fritsch-Pukass Mimi Rutherfurt ermittelt (Teil 6)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mimi Rutherfurt ermittelt (Teil 6)“ von Gisela Fritsch-Pukass

Eine Einladung von ihrer Nichte Lillian führt die Pensionärin Mimi Rutherfurt nach London, in das weltbekannte Wachsfigurenkabinett. Staunend entdeckt sie, dass dort neben den aus Wachs modellierten berühmten Persönlichkeiten auch Figuren stehen, die ihr wirklicher erscheinen, als sie es sein sollten. Sind es tatsächlich Wachsfiguren, die sie vor sich hat? Als dann noch ihre Nichte Lillian plötzlich verschwindet, muss sie eingreifen. Sie durchsucht das gesamte Kabinett. Dabei entdeckt Mimi Rutherfurt Unheimliches. Marie Magdalena Rutherfurt: Gisela Fritsch-Pukass Ms. Lillian Wetherby: Melanie Manstein Chef Inspektor Glenn Palmer: Gernot Endemann Madame Fouchè: Cornelia Meinhardt Jonathan Dickens: Gerhard Acktun Roi Olsen: Hans Georg Panczak Isabelle Fouchè: Veronika Neugebauer u.a.

Stöbern in Krimi & Thriller

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

Die Bestimmung des Bösen

Gelungenes Thrillerdebut der Biologin Julia Corbin. Die Kommissarin Alexis Hall erlebt bei ihrem ersten Fall, den sie leitet einen Albtraum.

makama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mimi Rutherfurt ermittelt (Teil 6)" von Gisela Fritsch-Pukass

    Mimi Rutherfurt ermittelt (Teil 6)
    Henriette

    Henriette

    28. January 2010 um 16:55

    Mimi Rutherfurt wird von ihrer Nichte in das Wachsfigurenkabinett in London eingeladen. Sie empfindet es als unheimlich, da ihr die Figuren sehr lebendig erscheinen. Oder leben die Figuren wirklich? Es geschehen merkwürdige Dinge dort. Und natürlich geht sie diesen nach. Auch hier sind die Stimmen nicht echt genug, dass es für mich kein Hörerlebnis ist. Der Geschichte kann ich nicht recht folgen, da ich beim Hören kein Kino im Kopf erlebe. Das gibt für mich den Anlass, dass ich keine weiteren Cd’s mehr hören möchte. Ich werde die Mimi-Rutherfurt-Geschichten noch beenden, dann ist endgültig Schluss mit Hörbüchern, da mir die Muße fehlt, mir für Hörbücher Zeit zu nehmen.

    Mehr