Gisela Garnschröder

 4.1 Sterne bei 149 Bewertungen
Autorin von Steif und Kantig, Weiss wie Schnee, schwarz wie Ebenholz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Gisela Garnschröder (©Gisela Garnschröder)

Lebenslauf von Gisela Garnschröder

Gisela Garnschröder ist in Herzebrock/Ostwestfalen geboren, aufgewachsen ist sie dort auf dem elterlichen Bauernhof. Viele Jahre war Gisela Garnschröder als Verwaltungsangestellte in einer Justizvollzugsanstalt tätig. Immer war das Schreiben ihre Lieblingsbeschäftigung. Gisela Garnschröder wohnt in Ostwestfalen, ist verheiratet und hat erwachsene Kinder und Enkelkinder. Sie ist Mitglied bei der Krimivereinigung „Mörderische Schwestern“, beim „Syndikat“ und bei „DeLiA“.  

Neue Bücher

Gärtner, Gauner, Gänseblümchen

Erscheint am 27.12.2019 als Taschenbuch bei Midnight.

Ein Hauch von Löwenzahn

 (5)
Neu erschienen am 23.09.2019 als Taschenbuch bei NEPA.

Alle Bücher von Gisela Garnschröder

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Steif und Kantig (ISBN:9783958199118)

Steif und Kantig

 (26)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Hengste, Henker, Herbstlaub (ISBN:9783958199071)

Hengste, Henker, Herbstlaub

 (14)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Felder, Feuer, Frühlingsluft (ISBN:9783958199064)

Felder, Feuer, Frühlingsluft

 (14)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Kühe, Konten und Komplotte (ISBN:9783958199095)

Kühe, Konten und Komplotte

 (12)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Winterdiebe - Fast ein Krimi (ISBN:9783958190573)

Winterdiebe - Fast ein Krimi

 (11)
Erschienen am 15.01.2016
Cover des Buches Landluft und Leichenduft (ISBN:9783958199101)

Landluft und Leichenduft

 (10)
Erschienen am 01.12.2017
Cover des Buches Weiss wie Schnee, schwarz wie Ebenholz (ISBN:9783932293856)

Weiss wie Schnee, schwarz wie Ebenholz

 (18)
Erschienen am 01.04.2002

Neue Rezensionen zu Gisela Garnschröder

Neu

Rezension zu "Ein Hauch von Löwenzahn" von Gisela Garnschröder

Man trifft sich immer zweimal
Buchdaisyvor 6 Tagen

"Nichts ist so schlimm, dass nicht auch etwas Gutes dabei wäre", sagte meine Oma immer. So ähnlich ergeht es Janin, deren Weg sich mit dem von Mark auf schlimme Weise kreuzt, weil er sie über den Haufen fährt. Doch man trifft sich bekanntlich im Leben immer zweimal...
Als Leser hatte ich schon bald das Gefühl einer glücklichen Fügung, doch so einfach ist dann nicht.
Es ist eine tiefgründige, spannende Liebesgeschichte zweier bzw. dreier Menschen, die sich nicht suchten sondern fanden, und ich bin ihnen gerne gefolgt. Der flüssige Schreibstil hält einen unentwegt bei der Stange. Und zwischendurch sorgte noch die "Krimiautorin" für zusätzliche Spannung.
Fazit: Eine lesenswerte, unterhaltsame Geschichte, wie sie das Leben geschrieben haben könnte. Ein paar Tränchen kurz vor Schluss inklusive.
Dafür verdiente 5 Sterne!

Kommentieren0
0
Teilen
K

Rezension zu "Ein Hauch von Löwenzahn" von Gisela Garnschröder

Ein Hauch von Löwenzahn
Kaschiavor einem Monat

Im Buch «Ein Hauch von Löwenzahn» wird die Geschichte von Janin Dietherm, Mark und Niklas Juno erzählt. Aufgrund verschiedener Schicksalsschläge müssen sich alle drei in einer neuen Lebenssituation zurechtfinden. 

Inhalt/Klappentext:

Janins Bein ist auch Monate nach ihrem Unfall noch steif und zu allem Übel erfährt sie, dass ihr Freund sie betrügt. Tief enttäuscht und in dem Glauben, nie wieder richtig laufen zu können, zieht sie sich zurück und schottet sich von der Welt ab.

Da tritt der fünfjährige Niklas in ihr Leben und erobert ihr Herz. Auch dessen Vater, der sich anfangs sehr zurückhaltend verhält, bringt ihre Gefühlswelt gehörig durcheinander. Als Janin jedoch hinter dessen dunkles Geheimnis kommt, werden ihre Gefühle auf eine harte Probe gestellt.

Ein intensiver Roman über Liebe, Verlust und Schuld - und die Vorstellung, dass sich auch ein harter Schicksalsschlag noch als glückliche Fügung erweisen kann.

 Meine Meinung:

Das Buch lässt sich gut lesen und hat mich schon im ersten Drittel gefesselt. Zuerst waren die Abschnitte sehr sprunghaft und gelegentlich musste ich mich zuerst zurechtfinden. Da war in einer Szene plötzlich schon am nächsten Tag, ohne irgendwie einen Anhaltspunkt bemerkt zu haben. Mit fortschreitender Seitenzahl wurde das immer weniger. Sicherlich auch, da die zeitlichen Abstände des Geschehens kürzer wurden.
Zu Beginn hatte ich manchmal das Gefühl, die Geschichte als Erzähler mitzuerleben. Das war aber wirklich nur am Anfang der Fall. Danach wurden immer mehr Gedanken von Janin, Niklas und Mark eingebaut.

Die Protagonisten sind sehr liebenswürdig und hadern mit der neuen Situation, in der sie sich wiederfinden. Sie ergänzen sich gut und begegnen sich zwangsläufig an verschiedenen Orten. Ob beim Tanzen, im geerbten Haus von Janin oder aufgrund beruflicher Angelegenheiten. 

Inhaltlich mochte ich, dass Niklas so eine zentrale Rolle spielt. Dank ihm musste sich Mark oft mit Janin auseinander setzten. Gleichzeitig hilft er Janin sich von Daniel und Elena abzulenken. Zwischenzeitlich hatte ich schon Angst, dass Janin zu Daniel zurück gehen würde. Da war ich beruhigt, als Elena bei Daniel mit auf dem Ball war. Ihren Ärger Mark gegenüber ist aber genauso verständlich, wie die Enttäuschung über das Verhalten von Daniel. Abschliessend muss ich sagen, das Zusammenspiel der guten und weniger erfreulichen Wendungen ergeben eine abwechslungsreiche Geschichte.

Fazit: 

Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Buchverlosung bekommen. Darauf Aufmerksam wurde ich aufgrund des Klappentextes, welcher mich neugierig gemacht hat.
Das Buch kann ich empfehlen, weil die Beziehung zwischen den beiden aus einer ganz anderen Richtung entsteht als es in Büchern häufig der Fall ist. Das ist sehr erfrischend. Durch verschiedene Wendungen bleibt die Spannung durchgehend erhalten.

Kommentieren0
1
Teilen
Y

Rezension zu "Ein Hauch von Löwenzahn" von Gisela Garnschröder

Wunderschöner Roman!
YH110BYvor einem Monat

Janin ist Mitte Zwanzig und arbeitet in einer Bank. Sie ist schon mehrere Monate mit ihrem Freund zusammen und sehr glücklich mit ihm. Doch dann schlägt auf einmal das Schicksal zu und ein Unglück jagt das nächste. Sie hat einen Unfall mit dem Fahrrad und die Ärzte wissen nicht, ob sie ihr Bein wieder so wie vorher bewegen können wird. Dann muss sie auch noch feststellen, dass ihr Freund sie schon einige Zeit lang betrügt. Doch zum Glück gibt es auch einiges Positives in ihrem Leben. Ihre Großtante hat sie als Erbin eingesetzt und so ist sie schon bald Besitzerin eines schönen Häuschens. Als sie eingezogen ist, lernt sie schon bald den 5jährigen Niklas kennen. Sie schließt den kleinen Jungen schon bald in ihr Herz und durch ihn wird ihr Leben immer mehr verändert. 

Ich habe schon einige Bücher von Gisela Garnschröder gelesen und auch dieses Buch hat mich wieder von Anfang an gefesselt und fasziniert. Die einzelnen Charaktere wurden sehr schön beschrieben, so dass ich mir alle Personen gut vorstellen konnte. Das Buch ist sehr berührend und gefühlvoll geschrieben und ich konnte mich deswegen gut in Janin, aber auch in Niklas Vater hineinversetzen. Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen und hat mir einige angenehme und kurzweilige Stunden beim Lesen bereitet. Das Buch hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt und ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Gärtner, Gauner, Gänseblümchen (ISBN:undefined)

Steif und Kantig freuen sich auf den Frühling, doch als plötzlich Balu vergiftet wird und Isabella gleich darauf noch einen Drohbrief erhält,  ist es mit der Ruhe der Schwestern vorbei. Aber so schnell lassen sich die beiden nicht von ihren Ermittlungen abhalten ...

Liebe Leserinnen und Leser,

am 27.12.2019 erscheint mein E-Book: Gärtner, Gauner, Gänseblümchen

Zu einer Vorabverlosung lade ich euch herzlich ein. 

Es sind 10 E-Books zu gewinnen!

Hier der Klappentext des Buches: 

Unkraut vergeht nicht: Der achte Fall für Steif und Kantig
 Isabella Steif und Charlotte Kantig freuen sich auf den Frühling. Die ersten Blumen blühen und die Pflanzzeit hat begonnen. Passenderweise hat ein neues Gartencenter in Oberherzholz aufgemacht und mit ihm ein Aussteigerprojekt für drogenabhängige Jugendliche, die dort arbeiten. Als Isabella bei einem Spaziergang mit ihrem Hund Balu von einem herabfallenden Ast getroffen und ohnmächtig wird, denkt sie sich zunächst nichts dabei. Kurze Zeit später findet sie jedoch in ihrem Garten vergiftete Hundeköder. Wer hat es auf Balu abgesehen und warum? Als kurz darauf die Leiche einer jungen Mitarbeiterin des Gärtnereibetriebs gefunden wird, ist die Verwirrung bei den Schwestern endgültig perfekt. Aber die beiden wären nicht Steif und Kantig, wenn sie nicht auch in diesem Fall den richtigen Riecher hätten …


Wer noch vor dem Erscheinungstermin wissen will, was die beiden Schwestern treiben,  und wie es Balu geht, muss schnell sein, um eines der 10 E-Books zu gewinnen. 

Hier geht es zur Leseprobe: https://midnight.ullstein.de/book/gaertner-gauner-gaensebluemchen/ 


Es wäre schön, wenn ihr eure Leseeindrücke in einer Rezension bei einem der Verkaufsportale oder bei Lovelybooks einstellen würdet. 


Herzliche Grüße und viel Spaß bei der Verlosung

Gisela Garnschröder


52 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Ein Hauch von Löwenzahn (ISBN:undefined)

Nach einem schweren Unfall muss Janin ihr Leben neu ordnen. Sie schottet sich ganz von der Welt ab, weil sie befürchtet, dass ihr Bein für immer steif bleibt.  

Wenn ihr erfahren wollt, wie Janin ihre Schwierigkeiten meistert, dann bewerbt euch um die 10 E-Books im Epub-Format,  

64 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Mondschein, Morde und Moneten: Der siebte Fall für Steif und Kantig (Ein-Steif-und-Kantig-Krimi 7) (ISBN:undefined)
Liebe Leserinnen und Leser,

am 4. Februar erscheint mein E-Book: „Mondschein, Morde und Moneten“. Steif und Kantig ermitteln in ihrem siebten Fall

Ganz schön was los im Münsterland, noch dazu wo Isabella Steif sich plötzlich um den Hund Balu kümmern muss. Charlotte Kantig traut ihrer Schwester gar nicht zu, dass sie mit dem hübschen Labrador fertig wird. Doch dann entpuppt sich Balu als echte Hilfe bei den Ermittlungen in einem Mordfall.

Hier ein kleiner Überblick:
Isabella Steif ist auf den Hund gekommen. Da ihre Freundin im Krankenhaus ist, übernimmt sie spontan die Pflege für deren Labrador Balu. Die beiden verstehen sich auf Anhieb super und als Balu bei einem Spaziergang rund um ein zukünftiges Wohngebiet bellt und anfängt wie wild an einem frisch gegossenen Fundament zu graben, ahnt Isabella, dass dort etwas nicht stimmt. Und tatsächlich: Kurz darauf wird in der Betondecke die Leiche einer jungen Frau gefunden. Eindeutig Mord. Die Schwestern Isabella Steif und Charlotte Kantig stellen sofort Nachforschungen an und bald schon wird klar, dass die Spuren bis tief in die Vergangenheit führen…

Eine Leseprobe findet ihr hier:
https://midnight.ullstein.de/book/mondschein-morde-und-moneten/

Es werden 10 E-Books verlost. Bitte teilt mir bei der Bewerbung mit, welches Format ihr benötigt. Ihr könnt euch bis zum 31.01.2019 für die Verlosung bewerben.

Es wäre schön, wenn ihr eure Leseeindrücke in einer kurzen Rezension bei Lovelybooks oder auf einem der Verkaufsportale einstellen würdet.
Ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen und hoffe, dass euch der neue Krimi mit Isabella Steif und Charlotte Kantig gefällt.

Herzliche Grüße 
Gisela Garnschröder

41 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Gisela Garnschröder im Netz:

Community-Statistik

in 115 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks