Gisela Garnschröder Landluft und Leichenduft

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(5)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Landluft und Leichenduft“ von Gisela Garnschröder

Rund um Oberherzholz soll ein Windpark entstehen. Ein Projekt, das so manchem Anwohner die Wut zu Kopf steigen lässt. Erst fällt ein Reporter auf mysteriöse Weise von einem Strommast, dann stirbt ein weiterer Mann, der mit dem Projekt Windpark zu tun hatte. Die rüstigen Rentnerinnen Isabella Steif und Charlotte Kantig ahnen, dass da jemand nachhilft. Aber würden die Bauern, um deren Bauland es geht, so weit gehen und die Verantwortlichen ermorden? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter? Auch dieses Mal stecken die beiden Schwestern ihre Nasen ein bisschen zu tief in vermeintlich fremde Angelegenheiten. Midnight: Seite für Seite Nervenkitzel!

Nichts ist so, wie es scheint!

— mabuerele
mabuerele

Wieder einmal sind Steif und Kantig als Ermittlerduo unterwegs. Witzig und bissig. Ein Lesevergnügen.

— oztrail
oztrail

Absolute Suchtgefahr! Genau die richtige Urlaubslektüre, Spannung und Schmunzeln

— Mariechen4711
Mariechen4711

Lustig und leicht zu lesen! Die Spannung hält sich bis zum Ende

— mareikealbracht
mareikealbracht

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Wie erwartet ... spannend bis zum Schluss.

Popi

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es ist immer alles anders, niemals so wie man liest!

    Landluft und Leichenduft
    oztrail

    oztrail

    28. May 2017 um 06:54

    Unverkennbar das Cover, der Stil ab dem ersten Band beibehalten. Man weiß gleich, er hier am Werk ist. Die zwei Schwestern wieder auf Verbrecherjagd.  Zum Inhalt: In Oberherzholz ist ein Windpark in Planung. Schon die Einwohnerversammlung endet mit einem Eklat, dass der Bürgermeister die Versammlung kurzer Hand beendet. Mit dabei sind, wie kann es anders sein, die zwei schrulligen aber doch liebenswerten Mädels Steif und Kantig. Für Laurenz Außen, der für die hiesige Zeitung tätig ist, natürlich schon ein toller Einstieg in seinen neuen Job. Turbulenzen bei der Einwohnerversammlung, besser kann es für ihn gar nicht laufen. Der Bericht sorgt aber schon für einigen Wirbel. Bei seinen Recherchen zu der Serie über ein zweites Standbein, der Bauern  in der Umgebung passiert es dann. Laurenz wird bei seinem ersten Einsatz tot aufgefunden. In der Nähe eines Strommasten. War es ein Unfall? Die zwei Schwestern, Isabella und Charlotte fahren zur gleichen Zeit, mit ihren Fahrrädern auf den Wiesenwegen entlang. Von weitem sehen sie einen Mann am Strommast. Sie sind aber zu weit weg um zu erkennen wer es ist. Das erfahren die beiden erst später, als der Mann schon tot ist. Hat der Unfall mit dem Bericht über die Windkraft zu tun, oder steckt doch etwas anderes dahinter? Steif und Kantig lässt dies keine Ruhe und sie fangen an, Staub aufzuwirbeln.  Mein Fazit: Gisela Garnschröder ist ein weiterer lustiger und spannender Landkrimi gelungen. Die beiden Schwestern, man muss sich einfach gern haben, fegen durch die Geschichte wie ein Sturm. Mit Humor  und Kombinationsgabe wirbeln sie Staub an allen Ecken und Kanten auf. Es macht sehr viel Spaß diesen Landkrimi zu lesen. Der Autorin gelingt es auch immer wieder, Spannung aufzubauen, ein wenig abzuschwächen, dass sich der Leser erholen kann ums seine eigenen Gedanken zu sammeln. Was mir sehr gut gefällt, dass es nicht von Anfang an ersichtlich ist, wer der oder die Täter sind. Man tappt schon im Dunkeln und vermutet immer jemand anders, der den Bösewicht spielt.  Ein Lesevergnügen von Gisela Garnschröder. Ich kann den Landkrimi nur empfehlen.

    Mehr
  • Tod auf dem Dorf

    Landluft und Leichenduft
    mabuerele

    mabuerele

    27. May 2017 um 15:18

    Isabella Steif und Charlotte Kantig, Schwestern und pensionierte Lehrerinnen, sind unterwegs zu einer Versammlung im Rathaus. Es geht um den Standort für neue Windräder. Doch tumultartige Szenen sorgen dafür, dass die Versammlung abgebrochen wurde. Anwesend war auch Lorenz Außen. Er hat als Jugendlicher mit seinen Eltern den Ort verlassen und ist nun als Journalist zurückgekehrt. Wenige Tage später wird er tot am Fuße eines Strommastes gefunden. Die Polizei geht von Leichtsinn aus und verbucht es als Unfall. Als Isabella und Charlotte auf ihrer Radtour den Ort besichtigen, fallen ihnen gut geschliffene Kiesel auf. Die Autorin hat erneut einen spannenden Krimi im ländlichen Milieu geschrieben. Natürlich mischen Steif und Kantig fleißig bei den Ermittlungen mit. Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Es geht nicht nur um Ermittlungen, sondern auch um das ganz alltägliche Leben zweier Pensionärinnen. Ihre gegenseitigen Sticheleien, die sich aus den charakterlichen Unterschieden ergeben, sorgen für eine humorvolle Note. Ausführlich werden die Radtouren und die dabei zustande kommenden Ermittlungen beschrieben. Sie finden an den Tatorten Dinge, die die Kriminaltechniker großzügig übersehen haben. Neben der Windkraft tritt zunehmend ein weiteres Motiv in den Vordergrund. Vor 20 Jahren ist ein 10jähriger Junge tödlich verunglückt. Die Eltern behaupteten, dass zu der Zeit Jugendliche mit ihrer Fletsche geübt hätten. Die betreffenden Personen haben aber alle ein Alibi. Zufällig wäre ein Teil des Landbesitzes der Eltern dieses Jungen der ideale Standort für den Windpark. Sie aber lehnen ab, denn sie haben auf Solarenergie umgestellt und fürchten die Geräusche und den Schattenwurf. Bestechlichkeit der örtlichen Politiker, Streit zwischen Nachbarn und die Bequemlichkeit der örtlichen Polizei sind weitere Themen der Geschichte. Wachtmeister Meyer sieht schon rot, wenn eine der Schwestern das Polizeipräsidium betritt. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Die beiden Schwestern wissen, was sie wollen, und geben so der Geschichte ihren besonderen Charme.

    Mehr
    • 3
  • Zwei neugierige Damen

    Landluft und Leichenduft
    SiWel

    SiWel

    17. May 2017 um 12:16

    Landluft und Leichenduft ist der dritte Fall für Steif und Kantig von der Autorin Gisela Garnschröder.Ich habe es als ebook gelesen.Das Cover wirkt beschaulich und beruhigend mit seinen satten Fabtönen.Es weist schon darauf hin das es auf dem Land spielt und macht Lust auf Urlaub und Entspannung.Wer rechnet schon damit das es auch hier Morde gibt?Zum Inhalt: Steif und Kantig sind zwei liebenswerte Damen im Rentenalter, die beide als Lehrerinnen gearbeitet haben und in einem Doppelhaus in Oberherzholz wohnen.Oberherzholz ist ein beschaulicher kleiner Ort indem es eher ruhig zu geht , bis eines Tages jedoch ein Windpark gebaut werden soll.Da gehen die Meinungen dann auseinander und es wird heftigst gestritten.Plötzlich gibt es sogar einen Toten.Steif und Kantig fangen an zu  ermitteln.Eine schöne Kriminalkomödie.Einfach aber liebevoll geschrieben.Der Spannungsaufbau ist gut gelöst, man ist sofort mittendrin und findet sich auch ohne die vorherigen Fälle zu kennen schnell zurecht.Lustig finde ich die Namen und die ständigen Sticheleien der Geschwister untereinander.Es kommt keine Langeweile auf.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Landluft und Leichenduft" von Gisela Garnschröder

    Landluft und Leichenduft
    Gisela_Garnschroeder

    Gisela_Garnschroeder

    Am 1. Mai ist der fünfte Titel meiner Cosy Crime Serie: Steif und Kantig erschienen!Deshalb verlose ich für alle Liebhaber meiner Serie 5 E-Books (epub): Landluft und Leichenduft – Der dritte Fall für Steif und Kantigzum Inhalt:Rund um Oberherzholz soll ein Windpark entstehen. Ein Projekt, das so manchem Anwohner die Wut zu Kopf steigen lässt. Erst fällt ein Reporter auf mysteriöse Weise von einem Strommast, dann stirbt ein weiterer Mann, der mit dem Projekt Windpark zu tun hatte. Die rüstigen Rentnerinnen Isabella Steif und Charlotte Kantig ahnen, dass da jemand nachhilft. Aber würden die Bauern, um deren Bauland es geht, so weit gehen und die Verantwortlichen ermorden? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter? Auch dieses Mal stecken die beiden Schwestern ihre Nasen ein bisschen zu tief in vermeintlich fremde Angelegenheiten.Hier findet ihr eine Leseprobe: http://midnight.ullstein.de/ebook/landluft-und-leichenduft/Die E-Books werden unter allen verlost, die mir die beiden oben stehenden Fragen beantworten.Viel Spaß beim Mitmachen!Herzliche GrüßeGisela Garnschröder

    Mehr
    • 33
    mabuerele

    mabuerele

    12. May 2017 um 21:38
  • Zwei pensionierte Lehrerinnen ermitteln in ihrem Dritten Fall

    Landluft und Leichenduft
    mareikealbracht

    mareikealbracht

    18. April 2016 um 18:55

    Isabella Steif und Charlotte Kantig sind Schwestern und leben Tür an Tür in Oberherzholz, einem beschaulichen Ort in Ostwestfalen.Die beiden Lehrerinnen liegen miteinander in liebevollem Clinch. Als im Ort ein Leiche gefunden wird, ermitteln sie als Detektivinnen und gehen dabei nicht nur der örtlichen Polizei gehörig auf die Nerven. Mit ihren Farrädern, ihren Lebensgefährten und einer ordentlichen Portion Humor entwirren sie langsam die Verwicklungen in einem Fall, der viel komplizierter ist, als er auf den ersten Blick zu sein scheint. Dann gibt es weitere Opfer und auch die beiden Lehrerinnen geraten in Gefahr.Mein Fazit: Gemütlich, ostwestfälisch und witzig. Genau das richtige für einen entspannten Leseabend. Ich mag schrullige alte Damen und bin voll und ganz auf meine Kosten gekommen!   

    Mehr
  • Leserunde zu "Landluft und Leichenduft: Der dritte Fall für Steif und Kantig (Ein-Steif-und-Kantig-Krimi 3)" von Gisela Garnschröder

    Landluft und Leichenduft
    Gisela_Garnschroeder

    Gisela_Garnschroeder

    Liebe Leserinnen und Leser, vor wenigen Tagen ist mein neues Buch: „Landluft und Leichenduft“ bei Midnight/Ullstein als E-Book erschienen. Es ist der dritte Band meiner Serie um die beiden Schwestern Isabella Steif und Charlotte Kantig. Hier ein wenig zum Inhalt: Rund um Oberherzholz soll ein Windpark entstehen. Ein Projekt, das so manchem Anwohner die Wut zu Kopf steigen lässt. Erst fällt ein Reporter auf mysteriöse Weise von einem Strommast, dann stirbt ein weiterer Mann, der mit dem Projekt Windpark zu tun hatte. Die rüstigen Rentnerinnen Isabella Steif und Charlotte Kantig ahnen, dass da jemand nachhilft. Aber würden die Bauern, um deren Bauland es geht, so weit gehen und die Verantwortlichen ermorden? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter? Auch dieses Mal stecken die beiden Schwestern ihre Nasen ein bisschen zu tief in vermeintlich fremde Angelegenheiten.   Eine Leseprobe findet Ihr auf: http://midnight.ullstein.de/ebook/landluft-und-leichenduft/   Ihr könnt Euch bis zum 28. November 2015 für die Verlosung der 10 E-Books bewerben und Euch zur Teilnahme an der Leserunde anmelden. Ich freue mich auf Eure Leseeindrücke! Gisela Garnschröder

    Mehr
    • 97
    Gisela_Garnschroeder

    Gisela_Garnschroeder

    01. March 2016 um 11:55
  • Landluft und Leichenduft - von Gisela Garnschröder

    Landluft und Leichenduft
    Nele75

    Nele75

    11. January 2016 um 12:25

    "Landluft und Leichenduft" ist der dritte Fall der beiden Schwestern Isabella Steif und Charlotte Kantig. Diesmal führen die unfreiwilligen Ermittlungen die beiden gar nicht so weit weg, sondern es bleibt rund um ihren Heimatort Oberherzholz. Denn an diesem Ort soll ein Windpark entstehen, womit nicht jeder der Einwohner einverstanden ist. Auf einer Bürgerversammlung macht sich dies ebenso bemerkbar wie auch an den Berichten und Gerüchten, die im Umlauf sind. Schon bald stirbt ein Reporter beim Fall von einem Strommast. Doch es bleibt nicht lange bei diesem einen Todesfall, bald folgt ein weiterer und ebenso schnell sind auch die beiden Schwestern mitten in ihren Ermittlungen verstrickt. Die Autorin Gisela Garnschröder hat mit den beiden Schwestern Steif und Kantig ein Ermittlerteam beschrieben, dem es anscheinend mühelos gelingt, den ein oder anderen kniffligen Fall zu lösen. Beide Schwestern sind bereits verwitwet, über sechzig und klagen schonmal über ihre Krankheiten, allerdings geraten sie noch genau so schnell in Meinungsverschiedenheiten wie in vergangener Zeit. Und genau diese Beschreibungen der Schwestern aus ihrem Privatleben lassen  das Thema "Windpark" manchmal etwas in den Hintergrund treten. Mir hat es trotzdem gefallen, "Landluft und Leichenduft" zu lesen, wobei auch das Ende ab einem gewissen Zeitpunkt nicht ganz überraschend war. Da man, wie schon vorher beschrieben, viel aus dem privaten Hintergrund der beiden Schwestern erfährt, hätte es mir sicherlich mehr Lesespass gebracht, "Steif und Kantig" ab ihrem ersten Teil zu begleiten. Trotzdem werden genügend Erklärungen geliefert, um gut in der Geschichte anzukommen und damit zurechtzukommen. Ich könnte mir vorstellen, dass die beiden noch den ein oder anderen Fall lösen werden und somit noch weitere Teile der Reihe erscheinen. Würde mich freuen, allerdings lese ich vorher noch die ersten beiden Teile. Erschienen bei Midnight (der Digitalverlag der Ullstein Buchverlage).

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • dritter Fall mit Kartnig und Steif

    Landluft und Leichenduft
    lisam

    lisam

    06. January 2016 um 16:30

    Das idyllische Landleben erfährt einen Dämpfer, da aufgrund eines geplanten Windparks die Wogen hochgehen. Der Unfalltod eines Journalisten, der von einem Strommasten fällt, ist nur der Auftakt. Die rüstigen Schwestern Isabella Steif und Charlotte Kantig stecken wieder einmal ihre Nasen in fremde Angelegenheiten, da sie der Unfall stutzig macht. Für mich war es der erste Fall mit den beiden pensionierten Schwestern. Mir hätte es wahrscheinlich mehr Lesefreude bereitet, wenn ich mit dem ersten Fall gestartet hätte. Ich habe  leider länger gebraucht, um in die Geschichte reinzufinden. Die Fakten um die Errichtung von Windparks werden gut dargestellt - das habe ich mir auch erhofft.  Ohne zu viel zu verraten, kann ich nur sagen, dass mir der Krimi gut gefallen hat, aber ich mit den Schwestern nicht warm geworden bin. Wer Regionalkrimis ohne Liebesgeschichten mag, ist sicher gut aufgehoben, aber man sollte mit dem ersten Band starten.

    Mehr
  • Der dritte Fall für Steif und Kantig

    Landluft und Leichenduft
    bine_2707

    bine_2707

    04. January 2016 um 15:58

    Diesmal ist ihr Heimatdorf in Westfalen in Aufruhr. Denn der geplante Windpark spaltet das Dorf in zwei Lager. Auf einer Bürgerversammlung soll alles geklärt werden, aber die Dorfbewohner beharren bei ihrer Meinung.... Als dann auch noch ein Journalist, der dem Windpark kritisch gegenüber stand und seine Meinung auch in seinen Artikeln kund tat tot aufgefunden wird, gehen die meisten Bewohner noch von einem Unfall aus. Außer Steif und Kantig.... die beginnen mit ihren Ermittlungen. Für mich war es der zweite Fall von Steif und Kantig und ich muss sagen irgendwie finde ich die beiden als Ermittlerduo toll. Sie machen mit ihrem Gespür dem ein oder anderen Täter das Leben schwer. Auch der Schreibstil ist locker und die Seiten verfliegen förmlich. Besonders schön fand ich, dass diesmal ein aktuelles, aber auch brisantes Thema aufgegriffen wurde, denn Windparks werden benötigt, wenn man der Atomkraft den Rücken zuwenden möchte.... Ich bin gespannt, welche Ermittlungen die beiden Schwestern als nächstes anstellen... Ich vergebe für den Krimi 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Spannend und gut durchdacht

    Landluft und Leichenduft
    Athene100776

    Athene100776

    31. December 2015 um 16:21

    Steif und Kantig ermitteln in ihrem dritten Fall.  Mit dem beschaulichen und ruhigen Leben soll es nun in der Kleinstadt Oberherzholz vorbei sein, es wird ein Windpark geplant, der die Bewohner in zwei Lager spaltet. Auf der einen Seite steht die Industrie, der Bürgermeister und die Planer , auf der anderen Seite stehen Umwelt- und Vogelschützer und Anwohner. Bei der ersten Versammlung geht es deswegen drunter und drüber, um die Gemüter zu beruhigen, wird die Versammlung schnell aufgelöst. Auch die Seniorinnen Steif und Kantig machen sich so ihre Gedanken und wissen nicht so recht, was sie von dem Windpark halten sollen. Kurze Zeit später fällt ein Journalist , der zuvor gegen die Windräder in der Zeitung geschrieben hat, vom Strommast und stirbt. Was hat er da gemacht und war es wirklich ein Unfall? Als Steif und Kantig mitten in der Nacht über die nächste Leiche stolpern, steht fest hier stimmt was nicht. Die zweite Leiche war ein Befürworter der Windräder. Was hat das Ganze auf sich und was bedeuten die glatten Steine, die bei den Leichen auftauchen? Geht es hier wirklich um die Windräder oder steckt etwas ganz Anderes hinter den Vorfällen. Steif und Kantig gehen der Sache auf den Grund. Für mich ist das der erste Krimi von Steif und Kantig. Schnell konnte ich mich in die Geschichte einfinden und war von der Beschreibung der ungleichen Schwestern schnell gefangen.  Auch die Rahmengeschichte hat mich gefesselt.  Ein spannendes Thema , was die Windräder, deren Sinn und auch Gefährdungen , betrifft. Aber auch die Dunkelheit des Menschen, die nie vergessen, vergeben und abschließen können , wird sehr gut dar gestellt. Die Charaktere sind toll beschrieben, so dass man das Gefühl hat, gemeinsam mit ihnen durch den Wald zu radeln, die sommerliche Hitze des Augusts zu spüren und ihre Gespräche mitzulauschen. Die Handlungsorte haben ihren Reiz und mit viel Liebe zum Detail wurden diese von der Autorin beschrieben, sei es das Haus der Schwestern, die Gärten der Nachbarn, der Ortskern oder die gemütliche Wanderstrecke am See entlang. Dieser Krimi eignet sich hervorragend , um auf der Terrasse bei Sommerhitze zu entspannen und den beiden Damen zu folgen.

    Mehr
  • Windparkmord

    Landluft und Leichenduft
    walli007

    walli007

    09. December 2015 um 21:39

    Im idyllischen Westfalen leben die Schwestern Steif und Kantig, beide über sechzig Jahre alt, beide verwitwet, aber beide steif und kantig. In ihrem neuen Abenteuer beginnt alles mit einer Versammlung, während der über den Bau eines Windparks diskutiert werden soll. Natürlich sind sich die Bewohner des Dorfes nicht einig. Es spricht schon einiges für den Bau und doch sind viele dagegen. Als kurze Zeit später ein Journalist, der über den geplanten Bau kritisch berichtet hat, offensichtlich von einen Strommast gestürzt ist und stirbt, vermutet man, sein Tod sei ein Unfall. Eigentlich kommt dies Isabella Steif und Charlotte Kantig gleich eigenartig vor. Vor dem Hintergrund des Dorflebens, das manchmal doch nicht so idyllisch ist, stecken die beiden Schwestern ihre Nasen in Dinge, die sie eigentlich nichts angehen. Gut so, denn mit ihren Spürnasen immer am Boden, finden sie tatsächlich hin und wieder eine Spur, die der Polizei entgeht. Manchmal weil sie einfach glauben, was die anderen als völlig aus der Luft gegriffen abwiegeln. Und so sind die beiden quicken Damen des öfteren auch mal zur richtigen Zeit am richtigen Ort und können schließlich das Puzzle zusammensetzen.  Ein Sommerkrimi wie man ihn sich wünscht. Die Sonne gleißt über den Feldern Westfalens, ein Badesee lädt zum Schwimmen ein und die Umgebung bietet sich für eine Radtour an. In diesen hellen Tagen kommt zunächst ein Journalist zu Tode und weckt mit der Neugier der Schwestern auch die Neugier des Lesers. Vielleicht wird der Zufall, der gerade den Schwestern die Informationen in die Hände spielt, ein wenig arg strapaziert, aber dennoch ist dieser Roman sehr kurzweilig. Das Thema des Baus von Windparks ist in einen Kriminalfall gekleidet, dessen Wurzeln wirklich tief gründen. Mit vielen Ermittlern können die sympathischen Schwestern locker mithalten. 3,5 Sterne

    Mehr