Gisela Holdau-Willems Wie Drachenzähne

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie Drachenzähne“ von Gisela Holdau-Willems

1939. Marie und ihr Bruder Konny freuen sich riesig: Eine Woche schulfrei für die Goldene Hochzeit ihrer Großeltern in Belgien! Von Bonn aus geht die Reise mit den Eltern über Aachen nach Eupen. Als sie in der Straßenbahn bei ‚Köpfchen‘ die deutsch-belgische Grenze erreichen, scheinen ihnen die Zöllner bei der Ausweiskontrolle ungewohnt streng zu sein. Manche Mitreisende wirken auffallend angespannt. Links und rechts der Straße entdecken die Geschwister staunend Hitlers Westwall, dichte Reihen grauer Betonhöcker. „Wie Drachenzähne“, denken sie beunruhigt. Wenige Monate später beginnt der Zweite Weltkrieg und 1940 besetzen deutsche Truppen auch Belgien. Die Grenze vor Eupen fällt. Der Krieg und die Auswirkungen der Nazidiktatur beherrschen viele Jahre den Alltag. Nach der Kapitulation bleibt die belgische Grenze bis 1949 für Deutsche völlig gesperrt. Es gibt keine Verbindung mehr zu den Verwandten. Auch Not und Entbehrungen sind noch lange nicht vorbei. Allmählich wächst aber die Hoffnung auf eine Zukunft in Frieden und gelegentlich tut sich ein Schlupfl och in der Grenze auf – auch für Marie und Konny.
Spannend, bewegend und auch humorvoll erzählt die Autorin eine fiktive Familiengeschichte, die auf Erlebnissen vieler Zeitzeugen der schwierigen Jahre 1939 bis 1949 und auf eigenen Erfahrungen basiert. So entsteht ein farbiges Bild des Lebens in Bonn und im Grenzgebiet Aachen-Eupen, das jungen Leserinnen und Lesern jene ferne Zeit nahebringt, an die sich viele ältere Menschen noch gut erinnern und die bis heute ihre Spuren hinterlassen hat.

Stöbern in Historische Romane

Das Hexenzeichen

Es konnte mich leider nicht begeistern.

Monique_Oehms

Fortunas Rache

Eine freche und neugierige Sklavin entlarvt einen Mörder

rewareni

Der Reisende

Dieses Buch entfaltet seine ganze Erzählkraft erst dann, wenn man sich bewusst macht, dass es vor dem Holocaust geschrieben wurde.

MelanieMetzenthin

Die Schwester des Tänzers

Eine starke Frau, die immer im Schatten ihres erfolgreichen Bruders steht und doch niemals aufgibt, um ihre Träume zu kämpfen.

tina317852

Abigale Hall

historisch? (lt. lovelybooks Einteilung) -> NEIN, eher als gruselige Schauergeschichte mit leicht psychopathischen Elementen ;)

suggar

Das Gold der Raben

Eine kurzweilige Lektüre.

Margrith

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks