Gisela Morres »Mein täglicher Kampf«

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „»Mein täglicher Kampf«“ von Gisela Morres

Ungefähr drei bis vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an Depressionen, depressiven Phasen oder Burn-out. Bei 15 bis 30 Prozent von ihnen handelt es sich um eine chronische Erkrankung. Auch wenn solche Zahlen seit Jahren durch die Medien und Fachliteratur geistern, zeigt sich in der Praxis, dass Depressionen oftmals nach wie vor nicht als ernsthafte Krankheit wahrgenommen werden. Auch Gisela Morres muss diese Erfahrung machen, als sie nach jahrzehntelangem Schweigen zum ersten Mal offen zu ihrer Depression steht. In »Mein täglicher Kampf« erzählt sie von ihrem Leben mit der Krankheit – in der Hoffnung, dass ihr Beispiel Betroffenen hilft, den Glauben an sich selbst nicht aufzugeben.

Stöbern in Biografie

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen