Gisele Halimi Alles, was ich bin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alles, was ich bin“ von Gisele Halimi

Ihr Leben lang wünschte sich Gisele Halimi von der Mutter ein kleines Zeichen der Liebe, doch selbst auf dem Sterbebett vermochte Fritna der Tochter ihre Gleichgültigkeit nicht zu verbergen. Immer standen die Söhne im Mittelpunkt der mütterlichen Aufmerksamkeit, ihnen galt ihr Lächeln und ihre Bewunderung, ihre Unterstützung und Liebe. Der Tochter gegenüber blieb die stolze Schönheit unnahbar. Gisele rebellierte gegen die Ungerechtigkeit, die ständige Auflehnung machte sie zu einer starken, erfolgreichen Persönlichkeit. "Alles, was ich bin, alles, was ich gemacht habe, rührt daher, dass meine Mutter mich nicht geliebt hat." Ein Buch der Gefühle und ihrer Grausamkeiten, ein Buch, das mit dem Mythos von der Mutterliebe bricht, Zeugnis eines leidenschaftlichen Aufbegehrens gegen das Schicksal. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen