Giuseppe Alfé

 4.1 Sterne bei 35 Bewertungen

Lebenslauf von Giuseppe Alfé

Demnächst werden die Erscheinungstermin für SOLIJON IV sowie einige andere geplante Veröffentlichungen bekannt gegeben. Aufgrund der aktuellen Situation war lange Zeit unklar, wie und vor allem wann die nächsten Projekte fertig gestellt werden konnten. Doch nun steht der Fahrplan für die 2. Hälfte von 2020 fest. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Alle Bücher von Giuseppe Alfé

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Solijon9783742724687

Solijon

 (11)
Erschienen am 13.09.2018
Cover des Buches Hovokk9783746719023

Hovokk

 (6)
Erschienen am 24.04.2018
Cover des Buches Solijon (Solijon-Zyklus 1)B07S8NZJ1V

Solijon (Solijon-Zyklus 1)

 (2)
Erschienen am 04.06.2019
Cover des Buches HovokkB07S1WYVXZ

Hovokk

 (2)
Erschienen am 27.05.2019

Neue Rezensionen zu Giuseppe Alfé

Neu
H

Rezension zu "Hovokk" von Giuseppe Alfé

Interessante Geschichte über fremde Welten
Hannicakevor 2 Monaten

Brent ist ein erfolgreicher Soldat der Astrotroops – einer Raumschiffeinheit, die gegen gewaltsame fremde Gruppierungen kämpft, um das Hexagon, einen Zusammenschluss mehrerer Völker zu schützen. Als bei einem seiner Kämpfe übernatürliche Fähigkeiten zutage kommen, ist er überrascht und schockiert. Auch seine Kameraden können ihre Missgunst und ihre Furcht nicht verbergen. Auf ihn beginnt eine Jagd. Bei einem nächsten Einsatz wittert er die Chance, aus seiner Welt auszubrechen. Die Ärztin Polianna, eine ältere Bekannte von Brent, möchte ihn unterstützen und mit ihm fliehen – dass dabei auf beiden Seiten tiefergehende Gefühle eine Rolle spielen, wird ihnen erst später klar. Schaffen die beiden es, erfolgreich aus dieser Welt auszubrechen? Und wagen sie einen Neuanfang? Akzeptiert man sie auf einem anderen Planeten?


Der Einstieg in das Buch gestaltete sich schwierig. Der Schreibstil war zu Beginn gewöhnungsbedürftig. Es wurden viele Namen von Völkern und von einzelnen Personen, zum Teil mal mit Vor- und dann wieder mit Nachnamen genannt, aufgeführt, die für Verwirrung gesorgt haben. Manchmal war es nötig, die Sätze mehrfach zu lesen, um den Inhalt vollständig erfassen zu können.

Doch im Laufe der Geschichte wurde es einfacher, man gewöhnte sich an den Schreibstil und konnte der Handlung besser folgen.

Die Protagonisten wurden greifbarer und entfalteten ihre eigene Persönlichkeit und ihren eigenen Charme. Der Leser konnte immer öfter mit ihnen mitfühlen und ihre Emotionen spüren und zudem die Beweggründe ihrer Handlungen besser verstehen.

Die Handlung enthielt einige Überraschungen und wurde nie langweilig oder eintönig.

Durch den sehr detaillierten Schreibstil ist es möglich, einen sehr genauen Einblick in die Lebenswelt der verschiedenen Völker und in die Handlung zu erhalten.


Das Buch ist inhaltlich in mehrere Teile geteilt. Die Aufteilung wird beim Lesen deutlich. Im ersten Teil und auch zwischendurch kommen zum Beispiel immer wieder kriegerische Handlungen in den Fokus. Brutalität wird dabei nicht kleingehalten. Dies muss man beachten, wenn man sich für diese Geschichte entscheidet.


Alles in allem ist dieses Buch sicherlich empfehlenswert für Science-Fiction-Liebhaber. Man darf keine Abscheu vor kriegerischen Szenen haben und muss sich auf die Welten der fremden Planeten einlassen. Dann kann man eine abenteuerliche Reise mit Brent und seiner Familie erleben.

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Die Odyssee der Vigilanten: Solijon III (Solijon-Zyklus 3)" von Giuseppe Alfé

Jenseits des dunklen Horizonts
Angelsammyvor 7 Monaten

Dies ist der dritte Band der Solijon-Reihe.

Captain Matthew Miles und seine Leute, auch Vigilanten genannt, entkommen knapp einer Falle auf Persianole und setzen den Verräter fest. 

Das Hexagon und die Astroflotte ist nun ihr Antagonist. Sie fliehen in der Ghost Moon, einem gekaperten Schiff der Glooms.

Sie können innerhalb kurzer Zeit unglaubliche Distanzen zurücklegen, gesteuert von dem außergewöhnlichen Transhumanen Solijon. 

Sie treffen bei den Koordinaten ein, die im Computer vorgegeben waren und erwarten alles oder nichts. Zu ihrer Verwunderung empfangen sie ein SOS-Signal in Dauerschleife und finden zu ihrer Verblüffung den Ingenieur Roald Olbine auf diesem Planeten, der einer Expedition angehörte, die vor über 70 Jahren als verschollen galt. Obwohl er über hundert sein müßte, sieht er nicht älter aus als um die dreißig.

Teslok,,so heißt jener Planet ist von einer  faszinierenden, friedfertigen, menschenähnlichen Spezies bewohnt. Die Vigilanten machen sich mit ihrem Regenten Voltromos vertraut und Solijon rettet jenem sogar das Leben.

Aus einer Verpflichtung heraus Solijon zu schützen, einer teslokanischen Tradition, wenn einem das Leben gerettet worden ist, verläßt Voltromos seinen Planeten als erster Teslokaner überhaupt und begleitet die Vigilanten.

Solijon verläßt auf eigene Faust die Vigilanten, um sich bei den Glooms einzuschleichen, einem wahrhaft tödlichen Feind des Hexagons. Captain Miles und seine Leute kehren in das Gebiet des Hexagons zurück, um sie vor der tödlichen Gefahr zu warnen und müssen feststellen, dass nicht nur drei Monate, sondern neun Jahre vergangen sind.

Sie werden nicht mit offenen Armen empfangen, sondern aggressiv angefeindet und mit dem Kriegstribunal bedroht. Die Hones rebellieren und haben auf dem Mond Nest menschliche Geiseln. 

Allerdings werden die Glooms sich nicht ruhig verhalten, im Gegenteil, bald schon erscheint das Grauen höchstpersönlich im Hexagon. Werden die Vigilanten, das Hexagon und die Hones sich zusammenraufen oder werden sie allesamt vernichtet?

Dieses Buch ist sehr komplex und tiefgründig. Es hat technische Komponenten, wie man es zu Recht von Science Fiction erwarten kann, aber die Emotionen kommen nicht zu kurz. Es werden deutlich die Auswirkungen von Sterben, Tod, Verrat, Kamerad- und Freundschaft, Misstrauen, Liebe, Verlust, Entsetzen, Stress und vielem mehr gezeigt. Das ist meisterhaft komponiert und ineinander elegant verwoben.

Der Autor schafft es, dass man mit den Protagonisten mitfühlt und -leidet, betroffen und traurig ist und sich freut. Das Buch ist sehr warmherzig und zeigt trotz allem Futurismus, dass Lebewesen eben doch in erster Linie Lebewesen sind, mit all ihrem Schmerz, Kummer, aber auch Freude. 

Keiner, von Solijon abgesehen ist übermenschlich, schmerzhafte Vorkommnisse ereignen sich, unerwartete Wendungen, viel Action a la Star Wars oder Star Trek, aber auch philosophischer Tiefgang und poetische Sprache.

Ein Beispiel gefällig: " ...Die Schwärze von Tronic City mochte unbekannte Gefahren bergen; doch sie war nur das Fundament des von Windstößen durchpflügten Nachthimmels, dessen luftige Tore stets offen standen und an das All grenzten. In ihren fernen, unzugänglichen Regionen, dies wurde nur allzu deutlich, begann das eigentliche Unheil von neuem zu gedeihen, um mit grausamer Berechnung auf den richtigen Moment zu warten, die alte Heimat von Vigilanten, Pflichtbewusster, Treulosen und unschuldigen Seelen in einem nie dagewesenen Höllenfeuer für alle Zeiten aus dem Gedächtnis des Kosmos zu tilgen..."

Wow, was für eine tolle Art zu schreiben. Das geht mir sehr nah, wie überhauot das ganze Buch mir unter die Haut gegangen ist mit seiner melancholischen Grundstimmung.

Es werden nicht alle Fragen beantwortet. Einiges bleibt ungeklärt. Für den nächsten Band? Das hoffe ich sehr! Dieses Buch hat sich nämlich tief in meine Synapsen verankert und bleibt auch da, in jenem fernen Planeten, genannt Cerebrum.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Die Odyssee der Vigilanten: Solijon III (Solijon-Zyklus 3)" von Giuseppe Alfé

Ein Weltraumabenteuer in bester Perry Rhodan-Tradition
NickLubensvor 7 Monaten

Klappentext:
"Das Hexagon ist in Gefahr! In ihrem Bemühen, der Bedrohung durch die außerirdischen Glooms entgegenzutreten, haben die Vigilanten um Solijon und Captain Matthew Miles die Stellaren Streitkräfte ihrer Heimatwelten gegen sich aufgebracht.Nur knapp entkommen sie einer Falle und begeben sich in entlegene, unerforschte Gebiete des Universums. Ihre Odyssee ist gekennzeichnet durch Verrat, neue Erkenntnisse und eine gefahrvolle Heimkehr, die sie mit schockierenden Neuigkeiten konfrontiert.Als Solijon dann im Alleingang das verborgene Reich der Glooms aufsucht und die Vigilanten von einem geplanten Großangriff ihres Feindes erfahren, ist das Chaos komplett. Doch auch aus dem Herzen des Hexagons droht eine aufkeimende Gefahr. Die Hones, künstlich erschaffene Supersoldaten im Dienste der Menschen, begehren gegen ihre Herren auf und fordern ihre Freiheit ein. Es droht ein galaktischer Großkrieg an mehreren Fronten… "


Ich habe die ersten beiden Teile der Reihe nicht gelesen. Dennoch bin ich sehr gut in das Buch hineingekommen. Die Handlung ist von Anfang an sehr spannend und lässt den Leser kaum Atem holen. 

Die Vigilanten sind eine abtrünnige Einheit der Astroflotte, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Hexagon vor einer Gefahr zu schützen, von der die Regierenden nichts wissen (wollen). Die Truppe um Captain Miles ist ein bunt zusammengewürfelter Haufen, so dass es neben den eigentlichen Herausforderungen im Kräftemessen mit einem übermächtigen Gegner auch zu zahlreichen Verwicklungen und Missverständnissen untereinander kommt. Dieser Aspekt der Geschichte hat mir besonders viel Spaß gemacht. Er gibt dem Buch eine persönliche Note.

Eine besondere Stärke des Autors ist die Beschreibung von Ereignissen und Orten. Ich konnte mich super in die einzelnen Situationen hineinlesen und hatte einen lebhaften Eindruck von den Schauplätzen der Geschichte. 

Da ich die beiden ersten Bücher nicht kannte, war es manchmal etwas schwer, alle Planeten, Personen, früheren Ereignisse und persönlichen Ziele der Protagonisten nachzuvollziehen. Das hat den Lesefluss nicht gestört, hin und wieder habe ich mich dann aber doch wie Solijon im violetten Nebel gefühlt.

Der Schreibstil steht den SciFi-Klassikern in nichts nach. Er trifft den Ton der Weltallabenteuer. Perry Rhodan-Freunde werden sich bei den Vigilanten gleich zu Hause fühlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Odyssee der Vigilanten: Solijon III (Solijon-Zyklus 3)undefinedJ

Gewinne eine Taschenbuch-Edition von DIE ODYSSEE DER VIGILANTEN und begleite unsere Helden bei ihrer abenteuerlichen Reise durch weit entfernte Galaxien.

Liebe Lesefreundinnen und Lesefreunde, liebe Science-Fiction- und Solijon-Fans!


Am 01. Oktober 2019 ist es soweit – mit Soljion 3: DIE ODYSSEE DER VIGILANTEN geht das Abenteuer von Solijon und den Vigilanten weiter.


Zur Leseprobe: https://wp.me/P9RDSV-jX


Aus diesem Anlass verlosen wir 20 Taschenbuch-Exemplare, um gemeinsam die Odyssee unserer Helden zu begleiten.


Für alle, die mit der Solijon-Reihe noch nicht vertraut sind – keine Scheu: In der Einleitung des Romans sind die wichtigsten Ereignisse aus “Solijon“ & „Die Vigilanten“ zusammengefasst, sodass auch Neulinge einen guten Einstieg finden.


Um dabei zu sein, müsst ihr einfach folgende Frage bis zum 08. Oktober 2019 beantworten:

Was glaubt ihr, was den Vigilanten auf ihrer Odyssee widerfährt bzw. welche Abenteuer würdet ihr selbst gerne auf einer Irrfahrt durchs Weltall erleben?


Wir wünschen allen Bewerberinnen & Bewerbern viel Glück!


P.S.: Auch sonst können Leserinnen & Leser mit ihrem eigenen Exemplar selbstverständlich mitmachen!

67 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Angelsammyvor 7 Monaten

Sehr schönes Cover! Gefällt mir!

Cover des Buches HovokkundefinedJ

Autoren oder Titel-Cover










Im Oktober 2019 erscheint Teil 3 der SOLIJON-Reihe im Buchhandel. Grund genug, um allen Neueinsteigern und SF-Fans einen Überblick der bisherigen Ereignisse zu verschaffen.

Gemeinsam mit LovelyBooks läuft hierzu eine Buchverlosung bis zum 31. Juli 2019.

Insgesamt gibt es 10 exklusive Pakete zu gewinnen:

5 x HOVOKK-Pakete á

1 "Hovokk"-Taschenbuch, handsigniert (die Vorgeschichte zur SOLIJON-Reihe)
1 exklusives, handsigniertes Poster.

5 x SOLIJON-Pakete á

1 "Solijon"-Taschenbuch, handsigniert
1 "Die Vigilanten"-Taschenbuch, handsigniert
1 exklusives, handsigniertes Poster zu "SOLIJON III"

Euch erwartet die perfekte Science Fiction-Sommerlektüre, gespickt mit Mysterien und spannender Action!

Einfach bis zum 31.07.2019, 12:00 Uhr die Bewerbungsfrage beantworten.

Die Antwort findet ihr in der Leseprobe aus Solijon: https://wp.me/P9RDSV-iK

Viel Glück!


54 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches LovelyBooks Spezialundefined
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Giuseppe Alfé im Netz:

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks