Glöckler Ralph Roger

Lebenslauf von Glöckler Ralph Roger

Ralph Roger Glöckler wurde 1950 in Frankfurt am Main geboren und hat Germanistik, Romanistik und Völker-kunde in Tübingen studiert. Seine Leidenschaft für Sprache schlägt sich in seiner Tätigkeit als Übersetzer, vorwiegend portugiesischer Literatur, nieder, bei der er bereits mit den bekannten Schriftstellern Mário de Carvalho, Joào Aguiar, José Riço Direitinho gearbeitet hat. Der Autor fühlt sich besonders mit den beiden Metropolen Lissabon und New York verbunden. In Lissabon hat Glöckler selbst 20 Jahre gelebt und nicht nur das schöne Land in sein Herz, sondern auch viele Freundschaften mit den ortsansässigen Dichtern und Malern geschlossen. An New York binden ihn ebenfalls zahlreichen Freundschafen, aber auch die Kraft, die diese Stadt ausstrahlt, trotz der erschütternden Erlebnisse des 11. Septembers, die er dort miterlebt hat. Glöckler nutzt die Energie der New Yorker Kulturszene, um die eigene Imaginationsmaschine anzukurbeln. So ist es nicht verwunderlich, dass er ohne seinen Füllfederhalter und sein kleines gebundenes Notizbuch nicht sein kann. Ralph Roger Glöckler, der in seinen Mußestunden Bücher, Kunst und Musikaufnahmen sammelt, ist zudem auch ein großer Naturenthusiast. Seine Freizeit verbringt er in den Bergen, Wäldern und Seenlandschaften und verarbeitet die inspirierenden Wanderungen in seinem literarischen Schaffen.
Von Glöckler wurden bisher zahlreiche Gedichte, Reiseerzählungen und Romane veröffentlicht. Außerdem schreibt er Texte für Kantate und Oratorien.
Heute lebt der Autor glücklich verheiratet mit seinem Lebenspartner in Frankfurt am Main.
www.ralph-roger-gloeckler.com

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Glöckler Ralph Roger

Cover des Buches Die männliche Unreife des Todes (ISBN:9783957710796)

Die männliche Unreife des Todes

 (0)
Erschienen am 28.04.2016

Neue Rezensionen zu Glöckler Ralph Roger

Neu
Zu diesem Autor gibt es noch keine Rezensionen.

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Rückkehr ins Dorf (ISBN:undefined)
Liebe Lesefreunde,

im Rahmen einer Leserunde verlosen wir acht Exemplare des Mordprotokoll-Romans »Rückkehr ins Dorf« von Ralph Roger Glöckler. Der Roman erzählt die wahre Geschichte eines Mörders, der 1987 in Portugal in drei Stunden sieben Menschen tötete.

Obwohl ein schreckliches Verbrechen im Mittelpunkt steht, ist „Rückkehr ins Dorf“ kein typischer Krimi, sondern das literarisch anspruchsvolle Psychogramm eines Mörders. Zwanzig Jahre lang recherchierte Glöckler für seinen Roman und besuchte den Mörder im Gefängnis. Auf seine Interviews und die Tagebücher des Täters stützt sich Glöcklers Werk, in dem er die Hintergründe des Verbrechens erkundet. Eine „Leidensstudie“ über die Kraft des Denkens und das Vermengen von Wirklichkeit und Wahn.

Hier eine kleine Leseprobe:

Gesine war einmal ohne anzuklopfen in das Zimmer ihres Mannes getreten und hatte ihn beim Schreiben überrascht. Gregor hatte den Kopf gehoben, innegehalten und sie wie von weither angesehen. Sie hätte ihn fragen wollen, warum keiner wissen durfte, was er da stundenlang schrieb, aber sie wusste nicht, geistesabwesend wie er war, was sie sagen sollte, drehte sich wieder um und ging. Jetzt war er nicht zu Hause, würde erst spät zurückkehren, also wagte sie sich vor, stieß die Tür seines Refugiums auf, schaltete die Schreibtischlampe ein, betrachtete Füller, gespitzte Bleistifte und den durchsichtigen Plastiksack, in dem sich ein Bündel beschriebener Blätter abbildete. …

Gesine fasste sich ein Herz, zog einen Packen loser Bögen aus dem Plastiksack, viele, eng beschriebene Blätter unterschiedlichen Formats, schob sie auseinander, entdeckte Briefpapier, überschriebene Computerausdrucke, fast leere, mit Büroklammern zusammengeheftete Bögen, auf denen außer winzigen Schraffuren nichts zu erkennen war, als hätte sich die Schrift verflüchtigt, säuberlich halbierte Seiten, Postkarten, Zettel, Zeitungsfetzen, auf denen er etwas notiert hatte.

Heute Foto zerschnitten, las Gesine auf einem bräunlichen, nicht nummerierten Papier, der Vorderseite eines alten Kuverts, das ich am Sonntag von G. und den Kindern gemacht habe. Zuerst die Personen von oben nach unten. Außer Nico. Der Junge ist unschuldig …

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, weiterzulesen, dann bewirb dich bis zum 11. August, indem du diese Fragen beantwortest:

Welches Buch, das du im letzten Jahr gelesen hast, hat dir am besten gefallen und warum?

Und warum interessierst du dich für „Rückkehr ins Dorf“?

Gewinner des kostenlosen Buchs verpflichten sich zur Teilnahme an der Leserunde und zur Veröffentlichung einer Rezension hier auf LovelyBooks. Wir freuen uns, wenn du deine Meinung auch auf weiteren Buch-Communities und Online-Shops wie Amazon verbreitest. Mehr dazu erfährst du unter den Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen.

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jeden weiteren Teilnehmer an der Leserunde, die sich mit ihren eigenen Exemplaren an der Diskussion beteiligen.

 

Viel Erfolg!

101 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks