Glen Cook

 3.8 Sterne bei 71 Bewertungen

Alle Bücher von Glen Cook

Sortieren:
Buchformat:
Glen CookThe Black Company 1 - Seelenfänger: Ein Dark-Fantasy-Roman von Kult Autor Glen Cook
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Black Company 1 - Seelenfänger: Ein Dark-Fantasy-Roman von Kult Autor Glen Cook
Glen CookThe Black Company 2 - Todesschatten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Black Company 2 - Todesschatten
The Black Company 2 - Todesschatten
 (7)
Erschienen am 30.09.2016
Glen CookThe Black Company 3 - Dunkle Zeichen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Black Company 3 - Dunkle Zeichen
The Black Company 3 - Dunkle Zeichen
 (6)
Erschienen am 20.04.2017
Glen CookNacht über Juniper
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nacht über Juniper
Glen CookIm Dienst der Seelenfänger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Dienst der Seelenfänger
Glen CookDie Rückkehr des Bösen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Rückkehr des Bösen
Glen CookThe Black Company - Seelenfänger: Ein Dark-Fantasy-Roman von Kult Autor Glen Cook (German Edition)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Black Company - Seelenfänger: Ein Dark-Fantasy-Roman von Kult Autor Glen Cook (German Edition)
Glen CookDie Rätsel von Karenta 09. Goldfieber
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Rätsel von Karenta 09. Goldfieber
Die Rätsel von Karenta 09. Goldfieber
 (0)
Erschienen am 01.01.2001

Neue Rezensionen zu Glen Cook

Neu
Wuerfelhelds avatar

Rezension zu "The Black Company 3 - Dunkle Zeichen" von Glen Cook

Mehr erwartet
Wuerfelheldvor 9 Monaten

Nun liegt auch der dritte, bereits in Deutschland erschienene Roman der „The Black Company“-Saga in der Neuauflage des Mantikore-Verlags vor. Interessant ist hier, dass auf dem Klappentext zwar „Dunkle Zeichen“ steht, das Buch aber im inneren als „Die weiße Rose“ bezeichnet wird, dem Originaltitel folgend.

INHALT
Nach ihrem Sieg über die Lady, den Dominator und ihre Hexenmeister, haben sich die Rebellen der Weißen Rose, aber auch die Schwarze Schar in die „Ebene der Angst“ zurückgezogen, weil sie gemerkt haben, dass sie ihre Gegenspieler jetzt noch nicht ganz auslöschen, sondern nur einschließen und schlafen legen können. Erst die „Zeit des Kometen“ könnte eine Wendung bringen, aber so lange müssen sie ausharren, auch wenn das Jahre dauert.

Immerhin sind sie dort erst einmal sicher, denn das magische Nullfeld, das das Mädchen Darling umgibt, und die seltsamen Wesen, die dort leben, können sie weder angegriffen oder gar aufgespürt werden.

Allerdings zermürbt das Warten die Söldner aus, so dass sie aufhorchen, als unter den Fremden, die bei ihnen Schutz suchen auch Boten aus den Barrowlands sind, die von einer großen Gefahr sprechen.

Außerdem entgeht ihnen auch nicht, dass die „Entführten“ eine große Armee um sich sammeln, um sich an den Rebellen zu rächen.

Wem sollen sie sich jetzt stellen, dem Unbekannten oder ihren altbekannten Feinden, deren Kräfte sie ja eigentlich besser einschätzen können?

MEDIADATEN

…Autor: Glen Cook
…Übersetzung: Andrea Blendl
…Verlag: Mantikore Verlag
…Format: Paperback
…Seitenzahl: 454
…Erschienen: April 2017
…ISBN: 978-3945493625
…Preis: 14,95 EUR

MEINE MEINUNG
Die Geschichte verfällt diesmal in einen etwas gemächlicheren Trott, Glen Cook behält es bei, seine Geschichte gleich auf mehreren Handlungsebenen und nicht nur als Croakers Sicht zu erzählen, der obgleich er ja nicht der Kämpfer ist – auch unter der Warterei leidet.

Immerhin erfährt man mehr über die ferne Vergangenheit des Nordens, die früheren Machenschaften der Lady und ihre Verbindungen zum Dominator.

Es wird immer wieder betont, dass der Gegner nicht leicht zu besiegen ist, eher im Gegenteil. Nun macht sich auch der Verlust einiger Freunde deutlich bemerkbar, die mit mehr Wissen hätten punkten können.

Aber der Autor versteht schon sein Handwerk, er weiß, wann er Action oder ein paar unangenehme Überraschungen einbauen kann, um die Aufmerksamkeit der Leser wieder zu wecken.

Die Figuren bekommen sogar so etwas wie ein Profil, auch wenn die Charakterisierung an der Oberfläche bleibt. Man darf keine tiefgründigen Erklärungen erwarten, aber es wird nun deutlich, dass auch Croaker in die Jahre gekommen ist und mehr über alles nachdenkt, Wissen und Erlebnisse in Frage stellt.

Die Geschichte hat gerade im Mittelteil ihre Längen, weil das Geschehen etwas hin und her plänkelt, weil es kein Ziel zu haben scheint, das ändert sich aber zum Ende hin. Nur einen Abschluss kann man das noch nicht nennen – es bleiben letztendlich zu viele Fragen offen, die vermutlich erst in den beiden letzten Bänden beantwortet werden.

„Dunkle Zeichen“ist die konsequente Weiterführung der „The Black Company“-Saga aber noch nicht ihr Ende. Wie immer bedient Glen Cook die Wünsche seiner Leser nach Intrigen und Action, schafft es diesmal aber auch, einigen Figuren ein wenig mehr Farbe zu geben als vorher. Allein das relativ offene Ende enttäuscht, aber es besteht ja noch Hoffnung, das nun auch noch die restlichen Romane erscheinen und das Gesamtbild abrunden werden.

MEINE WERTUNG
3,25 von 5 Zeichen

Kommentieren0
0
Teilen
Wuerfelhelds avatar

Rezension zu "The Black Company 2 - Todesschatten" von Glen Cook

Gelungene Storyweiterführung
Wuerfelheldvor 9 Monaten

Weil in ihrer Heimat keine Arbeit mehr zu finden war, zumindest keine, die eine Elitetruppe wie die „Schwarze Schar“ zufriedenstellen könnte, haben sie sich von der Lady anwerben lassne, einer Zauberin aus alten Zeiten, die nun mit ihren Handlangern, den sogenannten „Entführten“ schon seit zwei Generationen über das Nordreich herrscht. Sie sollen dafür sorgen, dass die „Bruderschaft der Weißen Rose“ endlich Ruhe gibt, eine Allianz von Rebellen.

Anfangs tun sie, was von ihnen verlangt wird und sind ihrer Auftraggeberin treu ergeben, doch dann zeigt sich, dass offensichtlich falsches Spiel mit ihnen getrieben wird. Deshalb machen sie sich auf, mehr heraus zu finden und stoßen in der Stadt Juniper nicht nur auf eine Schwarze Festung, die selbst den „Entführten“ Kopfzerbrechen bereitet, sondern auch auf ein geheimnisvolles stummes Mädchen, das sie retten müssen.

Schon bald zeigt sich, dass sie sich zwischen Gewissen und Loyalität entscheiden müssen, denn zum einen werden sie immer wieder betrogen und belogen, zum anderen entfaltet sich mit der Enthüllung einiger Wahrheiten ein ganz anderes Bild über die Lady, ihre Hexenmeister, die Bruderschaft und den Norden.

MEDIADATEN

…Autor: Glen Cook
…Übersetzung: Andrea Blendl
…Verlag: Mantikore Verlag
…Format: Paperback
…Seitenzahl: 403
…Erschienen: September 2016
…ISBN: 978-3945493601
…Preis: 14,95 EUR

MEINE MEINUNG
Im Gegensatz zum letzten Band wird dieser nicht nur aus der Sicht von Croaker, dem Chronisten und Arzt der Truppe erzählt, auch andere Figuren kommen zu Wort, sogar einheimische Stadt- und Landbewohner, wie etwa einige Kinder, aus deren Sicht man auch einmal erfährt, welchen Ruf die „Schwarze Schar“ mittlerweile im Norden hat, oder von Shen, der in engem Kontakt mit dem stummen Mädchen steht.

Das ermöglicht ein viel facettenreicheres Bild der Situation und hilft besser dabei, die einzelnen Mosaiksteine zu einem Bild zusammen zu fügen. Denn um die Macht im Norden kämpfen nicht nur zwei Parteien, es ist sogar noch eine mehr – eine Gestalt, die die meisten eher tot wähnten, die aber nun mit voller Wucht zuschlägt.

Deshalb ist die Entscheidung, die die Helden Treffen nur natürlich und bringt frischen Wind in das Geschehen, denn nun müssen sie sich erstmals Vertrauen erkämpfen, es reicht nicht nur ihr Ruf und ihr Ruhm aus.

Der Autor setzt auf viele kurze Szenen, in denen er Hinweise in den Raum wirft, Action und Dialoge. Wie auch schon im ersten Band bleiben die Figuren allerdings mehr als blass und eindimensional, entwickeln nicht wirklich Profil und Nähe zu den Lesern. Was bleibt ist dadurch eine kurzweilige Geschichte, die vor allem durch Kämpfe und Intrigen lebt, in der die Charaktere und ihre Entwicklung aber definitiv der Handlung untergeordnet sind.

„Todesschatten“, der zweite Band von „The Black Company“ bietet diesmal eine etwas facettenreichere Handlung, bleibt sich aber treu, was den knappen und nüchternen Stil und die Inhalte angeht. Immerhin erfährt man jetzt einiges über den Norden und versteht so sehr gut, warum die Helden der „Schwarzen Schar“ bestimmte Entscheidungen treffen – denn eines sind sie ganz und gar nicht – dumme Haudraufs!

MEINE WERTUNG
3,75 von 5 Todesschatten

Kommentieren0
0
Teilen
Wuerfelhelds avatar

Die „Black Company“ hat einen legendären Ruf unter denen, die Krieg führen wollen und eine erfahrene Truppe brauchen, denn die Söldner sind stark, schnell und ihrem Auftraggeber treu ergeben. Das haben sich die Kämpfer und Magier auf die Fahne geschrieben, die nun in ihrer angestammten Heimat nicht mehr so tun haben.

Deshalb lassen sie sich auch von der „Lady“ anwerben, einer sagenumwobenen Gestalt, die niemand gesehen hat und nun mit ihrer Magie und ihren Lakaien über den Norden herrscht. Nun müssen sie sich nicht nur mit den Rebellen, die sich unter dem Banner der Bruderschaft der Weißen Rose zusammengefunden haben, herumschlagen, sondern auch mit den zehn untereinander zerstrittenen Hexenmeistern, die ihrer Herrin dienen.

Die Schwarze Kompanie soll dabei helfen, die Aufständischen zu besiegen, was nicht gerade einfach ist, denn erstmals wird auch ihre Loyalität in Frage gestellt. Das weil vor allem Croaker zu erzählen, der Feldscher und Chronist der Schar.

MEDIADATEN

…Autor: Glen Cook
…Übersetzung: Andrea Blendl
…Verlag: Mantikore Verlag
…Format: Paperback
…Seiten: 385
…Erschienen: Juli 2015
…ISBN: 978-3945493281
…Preis: 14,95

MEINE MEINUNG
Man merkt schon, das die Romanreihe einiges an Jahren auf dem Buckel hat, denn Glen Cook macht Nägel mit Köpfen und verzichtet auf die heute übliche Gefühlsduselei und den Blick in das Innere der Figuren. Der Ich-Erzähler macht sich zwar auch seine Gedanken, aber das sind kurze Überlegungen, die genau so wie die gesamte Erzählung knapp und abgehackt daher kommen. Der Roman liest sich daher eher wie ein Kriegsbericht, in dem die Ereignisse und Fakten aufgelistet werden, garniert mit ein paar Unterhaltungen der Kameraden.

Nähere Beschreibungen gibt es kaum, auch bleibt der Hintergrund sehr schwammig, erfährt man doch tatsächlich nur das, was auch der Chronist mitbekommt, und das ist durch seine Arbeit nicht unbedingt immer das meiste.

Die Geschichte lebt von actionreichen Kämpfen, der Schilderung des Soldatenlebens und der ein oder anderen Begebenheit, die zum Schmunzeln veranlassen soll. Alles andere wird ein wenig zurückgestellt, so dass gerade die Figuren kein Profil erhalten, einige, so wie der Hauptmann werden noch nicht einmal beschrieben.

Man muss diesen Stil schon mögen, um wirklich mit der Geschichte warm zu werden, gerade weil nur die geradlinige Handlung im Mittelpunkt steht und alles andere pure Nebensache ist. Die Handlung plätschert eher mäßig spannend daher, allein die Tatsache ist spannend, dass der Autor hier nicht nach Gut und Böse trennt, sondern den Leser werten lässt. Immerhin kommt dann nach und nach doch ein wenig Spannung auf, weil sich Croaker und seine Kumpel betrogen fühlen und  deshalb auch mehr über ihre Auftraggeber und deren Geheimnisse heraus finden wollen – immerhin sind sie nicht nur tumbe Draufschläger, sondern haben auch eine Menge Verstand und Erfahrung.

Die Geschichte endet naturgemäß mit vielen offenen Fragen, aber ein Anfang ist gemacht und die ersten Weichen wurden geschickt genug gestellt um neugierig auf mehr zu machen

„Seelenfänger“, der erste Band von „The Black Company“ gibt die Richtung vor – Fantasy-Abenteuer aus der Sicht von Söldner, die einmal nicht auf der Seite des moralisch Guten stehen, sondern eher des Bösen, müssen ihren ehrenhaften Weg in einem Krieg finden, in dem es eigentlich keine Gewinner geben kann.

MEINE WERTUNG
3,5 von 5 Seelenfänger

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Mantikoreverlags avatar
Liebe Leserinnen und Leser,
es ist soweit! Der dritte Band der Kult Dark-Fantasy-Reihe aus der Feder von Glen Cook BLACK COMPANY ist erschienen!

Da das Taschenbuch nun verfügbar ist möchten wir euch gerne zu einer Leserunde dieses spannenden Romans aufrufen. Hierzu spendieren wir 10 Bücher!


Darum geht es:...
Sie ist ihre einzige Hoffnung…

Die Söldner der Schwarzen Kompanie haben die Seiten gewechselt. Gemeinsam mit den Rebellen der Weißen Rose ziehen sie sich an einen geheimnisvollen Ort zurück, um ihre Kräfte zu sammeln. Mystische Wesen mit magischen Fähigkeiten halten die finstere Lady und Ihre Scharen fern.

Doch die Ruhe trügt. Seltsame Nachrichten eines Unbekannten erreichen die Kompanie und verheißen nichts Gutes. Ein unaussprechliches Grauen soll erwacht sein, eine dunkle Macht, die sie alleine nicht besiegen können.

Nur eine Allianz mit dem Feind kann sie retten…
....

Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte braucht sich hier einfach nur zu bewerben. Bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet (sehr freuen wir uns auch über Rezis auf eigenen Blogs und auf Amazon). Wir freuen uns schon auf euer Feedback.

Und los gehts...


Viele Grüße
euer Mantikore-Verlag


www.mantikore-verlag.de
Ihr findet uns auch auf facebook @mantikoreVerlag
buecherwuermlis avatar
Letzter Beitrag von  buecherwuermlivor einem Jahr
Kann ich nur unterstreichen!!
Zur Leserunde
Mantikoreverlags avatar
Liebe Leserinnen und Leser,
es ist soweit! Die lange erwartete Fortsetzung der beliebten Fantasy Reihe BLACK COMPANY von Glen Cook ist vor kurzem erschienen. Es gab den Band zwar schon als Ebook, doch nun ist endlich auch der Print erschienen.


Da das Taschenbuch nun  verfügbar ist möchten wir euch gerne zu einer Leserunde dieses spannenden Klassikers aufrufen. Hierzu spendieren wir 10 Bücher!


Darum geht es:...
THE BLACK COMPANY - TODESSCHATTEN
Der zweite Teil der Fantasy-Serie von Bestseller-Autor Glen Cook

Es sind dunkle, kriegerische Zeiten…

Die Söldner der Schwarzen Kompanie kämpfen im Dienst ihrer finsteren Herrin gegen die geheimnisvolle Rebellenallianz "Die Weiße Rose". 
Als Kompaniemitglieder ein stummes Mädchen retten, ahnen sie nicht, welches mystische Geheimnis das Kind verbirgt.
Kann es einen Pfad zurück ins Licht geben, sogar für Männer wie sie? Doch um diese Frage zu beantworten, müssen sie zuerst überleben…
...
Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte braucht sich hier einfach nur zu bewerben. Bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet (sehr freuen wir uns auch über Rezis auf eigenen Blogs und auf Amazon). Wir freuen uns schon auf euer Feedback.

Und los gehts...


Viele Grüße
euer Mantikore-Verlag
Zur Leserunde
Mario_Steinmetzs avatar
Verehrte Leserinnen, Verehrte Leser,

Der Mantikore Verlag möchte in dieser Leserunde zehn Exemplare von Glen Cook's "The Black Company - Seelenfänger" zur Rezension verlosen.

Bewerbungen, mit einigen Worten zu euch selbst und wo eure Rezensionen erscheinen, bitte hier in dieser Leserunde posten und als Kopie per Email an steinmetz.speyer@gmail.com

Möchtet ihr eine Printversion des Buches erhalten, bitte eure Anschrift nicht vergessen.

Wollt ihr euch für ein Apple eBook (Download nur über den Apple ITune Store möglich) bewerben, bitte die eMail Adresse mit angeben, an die der Link gesendet werden soll.

Stichtag ist der 12. Oktober 2015 !!

Der Mantikore Verlag freut sich auf die Leserunde und einen regen konstruktiven Austausch mit Euch.

Ich lese das Buch dann gleichzeitig mit Euch und würde wie immer als Kontaktperson auf Lovelybooks zur Verfügung stehen.

Hinweis: Wie benötigen die Anschrift oder Email deswegen, um die verlosten Bücher oder EBooks zustellen zu können. Nach der Leserunde werden die persönlichen Daten natürlich wieder gelöscht. Persönliche Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


Viel Erfolg!
Mario Steinmetz

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks