Glenn Cooper

(139)

Lovelybooks Bewertung

  • 220 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 33 Rezensionen
(43)
(44)
(37)
(7)
(8)

Lebenslauf von Glenn Cooper

Dr. Glenn Cooper studierte Archäologie und Medizin an der Harvard-Universität. Cooper leitet ein Biotechnik-Unternehmen in Massachusetts und arbeitet außerdem als Drehbuchautor und Filmproduzent.

Bekannteste Bücher

Dannati

Bei diesen Partnern bestellen:

Boek der wachters / druk 1

Bei diesen Partnern bestellen:

I custodi della biblioteca

Bei diesen Partnern bestellen:

Il libro delle anime

Bei diesen Partnern bestellen:

Il calice della vita

Bei diesen Partnern bestellen:

Fin de los escribas

Bei diesen Partnern bestellen:

The Tenth Chamber

Bei diesen Partnern bestellen:

The Tenth Chamber

Bei diesen Partnern bestellen:

La Biblioteca De Los Muertos

Bei diesen Partnern bestellen:

The Devil Will Come

Bei diesen Partnern bestellen:

Die zehnte Kammer

Bei diesen Partnern bestellen:

La Biblioteca Dei Morti

Bei diesen Partnern bestellen:

Der siebte Sohn

Bei diesen Partnern bestellen:

Book of Souls

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Abschluss der Trilogie

    Die Hüter der Bibliothek (Der siebte Sohn Taschenbuch 3)
    Kaman

    Kaman

    17. August 2016 um 09:13 Rezension zu "Die Hüter der Bibliothek (Der siebte Sohn Taschenbuch 3)" von Glenn Cooper

    „Die Hüter der Bibliothek“ ist der abschließende Teil der Trilogie um die Bibliothek der Toten und den FBI-Ermittler Will Piper. Das E-Book ist im August 2016 bei Lascaux Media erschienen und exklusiv bei Amazon erhältlich. Rund 15 Jahre sind seit den Ereignissen aus „Der siebte Sohn vergangen“. Das Ende der Menschheit steht unmittelbar bevor. Der gealterte Will Piper möchte den Rest seiner Tage auf seinem Boot an der Küste Floridas verleben, als sein Sohn auf mysteriöse Weise verschwindet. Gleichzeitig tauchen erneut Postkarten ...

    Mehr
  • “Die Namen der Toten” von Glenn Cooper

    Die Namen der Toten
    LadyRosely

    LadyRosely

    22. November 2013 um 09:33 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Obwohl das Buch vier Jahre auf meinem SuB lag kann ich mich noch recht gut erinnern was ich gedacht habe, wenn ich dieses Buch in die Hand genommen habe. Ich war immer sehr abgeneigt es zu lesen bzw. dachte immer das es nix für mich ist. Jetzt nach dem ich es gelesen habe, ärgere ich mich darüber, weil das Buch es nicht verdient hatte, so lange auf dem SuB zu versauern. Neben den Gedanken, dass das Buch nichts für mich ist, hat mich die Farbe des Covers doch sehr auf Distanz gehalten. Ich steh einfach nicht auf Neongelb oder jede ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Die Namen der Toten
    Woodwoman

    Woodwoman

    10. January 2013 um 16:04 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Eigentlich ist es nicht meine Art Bücher abzubrechen, aber dieses hier halte keine Seite länger aus. Nach lediglich 62 Seiten habe ich das Buch zur Seite gelegt und ich habe auch nicht vor es irgendwann weiter zu lesen. Glenn Coopers Stil bricht mich überhaupt nicht an u.a. weil er zu viele uninteressante Details beschreibt. Jedes Kapitel befasst sich mit einem neuen Buchcharakter, hauptsächlich Opfer. Aber wie Cooper vom Jahre 2009 plötzlich zu Churchill im Jahre 1947 kommt, ist mir ein Rätsel. Möglicherweise klärt sich das ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Die Namen der Toten
    simonfun

    simonfun

    04. February 2012 um 19:18 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Der Roman beschreibt ein paar demoralisierte Menschen, die einfach nur ein bisschen Lebensglück erleben wollen. Dass sie dabei so einiges falsch machen, dürfte klar sein. Die Handlung spielt in drei Zeitperioden und sie sind gut angekündigt, sodass der Kopffilm durchgängig erhalten bleibt. Der Schreibstil ist gut und flüssig. Das Ende hinterließ gar nicht mal so viele offene Fragen, sondern war eher deprimierend. Es gibt ähnliche Bücher über das Thema und dieses Buch darf sich ruhig im selben Regalfach aufhalten. Wie auch immer - ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Die Namen der Toten
    Psychovampirelady

    Psychovampirelady

    07. January 2012 um 12:01 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    HEUTE IST DER TAG; AN DEM DU STIRBST: Ein beispiellose Mordserie hält Nwe York in Atem. Die Opfer bekommen eine Postkarte und sind am nächsten Tag tot. Für FBI- Profiler Will Piper vollkommen unerklärlich: Die Toten hatten absolut keine Gemeinsamkeiten. Welcher perverse Srienkiller versetzt das ganze Land in Angst und Schrecken? Die Spur führt in die Vergangenheit. Und auf eine kleine Insel am anderen Ende der Welt. Wieder so ein Buch wo ich nicht wirklich weiß um was es geht.

  • Rezension zu "Der siebte Sohn" von Glenn Cooper

    Der siebte Sohn
    celynn

    celynn

    29. October 2011 um 11:06 Rezension zu "Der siebte Sohn" von Glenn Cooper

    Flüssig zu lesen, aber leider auch nicht sonderlich tiefgreifend. Anfangs dachte ich mir noch, dass ich mich vielleicht mit den Figuren anfreunden könnte, aber leider waren mir die Hauptfiguren im Endeffekt doch zu platt. Gelungen hingegen sind die Passagen, in welchen der Autor auf die Entstehung und Geschichte der ominösen Bibliothek eingeht, d.h. alle Abschnitte, die in der Vergangenheit spielen. Mit den dort anzutreffenden Cantwells, Shakespeare und Nostradamus war ich beim Lesen viel glücklicher als mit den eigentlichen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Die Namen der Toten
    Pichen13

    Pichen13

    29. September 2011 um 20:52 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Der Thriller "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper handelt von einer Reihe grausamer Serienmorde in New York. Das besondere daran ist jedoch, dass die Opfer vor ihrem Tod eine misteriöse Postkarte erhalten, die das Unheil ankündigt. Im Verlauf des Buches wird der Zusammenhang mit der Vergangenheit immer offensichtlicher. Durch das Hin- und Herspringen zwischen Gegenwart und Vergangenheit wird beim Leser zunächst große Verwirrung gestiftet, da anfangs noch nichts darauf hinweist, dass die Serienmorde etwas mit der Vergangenheit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Die Namen der Toten
    Kathey

    Kathey

    15. July 2011 um 15:19 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Inhalt/Klappentext:HEUTE IST DER TAG, AB DEM DU STIRBST. Eine beispiellose Mordserie hält New York in Atem. Die Opfer bekommen eine Postkarte und sind am nächsten Tag tot. Für FBI-Profiler Will Piper vollkommen unerklärlich: die Toten hatten absolut keine Gemeinsamkeiten. Welcher perverse Serienkiller versetzt das ganze Land in Angst und Schrecken? Die Spur führt in die Vergangenheit. Und auf eine kleine Insel am anderen Ende der Welt. Meine Meinung:Das Buch ist nicht nur ein Thriller sondern auch ein Kriminalroman. Im ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die zehnte Kammer" von Glenn Cooper

    Die zehnte Kammer
    Natasha

    Natasha

    02. July 2011 um 15:29 Rezension zu "Die zehnte Kammer" von Glenn Cooper

    Ein Thriller, der nicht ganz das gehalten hat, was ich mir versprochen hatte, mit einer guten Grundidee, die leider nicht optimal umgesetzt wurde. Als leichtes „Thriller-Häppchen“ zwischendurch kann man die Geschichte aber durchaus genießen.

  • Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Die Namen der Toten
    vormi

    vormi

    30. May 2011 um 20:41 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Glenn Cooper

    Das war mal ein unglaublich spannender Thriller. Der Profiler konnte einem ja schon fast leidtun. Er musste bei der Suche nach einem Serientäter ein Profil erstellen, bei dem es überhaupt keine Gemeinsamkeiten zwischen den Opfern gibt. Nur das sie alle an ihrem Todestag eine Postkarte bekommen. Sehr spannend, sehr zu empfehlen.

  • weitere