Glenn Kleier Jesa - Der letzte Tag

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(4)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Jesa - Der letzte Tag“ von Glenn Kleier

In der israelischen Wüste wird ein geheimes Forschungslabor zerstört. Den rauchenden Überresten entsteigt eine junge Frau, die sich als Tochter Gottes zu erkennen gibt. Religiöse Hysterie und blanke Furcht breiten sich aus. Wird Jesa die Menschheit retten - oder ist sie die Vorbotin des Jüngsten Gerichts?

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jesa - Der letzte Tag" von Glenn Kleier

    Jesa - Der letzte Tag
    simoneg

    simoneg

    16. June 2009 um 12:28

    "Im Namen des Vaters komme ich zu euch!" In der isralischen Wüste wird ein geheimes Forschungslabor zerstört. Den rauchenden Überresten entsteigt eine junge Frau. sie spricht fließend alle Sprachen der Welt und beginnt zu predigen: denn sie ist Jesa, die Tochter Gottes! Der Vatikan streitet ihren Anspruch ab. doch religiöse Hysterie und blanke Furcht breiten sich wie eine Feuersbrunst aus. Wird Jesa die Menschheit retten - oder ist sie die Vorbotin des Jüngsten Gerichts? Jesa ist eine faszinierende Figur. Doch wie sich sicher jeder vorstellen kann, löst der Gedanke, ein neuer Messias sei unter die Menschen gekommen, nicht unbedingt nur Freude aus. Vor allem dann nicht, wenn er bzw. in dem Fall sie, die Lügen, Intrigen, falschen Bekenntnisse, Machtansprüche usw., die im Namen Gottes (und zwar egal welches) fabriziert werden, anprangert und verlangt, die Schriften zu leben und nicht selbst so zu intepretieren, wie es den jeweiligen Oberhäuptern der Religionen am besten in den Kram paßt. Tolle Idee, sehr kritisch mit den heutigen Verhältnissen. Das Ende war mir allerdings irgendwie zu schmalzig.

    Mehr
  • Rezension zu "Jesa - Der letzte Tag" von Glenn Kleier

    Jesa - Der letzte Tag
    Geisterhoernchen

    Geisterhoernchen

    14. October 2008 um 16:03

    Mittelmäßiger Thriller