Gloria Ernst , Anne Rice Falsetto

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(7)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Falsetto“ von Gloria Ernst

Die fesselnde Geschichte eines gefeierten Sängers - und ein prachtvolles historisches Epos voll Sinnlichkeit und großer musikalischer Kraft!§§Venedig um 1750. Einst war Tonio ein bezaubernder Knabe mit wundervoller Stimme und vielversprechender Zukunft - bis er einer Intrige zum Opfer fiel, die ihn zum Ausgestoßenen und Kastraten degradierte. Als Sänger gelangt er schließlich zwar zu höchstem Ruhm, doch sein Herz lebt nur für die Rache ...

Ein etwas anderes Buch von Anne Rice aber genauso fesselnd wie Ihre Vampirchronik!!

— Lesesumm
Lesesumm

Stöbern in Historische Romane

Möge die Stunde kommen

Für mich war "Möge die Stunde kommen" besser als der Vorgängerband. Wer diese Familiensaga begonnen hat, kann nicht wieder aufhören....toll!

tinstamp

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Toller Historienschmöker aus Sicht der "einfachen Leute" - die Spannung blieb aber auf der Strecke!

kreszenz

Die Heilerin

Authentisch das harte Leben der ersten Siedler in Amerika. Der Preis für vermeintliche Religionsfreiheit und die Wirklichkeit in Amerika

eulenmama

Die schöne Insel

Schön erzählte exotische Geschichte.

Svensonsen

Marlenes Geheimnis

Ein bewegender Familienroman, der ein wichtiges Kapitel der deutsch-tschechischen Geschichte aufgreift.

ConnyKathsBooks

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Falsetto" von Gloria Ernst

    Falsetto
    libri

    libri

    09. November 2012 um 08:55

    Anne Rice - sie war lange Zeit eine meiner bevorzugter Autorinnen. Aber nach 2 in meinen Augen unlesbaren Büchern aus der Vampir-Chronik hab ich lange Zeit einen riesen grossen Bogen vor den Büchern gemacht, die noch in meinem SuB stehen. Falsetto hab ich nun im Rahmen meiner SuB-Leichen-Abbau Aktion gelesen ... UND bin eigentlich ziemlich begeistert. Tolle Geschichte, interessante Charaktere, toller Aufbau der Erzählstränge. Die inneren Kämpfe die Guido und Tonio mit sich und ihrer Situation austragen müssen, waren wirklich berührend und fesselnd.

    Mehr
  • Rezension zu "Falsetto" von Gloria Ernst

    Falsetto
    Dupsi

    Dupsi

    22. July 2010 um 17:21

    Tonio ist 15 als er einer Intrige zum Opfer fällt, die ihn zum Kastraten degradiert. Nun ist es ihm unmöglich, zu heiraten und das Erbe des hochangesehenen Hauses Treschi anzutreten. Um neben seiner Manneskraft nicht auch noch sein Leben zu verlieren, begibt er sich mit Hilfe Guido Maffeos, einem Kastraten, der allerdings seine Stimme verloren hat, nach Neapel und tut dort das, was ihm als einziges noch möglich ist: er lässt sich zum Sänger ausbilden. Doch trotz des Sinnentaumels in den er stürtzt, vergisst er niemals, was man ihm angetan hat. Er sinnt nach Rache. Dieses Buch ist ein Rausch für die Sinne. Es entführt uns in eine Welt aus Opern, Theatern, Bällen, Empfängen, Liebe und Leidenschaft, die keine Grenzen kennen. Die Beschreibungen sind detaillert, man fällt förnmlich hinein in das Italien des 18. Jahrhunderts. Obwohl mir das Buch sehr gefallen hat, bekommt es trotzdem nur 4 Sterne, weil ich mich mit den Charakteren nicht vollständig anfreunden konnte.

    Mehr