Neuer Beitrag

GordonAbel

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Fantasy-Liebhaber/innen,
ich möchte mit euch eine Leserunde zu meinem Erstling: »Der Wächterbund: Die Erben Vedgars« starten. Es ist ein High Fantasy-Roman mit einem Einschlag Dark-Fantasy. Bisher konnte ich einige Exemplare unters lesehungrige Volk bringen, aber leider mangelt es noch an Rezensionen. Deswegen würde ich mich im Anschluss an die Leserunde sehr über öffentliches Feedback freuen.
Der Umfang des Werkes beträgt ca. 440 Seiten und die Leserunden-Exemplare würde ich im gewünschten Ebook-Format verschicken.

Worum geht es?
Die Zeit des Friedens neigt sich dem Ende zu und tagtäglich kommt es zu neuen Überfällen in der Scherbenwüste. Gerüchten zufolge stecken die wilden Stämme der Farkhei dahinter.
Jayden hat nie einen Fuß in die Scherbenwüste gesetzt oder je einen Farkhei zu Gesicht bekommen, denn für sie zählt nur eine Sache - den Namen ihrer Familie nach all den Jahren reinzuwaschen. Nachdem sie die Ausbildung zur Wächterin abschließt, wird sie Teil einer geheimen Mission, um den drohenden Krieg abzuwenden.
Kurz darauf wird ihr jüngerer Bruder Jake von einer grässlichen Vision heimgesucht, die ihm den Tod seiner Geschwister und den Untergang des Wächterbundes zeigt. Getrennt voneinander begeben sich die Geschwister auf eine Reise, um ihre Welt vor dem Schlimmsten zu bewahren.

Interesse, aber noch nicht überzeugt?

Hier geht es zu einer Leseprobe der ersten drei Kapitel. Hiernach konnte ich dich hoffentlich überzeugen. https://www.docdroid.net/t4OXcZd/leseprobe-erben-vedgars.pdf.html#page=3

Eckdaten der Leserunde:
Die Leserunde würde ich gerne um den 14.12. starten und einen Monat laufen lassen.
Ich bin beruflich etwas eingespannt, werde aber jeden Tag mindestens einmal vorbeischauen und mich euren Kritiken und Fragen stellen - außer an den Feiertagen, die gehören ganz der Familie.

Vielen Dank und ich freue mich auf euch.

Autor: Gordon Abel
Buch: Der Wächterbund: Die Erben Vedgars

FraeuleinMotte

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallöchen lieber Gordon Abel,

Ich liiiiiiiebe Bücher - eigentlich fast jeden Genres, aber besonders gern lese ich unter Anderem im Bereich Fantasy - und ich finde es toll, mich gemeinsam mit anderen über Bücher, deren Inhalte, Charaktere und Plots auszutauschen. Ein Buch zu lesen ist toll - sich mit gemeinsam in einer Geschichte zu verlieren noch toller. Grade die Fantasy-Welt hat so viel zu bieten und ich bin gespannt, in welche fernen und fremden Lande uns dieses Buch führen wird.

"Der Wächterbund" klingt super spannend und interessant. Wie ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Sehr sehr gerne würde ich Teil der Leserunde werden und gemeinsam mit Jayden und Jake auf die Reise gehen!

Was ich biete: eifrige Diskussionen, Anmerkungen, Kritik und Lob. Und ich rezensiere für mein Leben gerne!

In freudiger Erwartung eines neuen Abenteuers,
Roxanne

manuk23

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Klingt sehr interessant da bewerbe ich mich gerne für ein E-Pub :)

Beiträge danach
11 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

annlu

vor 8 Monaten

Kapitel 10 - 16
Beitrag einblenden

Nachdem ich diese Woche nicht so viel Zeit zum Lesen hatte, bin ich erst bis einschließlich Kapitel 13 gekommen, möchte aber bis hierher noch einmal ein Statement abgeben:
Ich fand die Kapitel besser verständlich, als die ersten. Eigentlich hatte ich nur zuletzt ein paar Probelme. Zum einen bei der Ankunft in der Forkei Stadt. Das Gespräch wird dort ja in einer anderen Sprache mit Übersetzung geführt. Dass dann aber auch alle Personen mit mehreren Bezeichnungen versehen wurden (mit Namen, Beschreibungen des Aussehens oder ihrer Position), hat es sehr verwirrend für mich gemacht.
Dann war das Gespräch im Zelt zwischen Luqien und Garvos (vor der Musik) nicht so ganz logisch für mich, da sie recht viel rumalbern und ich mir ein tiefgehenderes Gespräch erwartet hätte.
Die Rechtschreibfehler wurden hier weniger, sind aber immer noch da.
Überrascht hat mich, dass Jake doch recht schnell zu seinen Geschwistern geht und nicht nur ihnen von den seltsamen Träumen erzählt. Auch hätte ich die Auflösung des Geheimnisses, warum Jayden so interessant für Luqien sein soll nicht so bald erwartet und war hier auch positiv überrascht.

annlu

vor 8 Monaten

Kapitel 10 - 16
Beitrag einblenden

Habe jetzt die anderen Kapitel des Abschnitts auch gelesen. Die haben mir richtig gut gefallen. Ich bekam noch ein paar Informationen, die mir noch gefehlt haben - so wurde das Ritual des Bades konkreter und auch die Situation der Erde. Ich hatte mich ja gefragt, wie Jake auf einmal im ehemaligen Europa sein kann, wenn die Erde zerstört wurde. Habe etwas auf die Erkärung warten müssen, aber hier steht nun, dass die Erde (da erst vor kurzem übernommen) noch existiert - wenn auch anders als zuvor.
Auch das geschärfte Wahrnehmen der Träume fand ich gut. Da hatte ich fast den Eindruck, dass die Träume eine Warnung sein sollen und nicht mal so sehr ein Angriff. Aber ganz sicher bin ich mir da noch nicht.

GordonAbel

vor 8 Monaten

Kapitel 10 - 16
Beitrag einblenden

Das ist sehr erfreuliches Feedback nach dem durchwachsenen Eindruck der ersten Kapitel.
Hattest du speziell bei dem Einzug in die Farkhei-Stadt den Eindruck, dass dich die ganzen Namen/Bezeichnungen aus der Geschichte rausreißen, weil es zu verwirrend ist?

annlu

vor 8 Monaten

Kapitel 10 - 16
Beitrag einblenden
@GordonAbel

Ja, speziell da. Weil einfach viele Akteure mit dabei waren. Z.B. hieß es öfters "der Henker" und ich wusste dann nie wer gemeint ist. Alle anderen bekamen auch mehrere Bezeichnungen und so wurden es viele auf einmal.
In den nachfolgenden Kapiteln ist das ja auch so, aber da hatte ich dann alle irgendwie zugeordnet.

annlu

vor 8 Monaten

Kapitel 17 - 24
Beitrag einblenden

Der Abschnitt war wieder sehr lang, sodass eine Menge passiert ist.
Gut gefallen haben mir hier die Abschnitte, bei denen wieder einiges aus der Vergangenheit geklärt wird. So habe ich lange auf eine Erklärung zu Jon Summer gewartet. Besser noch war die Erzählung Jaydens über die Ereignisse in ihrer Kindheit.
Nun haben wir also Krieg... das letzte Kapitel mit den Erklärungen zur Verteidigung Vedgars fand ich zu lang und da hat mir ein bisschen die Action gefehlt. Dafür war das vorige zu Jake umso interessanter. Auch wenn ich über den Ausgang - dass der Sänger, den ich sehr interessant fand, Xylan ist, nicht so ganz glücklich war.

Gestolpert bin ich über einige Kleinigkeiten: ein mal wird vorher so getan, als müssten Jayden und ihre Begleiter schnell weiter. Dann startet ein Kapitel mit den Worten "die Tage im Tal der Schwerter" - ich hatte es nicht so verstanden, als wäre hier eine Rast gewesen, sondern als wären sie so schnell wie möglich weitergezogen. Dann waren da bei den Solani plötzlich Späher bei ihnen, von denen ich nicht verstanden habe, wo die auf einmal hergekommen sind. Bei Jakes Abschnitt war es zweimal der Ausdruck "vernahm" der für mich nicht gepasst hat, weil der sich auf die Akustik bezieht und hier eher wahrnahm (im Sinne von sehen) gemeint war.

Aber zurück zur Erzählung. Wieder habe ich zwiegespaltene Gefühle, da mir ein paar Teile sehr gut gefallen haben (Nathans Teil der Geschichte, Jakes Diskussion mit dem Sänger, der Ausbruch des Krieges durch die Ereignisse im Khrull) und andere sich für mich nur hingezogen haben (neben dem letzten Kapitel hier auch einiges um die Erzählung Jaydens) und ich da auf mehr Handlung gehofft habe.

annlu

vor 8 Monaten

Kapitel 25 - 32
Beitrag einblenden

Das Ende war anders, als erwartet. Ich dachte erst, dass Jake nun seine Nemesis besiegen kann, als er durch Verrat in dessen Hände gerät. Dann hatte ich auf die Verhandlungen gehofft. Zwar ist der Krieg nun nicht in seiner ganzen Härte ausgetragen worden, aber verheerend wohl doch. Der Puppenspieler wurde zwar besiegt. Aber Jakes Tod fand ich in dieser Konstellation sehr schlimm - Jayden wird sich das wohl nie verzeihen können.
Der Schluss kam dann auch sehr abrupt für mich. So haben wir zwar erfahren, dass Luqien wohl sterben wird und Jayden überleben wird - mich hätte aber noch interessiert, was nun aus dem Kampf wurde, wer als Sieger hervorgegangen ist und ob nun eine neue Weltordnung entsteht.
Das letzte Kapitel ist eher ein Anhang - ich hätte das gerne früher gewusst, dass hier einige Erklärungen stehen. Vielleicht hätte das einige verwirrendere Parts klären können.

annlu

vor 8 Monaten

Gesamteindrücke und Rezensionen

Danke, dass ich das Buch lesen durfte!
Meine Rezension (auch auf amazon.de):
https://www.lovelybooks.de/autor/Gordon-Abel/Der-W%C3%A4chterbund-Die-Erben-Vedgars-1400544884-w/rezension/1408756223/1408756360/

Neuer Beitrag