Gosho Aoyama Detektiv Conan 63

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Detektiv Conan 63“ von Gosho Aoyama

Conan ist vorübergehend wieder zu Shinichi geworden, doch die Wirkung der experimentellen Medizin ist höchst unzuverlässig! Obwohl er also gut daran täte abzutauchen, bevor er sich vor Ran & Co. zurückverwandelt und damit alles auffliegt, will es das Schicksal so, dass sie auf der Rückfahrt über einen höchst mysteriösen Mordfall stolpern! Auch ansonsten hagelt es knifflige Fälle: Mord im Dreh-Sushi-Restaurant, die Suche nach Japans Super-Kojima und die Legende von der silberweißen Rennfahrer-Hexe!

SUPER!!!!!!!!!!!!!!! Wie immer.♥

— thiefladyXmysteriousKatha
thiefladyXmysteriousKatha

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension: Detektiv Conan Band 63

    Detektiv Conan 63
    Hikari

    Hikari

    20. October 2013 um 19:26

    Der 63. Band schließt an den 62. an und für zumindest den Abschluss des Falles haben wir noch Shinichi bei uns, bevor er wieder zu Conan wird. Seufz. Der Fall wird leider auch recht schnell beendet, sodass es im Alltag weiter geht. Dieser wird gleich mit 2 Fällen mit den Detective Boys eingeleitet. Zuerst in einem japanischen Restaurant, dann gehört Gentas Vater zu den Verdächtigen eines Mordfalles. Beides sind ganz vergnügliche Fälle, die aber keine großen Besonderheiten oder neuen Erkenntnisse bringen. Den Abschluss des Bandes bildet wieder ein Rennauto - genauer gesagt der Mythos der "weißen Hexe", in die Kogoro, Ran und Conan hineingezogen werden. Die Auflösung des Falles ist sehr amüsant. Damit ist der Band auch in sich abgeschlossen. Insgesamt also ein solider Band, der ein paar nette Fälle beinhaltet, aber bis auf den Anfang mit Shinichi nichts wirklich weiter wichtiges für den roten Faden der Story.

    Mehr
  • Rezension zu "Conan 63" von Gosho Aoyama

    Detektiv Conan 63
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    02. October 2009 um 18:36

    Conan ist vorübergehend wieder zu Shinichi geworden, doch die Wirkung der experimentellen Medizin ist höchst unzuverlässig! Obwohl er also gut daran täte abzutauchen, bevor er sich vor Ran & Co. zurückverwandelt und damit alles auffliegt, will es das Schicksal so, dass sie auf der Rückfahrt über einen höchst mysteriösen Mordfall stolpern. Auch ansonsten hagelt es knifflige Fälle: Mord im Dreh-Sushi-Restaurant, die Suche nach Japans Super-Kojima und die Legende von der silberweißen Rennfahrer-Hexe.(amazon.de) Conan ist noch mal zu Shinichi geworden und das bringt natürlich wieder einmal Probleme mit sich. Er muss zum Beispiel aufpassen, dass ihn kaum jemand in der Öffentlichkeit sieht, da sonst die Organisation etwas ahnen könnte. Zwischen ihm und Ran knistert es in diesem Mangaeinmal gewaltig . "Sehr romantisch"♥ In einem anderen Fall muss Conan einen Mord zusammen mit den Detective Boys lösen, der sich in einem Sushirestaurant ereignet. ☺Auch sehr spannend. Der dritte Fall geht um eine Wettbewerb namens "Japans Super-Kojima!" an dem auch Gentas Vater teilnimmt. Der Veranstalter wird allerdings ermordet und Conan löst den Fall zusammen mit Takagi und Megure. Im letzten Fall des Bandes geht es um eine "Hexe" , die Straßenrennen fährt und dann immer auf mysteriöse Weise verschwindtet. Yammamura, Conan , Ran und Kogoro versuchen auch diesen Fall zu lösen. Meinung Alles in einem fand ich den Band wieder super spannend. Gosho Aoyama ist ein super Zeichner und ich kenne keine besseren Mangas als seine. 5 verdiente Sterne

    Mehr