Detektiv Conan - Band 1

von Gosho Aoyama 
4,5 Sterne bei178 Bewertungen
Detektiv Conan - Band 1
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

AberRushs avatar

Genau das was man erwartet. Witzig, toll gezeichnet und spannende Fälle.

lucnavis avatar

Ich liebe den Manga 😍

Alle 178 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Detektiv Conan - Band 1"

Der sechzehnjährige Oberschüler Shinichi Kudo ist ein großer Sherlock Holmes Fan und gefürchteter Verbrecher-Jäger. Als er auf einer heißen Spur überwältigt wird und ein mysteriöses Gift verabreicht bekommt, verwandelt er sich plötzlich. in ein Kind zurück!? Doch unter dem Namen Conan Edogawa lautet seine Mission jetzt: „Der Kampf gegen das Böse und das Erlangen alter Größe”. Detektiv Conan ist ein Krimi/Mystery-Manga der Extraklasse! Bestes Augen- und Hirnschmalzfutter ohne Altersbegrenzung!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783898853828
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:Egmont Manga
Erscheinungsdatum:15.10.2001

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne112
  • 4 Sterne45
  • 3 Sterne20
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MellisBuchlebens avatar
    MellisBuchlebenvor einem Jahr
    Für Krimi- und Thrillerliebhaber

    Kaum klingelte die Schulglocke, raste ich nach Hause, um meine Lieblings-Anime-Serie nicht zu verpassen: Detektiv Conan :-). Ich habe den Anime immer sehr gerne geschaut. Die Fälle sind sehr spannend und interessant aufgebaut, vor allem beim Ablauf der Taten hat sich der Autor der Manga-Reihe einiges einfallen lassen. Nachdem ich nun entdeckt habe, dass inzwischen 80 Bände der Manga-Reihe von Gosho Aoyama veröffentlicht wurden, musste ich mit Band 1 beginnen. Und was soll ich sagen? Die Manga-Reihe kann mich genauso begeistern wie die Anime-Serie. Die Handlung finde ich sehr spannend, und zwar sowohl der einzelnen Fälle mit den Rätseln etc. als auch der Hintergründe, wie Conan überhaupt dazu gekommen ist, die Fälle für Rans Vater zu lösen und wie sich das Ganze entwickelt. Hinzu kommt, dass ich den Zeichenstil - vor allem der Augen - wirklich toll finde. Ich kann die Reihe jedem empfehlen, der den Anime bereits kennt oder aber eine neue Manga-Reihe für sich entdecken möchte. Hierzu sollte man wissen, dass es bei den Fällen meistens um Mord geht und sie zum Teil sehr blutig sind. Es ist also eher nichts für ganz schwache Nerven, aber auf jeden Fall etwas für Krimi- und Thrillerliebhaber.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Shiori-chans avatar
    Shiori-chanvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Kombination aus Sherlok Holmes und einem Manga mit ganz viel mystery und krimi, aber auch romance! Einfach nur der Hammer!
    Vom Oberschüler zum Grundschüler, aber immer noch ein Meisterdetektiv

    Den ersten Band hier habe ich schon vor einigen Jahren gelesen, jetzt aber, da ich die Reihe vervollständigen will, wieder herausgeholt. Detektiv Conan war einer meiner ersten Mangas die ich damals gelesen habe und er hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich liebe Detektivgeschichten und ich Liebe Mangas, also was gäbe es besseres als eine Kombination davon!

    Im Vergleich zu den neueren Bänden (momentan 91 in Deutschland) ist der Zeichenstil noch etwas einfacher und nicht ganz so detailreich, aber dennoch gefällt er mir gut. Zudem fällt auf das DC im Vergleich zu den meisten andere Mangas sehr viel Schrift hat. Es gibt viel zu lesen aber das stört überhaupt nicht, da es so viel hilfreicher ist die Gedankengänge von Shinichi/Conan zu verfolgen und die Lösung des Falles zu verstehen.

    Nachdem Shinichi Kudo (16, Oberschüler) von den Männern in Schwarz geschrumpft wurde, zieht er als kleiner Junge Namens Conan Edogawa bei seiner Schulfreundin Ran Mori ein. Außer Professor Agasa, Shinichis Nachbar und langer Freund der Familie Kudo, weiß keiner das Shinichi Conan ist, um keinen in Gefahr zu bringen. Rans Vater ist Privatdetektiv (mehr schlecht als recht) und so versucht Conan etwas über die mysteriösen Männer in Schwarz herauszufinden. Unterdessen geht er wieder zur Grundschule und Hilft Detektiv Kogoro Mori beim lösen seiner Fälle. Natürlich ohne das es jemand mitbekommt.  

    Im ersten Band geht es gleich mit 9 Fällen los, die bis zum Ende gelöst werden. Alles beginnt natürlich mit dem Fall, bei dem er geschrumpft wurde. Generell bestehen diese Bände aus viele verschiedene Fäll die manchmal mehr, aber manchmal auch weniger mit der Hauptgeschichte zu tun haben. Das macht aber den Fällen die nicht zum Roten Faden gehören keinen abstrich, denn jeder von ihnen ist einzigartig und spannend.

    Am Ende jedes Bandes gibt es auch noch „Gosho Aoyamas kleines Lexikon der Meisterdetektive“. Dabei stellt er immer einen Meisterdetektiv aus einem Buch vor. In diesem ersten Band ist es kein andere als Sherlock Holmes!

     

    Fazit:

    Ein grandioser Manga mit ganz viel detektivischem Spürsinn. Ein Muss für alle Sherlock Fans und welche die es noch werden wollen.

    Einer meiner Absoluten Lieblinge.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Biankas_Buecherkistes avatar
    Biankas_Buecherkistevor 3 Jahren
    Traum <3


    Wir erleben Shinichi Kudo als einen großen Sherlock Holmes Fan. Des Weiteren ist er ein Meisterdetektiv der Extraklasse. Er hat schon so manch einen kniffligen Fall gelöst und war damit stets eine große Hilfe für die Polizei.

    Detektiv Conan ist als Manga aber auch als Anime Serie sehr erfolgreich. Und das auch nach Jahren noch. Früher gehörte die tägliche Folge zum Nachmittagsprogramm nach der Schule. Man konnte sich nicht der Macht von Conan entziehen.

    In der Geschichte geht es um Kudo der zu einem Kleinkind gestrumpft wird, von den sogenannten Männern in Schwarz. Einer Geheimen Organisation für die das Verbrechen und Morden an erster Stelle steht. Nach dem man Kudo seinen Körper genommen hat, kommt er bei Ran Mori, seiner Freundin, unter. Und das in der Gestalt von Conan Edogawa. Eine spannende Zeit vergeht und Conan bestritt so manch ein Abenteuer und das nicht nur mit Herr Mori, Ran’s Vater, sondern auch den Detektiv Boys, drei Freunde aus seiner Klasse die ganz schön neugierig sind. Die Abenteuer in den ersten zwei Bänden sind spannend und verheißen auf mehr. Und das mehr ist wörtlich zu nehmen, denn es warten noch über 80 weitere Bände. Außerdem gibt es noch extra Mangas mit neuen Geschichten. Man bleibt also nicht so lange auf dem Trocken wenn man mal was zu Ende gelesen hat.

    Ich konnte nicht aufhören und habe die Manga-Reihe nun neu entdeckt für mich. Habe im Moment die ersten 20 Bände bei mir liegen und bin immer mal wieder dabei einen Band zu lesen und zu verschlingen.

    Der Zeichenstil ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich an die Figuren und an das von hinten lesen. Die Anfänge von Conan sind spannend gezeichnet und verleiten zum weiterschmökern.

    Wer sich nicht sicher ist ob die Manga-Reihe was für einen ist, dem würde ich eine Leseprobe empfehlen. Damit ist man immer noch auf der sicheren Seite.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sternenstaubfees avatar
    Sternenstaubfeevor 3 Jahren
    Kleiner Detektiv ganz groß

    Der 16-jährige Shinichi Kudo ist Oberschüler und erfolgreicher Detektiv. Doch auf einer seiner Verfolgungsjagden geht etwas schief. Ihm wird ein Gift verabreicht, und plötzlich schrumpft Shinichi und steckt fest in dem Körper eines 6-Jährigen! Nun braucht er ganz dringend ein Gegengift, aber bis dahin hat er noch einige Fälle zu lösen.

    Mein Leseeindruck:

    Dieses war mein erster Manga. Ich wollte einfach mal wissen, ob mir Mangas gefallen, und da ich Sherlock Holmes sehr mag, habe ich mich für "Conan" entschieden. Und ich muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. Es hat mir viel Spaß gemacht, diesen ersten Band zu lesen.

    Ich habe zwar keinerlei Vergleichsmöglichkeiten, aber mir hat der Zeichenstil sehr gefallen. Relativ einfach, aber doch aussagekräftig und ansprechend. Auch die Geschichte an sich hat mir sehr gefallen, und die Fälle waren spannend zu lesen.

    Ich werde sicherlich diese Reihe weiterverfolgen und bin gespannt, was Conan und seine Freundin Ran noch alles erleben werden!

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    Fleur91s avatar
    Fleur91vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Mein liebster Detektiv ist und bleibt der kleine Conan
    Mit Vergnügen gelesen...

    Ich war schon immer ein großer Fan der Serie und da ich mal wieder einen Manga lesen wollte, fiel mir die Wahl nicht schwer. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht den Manga zu lesen und am liebsten würde ich mir gleich den nächsten Band holen. In diesem ersten Band wird natürlich erzählt, wie es dazu kam, dass er geschrumpft ist und bei den Moris einzog. Außerdem werden zwei Fälle gelöst. Ich freu mich schon auf die weiteren Bände. Auf dem Kindle lassen sich Mangas übrigens sehr gut lesen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Es war mal wieder richtig schön, einen Manga zu lesen. Ich glaube dass Conan meine Leidenschaft für Krimis und Thriller damals entfacht hat.
    Conan Teil 1

    Detektiv Conan kennen sicherlich viele in meinem Alter oder jünger, bzw. diejenigen, die Kinder haben, denn Conan ist mit Abstand mein liebster Anime auf RTL2 gewesen. Nachdem ich, wie schon im Monatsrückblick erwähnt, Rin wieder auf die Idee gebracht hat, Mangas zu lesen, dachte ich mir, wieso nicht mit Conan beginnen? Es gibt viele Bände davon und ich liebe ja, wie auch viele von euch, das Sammeln von Bänden, Serien und Reihen.
    In Detektiv Conan geht es eigentlich um den Oberschüler Shinichi Kudo, der sehr viel mit der Polizei zusammenarbeitet und knifflige Rätsel um Verbrechen auflöst. Dass so etwas natürlich nicht jedem Schurken gefällt, wird einem schnell bewusst. Durch einen solchen wird Shinichi nun auch mit einem noch nicht so sehr erprobten Mittel vergiftet und findet sich als kleiner Junge wieder.
    Wie er nun die schwierigen Fälle und vor allem seinen eigenen lösen kann? Einfach reinlesen.




    Meine Meinung

    Ich fand den ersten Band Detektiv Conan unglaublich gut. Die Zeichnungen waren soo schön, oh. mein. Gott. Es war auch mal wieder etwas anderes für mich, einen Manga zu lesen, nach den vielen vielen Jahren, in denen ich das nicht getan habe. Viel kann ich natürlich nicht mehr verraten, da ich sonst zu tief in die Geschichte eindringe, aber die Zeichnungen waren echt gelungen und ich war überrascht, dass ein Band aus so vielen Kapiteln besteht. Ich dachte ein Band behandelt einen 'Fall'.  Das wars eigentlich auch schon und somit ist das hier eine Kurzrezension.

    Fazit
    Ich glaube, wenn man Conan als Anime mochte oder mag, ist der Manga definitiv einen Vesuch wert. Und wenn man nicht so gern liest, bleibn einem ja immerhin noch die Bilder. ;)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Prinzessins avatar
    Prinzessinvor 5 Jahren
    Achtung! Suchtgefahr - Detektiv Conan!

    Eindeutig süchtig machend und somit meine absolute Lieblingsanime bzw. Lieblingsmangaserie :) Shinichi schrumpft zu einem Jungen im Grundschulalter weil er seine Nase zutief in etwas hineinsteckte. Er ist hochintelligent und weis immer eine Lösung zu jedem Fall. Selbst bei Fällen die unlösbar scheinen ist Shinichi alias Detektiv Conan der, der alles durchschaut. Diese Storys machen Lust selbst mit zu rätseln wer wohl der Mörder war und weshalb, häufig täuscht man sich den Conan sieht das alles aus einem anderen Blickwinkel. Ich muss sagen, selbst für Erwachsene sind diese Geschichten sehr unterhaltsam ;) vorallem für Leute die Tatort oder generell Krimis lieben. Hier kommt Detektiv Conan!!! EIN MUSS

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Dubhes avatar
    Dubhevor 6 Jahren
    Rezension zu "Detektiv Conan. Bd.1" von Gosho Aoyama

    Shinichi Kudo ist zwar erst 16, doch er wird schon überall im Land als der große Oberschülerdetektiv gefeiert.
    Natürlich steigt ihm sein Ruhm zwar etwas zum Kopf, allerdings wollte er an diesem Nachmittag einfach nur ein Versprechen halten, dass er seiner Kindheitsfreundin Ran gegeben hat.
    So gehen sie in einen Vergnügungspark, allerdings scheinen die Mordfälle ihn zu verfolgen, denn auf der Achterbahn wird eine Frau ermordet!
    Der Fall ist schnell gelöst und obwohl zwei verdächtig aussehende Männer mitgefahren sind, waren sie es nicht.
    Nun, am Ende des Tages als Shinichi mit Ran nach Hause gehen will, sieht er die zwei Männer in Schwarz wieder und so rennt er ihnen schnell hinterher, denn sie sehen so aus, als hätten sie etwas zu verbergen.
    Ran lässt er einfach nur stehen, allerdings stellt sich dann heraus, dass er das nicht hätte tun sollen, denn er wird entdeckt und niedergeschlagen. Einer der beiden Männer macht den Vorschlag, ihn mit einer noch nicht getesteten Todestablette der Organisation zu töten und so kommt es, dass er sie verabreicht bekommt.
    Doch nicht einmal die Männer in Schwarz hätten erraten können, was mit Shinichi passiert, denn als er wieder zu Bewusstsein kommt, sind die beiden schon längst verschwunden und er ist im Körper eines Grundschülers!
    Eine Zeitreise, oder ist sein Körper geschrumpft?
    Auf jeden Fall möchte er seinen alten Körper zurück und diese geheimnisvolle Organisation stürzen, doch wird ihm das als kleiner Junge gelingen?
    .
    Einfach genial!
    Seit der erste Seite bin ich gepackt von Shinichi Kudo alias Edogawa Conan, der als kleiner Junge mit dem Geist eines Teenagers jede Menge Fälle löst und auch hinter der Organisation her ist.
    Auf jeden Fall hat diese Geschichte nichts mit Fantasy zu tun, auch nicht mit Science-Fiction. Das einzig unerklärliche ist eben diese Droge, durch die er schrumpft, aber das war es auch schon.
    Er selbst ist zwar nicht in allen Punkten sympathisch, allerdings wer ist schon perfekt?
    Er ist eben etwas naiv, wenn es um Mädchen, insbesondere Ran geht, aber als kleiner Junge macht er nicht ganz so viel Blödsin, wie in seiner wahren Gestalt.
    Shinichi ist jedenfalls die Hauptperson und das ist auch gut so.
    Dieser Manga ist auf alle Fälle lesenswert und ich kann ihn eigentlich nur weiterempfehlen. Das einzige, was nicht gut daran ist, ist der etwas einfache Zeichenstil des Autors, doch sobald man in der Geschichte gefangen ist, kann man nicht mehr aufhören zu lesen.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Lady_in_Blacks avatar
    Lady_in_Blackvor 9 Jahren
    Rezension zu "Detektiv Conan - Band 1" von Gosho Aoyama

    Dieser Band hat mich damals gefesselt, und seitdem bin ich nicht mehr losgekommen von den Detektiv Conan Bänden. Die Figuren sind wirklich liebevoll gezeichnet, und die Idee ist wirklich gut. Gosho Aoyama entwickelt immer wieder interessante und spannende neue Fälle. Und immer ist ja die große Frage dabei, ob Conan irgendwann mal die schwarze Organisation besiegen wird. Wirklich eine tolle Manga-Reihe.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    thiefladyXmysteriousKathas avatar
    thiefladyXmysteriousKathavor 9 Jahren
    Rezension zu "Detektiv Conan - Band 1" von Gosho Aoyama

    Der sechzehnjährige Oberschüler Shinichi Kudo ist ein großer Sherlock Holmes Fan und gefürchteter Verbrecher-Jäger. Als er auf einer heißen Spur überwältigt wird und ein mysteriöses Gift verabreicht bekommt, verwandelt er sich plötzlich ... in ein Kind zurück!? Doch unter dem Namen Conan Edogawa lautet seine Mission jetzt: "Der Kampf gegen das Böse und das Erlangen alter Größe."
    Shinichi Kudo ist der Sherlock Holmes der Neuzeit. Zusammen mit seiner Freundin Ran Mori fährt er in einen Vergnügungspark, das Tropical Land, wo er einen Mordfall in der Geisterbahn lösen muss uns von zwei mysteriösen Männern in schwarz niedergeschlagen wird. Sie verabreichen ihm ein Gift, dass ihn eigentlich umbringen soll. Doch Shinichi schrumpft und sieht wieder aus wie mit 6 Jahren. Er quatiert sich bei Ran ein unter dem Decknamen Conan Edogawa und löst einen Kidnapping-Fall, außerdem den "Mord" and Youko Okinos Jugendfreund.
    ____________________________-
    Conan ist einfach der beste Manga aller Zeiten und es gibt wirklich nichts besseres.
    Viel Spaß beim lesen.(Ein gelungener Auftakt von Aoyama für eine riesen Story)^^
    Geliebt, gelesen und in allen (Medien-)Kanälen zuhause!

    Kommentieren0
    22
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Papa-Unze-Conans avatar
    ------   Achtung! Das ist keine Leserunde und es werden auch keine Bücher verlost! ------

    Dies ist eine Runde "Werwölfe von Düsterwald", wie bespielen dieses Mal das "Detektiv Conan"-Setting. 

    Also, begebt euch zusammen mit uns in die Welt des kleinen Superdetektiven! Anmeldung bitte über "Wer ist dabei?"!

    Papavero und Unzertrennlich werden diese Runde leiten und etwas zu den Wurzeln des Spiels zurückkehren. Keine Würfel, Keine Zufallsereignisse, keine Zombies, sondern einfach nur die bekanntesten Rollen!

    Lasst uns endlich der schwarzen Organisation das Handwerk legen!

    Anmeldeschluss: 14.06!

    !!! Starttermin: 16.06 !!!!

    Tag/Nachtwechsel ist immer zwischen 20 und 21 Uhr!


    Teilnehmer/Detektive

    1) Mitchel06  💀
    2) mysticcat   💀
    3) Kaytilein  💀
    4) Buchgeborene ✔️
    5) Nika89   💀
    6) Elfentroll   💀
    7) Sanjewel   💀
    8) Mareike91  💀
    9) Bleistiftmine  💀
    10) Knorke  ✔️
    11) LaLecture  ✔️
    12) AnnikaLeu 💀
    13) Chaos-deluxe   💀
    14) Traubenbär  💀
    15) Yuntuus  💀

    Rollen (noch im Spiel):

    Die Detektive (das Dorf):
    📌 Dorfbewohner (1)
    📌 Jäger ( 💀)
    📌 Heiler  (1)
    📌 Seherin ( 💀)
    📌 Lykantropin ( 💀 )
    📌 Beschwörerin ( 💀 )
    📌 Verlassenes Mädchen ( 💀)

    Die schwarze Organisation (die Werwölfe):
    🐺 Werwolf (1)
    🐺 Alptraumwolf ( 💀)
    🐺 Auserwählter ( 💀 )

    AUSGESCHIEDEN:

    AnnikaLeu (Jäger)
    Traubenbär (Alptraumwolf)
    Kaytilein (Verlassenes Mädchen)
    Mysticcat (Beschwörerin)
    Mareike91 (Seherin)
    Mitchel (Wolf)
    Chaos-deluxe (Lykantropin)
    Elfentroll (Dorfi)
    Nika (Dorfi)
    Bleistiftmine (Auserwählter)
    Sanjewel (Dorfi)
    Yuntuus (Dorfi)
    Moeriams avatar
    Letzter Beitrag von  Moeriamvor 4 Monaten
    Ich geb mir Mühe :)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks